die USA und die Gründer von Al Kaida – Gordon Duff

isra warerschienen bei politaia

von Gordon Duff und Press TV

Hochgestellte Quellen aus dem Geheimdiensten Amerikas sind von der jüngsten Politik Amerikas vollkommen entgeistert, insbesondere was Syrien anbelangt. Übereinstimmend ist man der Meinung, dass die Obama-Administration “völlig blind” operiert und ihre Sorgfaltspflicht verletzt.

Wichtige Politikberater, welche die neue russisch-iranische Allianz bekämpfen, verändern nun auf Anweisung Israels die Position der USA gegenüber Syriens fremdgesteuerter Aufstandsbewegung, die von drei Seiten gesponsert wird.
Der israelische Botschafter in Washington, der de facto als Sprecher des Weissen Hauses handelte, erklärte, warum die Obama-Administration nun ihre Unterstützung für die moderaten Kräfte zugunsten der Al-Kaida aufgegeben hat.

Die Jerusalem Post schreibt:

“’Die Achse Teheran-Damaskus-Beirut ist die größte Gefahr,’ sagt Michael Oren, der scheidende israelische Botschafter in den USA .

“Übeltäter (’Bad guys’), die vom Iran unterstützt werden sind schlimmer als Übeltäter, die nicht von der Islamischen Republik unterstützt werden.… Wir hatten diese Position vor dem Ausbruch der Kriegshandlungen in Syrien. Und auch nach dem Ausbruch der Kriegshandlungen wollen wir weiter, dass Assad gehen muss.”

Das wäre sogar der Fall, wenn die anderen Übeltäter mit Al-Kaida verbündet wären, sagte Oren.

Tatsache ist, dass die Milizen der Al-Kaida nun aktiv die Vernichtung der moderaten Rebellenfraktionen betreiben, die gegen Assad kämpfen. Das geschieht mittlerweile ganz klar mit israelischer Unterstützung. Das heißt, dass noch eine weitere Achse existiert: Die Achse Tel Aviv, Al Kaida und die Globalistenkabale aus Neocons, Zionisten und Finanzkriminellen.

Sie wird auf jedem Schritt ihres Weges von den gleichgeschalteten Medien und den Regierungen unterstützt, die sie gekauft oder erpresst hat.

Wikipedia behauptet, dass Al-Kaida von Osama bin Laden während der späten 1980er Jahre gegründet wurde, während er sich in Peschawar aufhielt. Das ist eine abscheuliche Erfindung.

WEITERLESEN bei politaia

9 Gedanken zu „die USA und die Gründer von Al Kaida – Gordon Duff

  1. Sorgfaltspflicht der USA? Sorfältig waren und sind DIE schon, das haben diese Bombendemokraten nie vernachlässigt!
    Zuerst haben DIE auf dem neuen Kontinent die Indianer fast ausgerottet,dann mit ihrer Königin von England Indien und Afrika überfallen, dann einen fürchterlichen Bürgerkrieg gegen die Südstaaten zu ihrer Versklavung geführt, dann spätestens ab 1916 haben DIE begonnen sorgfältig die Menschheit auf allen Kontinenten auszurotten und dafür Atombomben eingesetzt! Der Tag würde nicht reichen um all DEREN Verbrechen niederzuschreiben!
    Wie vor. „HOCHGESTELLTE QUELLEN…“ So ein Unfug! DIE lechzen zum Einsatz grausamster Waffen!!!

  2. Bitte nicht alles glauben!!! Gordon Duff schreibt 50% Wahrheit, 50% Lügen. Google selbst über ihn: Vietnam Veteran, Karriere im internationalen Bankgeschäft zusammen mit so unterschiedlichen Bereichen wie Beratung über Aufstandsbekämpfung, Überwachungstechnologien, Intelligenz Analyse-, Verteidigungs-Technologien oder der als Diplomat und UN eingeschlossen „besondere Berater.“ Vieles mehr

    Duff ist derzeit auf den Brettern des Adamus-Gruppe, einem der weltweit größten Energie-und Technologie-Unternehmen von einem privaten Finanzinstitut die Teilnahme an der Federal Reserve Bank Gruppe.

    Sein jüngstes Projekt passt fortschrittlicher militärischer Technologien, um Tier-und Landmanagement in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, USAID und International Wildlife Federation.

  3. …Tier-und Landmanagement in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, USAID und International Wildlife Federation

    na, spätestens dann ist wohl gesteigerte Vorsicht geboten.
    Was mir der ARtikel genau sagen soll, ist mir nicht klar.
    „Ein Meer von Lügen“, scheint die schon bekannte Quintessenz zu sein.
    AlQ war schon immer eine Art Schimäre. Die USA fütterten „Islamisten“ rund um die SU inkl. Afghanistan, mit Ziel und Erfolg der Schwächung der SU. Einer der Anführer war Bin-L. Ob der tatsächlcih offen mit USA zusammengearbeitet hat? Er soll es mal bestritten haben, dh vllt war deren Unterstützung auch verdeckt. Seine Kämpfer flogen rein und raus, und um Ordnung reinzukriegen, machte man eine (Namens)Liste. Diese Liste ist (war) „AlQ“. Eine Weltterrororganisation mit Anführer (BinL oder sonst jmd) hat es nie gegeben.
    Wohl aber hat sich USA solcher mehr ode rweniger lokaler Gesellschaften immer gern bedient, mal als Handwerkszeug, mal als Feind (Libyen, Syrien ./. Afghanistan, Mali).
    Dass Israel ein Interesse hat, die starken Staaten im Nahen Osten zu beseitigen, scheint klar. Orens „gefährliche“ Achse stimmt überein mit der Kriegsliste der USA (Gen. Wesley Clark). wieso Israel ein Interesse haben soll, immer näher um sich herum solche Menschen bzw. Menschen- u. sicher auch gern Judenfresser wie die sog. „AlQ“ zu plazieren, ist mir ein Rätsel. Immer noch habe ich die leise Befürchtung, dass jmd im nahen Osten einen 3. WK, wenn nicht gleich den Weltuntergang, inszenieren möchte.
    Die merkwürdigen Risse in den US-Machtstrukturen kommen als Rätsel hinzu.
    Wirklich neues sagt der Artikel nicht. Eher formuliert er um die Rätsel herum. Für meine Begriffe.

  4. Oder nur Propaganda, absichtlich, bezahlte Terroristen, die Gräber zerstören sollen, aber dann, muss die USA Syrien angreifen, weil die Terroristen jüdische Gräber zerstören. Somit müssen sie die Terroristen bomben nicht das Volk und Syrien. Für mich ist der Link nicht glaubhaft. Ich kann nicht erkennen, dass es jüdische Gräber sind, kennt ihr das? Oder sind es einfach sehr alte Gräber?

  5. „reportedly“. Nun ja, das ist es ja. Wer kann die Berichte überprüfen. Unglaubhaft wär´s nicht, eher zu erwarten. Die zerstören, töten, vergewaltigen und fressen eben alles, was sie nicht für gottgefällig halten. Kirchen, menschen, warum nicht Gräber.
    Um so seltsamer die offizielle jüdische (zB Graumann) bzw. israelische haltung (Aipac, Peres, Bennie) pro „Rebellen“, bzw. passt insoweit ins eigenartige Bild – hier mal kein Aufschrei über antisemitische entsetzlichkeiten. Hieße überspitzt: Unsere Nazis dürfen. Rätselhaft. Ws kann man sich davon versprechen, wenn (ohnehin antisemitische) Kannibalen Herren über Syrien werden? Ich begreife da was nicht.
    P. S. Mit „Meer aus Lügen“ meinte ich natürlich nicht den Artikel selbst, Entschuldigung, wenn das so angekommen wär. Nur: dass wir in einem Meer aus Lügen schwimmen, ist mir etwas zu wenig Erkenntnis aus dem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.