Syrien: Armee findet Giftgas in Rebellen-Tunnels

Normaldruckmaske Typ Auer 3S mit eingebauter Maskenbrille auf Prüfkopf - Bild: Wikipedia
Normaldruckmaske Typ Auer 3S mit eingebauter Maskenbrille auf Prüfkopf – Bild: Wikipedia

erschienen bei RT

Übersetzung John Schacher

Soldaten der Syrisch-Arabischen Armee haben chemische Kampfstoffe vorgefunden, als sie in Rebellen-Tunnels in Jobar, einer Vorstadt von Damaskus eindrangen, berichtet das syrische Staatsfernsehen und fügt hinzu, dass bei einigen der Soldaten dann Atembeschwerden einsetzten.

Soldaten betraten die Terroristen-Tunnels und stiessen auf Chemiekalien,“ berichtet das Staatsfernsehen auf Basis einer „bekannten Quelle“. „In einigen Fällen begannen die Soldaten beim Betreten von Jobar zu ersticken.“

„Ambulanzwagen kamen, um die Leute mit Erstickungsanfällen zu retten“,
fügte die Quelle hinzu.

Zum Zeitpunkt der Vorkommnisse waren die Armeeeinheiten gerade dabei, den Sturm auf die als Terroristenhauptquartier eingeschätzte Vorstadt zu eröffnen, berichtet Reuters.

WEITERLESEN bei RT

————————————————————

Gasmasken-Lieferung für Assad-Gegner abgefangen?

————————————————————

US readies possible missile strike against Syria – report

zu Deutsch in etwa:

Amerika bereitet mögliches Eingreifen in Syrien vor

10 Gedanken zu „Syrien: Armee findet Giftgas in Rebellen-Tunnels

  1. Da die Giftgasfiktion und Brutkastenlüge ala` Irak nicht mehr reicht, um die Völker über die Wahrheit dieses Angriffskrieges hinweg zu täuschen, wird nun ernsthaft Chemie eingesetzt und Kinder damit ermordet, um endlich das große ersehnte Blutvergießen in Syrien herbei zu beschwören.

    Wer die Kriegstrommler von Zeit-Online, Süddeutsche und Welt betrachtet, kann nur noch kotzen.

    Der verbrecherischen Berichterstattung der ARD nimmt Hartmut Bayerl von „Hinter der Fichte“ sich ja dankenswerter Weise mit scharfzüngiger Klarheit und Feder an.

    Und es wird immer klarer, dass die schlimmsten Kriegshetzer und Brandstifter hier in Deutschland in den großen Redaktionsstuben sitzen. Diesen Nichtmenschen läuft bei der Betrachtung der ermordeten syrischen Kinder sicherlich Blut statt Tränen aus den Augen.

  2. Anna meldet es auch soeben. In Dzhobare hätte die SAA ein komplettes Labor mit großen Mengen an Chemiekalien gefunden. Der Vorstoß der SAA verlief offenbar so schnell, das die Terroristen nicht mehr dazu kamen, das Gas auch einzusetzen – obwohl die Terroristen schon die diesbezüglichen Opfer ins Netz gestellt hatten. Die Lüge zerplatzt.

  3. Mir reichts, endgültig, sonst drehe ich noch durch. Immer dieses Spiel, dasselbe wie im Irak. Danach wenn es vorbei ist, also Syrien vielleicht zerschlagen ist wie Irak oder Libyen, sagen diese Kriegstreiber: es gab keinen Giftgasanschlag. Hinterher….. doch es kann zu spät sein, wie in Libyen, die Menschen dort werden umgebracht. Die Kriegstreiber plus die Medienhuren haben ihr Ziel erreicht. Weil wir ihre Lügen schweigend angenommen haben.
    Wie immer geht es dann zum nächsten Krieg. Es gibt nichts anders als Krieg, Anschlag, Terror, Spionieren, Einschüchtern, Warnungen, Unterdrückungen immer mit den Medien im Schlepptau. Wenn nur diese Medienhuren die Wahrheit darüber schreiben, nicht die Lügen der Kriegstreiber mitmachen, Kriegshetze betreiben, können diese Kriegstreiber keinen Krieg führen. Denken diese Kriegsimperialisten, sie können allein auf der Welt leben ohne uns, es sieht so aus, wir werden langsam abgeschlachtet, zuerst dort, danach bei uns. Wie lange sollen wir noch zuschauen???
    Kein Soldat soll mehr in den Krieg ziehen und für diese Kriegstreiber sterben. Diese Kriegsimperialisten machten sich nicht mal die Finger krumm, es ist echt zum kotzen. Schreibt Briefe an die Redaktionen, TV Nachrichten, an Politiker, schreibt hart, redet denen ins Gewissen, schickt Links und fragt. Es muss jetzt was geschehen, bevor es anfängt. Bitte!!!! Ich habe schon an Swisscom geschrieben, danach haben sie den Link weggemacht. Ich werde noch an das Schweizer TV schreiben, ich kochte vor Wut. Entschuldigung, ich kenne diese Menschen, mehr als 20 Jahre war ich dabei, zuerst für Palästina, Kurdistan, Libyen, Syrien, kannte früher sehr viele echte Flüchtlinge. Habe sie in der Freizeit betreut, gratis. Immer fragten sie mich: was haben wir euch gemacht, warum zerstört ihr uns, wir haben euch nie angegriffen, nicht mal mit Bomben.

  4. Das Außenministerium der Russischen Föderation hat dazu aufgefordert, auf die syrische Opposition Druck auszuüben, damit sie eine sichere Arbeit der internationalen Gutachter gewährleistet. Die Zone des chemischen Angriffs wird bisher von den illegalen Kämpfern der Opposition kontrolliert. Obwohl sie versprochen haben, die Sicherheit der UN-Inspektoren zu garantieren, fehlen vorläufig praktische Schritte dazu.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_08_24/Syrien-in-Erwartung-einer-chemischen-Analyse-3202/

    …muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was der britische Außenminister in diesem Zusammenhang sagte – Assad ließe die Inspektoren nicht an den Ort des Anschlags, obwohl diese nur 20 Minuten entfernt wären.

    Nun, es sieht jetzt so aus, als ob das Gebiet nicht mehr von den Terroristen kontrolliert würde. Ich bin gespannt.

  5. Danke Dref und Gerald, ich habe mich nun beruhigt. Die Links von euch sind hilfreich für meine Seele. Dann hoffen wir, aber wir müssen weiter kämpfen, immer wieder an diese Medien schreiben. Es ist im Moment Kriegshetze überall. Sie wollen uns den Krieg in Syrien schmackhaft machen. So darf es nicht kommen, niemals.
    Was sind wir, also das Volk vom Baby bis zum Greis, für die Politmenschen? Wir sind für diese Menschen nur Terroristen. Sie sehen in uns Terroristen, alles wird überwacht, registriert, auch die Windeln von Babys und ältere Leute werden im Flughafen kontrolliert. Das heisst, sie müssen die Windeln aufmachen und alles herzeigen, alles mit…… das ist in USA so. So weit sind die Politiker gekommen. In ihren Köpfen sehen sie uns nur noch als Terroristen, die bekämpft werden müssen. Und denken nicht mal, dass sie es selbst inszeniert haben.
    Warum werden wir jeden Tag mit Horrormeldungen, also nur Lügen von Terror und Kriegspropaganda überschüttet? Sie wollen uns Angst machen, damit wir nur noch wie Zombies herum laufen.

  6. Hier die Bilder, sie zeigen mehr: http://urs1798.wordpress.com/2013/08/24/sana-von-der-kriegstreiber-mafia-abgeschossen-giftgaseinsatz-durch-terroristen-in-jobar/
    hier auch: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.501166883304636.1073741898.112518362169492&type=1
    Auch das noch, die Al-Qaida droht die westliche „Helfer“ zu ermorden: http://breakingnews.sy/article_en.php?id=24023
    ich glaube, ich muss aufhören, ich vertrage nichts mehr. Dann bis später, mache Pause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.