Folter mit Tradition von Malmedy bis Abu Ghraib

gesehen bei lupo cattivo

Diese Dokumentation beweist ganz klar, daß es sich bei den Folterungen in Abu Ghraib und Guantanamo keineswegs um nicht autorisierte Übergriffe einzelner Personen, sondern um ein eiskalt geplantes System zur „Wahrheitsfindung“ handelt. Von Malmedy über Korea, Vietnam und alle anderen Kolonialkriege bis hin zu Abu Ghraib und Guantanamo immer wieder dieselben Methoden: schwarze Kapuzen, sensorische Deprivation, Scheinhinrichtungen, Drohung mit Sippenhaftung und brutalste Mißhandlungen bis zur Unterschrift unter frei erfundene „Geständnisse“.


.

Jetzt kann man sich auch vorstellen, wie Khalid Sheikh Mohammed (KSH) zum „Chefplaner“ von Al-DIAda und zum „9/11-Kronzeugen“ wurde, der sogar Pläne für einen angeblichen „islamistischen Atomangriff“ und eine Vielzahl weiterer Terrorakte „gestanden“ haben soll. Man hat ihn einfach so lange gefoltert, bis er sogar zugegeben hätte, daß seine Mutter ein Kohlrabi war. Allein die Tatsache, daß „KSH“ noch nicht einmal von der 9/11-Komission vernommen werden durfte, ist ein starkes Indiz, daß es nur so gewesen sein kann…
http://www.broeckers.com/scheichegal.htm
http://www.heise.de/tp/artikel/35/351…
http://www.spiegel.de/thema/chalid_sc…
http://karlweiss.twoday.net/stories/5…
http://karlweiss.twoday.net/stories/3…
NATO-Kriegsverbrechen in Libyen

Murat Kurnaz unschuldig in Guantanamo

KLARTEXT No.13 Prof. Dr. Michael Vogt – Zeitgeschichte
http://www.youtube.com/watch?v=bBnSMJ…
KLARTEXT No 24 Prof. Dr. Michael Vogt – Zeitgeschichte
http://www.youtube.com/watch?v=oBno9E…
Der Nürnberger Prozess – Recht oder Rache?
http://www.youtube.com/watch?v=fDTRYh…

7 Gedanken zu „Folter mit Tradition von Malmedy bis Abu Ghraib&8220;

  1. Satanisches Menschenopfer-Ritual??? Davon habe ich die letzten 2 Jahre öfter im Internet gelesen.

    Ich finde es komisch, dass es so was Grausames wie Folter heute noch gibt. Irgenein Strippenzieher und Perverser mit Macht erfreut sich sicher daran – sonst würde es nicht passieren. Ich dachte vor 9/11, dass wir da schon weiter wären.

    Geschichte wird überhaupt mit der Feder des Folterblutes geschrieben und wir werden gezwungen, den blutigen Lügenschinken zu g l a u b e n. Ekelhaft, verächtlich und Unrein ist das Ganze… durch und durch.

    Im Grunde ist das Ganze ist so derart verächtlich und man sollte wirklich schon aus Reaktion gar nichts mehr glauben.

    Was sind das für Kreaturen die nur auf die Welt kommen, um Grausamkeiten zu erfoltern und für nichts anderes???

    Eine durch Folterblut geschriebene Geschichte braucht den Revisionismus, denn diese blutrünstige Geschichte darf nicht zum Dogma werden.

    Sagt NEIN zur erzwungenen Blut- und Foltergeschichte. Alles wird eines Tages anders bewiesen werden – oder ist es schon – nur wird nicht viel in den Dummbatzmedien darüber berichtet.

    Diese ekeligen Lügner – sind alle s c h u l d i g und schlimmer als das, was sie als verurteilungswürdig durch Folter vorgeschrieben haben (mit Blutfeder).

    Was für Werte haben solche Folterer überhaupt? Bestimmt keine menschlichen Werte, oder?

  2. Folter hat schon lange nicht mehr den primären Zweck Informationen zu gewinnen. Wenn das so wäre , dann wäre tatsächlich Abu Graib und die ganze Massenfolter im Irak ein „Ausrutscher“ einzelner „Perverser“. In Wirklichkeit ging es darum im Schnelldurchlauf möglichst viele geeignete Leute für „Mindcontrol“ herauszufilten. Unter Folter kann man sehr schnell erkennen, wer die Fähigkeit zur echten Dissoziation hat (Multiple Persönlichkeit) auf die dann ein gewünschtes Programming aufsetzen kann. Aus diesen so behandelten Leuten wurden dann mit der jeweils passenden Gehirnwäsche jene Todesschwadrone, Terrorgruppen und Pseudowiderstandsgruppen gebildet die das Land so effektiv ins Chaos getrieben haben.
    Terror, Gewalt und Misbrauch erzeugen genau jene Persönlichkeitstypen, die die herrschende Misbrauchskultur braucht um sich zu erhalten und zu erneuern. Darin liegt der perverse „Sinn“ von Terror und Gewalt im Kleinen ebenso wie im Großen.
    Und, um ein Triggerwort aus einem anderen Beitrag aufzugreifen, Mengele ist mit Sicherheit einer der Gründerväter dieser „Wissenschaft“ der Gewaltbasierten Mindcontrol (ohne dessen „Forschung“ es die heutige „auf wissenschaftlicher Forschung“ basierende CIA-Folter und damit Abu Graib nicht das wären was sie sind) und somit zurecht ein Beispiel für Wissenschaft, wie es sie in einer guten Welt nicht geben sollte.

  3. Kein Mensch wird als bös geboren, man machte sie zu solchen Monstern, ohne Gefühle und Moral. Wie kam es dazu, schon die Soldaten werden mit falsche Argumente trainiert. Sie werden gezwungen, ich habe mal einen Film gesehen. Aber es gibt keine Rechtfertigung. Es gibt zwei Sorten von diesen Menschen. Diese Menschen die nur die Befehle ausführen und die andere die Befehle geben. Die ersten, die das ausführen, werden immer von Gewissensbissen geplagt. Sie haben die gequälten Menschen immer vor Augen. Diese Menschen bringen sich irgendwann um, sie können einfach nicht wegstecken, was sie getan haben. Mancher Soldat konnte nicht die Bomben abwerfen und kehrte um. Die Imperialisten, die Befehle geben, bleiben kalt, weil sie nicht dabei waren. Sie mussten vielleicht nicht zusehen oder Bomben abwerfen.
    Nur eines: man muss diese Imperialisten zerschlagen. Es ist längst fällig!

  4. Wie bei Allem, man wird angelogen. Die Anglo-Amerikanische TRADITION ist brutal; deren militärische Ausbildung entartet des öfteren in die reine Brutalität, ich weiss es, ich war als junger Kerl Fallschirmjäger in der 82nd. US Airborne. In England, während des Krieges, wurden Rekruten halbnackt durch ein Schlachthaus getrieben und mussten `Kill the Krauts´ kreischend sich auf die Kadaver der Kühe mit Bajonetten stürzen. Ein englischer Seemann, der einen deutschen Seemann retten wollte (dem Deutschen waren beide Arme abgerissen worden), wurde im Jahre 1917 vor ein Kriegsgericht gestellt, da er sich weigerte, den Deutschen ertrinken zu lassen. Die reinste Brutalität war gang & gebe in Indien & den anderen Kolonien, so also auch in den englischen Verhör-Zentren nach dem Krieg; Himmler wurde während eines `Verhörs´ erdrosselt, nachdem man ihn zusammengeschlagen hatte; er hatte sich geweigert Aussagen zu machen – die Täter wurden für ihre `Tapferkeit´ ausgezeichnet usw. Das sind historische Tatsachen. Was uns angeht, um angebliche Gestapo-Brutalitäten zu `beweisen´ wurde ein Film gedreht in welchem eine Französin angeblich gefoltert wurde; im Film erscheint auch ein englischer Hauptmann, dessen Namen genannt wurde. Als er den Film sah erkannte er sich selber und protestierte laut, dass die gesamte Geschichte erlogen sei, dass die Gestapo niemand gefoltert hatte. Graf Helmut Harry von Moltke schrieb an seine Frau einen Tag bevor er hingerichtet wurde, wie fair er von der Gestapo, von Freisler´s Gerichtshof & im Knast behandelt worden war. Gerry Frederics

  5. [Mengele’s boss.]

    Quotes
    A special recipient of Rockefeller funding was the Kaiser Wilhelm Institute for Anthropology, Human Heredity and Eugenics in Berlin. For decades, American eugenicists had craved twins to advance their research into heredity.
    At the time of Rockefeller’s endowment, Otmar Freiherr von Verschuer, a hero in American eugenics circles, functioned as a head of the Institute for Anthropology, Human Heredity and Eugenics. Rockefeller funding of that institute continued both directly and through other research conduits during Verschuer’s early tenure. In 1935, Verschuer left the institute to form a rival eugenics facility in Frankfurt that was much heralded in the American eugenics press. Research on twins in the Third Reich exploded, backed by government decrees. Verschuer wrote in Der Erbarzt, a eugenics doctor’s journal he edited, that Germany’s war would yield a „total solution to the Jewish problem.“
    Verschuer had a longtime assistant. His name was Josef Mengele.
    On May 30, 1943, Mengele arrived at Auschwitz. Verschuer notified the German Research Society, „My assistant, Dr. Josef Mengele (M.D., Ph.D.) joined me in this branch of research. He is presently employed as Hauptsturmführer (captain) and camp physician in the Auschwitz concentration camp. Anthropological testing of the most diverse racial groups in this concentration camp is being carried out with permission of the SS Reichsführer (Himmler).“

    http://www.whale.to/b/verschuer_h.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.