Carla del Ponte: Regimegegner hinter C-Waffen-Attacke zu vermuten – UN-Kommission distanziert sich

Carla Del Ponte 2006 - Foto: Wikipedia
Carla Del Ponte 2006 – Foto: Wikipedia

erschienen bei Ria Novosti – Danke an Armeeverkauf

 

Aussagen von Zeugen, die von der jüngsten C-Waffen-Attacke betroffen waren, bestätigen laut Carla del Ponte die Vermutung, dass das Giftgas von syrischen Regimegegnern eingesetzt wurde.

 

Die namhafte Schweizer Juristin gehört zur Uno-Sonderkommission zur Ermittlung von Menschenrechtsverletzungen in Syrien.

„Vorerst hat die Expertenkommission keine Beweise dafür bekommen, dass die C-Waffen von der Regierungsarmee eingesetzt wurden“, fügte sie hinzu.

Zuvor hatte sie laut Reuters erklärt, dass die Uno „über starke, jedoch nicht unumstößliche“ Beweise dafür verfüge, dass die C-Waffen im März bei Aleppo ebenfalls von der Opposition eingesetzt worden waren.

„Gemäß unseren Ermittlungen liegen starke, wenn auch nicht unwiderlegbare Beweise dafür vor, dass die Seite der Opposition und nicht die Regierungstruppen Sarin eingesetzt hat“, betonte sie.

Die UN-Kommission ging allerdings zu ihrem Mitglied del Ponte öffentlich auf Distanz und ließ erklären, es gebe „keine beweiskräftigen Ermittlungsergebnisse für einen Chemiewaffeneinsatz in Syrien durch irgendeine der an dem Konflikt beteiligten Parteien“.

Auch Del Ponte betonte darauf im Schweizer Fernsehen, die Untersuchungen müssten noch „vertieft“ werden und es sei nicht ausgeschlossen, dass weitere Befragungen auch Beweise für einen Giftgaseinsatz durch die syrische Armee an den Tag bringen könnten.

Wie etwa „Die Welt“ in diesem Zusammenhang schrieb, war „Del Ponte, der ein Hang zur Selbstdarstellung nachgesagt wird, mit ihrer Aussage offenbar etwas voreilig“.

In den USA wird indes behauptet,  die Geheimdienste hätten Beweise dafür gewonnen, dass die syrische Armee hinter dem C-Waffen-Einsatz am 21. August bei Damaskus stehe.

Quelle: Ria Novosti

————————————————————————

UN-Sonderbeauftragter gegen Militärschlag

Anm.: Brahimi sieht aus wie Kissinger´s kleiner Bruder, nicht wahr?

————————————————————————

Giftgasangriff in Syrien: Damaskus legt Unschuldsbeweise vor

————————————————————————

zu schlechter letzt: Speichellecker aus der Nachbarschaft:

Lettland befürwortet Luftangriff auf Syrien ohne

UNO-Zustimmung

————————————————————————

5 Gedanken zu „Carla del Ponte: Regimegegner hinter C-Waffen-Attacke zu vermuten – UN-Kommission distanziert sich

  1. Sehr geehrte RIA-Novosti-Leser!
    10:21 30/08/2013
    http://de.rian.ru/politics/20130830/266770080.html
    MOSKAU, 30. August (RIA Novosti).

    Berichtigung zur Meldung vom 28.08.

    Carla del Ponte hat das Interview, das in der Meldung zitiert wird, im Mai 2013 und nicht im Zusammenhang mit der mutmaßlichen C-Waffen-Attacke am 21. August bei Damaskus gegeben. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

    Die kurz nach ihrem Erscheinen entfernte Meldung, die den Fehler enthielt, ist jetzt wiederhergestellt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.