UN/Syrien/Giftgas: Matthew Lee´s Zusammenfassung

erschienen bei Inner City Press – Danke an HPS

von Matthew Russell Lee

Übersetzung John Schacher

zu Syrien verurteilt Churkin Leck bei den P5-Gesprächen und erklärt: „Del Ponte drückte sich “sehr klar” aus!“

churkin un

UNITED NATIONS, 11. Juli – Bei der dritten Pressekonferenz in Bezug auf chemische Waffen in Syrien innerhalb von drei Tagen verurteilte Russlands permanenter Repräsentant Vitaly Churkin am Donnerstag das absichtliche Datenleck der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates im Bezug auf eine gescheiterte Resolutions-Verhandlung.

Video:

Russland unternimmt Schritte,  Teil II , UNO Pressekonferenz vom 11. Juli 2013

 

Churkin erklärte, das der englische Mark Lyall Grant die fünf ständigen Mitglieder einberufen hatte, um einen Resolutionsentwurf zu diskutieren, der in Übereinstimmung mit den G-8 Erlärungen zu chemischen Waffen stehe. Aber, so Churkin, diese Resolution sage, das ein erwarteter Bericht des Teams von Ake Sellstrom dem Rat vorgelegt werden soll und dieser dann auf dessen Basis handeln solle.

Die Briten fahren auf der falschen Seite der Strasse, scherzte Churkin, und sie verfehlen die Ordnung hier ebenfalls. Seine Kritik galt auch der unmittelbaren Veröffentlichung „an den ersten besten Journalisten“, dass Russland blockiert hat. Churkin sagte, er hatte die Erlaubnis von China’s Li Baodong zu erklären, dass China’s Position hierzu mit der russischen identisch sei.

Ähnlich kritisierte Churkin die Rolle der US-State-Department Sprecherin, Jennifer Psaki. Diese hatte erklärt, dass Russland Sellstrom’s Untersuchung blockiert hätte und dass dies die Rolle des Sicherheitsrates in dieser Sache in Frage stelle. Er erinnerte, dass es Syrien gewesen war, welches als erstes um eine Untersuchung des tödlichen Vorfalls vom 19. März in Khan al-Asal gebeten hatte.

Inner City Press erkundigte sich bei Churkin, ob für Sellstrom oder irgendjemand anderen zu viel Zeit vergangen sei, um im Rahmen eines Besuches in Khan al Asal heute noch stichhaltige Schlüsse ziehen zu können. Churkin antwortete, aufgrund der aktuellen Regsamkeit der Teams scheinen sie etwas zu fühlen, etwas scheine möglich zu sein.

Inner City Press fragte Churkin auch, was mit Carla Del Ponte geschehen sei, die erst sagte, es gäbe starke Hinweise auf Chemiewaffengebrauch seitens der Rebellen – und dann spurlos verschwand. Diese Sichtweise stand im Report des Untersuchungsausschusses; und es waren Paulo Pinheiro und Karen AbuZayd, die ihn präsentierten, beide, in Genf und New York. Churkin antwortete, dass Del Ponte sich “sehr klar” ausgedrückt hat.

Aber die Frage bleibt: wo ist Carla Del Ponte? Beobachten Sie weiter diese Seite.

Fußnote: Es gibt den Klatsch, daß der scheidende CTBTO-Chef Tibor Toth von Ban Ki-moon mit einem Assistenten-, oder sogar „direkt unter dem Generalsekretär“´s-Posten belohnt werden soll. Konflikt? untergeordnet…

Quelle: Inner City Pressun-web-tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.