Pamela Falk, die Twitterreporterin von CBS oder Wir schaffen an, was der UNO und unseren Auftraggebern aus Mauscheltanien gefällt

von H.-P. Schröder

Jäger und Beute

Jäger mit Beute-Collage HPS

*

Das Imperium versucht das Kunstprodukt „Syrian National Council“ salonfähig zu machen. Das „Syrian National Council“ besteht aus einer Riege von Exilsyrern/Exilnichtsyrern, die von Saudi-Arabien  finanziert und eingesetzt worden sinwiitid. Unter der Patronage der Patrones aus Mauscheltanien. Unnötig zu betonen, daß keine dieser Figuren vom syrischen Volk gewählt oder „bestimmt“ worden ist, daß keine der Figuren Rückhalt im syrischen Volk erfährt, daß die Fans dieser Figuren, falls es überhaupt welche gibt, in den Reihen der Kinderquäler, Messerstecher und Moscheensprenger anzutreffen sind und daß die syrische Regierung die Bande als terroristische Vereinigung, die im Auftrag fremder Mächte handelt, betrachtet.

Der von Konvertiten gezeugte Herr Kerry traf sich mit Ban ki Moon am 25. Juli zu einem konspirativen Gespräch hinter geschlossenen Türen. Kerry trachtet derzeit danach, die Altherrenriege unter Umgehung von internationalem Recht und Gerechtigkeitsempfinden, durch die Hintertür, in die UNO zu schmuggeln, um sie salonfähig zu machen, da mittlerweile an der Vordertür strenge Personenkontrollen mittels modernster Bewusstseinstechnik durchgeführt werden.
Die dabei eingesetzten Scannerscanner neuester Bauart verzichten auf den wenig erhellenden Blick in Handtasche und Anus und konzentrieren sich stattdessen auf das Umfeld. Die angelegten Parameter lauten: Vorleben, Vorlieben, Herkunft, Verpflichtungen, bisherige Leistungen, Motivation, Intelligenz, moralisches Rückgrat und so weiter.

Ausserdem ist inzwischen an der Vordertür eine Tafel in 238 Sprachen und Dialekten mit einer unmißverständlichen Botschaft angebracht worden: „Die „lobbying delegation Syrian National Council“ darf weder durch die Vordertür noch durch die Hintertür die UNO betreten. Herrn Kerry sei gestattet, sie durch die Tiefgarage ein- und wieder abzuführen.“ Unnötig darauf hinzuweisen, daß der Herr Kerry nicht lesen kann. Der Herr Kerry hat die saudifinanzierte Exilsyreraltherrenriege, einen Tag nach seiner konspirativen Sitzung mit Ban, in den Räumen der amerikanischen Vertretung innerhalb des UNO-Gebäudes empfangen. Damit hat der Herr Kerry sich offen zu seiner Agententätigkeit im Auftrag Mauscheltaniens bekannt. Danach hat er sie zu seinem Angestellten, dem Herrn Wittig, geschickt. In trauter konspirativer Runde, im Kreise befreundeter Giftmischer, wurden dort die weiteren Schritte „zum Wohle des syrischen Volkes“ ausbaldowert. Das nächste Etappenziel der terroristischen Verschwörung, an der unser Mann in New York regen Anteil zu nehmen scheint, ist wahrscheinlich mit der Absicht verknüpft, den UNO-Sitz der syrischen Regierung zu stehlen, um ihn den saudifinanzierten Paten des „Syrian National Council“ zu schenken.

Nach dem Völkermord in Libyen und der Zerstörung des libyschen Staatswesen sollen wiederum dieselben abgeschmackten Tricks angewandt werden. Nachdem das Demokratie, Demokratie, Menschenrechte, Menschenrechte, Srebrenica, Srebrenica, Bengasi, Bengasi, Chemiewaffen, Chemiewaffen-Geschrei wirkungslos an der gewachsenen Klugheit der Menschen abprallt, hat der von Konvertiten gezeugte Herr Kerry einen sprengstoffgefüllten Untergrundtunnel graben lassen. Auf den dort platzierten Munitionskisten stehen neben „Das Syrian National Council ist die einzig legitime Vertretung des syrischen Volkes“ der in der gestrigen Pressekonferenz von Araud, dem Botschafter Frankreichs, wörtlich übernommene Satz: “Assad kann bleiben. Als Palastgärtner.“ und der Slogan: „Die Beschlüsse von Genf werden in ihrer Bedeutung neu ausgelegt und nach Syrien gebombt.“ Auf einen besonders dicken Sack, wurde neben der fast unleserlichen Aufschrift „World food program“ mit roter Farbe darüber geschrieben: „Assad und das syrische Regime müssen als Verbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof.

Schmarotzerclubs

Gestern veranstaltete die United Nations Correspondents Association (UNCA) unter ihrem Präsidentenagenten Mr./Ms. Pamela Falk eine Geheimpressekonferenz mit Führungsfiguren des Syrian National Council. Uhrzeit und Ort der privaten Veranstaltung wurden nicht öffentlich angekündigt, sondern den UNCA-Mitgliedern privat mitgeteilt. In der Einladung wird der dem Kunstprodukt „Syrian National Council“ angehörige Dr. Najib Ghadbian, von der Kulissenschieberin  Falk und ihren Hintermännern aus Mauscheltanien, als „Special Represantative of the Syrian National Council to the United Nations“ bezeichnet. Das ist eine faustdicke Lüge. Es gibt keinen Represantative Status des Kunstproduktes SNC bei der Vereinte Nationen Organisation. Das Kunstprodukt SNC lässt sich, ohne zu lügen, als völkerrechtlich illegal und als moralisch anrüchig bezeichnen.

Matthew Russel Lee von Inner City Press stellte in der gestrigen Pressekonferenz an den Sprecher von Ban  die Frage, wie die UNO dazu kommt, UNCA UNO-Räume für eine Privatpolitparty zur Verfügung zu stellen. Keine Antwort. Unsere Antwort darauf lautet: Weil die unterwanderte UNO die Hintertürentaktik aus Mauscheltanien nützlich findet. Die Hintermänner der UNO benutzen seit Jahrzehnten  dieselbe Hintertür, um sich in unser Leben und in unser  Haus zu schleichen und sich  an unserem Tisch niederzulassen, um von unseren Tellerchen zu essen. Keiner hat die Burschen eingeladen. Die UNO IST eine, ist DIE Hintertür.

Gestrige Pressekonferenz
http://webtv.un.org/watch/daily-press-briefing-free-and-equal-campaign-lgbt-egypt-tunisia-syria-dpr-korea/2567877173001
von 7: 00 bis 8:00

Wichtige Erklärungen vom 26. Juli
Zuerst erschien der Herr Grant, dann erschien der Herr Araud und dann tritt der Botschafter der Russischen Föderation, seine Exzellenz Herr Vitaly I. Churkin, an das Mikrophon und entlarvt die Lügen.
Grant: http://webtv.un.org/watch/sir-mark-lyall-grant-united-kingdom-on-syria-security-council-media-stakeout-26-july-2013/2567879334001/
Araud: http://webtv.un.org/watch/gérard-araud-france-on-syria-security-council-media-stakeout-26-july-2013/2567910087001
Botschafter Churkin: http://webtv.un.org/watch/vitaly-i.-churkin-russian-federation-on-syria-security-council-media-stakeout-26-july-2013/2567927553001/

Interna von Matthew Russel Lee:
http://www.youtube.com/watch?v=z3LRlEmaKMk
Syrian opposition in closed door
http://www.innercitypress.com/syria2jarbunca072613.html
On Syria, France claims Jarba recognized by UN vast majority, Russia disagrees
http://www.innercitypress.com/syria1jarbunca072613.html
Syrian opposition sets pre-conditions in pay-to-play briefing of UNCA, FUNCA info here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.