Monsanto: „Giftmischer“-Mais kurz vor Zulassung

"gefahrlos" - Bild: einartysken
„gefahrlos“ – Bild: einartyskenMonsanto:

erschienen bei br – Danke an Lance

Die Deutschen wollen keine Gentechnik in ihrem Essen. Trotzdem steht jetzt wieder ein gentechnisch veränderter Mais vor der EU-Zulassung. Schuld daran ist auch die Bundesregierung. Dabei warnen Experten vor erheblichen Gefahren!

Konkret geht es um den Monsanto-Mais SmartStax. In den USA wird er bereits an Tiere verfüttert. Kritiker bezeichnen diese Sorte  als „Giftmischer“-Mais, weil er gentechnisch so verändert ist, dass die Pflanze sechs verschiedene Insektizide produziert. Außerdem ist sie gegen bestimmte Unkrautvernichtungsmittel resistent.

Jetzt steht SmartStax als Futtermittel kurz vor der EU-Zulassung. Und das obwohl Tierversuche mit alarmierenden Hinweisen vorliegen. Die Bundesregierung hätte die Zulassung im EU-Agrarrat mit einem klaren Nein stoppen können. Doch man konnte sich nur zu einer Enthaltung durchringen: Jetzt scheint der Weg für SmartStax frei – mit unabsehbaren Folgen für Mensch, Tier und Natur!

Quelle: br

2 Gedanken zu „Monsanto: „Giftmischer“-Mais kurz vor Zulassung

  1. Nehmen Sie sich Bitte ein paar Minuten iher Zeit und handeln SIe. Die Organisation Europäische (gegen) Lobbyisten Union startete die Kampagne MONSANTO GO HOME. Bitte unterzeichen und helfen Sie uns diese in Europa rund um die Welt zu verbreiten. Per E-MAil Facebook Freunden, Verwandten und Bekannten. Nur gemeinsam erreichen wir etwas. Die Hoffnung stirb zuletzt. Danke

    http://www.avaaz.org/en/petition/Monsanto_go_home?copy

    Für Österreicher:
    Auch die Bürgerinitiative „Saatgutrichtlinie – NEIN DANKE“ richtet sich indirekt gegen Monsanto
    http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/BI/BI_00068/index.shtml#tab-Uebersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.