Mollath-Großkundgebung am 27. Juli in Nürnberg

Gustl Mollath - Foto: ein-buch-lesen.de
Gustl Mollath – Foto: ein-buch-lesen.de

Danke an Armeeverkauf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
.
hiermit möchte ich nochmal auf die Wichtigkeit der Großkundgebung in Nürnberg am 27. Juli hinweisen, die auch dann stattfinden wird, wenn Gustl Mollath auf Grund des nicht nachlassenden Drucks der Öffentlichkeit und der nach sieben Jahren von den verantwortlichen Unverantwortlichen endlich erkannten Nichtaussitzbarkeit dieses Problems von den Mächtigen „vorzeitig“ entlassen werden sollte, denn die vielen namenlosen – von Experten geschätzten – bis zu 50 % unschuldig in psychiatrischen Anstalten Einsitzenden dürfen nicht in Vergessenheit geraten, wenn derjenige, der dem Verbrechen des Mißbrauchs der Psychiatrie durch die Mafia von Politikern, Bank(st)ern, Konzernbossen, „Finanzbehörden“-Vorstehern, „Richtern“, „Staatsanwälten“, psychiatrischen „Gutachtern“ und Medien, die einen souveränen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat vortäuschen, ein Gesicht gibt, nicht mehr im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit steht!
.
Das „Menschenrechtsforum Gustl Mollath“ in Nürnberg konnte für diese Großkundgebung jetzt auch Nina Hagen als prominente Unterstützerin gewinnen.Wem es nicht gleichgültig ist, daß nichts zu entscheiden habende „Gewählte“ (Marionetten) im Auftrag nichtgewählter Entscheider unsere Heimat schleichend zu einer verfassungswidrigen mafiösen staatssimulativen Abzocker- und Ausverkaufsfirma mit allmächtiger Kontroll-, Überwachungs- und Gehorsamserzwingungsbürokratie umbauen, in der sich die Drahtzieher und Nutznießer über Verfassung und Gesetz gestellt haben und Widerständler mit dem Unrecht im Gewande des Rechts ausschalten, für den gibt es mE am 27. Juli 2013 keinen wichtigeren Termin!Diese ePost geht auch an Politiker, „POLIZEI“, DPolG, „STAATSSCHUTZ“, „VERFASSUNGSSCHUTZ“, usw., damit sie nicht erst abwarten müssen, bis „unsere teuren amerikanischen Freunde“ diese Nachricht an ihre (überwachungsbedürftigen) „Verbündeten dritter Klasse“ weitergeleitet haben.Aktuelle Informationen über den Stand der Vorbereitung zur Großkundgebung am 27. Juli werden hier veröffentlicht:
http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Menschenrechtsforum_Gustl_Mollath


Gustl Mollath im NürnbergWiki:
http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath_im_N%C3%BCrnbergWiki  – Auszug:

Damit Staatsanwälte, Richter, Psychiater und Böswillige nicht mehr daherfabulieren, entstanden im NürnbergWiki bisher folgende flankierende Artikel:

Eine Baustelle ist noch der Artikel für den Chefarzt Dr. med. Klaus Leipziger, weil seine Zeit vor 1990 im Dunkeln liegt und er bisher nicht mitarbeitete. Diese Baustelle steht in der Suchmaschine Google trotzdem auf Seite 1, Platz 2. Wie wurden Leipziger und seine Oberärzte zu Fachärzten für Psychiatrie? Die gleiche Frage gilt für die Gutachter Dr. med. Hans-Ludwig Kröber und Dr. med. Friedemann Pfäfflin.

Manfred Riebe
Max-Reger-Straße 99
90571 Schwaig bei Nürnberg
Tel. (0911) 50 08 25

manfred@riebe.eu
http://marjorie-wiki.de/wiki/Manfred_Riebe


Deshalb hier Aufruf und Bitte an alle, die über zweckdienliche Informationen verfügen, diese Herrn Riebe zur Verfügung zu stellen.

Anbei noch eine Glosse von Günter Weber zur Tragikomik psychiatrischer Zwangsbehandlung in der BRD (Anlage 1) und die letzten vier Ausgaben der S&G mit der Bitte um Ausdrucken und Verteilung als „Handexpreß“, insbesondere bei Leuten im eigenen Umfeld, die nicht im Weltnetz sind.

Und noch eine Glosse:

Art. 12 [Freiheitssphäre des einzelnen]
Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, sein Heim oder seinen Briefwechsel noch Angriffen auf seine Ehre und seinen Beruf ausgesetzt werden. Jeder Mensch hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen derartige Eingriffe oder Anschläge. (UN-Menschenrechts-Charta vom 10.12.1948)

Die UN-Menschenrechte gelten – wie es scheint und der Name sagt – eben nur für Menschen.

Die vorherigen S&G von 2013 und das S&G-Jahrbuch 2012 mit allen 58 S&G-Ausgaben des Jahres 2012 mit Stichwort- und Personenregister finden sich hier:
http://natuerlicheperson.de/pdf/s_g/2012_SG_Jahrbuch.pdf

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Heinemann

15 Gedanken zu „Mollath-Großkundgebung am 27. Juli in Nürnberg

  1. Spott & Hohn der Gerechtigkeit:

    Das Gericht „kann weder im Wiederaufnahmeantrag des Untergebrachten noch im Wiederaufnahmeantrag der Staatsanwaltschaft einen zulässigen Wiederaufnahmegrund erkennen und sieht daher keine Möglichkeit für eine Wiederaufnahme des Verfahrens“, heißt es.

    „Nicht ausreichend ist, wenn im Rahmen eines Urteilsverfahrens Fehler gemacht werden oder ein Urteil Sorgfaltsmängel erkennen lässt.“

    Der 56 Jahre alte Mollath war 2006 als gemeingefährlich in die Psychiatrie eingewiesen worden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fall-mollath-landgericht-lehnt-neues-verfahren-ab-12294090.html

  2. @ garlic
    Guter Witz! Wen hat Amnesti schon rausgeholt?
    Der Mollath kommt nicht raus, eher hat der in der Zelle einen Autounfall, oder sein Fallschirm ging nicht auf, als Er von der Türschwelle sprang!
    Was tut Amnesti in Guantanamo? Dort sind welche seit 12 Jahren in Kriegsgefangenschaft!
    Hat Amnesti den Stacheldraht entrosten lassen, damit es zu keiner Blutvergiftung bei den Gefangenen kommt?

  3. Tja, was soll man sagen. Ich kenn zwar den Fall nicht denn ich kenne die Prozessakten nicht ABER ich kenne die BRD-Politikermischpoke.

    Mein – subjektiver – Eindruck ist völlige Unverhältnismäßigkeit der Bestrafung. Der Mann macht darüber hinaus auf mich einen sehr vernünftigen Eindruck. Immerhin durfte er sogar in den Bayrischen Landtag usw.

    Was passiert wenn er wegen Fehlern der Justiz freikommt?! Dann würden Köpfe rollen – der Schadensersatz wäre das Wenigste – nee, dann würden Köpfe rollen und da es sich um Steuerhinterziehung in erheblichem Maße handelt, sind diese Dinge noch nichtmal verjährt. Also das würde eine Lawine nach sich ziehen denn man kann davon ausgehen, das Mollath für den Rest seines Lebens damit beschäftigt sein würde, seine Feinde zur Strecke zu bringen. Er hätte auch die besten Anwälte dafür, weil die Sache Erstens interessant und Zweitens ein Politikum ist.

    Ich vermute, man will den Mann solange schmoren lassen, bis die Dinge verjährt sind. Ob das gelingt ist ne andere Frage aber einige haben natürlich Fracksausen – siehe oben. Auch sollte man vorsichtig mit den Aussagen der SPD, GRÜNEN, Linken, Freien Wähler usw. sein. Die benutzen solche Sachen gern um dem angeblichen politischen Gegner im BRD Kasperletheater einen einzuschenken – hinterziehen aber natürlich auch selbst Steuern über besagt Bank und haben deswegen möglicherweise auch nur offiziell Interesse, das er freikommt. Wenn die Türen jedoch zu sind, mauern sie mit.

    Ich bin mal gespannt. Es wird wieder was geboten im Deppenstadl.
    Mollath tut gut daran, die Anstalt auch weiterhin nicht allein zu verlassen – was er laut Spiegel ja könnte aber nicht wahrnimmt. Es sind schon Leute wegen viel banaleren Dingen aus dem Leben geschieden.

  4. @jo – Der Spiegel schrieb, das Mollath wohl tatsächlich nicht ganz dicht wäre, weil er es seit seiner Einweisung ablehnen würde, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, allein in die Stadt zu gehen.

    Genau dafür habe ich aber vollstes Verständnis.

  5. Wer mobil ist und sich die Reise finanziell leisten kann sollte unbedingt zur Demo nach Nürnberg fahren.

    Die Speigel-„Journalistin“ Beate Lakotta, was deren Ausfluss, so könnte man zur Hypothese kommen über diesen offenkundig auserwälten Herrenmensch … aber lassen wir es.

    “Eigenbeziehung ohne Anlass”
    http://www.psychiatrie-und-ethik.de/wpgepde/mollath-krank-aber-nicht-mehr-gefahrlich/
    http://gabrielewolff.wordpress.com/2013/06/20/der-fall-mollath-eine-hangepartie-ii/

    Das Krankhafte am Wahn ist die “Eigenbeziehung ohne Anlass”, also dass Dinge, die auf der Welt passieren, eine ganz besondere Beziehung zu mir haben – und das ist erklärungsbedürftig.

    Das real Krankhafte am Wahn der Bonzen ist, in den Klassenkampf der Oberen 0,1% gegen die Unten eine ICH-Beziehung hineinzuinterpretieren. Denn sicherlich wäre jeder der das Finanz-Nutten-Bordell-System so gestört mit gleicher Bösartigkeit von der Macht mißhandelt worden.

  6. Freunde der Wahrheit und für Recht!

    Wer z. B. auf den Adressen : http://www.freistaat-preußen.org den Gesamten Inhalt gelesen und verstanden hat, wird verstehen, warum das Gesamte System ein Mauschel-und Betrugssystem ist, das uns alle als Sklaven hält und täglich widerrechtlich und Teilweise mit Polizeigewalt auslutscht.

    Alles sind Firmen, auch die Gerichte und jede Firma muß Profite erwirtschaften. Hinzu kommen die vielen Mitgliedern von Interessengruppen in der Politik, den Verwaltungen und den Weisungsgebundenen Gerichten an die Politik.

    Diese reichen von Fam. über Vereine und Parteimitgliedern, sowie Gemeinden und deren Bürgermeistern, Anwälten, sog. Geheimorganisationen wie Rotarier, Maurer, Bäcker und Metzgern, zu und in allen Ebenen.

    Ich beschäftige mich damit in einem persönlichen Fall, seit mehr als 30 Jahre und kann jedem hierzu auf Anfrage, jede Menge Beweise liefern.

    Die BRD-finanzagentur gmbH ist kein Staat, sondern ein Alliiertes Besatzungskonstrukt im Namen vorgenannter Firma, auf einem Teil des Bodens des immer noch bestehenden Deutschen Reichs und hat dieses widerrechtlich Usurpiered und sagt öffentlich, sie ist die Nachfolgerin des III. Reichs. Diese Un-rechtlichen Zustände haben wir nur, weil der Michel/in immer noch schläft.

    Das alles, weil eine Krähe (Schwarzkittel ) der anderen kein Auge aushakt.

    Ich jedenfalls hoffe und wünsche dem Gustel schnellsten seine Freiheit und Schadenersatz und werde was ich in meinem Rahmen tun kann, dazu helfen und hoffe, Ihr tut dies auch weiterhin.

    Sehr herzlichen Dank dafür!!!

    Wenn Sie mehr wissen wollen, Kontakten Sie mich unter meiner e-Mail : roeth47@web.de.

    Mit freundlichen Grüßen an alle,

    Klaus Röth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.