15 Gedanken zu „die Akte Aluminium

  1. Naja, sehr tendenziös. Bin jetzt gerade bei der völlig absurden Erklärung zu 9/11. Aha, geschmolzenes Alu, der Teufel schlechthin, der wars also. Dieser Dummbatz soll mal erklären, wie eine leere Aluhülle die Panzerstahlwandung des WTC überhaupt hätte durchschlagen sollen. Stromleitungsmaste aus Holz reichen schon, um die Flügel abzureißen etc. hat gut angefangen aber jetzt wirds langsam affig

  2. Na endlich ist sie wieder auf J-Tube verfügbar, J-Tube sei es gedankt.

    Die Akte ist seit dem 5 März 2013 bei mir Verfügbar und war seitdem nie weg. Demnächst haue ich sie auf meinen eigenen Server, schließlich möchte man Unabhängig von J-Tube sein.

  3. @ Gerald „bei der völlig absurden Erklärung zu 9/11. … geschmolzenes Alu“ nun ja die mystische Selbstentstehung von Thermit (ein Gemisch aus Eisen(III)-oxid- und Aluminium-Granulat, als rieselfähige Gemenge von mehr oder weniger fein verteilten Metallen) aus den Stahlträgern und dem Flugzeugrumpf, ist wohl der notwendige Tribut an den Film-Erlaubnisschein. 😀

    Die Akte Alu
    demnächst auch im Deutsch GAGA-TV:

    http://www.arte.tv/guide/de/045561-000/die-akte-alu
    Samstag, 27. Juli um 10:20 Uhr (89 Min.)
    Wiederholung am Montag, 12.08. um 8:55 Uhr

  4. @gerd – Ja, so sehe ich das auch. Vermutlich ist der Film aber gleich Made by CIA. Der Film richtet sich ja an ein grünes bzw. alernatives Publikum. Mit der Wahrheit wird fein eingebettet die fette Lüge verkauft.

    Mal ehrlich – der „Macher“ dieses Machwerks ist so intelligent und investigativ und geht angeblich durch Alu verursachten Gesundheitsschäden nach, d.h. er zweifelt die offizielle Version zu zur Gefährlichkeit von Alu Partikeln im lebenden Organismus an – nicht wahr – ER ZWEIFELT AN!!! Aber gleichzeitigt ZWEIFELT ER NICHT AN 9/11 sondern tischt noch eine freche und offensichtliche Lüge zu 9/11 auf.

    Wie geht denn das zusammen?! Doch wohl garnicht! Der Film ist eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht eines jeden Menschen mit gesunden Verstand. Es werden sozusagen frische Erdbeeren mit Scheisse serviert!

    Das Erdbeeren ansich lecker sind und Aluminium im lebenden Organismus nichts zu suchen hat, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass jemand, der solche Kombinationen von „Dessert“ bzw. „filmischer Fakten“ anbietet, entweder ein Perverser oder ein Systemknecht sein muß – was auf das Gleiche hinausläuft.

    Ein Propagandafilm.

  5. @gerd + @gerald – Auch wenn die Lüge zu 9/11 als neue Möglichkeit für den Einsturz der Tower hier mit drin ist, so ist doch der Rest des Filmes sehr interessant und hat schon gar nichts von einem Propagandafilm.
    Man kann ja nicht davon ausgehen, dass die Filmemacher alles wissen können und wenn doch ein bisschen Lüge mit rein gekommen ist, nun ja, besser als gar kein Film zu diesem Thema.

    1. @Kurt
      schliesse mich an. Die Trinkwassaufbereitung mit Alu, der auf Alu spezialisierte Forscher, die Folgen des englischen Trinkwasserunfalls usw… – ein höchst interessanter Film.

  6. @ Kurt – „Man kann ja nicht davon ausgehen, dass die Filmemacher alles wissen“ – Zitat Ende

    Natürlich nicht
    Aber zu 9/11 weiß jeder halbwegs am Weltgeschehen interessierte, das die offizielle Darstellung eine gigantische Lüge ist. Der Film zeigt, das die „Macher“ am Weltgeschehen interessiert sind.

    Für mich paßt das nicht zusammen. Man versucht 911 in die Köpfe der Leute zu bekommen – speziell den Fakt, das dort Flugzeuge hineingeflogen sind – obwohl das flugtechnisch unmöglich ist.

    Hörstel sagte irgendwo mal, wenn jemand auf einem Diplomatentreffen 911 in der offiziellen Version verteidigen würde, dann würde sich die Leute leise hüstelnd umdrehen und der Depp stände ohne Gesprächspartner da.

    So ist es auch hier. Man versucht es eben auf diese Weise. Im CIA Museum ist ja jetzt auch Bin Ladens AK47 ausgestellt, welche man ja bei seiner Erschießung konfisziert zu haben vorgibt. Und in Berlin gibt es auch ein Holo Denkmal nicht wahr?! usw usw.

    Der Film ist bei mir durchgefallen – als Propagandafilm. Es gibt deswegen trotzdem wahre und interssante Aussagen darin. Siehe oben.

    1. @ Gerald
      Du hast ja recht, aber die Lüge 9/11 ist wie sie ist, eine für die Masse gut gemachte Inzinierung, die WIR noch lange vorgesetzt bekommen. Man kann nur hoffen, dass bald der Synchronisationsstrahl (wenn er denn kommt) kommt und die Masse der Schlafenden aufwacht.
      Sobald es jemand wagt das System in Frage zu stellen, wird er nieder gemacht, wie aktuell Mister DAX bei Lanz.
      Für die Aufgewachten ist das wieder mal ein Beispiel, wie bescheiden doof und/oder skrupellos unsere Medien Ihre Sache spielen.
      Um auf den Wert des Filmes zurück zu kommen, sag ich, für die Masse der Menschen ein weiteres sehr gutes Signal zum AUFWACHEN.
      Jeder wacht halt zu einem anderen Zeitpunkt auf, bei mir ist es schon 25 Jahre her dass es begann und es brauchte aber auch noch ein paar Signale wie z.B.: Tschernobyl und zum Schluss eben der 9/11, um vollständige Klarheit zu bekommen.

  7. @ Gerald
    Wie der Gerstein-Bericht hat auch dieser Film eine Botschaft 😉

    Und „eine freche und offensichtliche Lüge zu 9/11“ sehe ich nicht so denn erstmals durfte die sichtbare Wirkung von Thermit auch Thermit genannt werden.
    Wer zwischen den Zeilen lesen / hören / fernsehen kann sieht das Angebot an den Zuschauer über Thermit, was Thermit ist, wie Thermit entsteht, wie Thermit wirkt und auch die böse VT-Thermit zu reflektieren.
    Also ist es bestens wenn der Theaterregisseur die Biedermänner „eine freche und offensichtliche Lüge“ tun lässt damit diese Lügner auch vom kleinsten Zuschauer beim leisesten Nachdenken möglichst schnell als Bösewichte erkannt werden 😀 mehr kann Hofnarr in Sklavensprache nicht leisten!

  8. Schade dass man die Kommentare nicht bearbeiten kann dann hätte ich mir das ersparen können.
    Nicht 25 Jahre sondern fast 30 Jahre, ich vergesse manchmal wie alt ich schon bin. 😀

  9. Lieber UPS, jaja. Das Thermit nicht wahr?!

    Es gibt in obigen Film eine sehr interessante Sequenz zu 911. Da steht ein spitzer Stahlträger und fällt nicht etwax um – sondern er zerfällt zu Staub weil ein LKW unten vorbeifährt. Das gibts bei youtube auch seperat. Stahl zerfällt zu Staub den der Wind im gleichen Augenblick wegweht.

    Hat man in den Resten des WTC Papiere, Reste von Computern, Tische, Leichenteile etc gefunden?!. Immerhin ist ja ein Großteil der Türme – nämlich der untere Teil – auf den der obere fiel – doch scheinbar „intakt“ gewesen.

    Man hat nichts gefunden – nur STAUB und die Trümmer des oberen Teils, welche auf diesen Staubhaufen draufgekracht sind. Wenn sie die Bilder des Kollapses betrachen, werden Sie feststellen, das da nur Staub runterkommt und auch überall liegt. Der ganze Turm wurde – bis auf die oberen Etagen – in Staub verwandelt. In feinsten Staub. Stahlstaub, Papierstaub, Holzstaub, Menschenstaub etc. Das kann Thermit NICHT leisten.

    Ihr Ansatz ist zwar nett – im Zweifel für den Angeklagten – aber Ihr Argument läßt mich gerade nicht Zweifeln, sondern erhärtet meinen Verdacht noch.

    Thermit ist auch so ein nettes Märchen.

  10. @ Gerald wegen des Red Herring „911 Stahlträger zu Staub wegen fahrenden Lkw“ muss ich nachfragen
    # in welcher Minute des Film ganz genau
    # welcher andere Film
    # und wo wurde das schon mal ausführlicher erörtert?

    PS: Zum Staub, 11. September: Die dritte Wahrheit schlißt gleichzeitige Nutzung von Thermit keineswegs aus

    🙂

    1. @ Mark T.
      Dieser Film wird brutal konsequent unterdrückt, vielleicht über Urheberrechte? Spricht jedenfalls für den Informationsgehalt. Konnte den Streifen aber anderswo auftreiben… viel Spass

  11. Aber immer schön weiter das AluDeo unter die Achseln sprühen meine Damen und Herren. Das Bemerkenswerteste war, das jedes Lebewesen um Aluminium einen großen Bogen macht, da nicht verwertbar.Nichtmal Bakterin trauen sich daran. So jetzt muß ich schlafen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.