ARD zensiert Umfrage-Ergebnisse bei „Hart aber Fair“

erschienen bei homment – Danke an Pa

80% gegen Euro – ARD verschweigt eigenes Umfrage-Ergebnis der Sendung vom 06.05.2013:

Eine Zuschauerumfrage, der zufolge über 80% gegen den Euro stimmten, wurde in der Sendung nicht erwähnt. Nur auf der Internetseite von Hart aber Fair konnte man das Ergebnis sehen. Da es trotz aller Euro-Propaganda während der Sendung so schlecht ausfiel, ließ man es offenbar einfach unter den Tisch fallen. Dagegen wurden „zufällig“ ausgewählte Zuschauer-Anfragen (Mails etc) vorgetragen und beantwortet.

Das Wichtigste jedoch, die Umfrage, wurde mit keinem Wort erwähnt – obwohl sich Plasberg damit brüstet, dass die Sendung „interaktiv“ sei. Aber damit nicht genug. Kurze Zeit später wurde die Umfrage  dann auch im Internet „ausgeblendet“.

 

so sah das Umfrage-Ergebnis auf der Homepage zur Sendung aus (Bildausschnitt):

http://img4.picload.org/image/apalgcr/bildschirmfoto20.png

 

 

kurze Zeit später jedoch wurde die Umfrage einfach rausgenommen – auf der Homepage von Hart aber Fair fehlt auf der betreffen Seite zur Sendung die Umfrage. Hier die „gereinigte“ aktuelle Seite:

http://img2.picload.org/image/apaowio/bildschirmfoto20.png

 

 

und so sah die Seite vor der Zensur aus. Das Umfrage-Ergebnis ist rechts unten sichtbar:

 

http://img4.picload.org/image/apaowpg/bildschirmfoto20.png

11 Gedanken zu „ARD zensiert Umfrage-Ergebnisse bei „Hart aber Fair“

  1. Was kann man von denen denn noch erwarten? Einst hatten viele ja Vertrauen. Mit der Tagesschau aufwachsen – gehörte dazu. Da war Urvertrauen einst da. Leider ist das heute nicht mehr so.

    Wir wissen jetzt – dass die Tagesschau eher primitive Umerziehung übelster Sorte ist und wenig nur noch Wahrheit zu tun hat.

    Mensch: Sch@/$$ doch der Hund drauf – auf gut Deutsch. Warum sich das Gesülze noch anhören? Umerziehung ist Menschenverachtung. Wahrheit aber ist Wahrheit. Da wird gelogen was das Zeugs hält. Viele wissen es. Wirklich schade und sehr enttäuschend.

  2. Zweifellos ist Plasberg ein willfähriges und joviales A……..
    Und er wird eines Tages dafür zu bezahlen haben. Das ist klar.

    Aber was hat das Konterfei des schmierigen Friedman auf dieser Seite zu suchen? Da möchte einem das Frühstück gleich wieder oben hinaus.

    Zum anderen: In zwei Weltkriegen ist es der Verbrecherintelligenz gelungen, das Gesetz der Masse wirksam und erfolgreich für die Ziele der angestrebten Weltherrschaft einzusetzen. Nun scheint sich dieses Gesetz und damit die Masse langsam gegen diese bösen Zauberlehrlinge selbst zu wenden.

    Und wenn das Massenträgheitsgesetz richtig ist, dann werden diese bösartigen Zauberlehrlinge von den Wellen, welche sie einst in Gang setzten, selbst verschlungen werden.

    Ich finde das gut.

  3. ich sehe jeden tag „tagesschau“…

    es geht aber nicht um information –
    ich vergleiche das, was ich weiss und internet rausgefunden habe,
    mit dem was unsere demokratisch gewählte diktatur uns erzählt.

    problem ist dabei, dass viele (sehr viele) nutzen „tagesschau“
    und staatliches fernsehen immer noch als informationsquelle.
    das wir manipuliert werden, merken nur ganz wenige.

    schade.

  4. Es ist wie zu Zeiten der Ostzone. Eine Partei – eine Wahrheit – stop – wieso eine Wahrheit – Es gibt nur eine sogenannte Parteienwahrheit und diese Wahrheit wird auch Volksverblödung genannt.Es wird an der Zeit sein,selbst die Waffe zu führen , um dieses Gesindel zuvertreiben und jeder Mensch, der weiter diesen Verbrechern hilft oder sie wählt, gehört ebenso vernichtet,wie dieses Gesindel. Hört auf Steuern zu zahlen und leistet passiven Widerstand – genannt ziviler Ungehorsam und sollte ein Gewerkschafter dies lesen, so ruft zum Landesweiten Generalstreik auf und sollte dies nicht helfen, gibt es den bewaffneten Kampf. Wer nicht kämpft,hat schon verloren.
    Viele Grüße aus Jena

  5. Manipulation beginnt dort, wo Nachrichten verschwiegen werden. Habe das in einem sogenannten Telekolleg (BR) in den 80ern gelernt. Deshalb sollte man sich nach Möglichkeit der vielfältigsten Quellen bedienen. Ein Danke an den Blogbetreiber

  6. Ich habe mitlerweile erkannt, das mein Addon „NoScrip“ für die Fehldarstellung verantwortlich gewesen war.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.