Ägypten bricht diplomatische Beziehung zu Syrien ab

syrien al kaidavon John Schacher

Der Moslembruder und ägyptische Präsident Mursi versucht sich in vorauseilendem Gehorsam gegenüber seinen amerikanischen Herren hervorzutun und hat die Botschaft Syriens in Kairo schliessen lassen sowie den ägyptischen Botschafter aus Damaskus abgezogen. Alle diplomatischen Beziehungen wurden abgebrochen. Diese Entscheidungen traten bereits am heutigen Samstag in Kraft. Zudem verlangt Mursi lauthals eine Flugverbotszone über Syrien.

Eine gröbere Beleidigung als der Rauswurf ohne vorausgegangene Unstimmigkeiten ist in der Diplomatie nicht bekannt.

Syrien soll den Hunden des Krieges (mindestens 40.000 Rebellen sollen noch leben) zum Frass vorgeworfen werden. Es ist eine himmelschreiende Sauerei, was hier gerade abläuft. Gerade noch der Hoffnungsschimmer auf ein Ende der Schlächtereien, der ein oder andere teilnahmsvolle und realitätsbezogene Bericht in den deutschen Medien, Erwähnung der 70%igen Assad-Zustimmung der Syrer (20% Enthaltung und nur 10% GEGNER) und dann schon wieder die nächste Unrechts-Zäsur – mit einem völlig aus der Luft gegriffenen, sprich erlogenen Grund. Noch mehr: man verhöhnt die wirklichen Giftgasopfern der Rebellen kaltlächelnd und verschweigt die aktuellen Monster-Taten und Massaker der Rebellen.

Heute wurde schon Grenzteile in der Türkei militärisch gesperrt, damit die Amerikaner den Rebellen Waffen liefern können. Hoffentlich haut Assad ihnen mit einem Scud-Schauer alles sofort zusammen. Die verlogene und hinterlistige Aufstellung von amerikanischer Luft-Kampftechnik (Patriot-Batterien und F-16´s) zum Schutze Israels in Jordanien ist ein weiterer Tiefschlag für die geschundene syrische Psyche.

Nun kommt noch hinzu, dass Russland mit dem immer unwahrscheinlicher werdenden S-300 Lieferversprechen herumeiert und keinen klaren Kurs steuert. Erinnert schwer an Libyen vor dem Ausbuch der Hölle, dieses ganze Affentheater. Meine besten Wünsche gelten dem syrischen Volk, das diese katastrofalen Umstände nur Hand in Hand und Rücken an Rücken überstehen kann.

6 Gedanken zu „Ägypten bricht diplomatische Beziehung zu Syrien ab

  1. so ein bullschit, die s-300 werden geliefert. ich dachte du wärst schlau genug um zu erkennen dass man offizielle stellungnahmen nicht WÖRTLICH nehmen darf… naja schade anscheinend nicht.

    1. @ pampalon
      die S-300 Lieferung glaube ich erst, wenn sie erfolgt ist…. so schlau bin ich nach dem Verrat an Libyen, wo eine wirklich riesige Bestellung von Helis, S-300 u.v.m. trotz Zusagen und Gelderhalt im letzten Moment nicht realisiert wurde. Wenn Lavrow Präsident wäre, würde ich ihm glauben. Auf Putin hoffe ich zwar, aber würde nicht wetten…

  2. die f-16s sind metallschrott und die patriots können wenig gegen ballistische raketen ausrichten, das weisst du bestimmt selber. jordanien selbst hat keine richtige armee (keine volksarmee in dem sinne) und syrien hat alles um die jordanischen ratten im griff zu halten.

    der sieg ist nahe. aleppo ist die mutter aller schlachten und da gehts echt krass ab gerade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.