Achtung, Staat liest mit!

no_privacy_vigilanciaerschienen bei titanic-magazin

Das amerikanische Department of Homeland Security hat eine Liste mit Begriffen veröffentlicht, bei deren Verwendung sich Internetnutzer verdächtig machen („bomb“, „explosion“, „Darwin“). Auch das BKA hat eine schwarze Liste.

 

Diese Worte sollten Sie im Internet vermeiden:

  • Al+Qaida
  • Baader+Meinhof
  • Döner+Ceska
  • Spiegel+online
  • Katzenvideos+doof
  • Titanic+Abo
  • Rucksack+explodiert+nicht+was+mache+ich+falsch?
  • V-Mann / V-Frau / V-Trans
  • Grillanzünder* (wegen neuem Benz)
  • Teppichmesser (wegen Mietnomaden)
  • 4D-Drucker (wegen Laserwaffen zum Selberbauen)
  • Autobahnen (wg. Hitler)
  • Guido Knopp (wg. Hitler)
  • Charlie Chaplin (wg. Hitler)
  • Jugend (wg. Hitler-)
  • Lol! (wg. Hihihitler)
  • Hitler (wg. Oliver Pocher)
  • Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz

*von November bis April

Quelle: titanic

3 Gedanken zu „Achtung, Staat liest mit!

  1. Dieses Abschöpfen von Daten weltweit durch die Geheimdienste mit Einverständnis von Google und Co. findet doch schon ewig statt.

    Aufregen kann sich also nur der, der diese plötzlich auftauchende Information singulär betrachtet.

    Vielmehr ist diese Angelegenheit ein Teilschritt einer strategischen Kampagne gegen Obama, der in den Augen der Öffentlichkeit systematisch vom Messias zum Versager demontiert wird.

    Wenn der kriegsunwillige Obama nach Ablauf dieser Demontagekampagne dann einem Mordanschlag zum Opfer fällt, ist der Schock in der Öffentlichkeit nicht mehr halb so groß.

    In Folge übernimmt der israelhörige und kriegswillige Vize Biden das Regiment…

  2. Was sehr bemerkenswert ist bei dem Onlineauftrit der Titanic HP, sie benutzen auf Ihrer Seite nicht einen Tracker! Das sieht man nur sehr selten bis gar nicht.

    Gruß

  3. Eine der Kriegstaktiken des Feindes ist Ablenkung.
    Wenn also solche Dinge, wie erwähnt genannt werden, dann ist es etwas anderes.

    Wurde das Internet nicht von einer CIA/ nahen Organisation gegründet?.
    Was ergibt sich daraus?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.