Wohnungsdurchsuchung bei Politaia

erschienen bei Politaia

volksverhetzung Wohnungsdurchsuchung bei Politaia

Heute, am 23.05.2013, gegen 8:00 Uhr, fand eine Wohnungsdurchsuchung bei Politaia statt. Drei Mitglieder der Kriminalinspektion Rosenheim überreichten dem Webseitenbetreiber den Beschluss der Staatsanwaltschaft Traunstein nach § 102m, 105 Abs. 1, 162 Abs. 1 der Strafprozessordnung für die Durchsuchung der “Person, der Wohnung mit Nebenräumen und der Fahrzeuge”.

Vorwurf: Verdacht der Volksverhetzung nach §§ 130, Abs. 3 des StGB.

Der Beschluss ist natürlich nicht unterschrieben.

Grund für die Durchsuchung ist ein Video von Conrebbi:

Conrebbi: Die ganze Wahrheit über die große Lüge

Weiter lautet der Vorwurf:

“Unter der Rubrik “Verborgene Geschichte” …befinden sich weitere judenfeindliche Beiträge wie auch insbesondere antisemitische Mails von Besuchern dieser Seite zu den einzelnen Beiträgen.”

Auf der Webseite politaia.org gibt es keine judenfeindlichen Beiträge. Dieser Vorwurf ist eine Lüge!

***********************************

Der Webseitenbetreiber Hermann Breit wurde zu einer Vernehmung am Dienstag, den 28.05.2013 um 10:00 Uhr in die Kriminalinspektion Rosenheim bestellt.
Die Mitglieder des Durchsuchungstrupps verhielten sich im Übrigen korrekt und verließen die Wohnung nach etwa einer Stunde mit einer Sicherung des Webseiteninhalts.

Quelle: Politaia

Anmerkung: Nächsten Mittwoch, den 29. Mai findet im AG Nördlingen um 10.45 Uhr auf Basis der letztjährigen Haussuchung beim Julius-Hensel-Blog eine Verhandlung wegen Volksverhetzung (§ 130) statt…

Stellungnahme von Conrebbi:


13 Gedanken zu „Wohnungsdurchsuchung bei Politaia

  1. Hier muss ich mich auch mal wieder melden

    Jo!
    Ich wünsche Dir bei der Verhandlung viel Erfolg! Ich sehe einige Dinge zwar etwas anders und verfolge teils andere Themen, aber als Volksverhetzung habe ich das bisher noch nicht empfunden

    Glück auf, Kamanosse Jo!

    1. Danke lieber Dref! Verhetzt fühlen sich immer nur die, deren Machenschaften ins Licht gestellt werden… wir anderen sind verärgert, aber friedlich, nur an der Wahrheit interessiert und schon froh, wenn der Vorhang wieder einmal ein Stückchen gelüftet wird.

      Trotzdem sind die Mächtigen voller Angst und rauben sich die IP-Adressen von möglichst vielen Lesern kritischer Blogs zusammen, was das Zeug hält…

  2. Ich möchte mich Dref’s Wünschen für Dich, Jo, anschließen.
    Falls sie Dich finanziell behelligen sollten, scheu Dich bitte nicht, die Leser und Kommentatoren Deines blogs um Mithilfe zu bitten.
    „Einer trage des anderen Last“
    Beste Grüße!

  3. @Nordlicht

    „Einer trage des anderen Last!“

    Das sollte unser Wahlspruch sein!!!

    Ich denke,allen dürften endlich die Augen geöffnet sein,daß hier schnell,zielstrebig und mit Energie eine Gegenoffensive gestartet werden muß,um dem unseligen Treiben der Meinungsgleichschalter Einhalt zu gebieten und die Freiheit des Wortes und der Gedanken unnachgiebig zu verteidigen.

    Jo,wir stehen an Deiner Seite!

    ALzD

  4. Sehr anständig Conrebbis Antwort (Video) Soweit ich das originale Video in Erinnerung habe, ging es darin nicht um Juden, sondern um deutsche Soldaten, die später in die VS-A ausgewandert sind – in KZ-Kleidung oder diese mitbrachten. Aber hiermit und den Zahlen, Deutsche, die nach Kriegsende umgekommen sind (siehe Konrad Adenauers Aussage dazu), können sich dann die Gerichte auseinandersetzen, wenn sie meinen für Geschichtsschreibung zuständig zu sein.

    Wie heute um die Urteile des Nürnberger Militärtribunals ging es nach dem 1.WK um das Diktat von Versailles, auch um den „Schuldparagraphen“:

    Zum Jubiläum der SPD, Philipp Scheidemann, der 1918 die Republik ausrief, insofern Verrat beging, um, wie er sagte, den Kommunisten zuvorzukommen, sagte zu Versailles:

    –„Die deutsche Nationalversammlung ist heute zusammengetreten, um am Wendepunkte im Dasein unseres Volkes gemeinsam mit der Reichsregierung Stellung zu nehmen zu dem, was unsere Gegner Friedensbedingungen nennen […]

    Heute, wo jeder die erdrosselnde Hand an der Gurgel fühlt, lassen Sie mich ganz ohne taktisches Erwägen reden: was unseren Beratungen zugrunde liegt, ist dies dicke Buch, in dem 100 Absätze beginnen: Deutschland verzichtet, verzichtet, verzichtet! Dieser schauerliche und mörderische Hexenhammer, mit dem einem großen Volke das Bekenntnis der eigenen Unwürdigkeit, die Zustimmung zur erbarmungslosen Zerstückelung abgepresst werden soll, dies Buch darf nicht zum Gesetzbuch der Zukunft werden. Seit ich die Forderungen in ihrer Gesamtheit kenne, käme es mir wie eine Lästerung vor, das Wilson-Programm, diese Grundlagen des ersten Waffenstillstandsvertrages, mit ihnen auch nur vergleichen zu wollen! Aber eine Bemerkung kann ich nicht unterdrücken: die Welt ist wieder einmal um eine Illusion ärmer geworden. Die Völker haben in dieser an Idealen armen Zeit wieder einmal den Glauben verloren [… ]

    Ich frage Sie: wer kann als ehrlicher Mann – ich will gar nicht sagen als Deutscher – nur als ehrlicher, vertragstreuer Mann solche Bedingungen eingehen? Welche Hand müsste nicht verdorren, die sich und uns in solche Fesseln legte? […] Dieser Vertrag ist nach der Auffassung der Reichsregierung unannehmbar […]“

    http://www.deutschlanddokumente.de/vvtScheidemann.php
    aus: Lauteinann, Geschichten in Quellen Bd. 6, S. 129

  5. @Jo: Auch von mir Viel Erfolg und das nötige Glück, auch die nötige Klugheit für den 29.
    Und so viel wie möglich Öffentlichkeit herstellen.

  6. Diesen Kommentar fand ich unter diesem Video:

    
joggler66 vor 19 Stunden


    „Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung besetzt, sondern als eine besiegte feindliche Nation zur Durchsetzung alliierter Interessen.“ 
Amerikanische Regierungsanweisung ICG 1067, April 1945 (vgl. „Welt“ vom 4. Juli 1994) 
Sagt das nicht genug?



    Antworten · 8  ,

    den ich wichtig fand, Zwecks Argumentationshilfe…!

    Ansonsten wünsche ich dem Jo alles Gute für den 29. Mai 2013…!

  7. “Einer trage des anderen Last!”

    Das sollte unser Wahlspruch sein!!!

    Dem schließe ich mich an und verkünde hier ebenfalls meine Solidarität zu jo.

    Gruß

    Silvio

  8. Ha Ha,

    hier ist noch viel mehr:
    http://de.scribd.com/doc/105929435/USA-Willkurliche-Gefangenschaft-im-Militarlager-%E2%80%93-ohne-Verfahren-bis-zum-Tod-julius-hensel-com
    USA – Willkürliche Gefangenschaft im Militärlager – ohne Verfahren, bis zum Tod – julius-hensel-com

    http://de.scribd.com/doc/112873500/Conrebbi-die-ganze-Wahrheit-uber-die-gro%C3%9Fe-Luge-Julius-Hensel-Blog-Antwort-von-Wolke-an-mich-11-November-2012-8

    Kategorie:
    Regierungsdokumente > Öffentliche Bekanntmachungen

    ???Das Kommentararchiv, das erst seit 2 Tagen online ist, ist auch drinn!!!

    http://de.scribd.com/doc/143480760/Kommentararchiv-Es-geht-darum-Seite-7-bis-Seite-8-24-Mai-2013-pdf

    Der User heist FreieEnergie. Sehr Merkelwürdig, wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.