die Hintergründe der Weltpolitik in verständlicher Weise vermittelt

Teufel komm raus (2)erschienen bei lupocattivo

Danke an Armeeverkauf

Der militärische Sieg der Alliierten über Deutschland 1945 und die Besetzung des Reichsgebietes hatten auch die Folge, dass vor allem die USA anschließend Hunderttausende deutscher Patente, Erfindungen und Gebrauchsmuster beschlagnahmten und entschädigungslos enteigneten.

Dieser Raubzug war schon einige Jahre vorher -nicht nur- von Washington bis ins Detail geplant worden. Denn man hatte erkannt, dass die Deutschen den Westmächten in der Grundlagenforschung und in der Entwicklung neuer Ideen auf fast allen Gebieten der modernen Wissenschaften und Technikbereiche um Jahre voraus waren.

Nur durch den Raub deutschen Wissens und jahrelange Zwangsarbeit deutscher Wissenschaftler und Techniker in den USA war es möglich, dass die Vereinigten Staaten ihre Wirtschaft und Rüstung auf neue Grundlagen stellen und an die Spitze der Entwicklung kommen konnten.

“Wer sich informieren möchte, hat ein Problem: das meiste, was im Buchhandel angeboten wird, folgt der Version der Siegermächte – und die revisionistische Literatur, die es unter dem Ladentisch auch gibt, neigt dazu, Hitlers Politik zu beschönigen. Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert!” Quelle: Gerd Schultze-Rhonhof

In diesem Artikel bringe ich die Beschreibung zum Buch “Wofür kämpfen wir?” und am Ende des Artikels finden Sie Link-Verweise, wo Sie das Buch online gratis lesen können.  Erstveröffentlicht bei Weltkrieg.cc

WEITERLESEN bei lupocattivo

2 Gedanken zu „die Hintergründe der Weltpolitik in verständlicher Weise vermittelt

  1. Das ist ein allgemein bekannter Fakt – es gibt dazu einige gute Bücher. Bis 1945 waren 90 % der Nobelpreisträger Deutsche, danach US Amerikaner. Viele der Amerikaner studierten bis in die dreißiger Jahre auch in Deutschland.

    Materiell gesehen ist diese unsere Welt eine deutsche Welt nur ideell ist sie es eben nicht entsprechend sieht sie aus.

    Wir müssen als Reaktion auf diesen Vernichtungswillen einerseits eine spirituelle Erneuerung suchen, die ich im wiederbelebten spirituell alten aber materiell neu definierten Christentum sehe und dann stur alles wieder aufbauen. Nur wenn wir unseren Gegenern zeigen, dass all diese angewendete Gewalt vollkommen sinnlos war, werden sie die nötige Ehrfurcht entwickeln.

    Jeder Stein muss wieder da liegen, wo er lag und das Reich muss so wie 1914 wieder erstehen – die anderen deutschen Gebiete eingeschlossen. Wenn wir das erreichen können, wird man kapitulieren und jeder wird sich in Zukunft genau überlegen, ob er nochmals einen dreißigjährigen Krieg wagt. Jeder ihrer Soldaten ist dann vollkommen umsonst gestorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.