Venezuela: Maduro beschuldigt US-Botschaft, die Gewalt zu unterstützen

erschienen bei RT

Venezuela’s Krise nach der Wahl vertieft sich weiter, mit nun mindesten 7 Toten während Zustammenstössen zwischen Polizei und Opposition. Der gewählte Präsident Nicolas Maduro erklärte, er habe Beweise dafür, daß die US-Botschaft die andauernden Unruhen finanziere.

Quelle: RT

Bei einartysken ist ein recht interessanter Artikel zu den näheren Umständen in Venezuela erschienen. Berichtet wird unter anderem von konzertierten Angriffen auf die bolivarischen Gesundheitszentren mit dem Ziel, diese zu zerstören – das spricht für sich! Die sieben Toten sollen alle auf der Maduro-Seite zu beklagen sein.

zu einartysken

 

3 Gedanken zu „Venezuela: Maduro beschuldigt US-Botschaft, die Gewalt zu unterstützen

  1. Capriles (Jude mit doppeltem Pass) ist in der Tasche der USA, während Maduro als deren Feind angesehen wird. Ich sehe schwarz für das arme Land. man wird alles tun um es zu destabilisieren. Maduro wird `gestorben´ werden, man ist ja bekanntlich in der Disziplin sehr gewieft. Gerry Frederics

  2. Ich lebe seit 12 Jahren in Paraguay und wundere mich über Eure Berichte und Mutmaßungen über südamerikanische Staaten.

    Als in Paraguay Ex-Präsident Lugo durch das Parlament und den Senat mit überwältigender Mehrheit (Lugo erhielt nur 4 Stimmen!) abgewählt und durch seinen gewählten Vizepräsidenten ersetzt wurde, las ich in den meisten Blogs von einem Putsch bzw. dass die Polizei gegen das Volk vorgehe.

    Nun war ich aber selbst vor Ort, das heißt, in der Nähe des Parlaments und erlebte mit eigenen Augen, dass diese Berichterstattung erlogen war. Die Frage ist jedoch ziemlich einfach zu beantworten, woher diese gezielten Falschmeldungen stammen.

    Nicolas Maduro hatte in Asuncion versucht, den Oberbefehlshaber des paraguayischen Militärs gegen das eigene Volk aufzuwiegeln. Er wollte, dass das Militär Präsident Lugo schützt. Dafür existiert ein Videobeweis! Daraufhin hat man ihn des Landes verwiesen.

    Dann begann die Hetze durch die Verbreitung der Putsch-Lüge mit der Folge, dass Paraguay aus dem Mercosur ausgeschlossen wurde. Auch hier ist der Grund leicht durchschaubar. Paraguay verhinderte mit seinem Veto die Aufnahme Venezuelas. Gute Gelegenheit, gleich bei der ersten Sitzung ohne Paraguay die Aufnahme Venezuelas in den Mercosur zu beschließen. Anschließend zeigte man sich gnädig, Paraguay wieder aufzunehmen. Doch wozu soll Paraguay in eine südamerikanische EU der Armen zurückkehren? Und deren Schulden zu bezahlen, wie Deutschland in der EU?

    Paraguay hat praktisch keine Schulden, liegt momentan bei einem Wirtschaftswachstum von 15 Prozent. Paraguay braucht keinen Mercosur.

    Und nun wird auch der Hauptgrund für die Abwahl Lugos verständlich: Lugo hat dem Mercosur Rechte eingeräumt, die gegen die Verfassung verstoßen. Das Parlament hat, statt dies zu ratifizieren, Lugo entlassen. Würden wir das nicht begrüßen in Deutschland, wenn Frau Merkel vom Parlament dafür entlassen würde, dass sie Deutschland verscherbelt?

    Nun beschuldigt Nicolas Maduro die USA. Die Vorwürfe sind bekannt, denn Chavez hat nichts anderes getan. Übrigens, wer glaubt, dass Hugo Chavez am 5. März gestorben ist, sollte sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen. Chavez ist Monate vorher gestorben. Aus wahltaktischen Gründen starb er dann angeblich am 5. März. Die Dramaturgie schrieb Nicolas Maduro.

    Dass das venezolanische Volk von Chavez und seinem Speichellecker die Schnauze voll hat, kann sich wohl im Westen keiner vorstellen? Genau das ist jedoch der Fall. Dass Nicolas Maduro alle Register gezogen hat, auch das der Wahlfälschung, dafür gibt es für den objektiven Beobachter in Südamerika keinen Zweifel.

    So wird eines Tages das venezolanische Volk diese Parasiten beseitigen, ob mit oder ohne Hilfe der USA, ist völlig egal.

  3. Parasiten

    Wieso Parasiten? Worin äussert sich deren Parasitismus? Wir sind hier mitten im eigenen Kreuzfeuer gefangen, weit vom Schuss und dankbar für jeden Bericht aus erster Hand, sofern er sich um Objektivität und Aufrichtigkeit bemüht. Über die USA und deren Speichellecker brauchen wir keine Informationen. Wir sind Ausgebombte. Wir wissen, was wir wissen müssen. Aber eine Wahrheit über Venezuela zu erfahren, wäre sicher hilfreich. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.