20 Gedanken zu „Multikulti-Albtraum auch in Norwegen

  1. Die Norweger & die Dänen sind abscheuliche Verräter unsrer Nordischen Rasse. Wenn man bedenkt was dieses verdammte Volk nach dem Krieg tat und was sie es bis heute verneinen, dieser Abschaum unsrer Rasse, dann kann ich den Muselmanen nur alles Gute wünschen diese Ratten auszuradieren. Gerry Frederics

  2. @ G Frederics
    Ihre Ausdrucksweise und offenbar Gesinnung sind abstoßend. Welch ein Hassprediger. Gott bewahre „uns“, mit jmd wie Ihnen etwas gemein zu haben.
    Davon abgesehen: „was dieses … Volk … tat“ – ein Volk der Norweger und Dänen?? – wovon wäre überhaupt die wirre Rede?

    1. Ach Du Lieber! Ich fühle ihren Schmerz, sie tun mir ja so leid, lieber Kint. Wissen sie, es wäre angebracht wenn sie ihren lokalen Psychiater aufsuchen würden; er heisst Dr. med. Shmuel Chickenshits und hat sein Büro an der Ausch Strasse 666, das ist an der Ecke Witz Allee. Er wird ihnen 5 kilo Prozac verabreichen, das sollte es tun. Nebenbeibemerkt. `Was dieses Volk tat, wovon ist hier die Rede´ stellt lediglich unter Beweis, dass sie mein lieber Kint massivst ignorant und verblödet sind. Da sie dummer wie `ne Türklinke zu sein scheinen, werde ich ihnen nicht raten sich zu informieren. Das könnte zu Dauer-Kopfschmerzen führen. Es ist besser sie sehen Dr. med. Chickenshits and der Ausch Strasse. Gerry Frederics

  3. Hallo Gerry Frederics
    Sie machen sich mit Ihrer aggressiven und wirren Ausdrucksweise keine Freunde. Ich würde meinen nicht einmal unter Ihresgleichen. Ihre Anschuldigungen würde sind auch aus der Luft gegriffen oder verraten Sie uns doch von welcher Rasse Sie stammen und ob man nicht Ihrer auch so eine Pauschalanschuldigung verpassen könnte. Greifen Sie lieber die ihrer Meinung nach die Übeltäter sind an als jemanden der gerade erwacht vertritt er doch irgend wie eher Ihre Meinung und von diesen hat es doch wenig genug.
    Was für eine Verschwendung an Energie.

    1. für die (noch) Unwissenden sollte man das Kapitel „Wolfskinder“ vielleicht etwas näher erklären. Ich wünsche mir allerdings auch einen mehr sachlichen Stil, der nicht pauschalisiert, sondern Roß und Reiter nennt. Die verantwortlichen Politiker in Skandinavien haben sich jedenfalls durch die Überfremdung ihrer eigenen Heimat genauso in die Nesseln gesetzt wie unsere korrupten Dämokraten.
      http://www.71nord.de/NorwKriegskinder.html
      http://www.gfbv.de/pressemit.php?id=2688
      Wolfskinder in der Geschichte – verpfuschte Leben voller Leiden:
      http://www.steiner-verlag.de/uploads/tx_crondavtitel/datei-datei/9783515091541_p.pdf

    2. Aus der Luft gegriffen? Informieren sie sich. Ich mache mir keine Freunde? Na ja, mit Leutchen wie ihnen will ich auch nicht befreundet sein. Welcher Rasse gehöre ich an? Rein Deutsch, der Name meiner lieben Mutti war Werner. Sie war Tochter des ehemaligen Ministerpresidenten von Hessen später des Kultusministers von Schlesien. Mein biologischer Vater war Kirchenmusiker, Konzert Pianist und Komponist in Veendam Holland, obwohl auch er Deutscher war. Auch war er Insasse in Oranienburg und mein mit 18 Jahren älterer ältester Bruder ist in Norditalien als SS-Panzerkommandeur gefallen. Ich befasse mich seit Jahren mit der Geschichte meiner Heimat und bin deswegen vielleicht ein bissel `aggressiv´. Wenn man bedenkt, WAS man uns angetan hat, wird man das eben. Diejeingen, so wie sie scheinbar, die das nicht verstehen sind entweder verdummt bis zum Geht-Nicht-Mehr, oder aber Kollaborateure die aufgehängt gehören. Von wegen `verwirrt´, wenn sie Zynismus nicht begreifen, dann bin nicht ich verwirrt, sondern sie. Shalomsky, Trottel. Gerry Frederics

  4. So kann man Diskussionen beenden, bevor sie anfangen. Schade, ohne Konversation (Dialog) ist nur das Nichts (Monolog) möglich.
    Wer hat Schuld? Eindeutig die Führer, die immerzu hier! hier!, ich! , ich! brüllen und die Aufmerksamkeit ganzer Völker mit ihrem Rumgehopse und Gepose und Gefuchtel wie Jahrmarktsgaukler fesseln und diejenigen, die das Spiel von ihrer Kapazität her durchschauen könnten (sich dessen bewußt sein können) und sich der Einsicht verweigern. Es liegt an jedem einzelnen von uns. Wenn keiner vorgeht, wird nichts vorgehen. Wir haben von Natur aus einen fantastischen Werkzeugkoffer mitbekommen. Kostenlos, zur persönlichen Benutzung.
    Wir sollten ab und zu `reinschauen. Surprise ! Surprise!, der Benutzung steht nichts im Wege.

  5. Also Häuptling Flying Dref findet die aggressive Art von Dr. mad. psych. Gerry Frederics auch übel. Beleidigungen gehören zu seinen Therapiemaßnahmen. Eine sofortige Einweisung in die psychiatrische Abteilung war wohl die übliche Schnelldiagnose. Dr. mad. psych. Gerry Frederics hält die Straßen sauber. Nebenbei verschreibt er mit Prozac ein mutmaßliches Placebo. Ein Placebo ist für Dr. mad. psych. Gerry Frederics auch angebracht, denn mit einem wirksamen Medikament kann er die Kacke nicht am Dampfen halten, was er für seine gefürchteten Diagnosen jedoch dringend benötigt! Dr. mad. psych. Gerry Frederics ist ein wahrer Landser und braucht den Krieg als tägliches Brot!

  6. was sonst noch passierte – kleine Zugabe aus Einsendung:

    Herr Kolat sagt, das Brände in türk. Häusern beängstigend zunehmen. Sehr richtig beobachtet, eine 1 für Sie Herr Kolat. Aber beachten Sie bitte folgendes.

    Das liegt nicht an den bösen Rechtsradikalen, sondern an der ausgefallenen „Klimaerwärmung“ und dem damit verbundenenen unfachmännischen Stromklau mancher Ihrer Landsleute.

    Viele zugezogenen Fachkräfte, die hier unsere Kultur bereichern, sind auf ihrem Gebiet zweifellos Spezialisten. Leider sind nur wenige Spezialisten für Elektrotechnik.

    Deshalb wäre eine hinreichende Schulausbildung der Ausreisewilligen in Ihrem Land die beste Vorsorge gegen eine weiter zunehmende Anzahl von Opfern bei Wohnungsbränden. Wer weiß, was Strom anrichten kann, weiß auch, das er besser die Finger von Kabeln lässt, die ihn nichts angehen.

    Da kann nicht mal Merkel was dran ändern und die hat schließlich im Nebenjob mal Physik studiert. Ihre Hauptaufgabe bestand ja angeblich in einer etwas anders gelagerten Tätigkeit…

  7. Lieber Dr. Frederics,
    ich will Sie ja nicht nerven. Aber vielleicht hat sich Ihre Aufregung inzwischen etwas gelegt. Dann könnten Sie – auch als Enkel eines Kultusministers – mich ja an Ihren Erkenntnissen teilhaben lassen. „Wer nicht fragt, bleibt dumm“, erinnere ich mich – u. hatte nachgefragt. Verstehen Sie´s bitte so – bevor Sie mich gleich in die Reihen der Aufzuhängenden einordnen.
    Freundliche Grüße.

    1. Lieber Kint, lieber Shahirrim, lieber Bedford!
      Erstmal, entschuldigt bitte meine Wut. Wenn man bedenkt wie grossartig Eduard Grieg´s Musik ist, Eduard Munch´s Malerei (Hitler hat sie unbegreiflicherweise als entartet abgetan) wenn man denkt, was Hamsun darstellte – nicht zu vergessen die tausenden Norweger die an der Ostfront ihr Leben gaben, entschuldige ich mich. Was die grössten Verräter angeht, haben sie natürlich völlig recht; man kann es garnicht begreifen. All das fing mit dem englischen König Eduard dem 7-ten an – und man bedenke der hatte einen Deutschen Vater! Was die Rassefrage anbetrifft, auch das stimmt. Wir Deutschen sind aus, ich denke 15 verschiedenen Rassen zusammengewürfelt. Alles Gute an Alle – Gerry Frederics

  8. @ Gerry Frederics

    Falsch! Die größten Verräter der germanischen Rasse sind die Engländer. Die haben uns den ganzen Mist mit ihrer größten Tugend, dem Verrat, eingebrockt und hassen bis heute alles Deutsche.

    Ich bin z. T. Norweger. Norweger sind durch den Krieg schrecklich verführt worden, haben auch viel Mist gebaut. Aber so langsam erkennen sie, dass es ihnen besser ging, als Deutsch noch die erste Fremdsprache in ihrem Land war.

  9. @ Shahirrim

    Was ist die „germanische Rasse“? Ich frage das hinsichtlich der massiven Völkerwanderungen der vergangenen Jahrhunderte, die sich nach, durch und von Europa ereigneten.

    1. @ gerd
      Ich halte Gerry Frederics für keinen Agent Provocateur, sondern für einen ehrlichen Mann, der einfach seiner (durchaus berechtigten) Wut etwas zu krass Ausdruck gegeben hat und erst, nachdem er sich diese von der Seele geschrieben hatte und die Reaktion erlebte, über die Konsequenz seiner Worte nachdachte.
      Dass es daraufhin nicht einfach abtauchte, sondern sich freundlich vor dem Publikum entschuldigte, spricht sehr für ihn. Ein wirklicher Provokateur hätte dann erst richtig losgelegt und noch so viel Gift wie möglich verspritzt – und zugleich seine eigene „Überlegenheit“ zelebrieren wollen… wir hatten das doch schon einige Male hier…

    2. Danke Jo. Bitte besuche meine 2 Internetzseiten: http://www.german cross.com (im Augenblick arbeite ich an einer profunden Überarbeitung) und http://www.germanmotorcycles.cl, merkwürdigerweise wird diese Seite generell ignoriert, schade. Ich arbeitete über 6 Jahre dran & kann sagen es ist die EINZIGE und GRÜNDLICHSTE Seite über eine völlig vergessene Deutsche Industrie die auf allen Ebenen weltführend war; ausserdem dreht es sich hier nicht `nur´ über Motorräder. Grüsse, Gerry Frederics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.