EU-Werbespot: „gute Nachrichten“ auf Englisch, kriminelle auf Deutsch

zum Vergrößern klicken
zum Vergrößern klicken

von John Schacher

Das gestern von DWN entdeckte und entlarvte volksverhetzende Werbe-Video des EU-Parlaments wurde heute vom Webauftritt der EU gelöscht. Hat wohl seine Schuldigkeit getan…

Der Screenshot dient als Beweis für die zynische und aus Steuergeldern finanzierte Verteufelung der Deutschen als Schuldige in allen Lagen.

Zum Inhalt: Der Schaffner kommt ins Zug-Abteil und zählt Verbote auf. Er spricht in allen EU-Sprachversionen Deutsch – die Untertitel erscheinen in den Nationalsprachen. Deutschland wird mehr als unterschwellig als Nazi-Land dargestellt. Wer ist für dieses infame Werk verantwortlich?


.

Bei jedem Raubzug der EU-Oligarchen wird wohl künftig Deutschland noch intensiver als dafür verantwortlich gepriesen werden, so lange bis – ganz am Ende – die Reihe an die deutschen Sparer kommen wird. So bekommen die Bankster alles – und die Deutschen nicht mal Mitgefühl, sondern nur blanken, glühenden Haß als Morgengabe der EU-Partner. Teuflisch!

6 Gedanken zu „EU-Werbespot: „gute Nachrichten“ auf Englisch, kriminelle auf Deutsch

  1. Soweit konnte es nur deshalb kommen, weil der Gutmensch Michel immer noch schläft und vom Paradies träumt, anstatt in Aktion zu treten!!!

  2. Ein Dokumentarfilm !
    Ich habe selten zuvor ein ehrlicheres Video über die Zustände in der BRD Gmbh gesehen. Weiter so mit der Demaskierung. Wir sind gespannt. Obwohl… , als Opfer der Repression , ich sage nur Zensur, äh, `tschguldigung Indizierung, ach nee, „Moderation nach Vorgabe“, als „Opfer der Moderation nach Vorgabe“ kennen wir doch die Fortsetzung bereits…. . Lustig, lustig, lustig grottenschlecht gemacht. Ein Scholz & Friends Produkt?

  3. „““Wer ist für dieses infame Werk verantwortlich?““
    Ich denke mal, daß es sich hierbei um einen Spikzettel von einem Volk gehandelt hat, das von niemandem auf der Welt geliebt wird (außer von Merkel und Obama) und Mittelmeeranrainer ist.

  4. Und die Deutsche Sprache ist in der EU auch kein Thema, weil das Land Deutschland kein Mitglied ist, die BRD ist auch kein Land, es ist nur von der Zusammenarbeit mit der BRD-NGO GmbH die Rede!
    Ein Nachweis durch Volksabtsimmung zum Beitritt der EU fehlt, somit kann ein „neues“ Land auch nicht Mietglied sein. Die Abgeordneten haben in Europa auch nur Vertretungen dort, wie auch ihre Staatsangehörigkeit fehlen dürfte, es sei sie sind Doppelstaatler!
    Glück Auf, meine Heimat! Und alles was recht ist, Ausschlussgründe für die Kanzlerin in der Alt-BRD liegen ja in den Gesetzen des Vertriebenenrechts §§5 und wer Deutscher sein kann!

  5. Tja, und schwuppsdiwupps befindet sich Europa wieder im Krieg – gegen die so Bösen Deutschen natürlich – doch diesmal ist das Morden der Zivilbevölkerung ausdrücklich erlaubt… !

  6. Zionpresse? …seit 100 Jahren immer das Gleiche mit denen (verallgemeinert mal einfach so gesagt).

    Hauptsache sie lenken von sich ab, diese verantwortlichen Schleimmonster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.