Syrien: Rebellen schießen weiteren Regierungs-Hubschrauber ab

erschienen bei Ria Novosti

Die syrischen Rebellen haben laut Medienberichten am Wochenende einen Hubschrauber der Regierungsarmee abgeschossen. Die Mi-17 aus russischer Produktion stürzte im Raum eines Luftwaffenstützpunktes unweit von Aleppo ab.

Das Video des Absturzes wurde auf Youtube gepostet, berichtet die russische Onlinezeitung Lenta.ru. Die Aufnahme zeigt einen brennenden Helikopter, der beim Landeanflug auf den Boden prallt und explodiert. Wenige Tage davor hatten die Rebellen mit einem tragbaren Luftabwehrsystem bereits einen Regierungs-Helikopter abgeschossen.


.

Die Provinz Allepo ist seit Mitte 2012 Schauplatz erbitterter Kämpfe. Die Rebellen kündigten an, alle Militärflugplätze in der Region zerstören zu wollen.

In Syrien toben seit fast zwei Jahren Kämpfe zwischen Armee und bewaffneten Regierungsgegnern. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten bis zu 70.000 Menschen getötet worden. Fast eine halbe Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die Opposition, aber auch westliche Staaten wollen Assad zum Rücktritt zwingen. Nach Darstellung der Regierung kämpft die Armee gegen aus dem Ausland unterstützte Al-Qaida-Terroristen.

Quelle: Ria Novosti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.