Alarm: Schulfach Schwul! Grundschüler im Darkroom!

Genderwomen: Barbara Lerner Spectre steht an der Spitze der Bewegung
Genderwomen: Barbara Lerner Spectre steht an der Spitze der Verbiege-Bewegung

erschienen bei „Elsässer´s Blog

Danke an Freddy

Wie Kinderseelen zerstört werden

Mein gestriger Artikel über das Adoptionsrecht für Schwule hat zu heftigen Debatten auch auf Facebook geführt. Eine Kommentatorin berichtet etwas, was selbst mich abgebrühten Journalisten schockiert hat:

“Ich finde es geht zu weit. letztens hat mein 11-jähriger sohn eine broschüre zum sexualunterricht bekommen. drin auch anderweitige detailiert beschriebene sexualpraktiken wie zb homosex und stimulation der schließmuskeln mit zunge, finger und penis bei männersex-es war das LETZTE! so werden schon kinder mit sowas konfrontiert und lernen es als NORMAL zu sehen-was einfach nicht normal ist. weil alles was von natur aus vorgesehen anders ist, ist NICHT NORMAL.”

In COMPACT 9/2011 haben wir uns schon einmal  mit dem Thema “Schulfach schwul” auseinandergesetzt. Der Artikel von Josefine Barthel bringt viele belegte und bewiesene Beispiele, vor allem aus Berlin und Nordrhein-Westfalen. Auszug:

In einem anderen Buch wird den Erstklässlern erklärt, wie das mit der Fortpflanzung bei gleichgeschlechtlichen Paaren funktioniert: „Weil aber zwei Frauen keine Kinder bekommen können, haben sie Stefan gefragt. Stefan ist schwul.“ Dann kommt natürlich die künstliche Befruchtung, und auch die müssen die Kinder kennen lernen: „Der Arzt tat dessen Samen in Mamas Bauch.“ Besonders lobend wird in der Presse immer die kindgerechte Sprache erwähnt. Wunderbar. Über den kindgerechten Inhalt darf nicht diskutiert werden. Völlig wurscht, ob die Kinder mit so etwas vielleicht überfordert sind oder das gar nicht wissen wollen… Die Kinder sollen mit Absicht ins Grübeln darüber gebracht werden, „wie es ist, wenn man nicht genau weiß, ob man männlich oder weiblich ist. Als Jugendliche können sie sich dann bewusst für eine sexuelle Identität entscheiden, so wie für eine Religion“ – gab die Koffer-Initiatorin Conny Kempe-Schälicke von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Bildung und Forschung, zum besten.

Die Trans- und Homsexualisierung der Berliner Grundschüler ist ein neues Projekt. Bereits seit dem Jahr 2006 sind aber Handreichungen zum Thema „Lesbische und schwule Lebensweisen“ in Kraft, die ab der 5. Klasse gelten – und das fächerübergreifend in Biologie, Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Deutsch, Englisch und sogar Latein. Infomaterial wird gestellt, Hilfe bei der Vernetzung mit der örtlichen Homoszene angeboten. Vertreter/innen von Lesben- und Schwulenprojekten sollen eingeladen, Filmveranstaltungen und Projektwochen an den Schulen veranstaltet werden. Im Unterricht sollen die Kinder einen Orgasmus oder Selbstbefriedigung pantomimisch darstellen, natürlich vor der ganzen Klasse. Schüler der Sekundarstufe II sollen die Begriffe  „Sado-Maso“ und „Darkroom“ schauspielern. In Sketchen geht es um ein „Coming Out“ – beim Abendessen muss der Jugendliche der ganzen Familie seine Homosexualität gestehen.

Auch für die Kindergartenkinder ist ein Medienkoffer bereits in Planung. Berlin ist Vorreiter, in Nordrhein-Westfalen will man nachziehen. Die Kampagne hat sich den hübschen Slogan  „Schule der Vielfalt“ auf die Fahne geschrieben und will die traditionelle Familienstruktur ebenso in Frage stellen wie die Mann-Frau-Sexualität als gesellschaftliche Norm. Gender Mainstream ist das schwer übersetzbare Zauberwort für diese Umorientierung. Es bedeutet, dass das „soziale Geschlecht“ (engl. sex) nichts mit dem sozialen Geschlecht (engl. gender) zu tun habe – und letztes könne man nach Belieben wechseln. Die zentrale Koordinierungs- und Leitstelle der Interministeriellen Arbeitsgruppe Gender Mainstreaming sitzt im Bundesfamilienministerium, hier arbeiten die Strategen dieser Ideologie. Das wissenschaftliche Aushängeschild ist das vom Familienministerium finanzierte Genderkompetenzzentrum an der Humboldt-Universität zu Berlin.

In fruchtbarer Zusammenarbeit entstehen so Broschüren und allerlei Aufklärungsmaterialien. Einer der bildungspolitischen Meisterwerke ist das Liederheft Nase, Bauch und Po für den Kindergarten. Eine Kostprobe gefällig?  „.. wir haben eine Scheide, denn wir sind ja Mädchen. Sie ist hier unterm Bauch, zwischen meinen Beinen. Sie ist nicht nur zum Pullern da, und wenn ich sie berühr’, ja ja, dann kribbelt sie ganz fein. ‘Nein’ kannst du sagen, ‘Ja’ kannst du sagen, ‘Halt’ kannst du sagen, oder ‘Noch mal genauso’, ‘Das mag ich nicht’, ‘Das gefällt mir gut.’, ‘Oho, mach weiter so.’”

Ein Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr leitete die Eltern dazu an, ihr Kind beim Saubermachen zwischen den Beinchen zu kitzeln, streicheln und liebkosen und beklagt auf Seite 27: “Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.” Ganz besonders begrüßenswert wäre es, wenn auch Väter, Onkel, Großmütter oder Kinderfrauen diese Broschüre lesen und sich angesprochen fühlen würden, heißt es auf Seite 13. Nun, wenn der liebe Onkel das macht, und das solchermaßen „beglückte“ Kind diese Zuwendung des Onkels vielleicht im Kindergarten erzählt, hat der liebe Onkel ganz flott ein massives Problem. (Artikelauszug Ende – den vollständigen Artikel lesen in der Printausgabe COMPACT 9/2011)

Quelle: Elsässer´s Blog

Quelle zu Barbara Spectre, Spectre herself

24 Gedanken zu „Alarm: Schulfach Schwul! Grundschüler im Darkroom!

  1. Es ist fünf nach zwölf in der BRD!!!

    Aber die Uhr wird bald angehalten und dann werden diejenigen,die sich von dem ganzen „gender“-Terror noch nicht haben beirren lassen,diesem Unfug ein Ende setzen!

    Auch hierfür müssen sich ALLE,die noch ein natürliches Verhältnis zum eigenen UND anderen Geschlecht haben,zusammenschließen und dem Parteiendiktat der Rotgelbgrünschwarzundwohlbaldauchblauen Geschlechter- und Geschichtsfälscher endlich ein Ende setzen!

    Nur im Deutschen Reich sind wir wieder frei!

    ALzD

  2. So, unsere „sexuell selber so bedürftigen(?) Verantwortlichen“ machen sich nun an unsere Kinder indirekt durch Fantasie oder gar Tat ran. An diesem Punkt kann man sich ja vergessen. Es wundert schon, dass nicht das ein oder andere betroffene Elternteil einen der Verantwortlichen so richtig eine auf Maul haut – Deutsche sind geduldig (ich bin dagegen, es kann und wird irgendwann aber passieren). Man sollte die Verantwortlichen auf jeden Fall allesamt anzeigen, wegen indirekter Anleitung zum sexuellem Missbrauch von Kindern. Ab in den Knast bitte.

    Man sollte sich fragen, wer hat ihnen denn die Erlaubnis gegeben unsere Kinder indirekt sexuell zu beraten und misshandeln? Machen sie das auch mit den Kindern der Muslims? Ich glaube, sie würden ihre Fresse poliert bekommen wenn sie sich an die Muslim Kinder direkt oder indirekt anmachen. An die Juden würden sie sich auch nicht ran machen. Das „Eisen“ der Juden ist zu heiss :-). Das geht nicht gut und ist antisemitisch. Deutsche Kinder aber darf man direkt und indirekt sexuell misshandeln?

    Zwar sollte Sex nicht unterdrückt werden aber in dieser heutigen Zeit in der wir leben sollte es dem Kind überlassen bleiben wie und wann es sich selber entdeckt. Erwachsene sind nur der Weise Ratgeber, damit in diesem Punkt Verantwortung gelehrt wird.

    Die Kinder sollten ermuntert werden sexuell positiv zu werden, aber sie sollten nicht sexuell in eine Richtung indoktriniert werden oder lernen sich rein über Sex nur als Mensch zu definieren.

    Sicher ist das wieder so ein Experiment von den Besatzern. Die Deutschen sind ja offiziell keine Menschen (die Menschenrechte gelten für Deutsche nicht laut UN) und von daher kann man dann schon ihre Kinder missbrauchen.

    Ich sehe in der Einmischung des Staates in die sexuelle Erziehung der Kinder einen Versuch zum Kindesmissbrauch. So was ist eine ungehörige Unverschämtheit.

    1. @ liebe Fa
      es ist ein wichtiger Baustein des Planes, Deutschland von den Deutschen zu säubern… egal, wie sich die Kinder später sexuell „entscheiden“, sie haben nen Hau´weg, das ist sicher. Finger in´ Po, Mexiko!

  3. Glück Auf, meine Heimat, denn die Familien sind nun aufgefordert den Nachweis zu erbringen, dass nicht der Doktor der Vater ist, siehe auch die Unterhaltsverpflichtung durch den Staat, wenn der Dr. versagt!
    Und wie ist das mit den Alleinstehenden, die bekommen doch jetzt auch mehr Geld, weil deren Aufgabe erledigt ist, die Familien zu unterstützen? Bumsen ist doch nun auch ein Verbrechen, oder?

  4. @Jo, die Deutschen sollen sterben, damit Dogmatiker ihre Opferlamm-Religion uns als NWO aufzwingen können – komisch dass da alle mit machen – diese Opferlämmer.

    Die deutschen Kinder können einem nur leid tun. Was machen denn die Eltern, gibt es Initiativen, die das stoppen?

    Wir sollten unsere Kinder aus diesen Schulen nehmen, solange diese Sexualverbrecher da noch Lehrer sein dürfen.

    Freie Sexualität bedeutet freie Entfaltung und keine Einmischung von seiten eines perversen Staatsungetüms. Zur Zustimmung zu Sex braucht es Reife und Verantwortung.

  5. Zum Thema ‚Kindesmißbrauch‘ möchte ich auf diese Seite verweisen:

    http://aangirfan.blogspot.de/

    Da wird unter anderem davon berichtet, daß verschiedene Domizile, in denen dieses … Gebräu aus Satanismus, ritueller Opferung von Kindern samt ihrem sexuellen ‚Gebrauch‘, der Polizei gehörten (Fälle in Australien und Neuseeland, soweit ich mich erinnere). Ich denke es wäre naiv anzunehmen, daß es sich hier nicht um ein weltweites Netzwerk handelt. Und es wäre noch naiver anzunehmen, daß diese ‚Aufklärungspolitik‘, die sich jetzt als weitere ‚Befreiungsmaßnahme‘ in der BRD austobt, nicht ebenfalls damit in Verbindung stünde. Sicherlich gibt es genügend naive Trottel_innen, die das – wie üblich – ‚aus innerster Überzeugung‘ etwas Gutes zu tun, betreiben. Aber die Inspirator_innen und Einflüster_innen des ‚Gesamtpakets‘ sind bestimmt nicht im GRÜNEN-Ortsverband zu finden … die sind ‚oben‘ zu finden. Und zwar ‚ganz oben‘. Ob Aufklärung allerdings bei einer ‚Bevölkerung‘, die schon lange kein Volk mehr ist und auch gar keins mehr sein will, noch etwas nützt, wenn die Desensibilisierungsstrategien schon so erfolgreich waren, daß man diesen Leuten ganz offensichtlich ALLES verkaufen kann, wenn man nur das richtige Label drauf klebt (Für das Gute, für die Freiheit, für die Gleichheit, für die Gerechtigkeit, gegen Nazismus/Faschismus etc.), wage ich (leider) doch zu bezweifeln.

    1. @ Freddy
      das kannst Du laut sagen. Ein brandgefährliches Monster, das alle Aspekte von Kindfrau bis gütige Oma reptilienhaft beherrscht und quasi aus dem Planungsolymp der NWO kommt.

  6. Das ist doch die gleiche „Dame“, die Europa multikultisieren will – unter der Oberaufsicht der jüdischen Herrenrasse…

    Eher würde ich meine Kinder zu Hause unterrichten, als sie in so eine „Menschenmühle“ zu schicken.

  7. @Sir Toby

    Die GRÜNEN -Ortsverbände könnten ja aufmucken,wenn ihnen eine derartige Sexualverbiegungskröte als jungfräulich-reine Prinzessin verkauft wird! Aber die erfüllen inzwischen auch nur noch die Anweisungen ihrer Diensttransen.

    Nein,daß in unserem Land mit diesen schäbigen Lumpen,die sich an unseren Kindern vergreifen und sie zur Geschlechtsfälschung ummanipulieren wollen,aufgeräumt werden muß,ist keine Frage mehr des „ob“,sondern des „wann“ und „wie“!

    Beste Grüße

    ALzD

  8. @Kopfschuß

    Das ist wohl die einzige Lösung,um unsere Kinder bis zum Wandel vor dem Wahnsinn zu schützen: Privatkindergärten – und schulen!

    Viele Grüße

    ALzD

  9. Wenn man die hilflose Antwort der norwegischen „Gender-Experten“ auf die Fragen des das Gender-Paradoxon abklärenden Harald EIA betrachtet (vereinfacht): „Wir haben die bessere Theorie, daher kann die Empirie nicht stimmen“ kann man nur hofen, dass bald in Deutschland eine ähnliche Aufklärung erfolgen wird, um das von den Gender-Ideologen propagierte „social engineering“ in Richtung Übersexualisierung im Erziehungsbereich schon der Kleinsten und Jüngsten (Krippe, Kita, Schule) zu stoppen.
    Es kann nicht ernst genug genommen werden, was die Vernichtung des Selbstverständnisses von Mann und Frau für Buben und Mädchen bedeutet, die sich gemäß ihren genetischen Vorgaben an Vorbildern entwickeln müssen (siehe Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 3. Auflage, Logos-Verlag, Ansbach, 2013)

  10. @ jo ,
    da sind die Satanisten schon gewaltig voran gekommen .
    Wer sich wehrt wird dann mit der Nazikeule oder der Antisemitismuskeule mundtot gemacht . Anstatt aufzuwachen plärrt Dummmichel das auch noch nach und erkennt nicht wie die die gesamte Welt ins Verderben führen .
    Es ist zum heulen ………….

  11. SIE blasen die Homosexualität ebenso auf wie die „Märkte“, aber SIE werden nie eine Mehrheit gewinnen. IHRE „Demokratie“ wird scheitern. In den 1960er Jahren war es IHNEN noch gelungen, einen „Generationenkonflikt“ zu erschaffen. Damals war dieser noch „mehrheitsfähig“, aber heute klappt das nicht mehr. So versuchen SIE halt, mithilfe von Minderheitsanliegen die Gesellschaft zu lenken. Aus vielfältigen Kontakten mit der Generation der heute 20-30jährigen aber schöpfe ich die Zuversicht, dass es IHNEN nicht gelingen wird, die naturgegebene Anziehungskraft zwischen Mann und Frau zu neutralisieren.
    Unabhängig von meiner Toleranz gegenüber Homosexuellen finde ich jedoch die dogmatische Zur Schau Stellung von Homosexualität geradezu unappetitlich, was den meisten jungen Menschen ebenso gehen dürfte.

    1. @Nordlicht

      Bin auch zuversichtlich,daß die Jugend diese vom System künstlich erzeugte Geschlechterverformungspropaganda als solche erkennt und sich vom gegenwärtigen System abwenden wird,welches keine wirkliche und authentische Beurteilung unseres Daseins zuläßt,sondern sich im aufgebauten Lügenturm selbst einmauern muß,um noch eine kleine Weile bis zum Einsturz zu überleben.

      Fördern wir mit unseren Argumenten die Beschleunigung der Ausbildung von Rissen im Lügenfundament,damit der Einsturz schneller vonstatten gehen kann!

      Beste Grüße in den Norden

      ALzD

  12. Es erstaunt mich immer wieder in solch aufklärerischen Seiten soviel patriarchal geprägte Menschen zu lesen, die sich scheinbar furchtbar vor der Homosexualität fürchten und die ach so lobenswerte alten Werte wie Familie und Nation heraufbeschwören. In der kakke in der wir heute stecken, stecken wir auch wegen den Patriarchen Modellen und der Homophonie. Kindesmissbrauch ist sicherlich wie bereits kommentiert bis in die höchste entscheidungebenen organisiert, siehe Belgien z.b. Es ist aber auch Fakt, dass viel Missbrauch gerade in der Familie und ihr nahes Umfeld passiert. Deutschland wie jede andere Nation gibt es nicht. Sie sin die Erfindung der reichsten um die armen, dumme Patrioten dazu zu bringen den Reichtum der reichen zu schützen. Gegen was empört ihr euch ? Gegen den zwang auf die Kinder Sich mit Sexualität auseinandersetzen zu müssen? Ist es nicht ein bisschen heuchlerisch in der heutigen Zeit wo die Pornografie und der Sexismus Gratis zugänglich für alle ist und uns überall im Alltag begegnet, sich über die vielleicht ungeschickten Versuche über Sexualität zu reden aufzuregen. Wieso regt sich keiner über die kindermode, welche versucht Kinder wie Erwachsene darzustellen? Oder über den pädophilen Schönheitsideal der Haarlosigkeit, die nur bei Kindern zu finden ist? Hey wenn ihr desorientiert seid, und nicht mehr wisst welche Werte ihr vertreten wollt, ist es kaum das beste sich der Werte zu besinnen Di. Uns in diese scheisse gebracht hat, wie z.b. Sexismus, patriarchales denken, Nationalismus oder auch das ach so hochgelobte hollywoodfamilienbid. Ach und nicht zu vergessen, dass es mal schön wäre die Kinder und jugendliche zum Thema zu Wort kommen zu lassen, anstatt uns alte Säcke.

  13. @Burro

    Wenn Sie hier schon länger mitgelesen hätten,würden Sie die Zusammenhänge auf dieser „aufgeklärten Seite“ auch besser verstehen!

    Volk und Nation bedingen sich gegenseitig,da hier tradierte Werte weitergegeben werden,während in der angestrebten NWO all dies aufgelöst werden soll und auch in Ansätzen bereits wurde,damit die Menschen nur noch als verwertbare Konsumsklaven ihren Alltag fristen können und dürfen.

    Also bedeutet die Wiedererweckung nationalsozialer Gedanken die Befreiung aus der Vormundschaftsfalle der Weltbeherrscher.

    Nur im Deutschen Reich sind wir wieder frei!

    ALzD

  14. Die echte rEchte ist nicht das Gegenteil von der linken Linken, sondern sie organisiert den Erhalt des Grundwissens, auf denen die kleinste Zelle der Nation beruht.

    http://url9.de/y3Q

    Unsere Kinder ist Immun gegen diesen Dreck und sie werden ihren Freunden gegenüber, ihre Meinung durchsetzen können, da sie in der Natürlichkeit leben. Wir Eltern, der echten rEchten, sind daher die kommenden Kraft und nicht die kranken Eliten!

    Jede Art von Sozialismus, führt zwangsläufug in den Faschismus, wir brauchen gar keine Ideologie, so wir unseren gesunden Menschenverstand nutzen, wir müssen auch nur bedingt dagegen kämpfen.

    Wir können unsere Kinder raus der Schule nehmen, den Unterricht kapern und/oder die Erzieher lächerlich machen – „zeig doch mal deine Muschi“!

  15. Diese Leute sind krank man muss ihnen das Handwerk legen, was aber auf Grund der politischen und wirtschaftlichen Situation nicht möglich ist. Also Zähne zusammen beißen, denn entweder macht der US- EU Westen einen wirtschaftlichen Bauchfleck oder der nächste Komet kommt ganz bestimmt. Dann aber muss man dafür sorgen, dass diese Leute die nächsten 100.000 jahre der Menschheitsentwicklung nicht einmal mehr mau sagen können.

  16. @Burro:

    Meine Fresse, bist du ein gehirnloser Zeitgenosse.
    Was hat eine Intimrasur des Gefühles wegen, mit Pädophilie zu tun?
    Krank ist hier nur einer, der das Schwuchteljoch (und damit teilweise einhergehend Pädophilie, wie man aus Kirchenkreisen kennt) hochhält und andere Dinge (noch nicht mal sexuelle Ausrichtungen) als pädophil brandmarkt?!

    Unter uns, eine rasierte Vagina leckt sich angenehmer, weil die Haare nicht stören. Und für die meisten Frauen, die ich kenne, ist das Gefühl wesentlich intensiver als mit Busch!!!
    Wo werden bei dieser Spielart denn jetzt aktiv Kinder missbraucht?!

  17. Frau Barbara Lerner Spectre müsst Ihr mal Googlen. Mitarbeiter und Mitstreiter aus Pädophilen und Satanisten Umfeld. Toby Axelrod die Frau des David Axelrod, der Abama Berater und Kunde im englischen Kinderbordell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.