Merkel ist die Garantie für Steuererhöhungen

Foto@espana-elke/pixelio.de
Foto@espana-elke/pixelio.de

erschienen bei Michael Winkler

Die Mineralölsteuer wurde einst eingeführt, um die Mittel für den Straßenbau aufzubringen. Die Kfz-Steuer wurde einst eingeführt, um die Mittel für den Straßenbau aufzubringen. Die Lkw-Maut wurde einst eingeführt, um die Mittel für den Straßenbau aufzubringen. Die Pkw-Maut wird demnächst eingeführt, um die Mittel für den Straßenbau aufzubringen.

Wäre das Geld wirklich dafür verwendet worden, hätten wir heute bundesweit achtspurige Autobahnen, nachts beleuchtet, im Winter beheizt und außerdem überdacht.

Statt dessen landete das Geld im großen Topf, aus dem die Demokraten es mit vollen Händen verschwenden. Steuererhöhungen bringen nichts, denn eher legt ein russischer Steppenwolfraubhund einen Wurstvorrat an, als daß ein Volldemokrat irgendwo Geldmittel im Haushalt unangetastet läßt.

Das Geld der armen Bürger wird verwendet, um Goldman Sucks und anderen Angehörigen der Bankenmafia Verluste zu ersparen, die in Griechenland und anderen Pleitestaaten anfallen würden, weil die Damen und Herren Bankganoven die dortige Bevölkerung weitaus stärker ausgeplündert haben, als diese allein zurückzahlen kann. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin! Danke für alle Steuererhöhungen, die nach der Wahl über uns hereinbrechen werden.

ganzen Beitrag lesen bei Michael Winkler

8 Gedanken zu „Merkel ist die Garantie für Steuererhöhungen

  1. Mein lieber Julius Hensel, wie kann es anders sein, siehe die Atlantikbrücke und die illegale staatenlose Besatzungsmechanerie, die Besatzung greift um seine Arbeitslosen zu finanzieren und schultert uns deren Kolonialisierungskosten auf.
    Hier ein Bericht vom Kapitalmarkt: USA – Die Regierung gab jüngst offiziell zu, dass 47,5 Millionen Bürger Lebensmittelmarken bezogen. Und noch erschreckender ist die Tatsache, dass 89,44 Millionen Bürger über 16 Jahre offiziell dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.
    Nun, und die Deutschen, die werden nun mit ihren 80 Millionen Einwohnern und dem staatenlosem Gesockse zur Kasse gebeten, siehe Schäubleforderung, aus der EU ein Bundesland zu machen, das den USA angeschlossen ist! Siehe dann auch die Forderung unsere Rentenkassen zu Goldmann und Sachs zu übertragen!
    Die Frage ist doch dann auch berechtigt beim Honigmann zu lesen, wer Deutsche vernichtet und was das mit dem § 130 zu tun hat.
    Realisiert keiner in Europa was es sich selber antut, wenn die Deutschen kein Deutsches Reich und keinen Staat mehr haben? Und selbst die Macher der EU sind doch auch nur Firmenangestellte, weil deren Wahlen nie durch Volksentscheide zu Ergebnissen führten, sondern sich nur die Staatschef´s einigten unter Aufsicht von Bänkern!
    Glück Auf und denkt mal alle scharf nach, wohin unser Geld geht!

  2. Fehlt nur noch eine Steuer zur Beschaffung von Waffen und Munition zur Hinrichtung aller Deutschen auf der Erde.Vorher haben die Duteschen aber noch genug Werte zu schaffen, damit die Sklavenhalter für Jahrzehnte ausgesorgt haben!

  3. @waldtürenöffner

    es geht nicht um vernichtung der deutschen!
    da liegen sie falsch…

    die ganze bevölkerung der erde wird neu versklavt.
    es ist ziemlich egal,
    ob das deutsche, franzosen oder griechen sind.
    wir sind eigentum der banken.

  4. @fedot

    Sehr gut erkannt, bleibt die Frage, was tun?

    Die Masse will es gar nicht wissen und nur die wenigsten sind bereit sich dagegen zu wehren.

    Eine rev. Situation wäre mir deutlich lieber. Man kann diese aber nirgends ausmachen. Die Obrigkeiten werden sich auch nach Kräften bemühen, eine solche nicht entstehen zu lassen. Man lässt einfach die 24h Elektrosynagoge mit Talkshows und Fussball WM laufen. Schon hält der Pöbel still. Er darf nur nicht hungern…

  5. @landsknecht

    was tun? die frage stelle ich mir immer wieder…
    es muss wirklich etwas passieren, damit die menschen aufwachen.
    bis jetzt haben sie uns aber gut im griff.

    irgendwie faszinierend finde ich die geschichte mit island.
    2008 gab es fast jeden tag nachrichten aus dem land…
    seit einigen jahren herrscht stille – eine nachrichtenblokade (auch im internet).
    dabei ist in island vieles passiert.

    die bevölkerung hat sich selbst organisiert:
    die amtierenden politiker weggejagt, selbst neue verfassung geschrieben,
    die bänker sind zum teil verhaftet und zum teil aus dem land verschwunden.

    im russischen internet schreibt man darüber, welche erfolge island hat
    und hier im westen schweigt man einfach.

  6. nebenbei… zum thema was tun?

    für das neue jahr mache ich postkarten
    und versende sie an meine freunde und bekannte.
    in diesem jahr war die botschaft nicht lustig:
    ich habe zitaten von brecht genommen.
    es scheint mir, dass er sie gestern geschrieben hat.

    – erst kommt das fressen, dann die moral.
    – was ist ein einbruch in eine bank gegen die gründung einer bank?
    – sagen sie mir nicht, dass frieden ausgebrochen ist.
    – nur die allerdümmsten kälber wählen ihre metzger selber.
    – der krieg ist wie die liebe, er findet immer einen weg

  7. Ein sehr schöner Artikel, besonders der Anfang gefällt mir gut.
    Aber können wir dagegen etwas tun? Die wollen doch alle Steuererhöhungen. Z. B. Al-Wazir: „Wir wollen den ermäßigten Mehrwertsteuersatz wieder in die Bereiche zurückführen, für die er ursprünglich vorgesehen war: Nahrungsmittel und Kulturgüter. Alles andere sollte mit dem regulären Mehrwertsteuersatz belegt werden.“ (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/strategie-personal/al-wazir-wir-wollen-niemanden-quaelen/ )
    Sollten Steuererhöhungen kommen (100 %ig) dürfen nicht nur die Politiker entscheiden für was Geld ausgegeben werden soll. Die deutschen Bürger (von denen das Geld stammt) müssen mehr Entscheidungsmitsprachemöglichkeiten bekommen. Dies ist zwar nur schwer oder gar nicht umsetzt dennoch wäre dies gerechter.

    Gruß,
    W.

  8. Warum die Merkel nicht nach Kroatien flog, klar, sie ist mit der EU, Kriegstreiber gegen Jugoslawien gewesen und deren Söldner haben auch viel Leid angerichtet, siehe auch Verfassungsgerichtsurteile zum Kriegseinsatz!
    Glück Auf, meine Heimat, dem Hitler ist nie ein solches Urteil ergangen, weil ihn auch kein Gericht hinzitierte! Un d über Tote, da spricht man doch nicht schlecht, oder? Nicht gefunden, hat er auch noch lange gelebt und lebt wieder auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.