Newtown-Amoklauf: es stinkt zum Himmel

gutachten psyche hirnvon Osama bin Essen

Ich möchte Euch zum Protest aufrufen. Denn gerade erleben wir live einen unsäglich gefährlichen Propaganda-Feldzug – ähnlich wie im Fall Irak oder 9/11. Dieses Mal ist es der Feldzug gegen unsere bürgerliche Freiheit in Deutschland und der gesamten westlichen Welt. Lest mein Protest-Schreiben und sendet bei Übereinstimmung ein Protestmail an Zeitungsredakteure und postet Protest in Facebook. Die Fakten samt meiner Meinung habe ich hier verfasst:

„Sehr geehrte Redakteure,

wieder ein Anschlag, wieder die Diskussion um verschärfte Waffengesetze. Stopp! Die Sache in Newtown stinkt zum Himmel!

  • Forensische Beweise? Fehlanzeige! Es wurden nicht berichtet, dass Schmauchschpuren an der Leiche von Adam Lanza gefunden worden seien. Noch nicht einmal die Leichen, bzw. die Schusspatronen wurden untersucht!
  • Es gibt keine Zeugen dafür, daß der Täter Adam Lanza war. Der Täter trug, wie schon beim Massaker in Aurora, einen Schutzanzug und eine Gesichtsmaske. Die Zeugen konnten Adam Lanza nicht als Täter identifizieren. Dies wird aber in allen Mainstream-Medien verschwiegen.
  • Lediglich die Leiche von Adam Lanza wurde in der Schule gefunden. Die Identität des Täters ist nicht bewiesen und somit unbekannt. Dennoch werden, wie auch bei den anderen Anschlägen, keine Ermittlungen in andere Richtungen angestellt.
  • am Tatort wurde der Ausweis des Bruders des angeblichen Täters gefunden. Zu welchem Zweck soll der Täter den Ausweis seines Bruders entwendet haben? Spätestens hier sollte man hellhörig werden.
  • Wie schon bei dem Aurora-Massaker ist auch hier der Vater des angeblichen Schützen ein Zeuge im LIBOR-Skandal. Auch das verschweigen Sie, oder wissen es schlichtweg nicht, weil Sie sich als Pressesprecher der gesellschaftlichen Elite missbrauchen lassen.
  • Wie bei den anderen Anschlägen wurde von lokalen Medien über zwei Schützen berichtet, bis sich die Leitmedien auf die Einzeltäter-Version verständigten.
  • Wie bei den anderen Anschlägen suchte der Täter sich einen Ort aus, an dem Waffen verboten waren. Also einen Ort, wo die Opfer ungeschützt sein würden. Widerum trug er eine Schutzweste, obwohl er sich selbst umgebracht haben soll und obwohl im Gebäude Waffen verboten waren.
  • Wie der Täter an die Schlüssel zum verschlossenen Schulgebäude gekommen sein soll, wird nicht berichtet. Eine Lehrerin sagte, daß keiner der Lehrkräfte Nancy Lanza, Mutter von Adam Lanza bekannt war!

Fazit:

  • es findet keinerlei kriminalistische Aufarbeitung statt! Absolut garnichts, niente, nothing! Ihr Verlautbarungsjournalismus ist UNVERANTWORTLICH!
  • ausschließlich emotionale Aufarbeitung: Leid, Tränen, Helden, Umarmungen, vorgetäuschte Tränen Obamas. Die perfekte Propaganda!
  • Sämtliche Leitmedien lassen sich als Verlautbarungsjournalisten missbrauchen, was nichts anderes ist, als Pressesprecher einer elitären Klasse zu fungieren.
  • Es wird ignoriert und verschwiegen, daß Waffenverbote historisch niemals zu geringeren, sondern immer zu erhöhten Mordraten geführt haben! Pro-Waffen-Argumente werden per se abgewiesen, es findet keine offene Diskussion statt.
  • Sie als Journalisten laden eine unendliche Schuld auf sich, denn sie bereiten den Nährboden für diktatorische Zustände in den USA und Europa. Werden Sie vernünftig und bringen Sie kritische Beiträge. Ein Job-Verlust ist nicht das Ende der Welt. Lassen Sie sich keine Angst machen und widerstehen Sie Drohungen oder unmoralischen Anweisungen, denn keiner von uns kommt am Ende seines Lebens lebendig raus.

Freundliche Grüße

Osama bin Essen

18 Gedanken zu „Newtown-Amoklauf: es stinkt zum Himmel

  1. Ich habe mir diese Geschichte bei Uhupardo angeschaut und aufmerksam die Kommentare gelesen. Ich habe sogar selber versucht zu kommentieren, ein Kommentar ging durch, die anderen wurden zensiert. Ich habe seit längerem den Verdacht, das Uhupardo nicht ganz richtig ist. Sehr oft wird die Zensurkeule herausgeholt. Ihr wisst was ich meine. Am Besten man redet dem Uhu nach dem Mund, dann wird auch freigeschaltet.

    Kurzum, ich bin dankbar für diesen Artikel und habe mir schon seit Aufkommen dieser Geschichte gedacht, das dahinter mehr stecken muss.

    Anbei einen Gruß an Armeeverkauf.com für die guten Waren und
    dem kleinem kostenlosen Extra. 😉

    Supplemente: Wir planen im Frühjahr ein Blogger-Treffen und ich möchte julius-hensel gerne dazu einladen. Weitere informationen, wenn gewünscht, erhältst Du unter meiner E-Mail Adresse.

    Es grüßt
    Silvio Hoffmann

    1. @ Silvio
      Ja, die gute Ware vom Armeeverkauf zum kleinen Preis… hab gestern auch (m)ein Päckchen für Weihnachten bekommen.
      Danke für die Einladung und die guten Worte!

  2. Die vorgeführten „Täter“ ändern sich, aber die wahren Mörder sind immer dieselben, genau wie in Littleton, Erfurt und Winnenden.

  3. Man sollte mit seiner Meinungsbildung immer ein paar Tage warten!
    Wenn ich die Argumente lese warte ich noch weiter ab, was da so kommt!

  4. @Waldtürenöffner

    Das ist viel Wahres dran. Den Gedanken hatte ich nach Erscheinen dieser Nachricht auch. Ein sehr guter Gedanke, den ich beim nächsten Mal beherzigen werde.

  5. Info – Breivik connected to Connecticut – Kindermörder zeigen Flagge?

    http://www.presstv.com/detail/2012/12/18/278706/israeli-squads-tied-to-newtown-carnage/

    Days later, the Sandy Hook Massacre, the iconic slaughter of twenty small children, is now looking like a terrorist attack, not a “murder suicide.” Was “lone gunman” Adam Lanza a “patsy,” the same word Lee Harvey Oswald used to describe himself before being “silenced” in November 1963?

    Today, Michael Harris, former Republican candidate for governor of Arizona and GOP campaign finance chairman, in an internationally televised news broadcast, cited “Israeli revenge” in, what he called, “the terrorist attack in Connecticut.”

    Harris cited Israeli “rage” against the US and against President Barack Obama. By “Israel,” we mean “Netanyahu.”

    The mission was to teach America a lesson, knowing that “America would take the punishment, keep “quiet,” and let a ‘fall guy’ take the blame.”

    A “fall guy” is another word for “patsy.”

    Harris, citing the flood of inconsistencies in the “cover story,” pointed out the following, “The facts are now becoming obvious. This is another case where Israel has chosen violence and terrorism where their bullying in Washington has failed. Israel believes the US “threw them under the bus,” particularly after the recent Gaza war, allowing Israel to be humiliated in the United Nations. Their response was to stage a terror attack, targeting America in the most hideous and brutal way possible, in fact, an Israeli “signature attack,” one that butchers children, one reminiscent of the attacks that killed so many children in Gaza?”

    Washington is terrified of Israel, their powerful lobby and its relationship with organized crime. Now, a key former Senator, Chuck Hagel, who has helped expose this fact, is likely to be nominated as the secretary of defense, despite vocal protests from Israel.

    Today, Israeli news gave further credence to Harris’ analysis when they issued the following statements regarding the probable nomination of Hegel:

    “Chuck Hagel’s statements and actions regarding Israel have raised serious concerns for many Americans who care about Israel,” said the Republican Jewish Coalition (RJC) Executive Director, Matt Brooks. “The Jewish community and every American who supports a strong US-Israel relationship have cause for alarm if the president taps Hagel for such an important post.”

    “The appointment of Chuck Hagel would be a slap in the face for every American who is concerned about the safety of Israel,” he asserted

    Citing a 2006 interview with Hegel, the news continued, “The political reality is…that the Jewish lobby intimidates a lot of people up here. I have always argued against some of the dumb things they do because I don’t think it’s in the interest of Israel. I just don’t think it’s smart for Israel.”

    Hagel also said he didn’t think he had ever signed one of the letters the American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) regularly circulates to demonstrate support for Israel or tough stands against parties such as Iran.

    “I didn’t sign the letter because it was a stupid letter…I’m not an Israeli senator, I’m a United States senator.”

    During his interview today, Mike Harris explained his rationale for looking to Israel as responsible for Sandy Hook, saying

    “This is exactly what Israel did in Norway; the political party that voted sanctions against Israel was retaliated against by a “lone gunman” who killed 77 children. This is what Israel always does, they go after the children. It is what they do in Gaza every day. It is what was done in Norway. It is what happened at Sandy Hook. Nobody buys the “lone gunman” story anymore, not with the Gabby Giffords’ shooting, not with the Aurora “Batman” shooting, certainly not with Breveik, and certainly not in Connecticut.”

    After Harris’ broadcast, key members of the military and law enforcement community contacted Veterans Today in full support of Harris’ analysis.

    One three star general is quoted as saying, “Harris hit the nail right on the head and it is about time someone spoke up.”

    As days have passed, key issues involving the Sandy Hook terror attack have been cited as “debunking” the “lone gunman” cover story: From a viral email that is growing every hour with more reasons to doubt the official story: According to the official story, Adam Lanza was found with his older brother’s ID, and it was not stolen. However, older brother Ryan – whom officials say is very cooperative – claims not to have even seen his brother since 2010. Where would Adam get this ID? And why does such use not qualify as a theft?

    According to the official story, Adam Lanza was wearing a black outfit with a mask and bulletproof vest. Why would he want to hide his identity, and why would he wear a bulletproof vest if he planned to kill himself?

    The medical examiner asserts that all wounds were caused by a rifle or other long weapon, and police/FBI say that the school was littered with 223 (rifle) casings. However, Adam Lanza was found dead at the school with only handguns – a rifle was found in the trunk of his car. Then he could not have possibly been firing the rifle, and could not have committed the murders. Who did then?

    According to the official story, the killings was tightly confined to two classrooms. Then why were so many children told to close their eyes while leaving the building?

    Joanne Didonato, the principal’s secretary, called in sick on Friday – something she rarely does. So presumably, she must have been awfully ill. Yet she then felt well enough to give an interview. “Of all days,” she said, emphasizing the strange coincidence.

    Why were there such persistent reports that Mrs. Lanza was a kindergarten teacher, and that she died at the school when the new official story is that she was not connected to the school and was killed at home?

    What happened to the report that Adam Lanza’s girlfriend and another friend were missing in New Jersey?

    What happened to the woodsman in a black jacket and camo pants who was arrested and handcuffed outside the school? He actually shouted to parents, “It wasn’t me.” Who was he and what was he doing there?

    What happened to the dark van or SUV that the police surrounded in the parking lot or the maroon sedan with a blown-out back window they were on the lookout for?

    The official story is that Nancy Lanza was a gun collector, who obeyed the law. But since 20-year-olds are not permitted to buy guns or ammo or carry guns in Connecticut, why would she give her “autistic” son access to both guns and ammo?

    A child asserts that he/she heard someone say, “Put your hands up,” followed by the reply, “Don’t shoot.” This indicates that the police took a suspect into custody inside the school. But if that was Adam Lanza, how did he kill himself after that point?

    Another child asserts that he/she saw a man pinned down to the ground with handcuffs on. Again, this indicates that the police took a suspect into custody. If that was Adam Lanza, how did he then kill himself?

    Is it reasonable for a geeky 20-year-old to carry two pistols and hundreds of rounds of ammunition while wearing a bulletproof vest and a mask?

    Did the school have one or more security cameras? What do they show?

    Why did a police officer specifically mention on radio that “they’re coming at me through this wood” followed by a fellow officer saying, “This is it”?

    One officer at the school said, “We’ve got one suspect down.” Who was that? Down in this situation generally means in custody (on the ground and cuffed) not dead.

    Why is Adam Lanza reported to be a loner when a teenager said (oxymoronically), “[Lanza and his friends] always gathered alone in a corner in school”?

    Why are Ryan Lanza and his roommates still in custody, and why are the police pretending that it is for their own benefit?

    Is it a coincidence that Nancy Lanza’s brother is Kingston Police Officer James Champion, who lives next door to the former Lanza home?

    This is only a small percentage of the irregularities noted in what now seems to be more of a cover-up than investigation.

    In truth, the public may well just be sick of hearing stories about “lone gunmen.” Of all possible horrors, this one, even more than the Benghazi killings, is loaded with political implication, not just “gun control,” but a clear attack on the security of every American family.

    The simplest thing would be to sit back and accept what we are told without examining who gains, who loses and “why now?”

    Is Harris right? Would Israel order the deaths of twenty tiny children to make a political point? Have they done this before?

    Is Harris right about that too?

    Moments ago, Harris phoned me. I asked him if, hours later, he was still willing to back up his statements.

    His answer was simple:

    “You murder children as part of ‘business as usual,’ you shouldn’t be surprised that when children are murdered, people look to you.”

  6. Es sieht also mal wieder ganz so aus, als ob das eine weitere fingierte Tat ist, mit Helfern und Tätern im Hintergrund, nach denen nie gesucht werden wird.

    Real sind die Opfer – ja, sie werden für eine bestimmte politische Agenda regelrecht geopfert.

    Die gelenkte Mainstream-Berichterstattung wird sicherlich ein weiteres Mal dafür sorgen, dass alle Widersprüche unter dem Teppich bleiben, und die politische Intentionen durchgedrückt werden.

  7. Kein einziger Journalist wird das jemals an den mainstream geben können…keiner! Und das seit über 150 Jahren. Daran ändert auch dieser Aufruf nichts. Seien wir froh, dass es das Internet gibt. Wobei dies als Superkontroll/Überwachungssystem ja auch mehr als gewollt war….

    Traurige Welt da draußen. Schön, dass man doch immer wieder ein paar Wahrheitssuchende findet. Hoffen wir, dass die kritische Masse irgendwann ausreicht, um das morphische Feld zu ändern!!

  8. Das ganze Ding ist doch eine Wiederholung des 9.11.nur etwas kleiner, aber der Ablauf ist parallel.
    Tür zerschießen=Flugzeug ins Gebäude.
    Mutter des Täters kennt keiner = Mütter der Attentäter von 9. 11. wo sind die?
    Ausweis des Täters gefunden = Pass eines Täters vom 9. 11. gefunden.
    Präsident reagiert wie im Film = 9.11.
    Im Gebäude befinden sich nur Unbewaffnete, keine Gegenwehr zu erwarten = 9.11.
    Medien übernehmen die Berichterstattung, nicht die Polizei = 9.11.
    Sollten hier Organe beschafft werden???
    Hätte es in der Schule Waffen gegeben, wäre es anders ausgeggangen.
    Am 9. 11. ging es nur um den Versicherungswert der Gebäude, siehe-es wurden keine Prozesse gegen die Flugunternehmen auf Schadenersatz geführt: Die Deutsche Rück hat geblutet, mit 7 Mia.!

  9. Eine weitere sehr offensichtliche Operation unter falscher Flagge, in der Tat.

    Wer dahinter steckt, lässt sich, wie immer, leicht klären, wenn man folgende Frage stellt: Wem nützt es?

    In den USA geht es mal wieder um schärfere Überwachung und schärfere Waffengesetze. Kurz gesagt, um die weitere Einschränkung der persönlichen Freiheit.

    Wir bedauern die wehrlosen und arglosen Opfer der niederträchtigen Kreaturen, die solche Anlässe inszenieren, um ihr Ziele widerstandslos durchzusetzen.

    Solche Vorfälle dienen nur der weiteren Festigung ihrer Macht über das Volk. Die Opfer gelten denen als Kollateralschäden und sind dabei immer einkalkuliert. Je wehrloser und jünger die Opfer sind, je mehr Opfer man beklagt und je grausamer ihr Sterben war, um so wirksamer ist die angeschlossene Propaganda danach.

    Leider ist mit weiteren Inszenierungen in der Machart NSU, Bonner Bombe usw. auch hier zu rechnen, um die Überwachungsphantasien eines allmächtigen Schäuble & Co. problemlos einführen zu können.
    Vor ein Paar Tagen wurde in Aktenzeichen XY berichtet, das es einen Amokschützen gibt, der auf Deutschen Autobahnen umherfährt und dem schon über 500 Einschüsse in vorbeifahrenden Fahrzeugen anzulasten sind. Dann wurde gesagt, diesen konnte man angeblich bisher nicht ermitteln, weil z.B. die Daten der Mautsysteme nur für den Mautgebühreneinzug verwendet werden dürften…Für wie blöd halten die uns?

    Eigenartig, die angeblichen NSU Terroristen will man aber u.a. aufgrund genau solcher Daten überführt haben…Schon mal was von Funkzellenüberwachung gehört, Ihr Hornochsen?
    Das wendet Ihr doch sonst auch immer an, wenn es z.B. um den Krampf gegen Rechts, oder um eine Demonstration gegen einen G8 Gipfel geht.

    http://therealstories.wordpress.com/false-flag-operation/

    Der Weltstaat lässt sich nur widerstandslos errichten, wenn man vorher Chaos und Terror verbreitet. Das steht doch auch so im Lehrbuch der Kabalisten. Dabei handelt es sich natürlich um eine Fälschung. Die Protokolle der Weisen v. Z. ist nämlich nicht echt. Ist deshalb die Verbreitung verboten?

    …aber lest es ruhig mal, dann wird schnell einiges klar.

    Ein analoges Szenario ist u.a. auch im Film V- wie Vendetta gut dargestellt. Parallelen zur Realität sind leider nicht zufällig. Genau auf eine solche Welt bewegen wir uns hin.

    Was tun eigentlich unsere Friedensbewegten Rot Grünen Gutmenschen zur Zeit dagegen? Was tun sie gegen marodierende Mörderbanden in Syrien? Ach ja, sie schicken Waffen und Söldner, um sie zu unterstützen. Gute Idee, Ihr Verräter an uns und an Euren eigenen Idealen!

  10. Und noch etwas!
    Der „Täter“ hat in massiven Räumen mit starker Munition geschossen, da kommt es zu Querschlägern!
    Warum hat ihn keiner getroffen?
    Oder waren die Wände mit Sandsäcken abgepolstert?

  11. Der Stahl, Horst, will mit Dir Kontakt, und Dein Impressum stimmt nicht, tonitrixi@gmx.de, kannst Du ihn nicht kontaktieren? Ich habe seine Nummer, und der Honigmann der hat ja auch meine Adressen.
    So und zum Artikel, der haut ja wieder alles aus den Fugen! Fakt ist aber, das ich keine Menschen kenne, die Krieg wollen und auch jede Handlung zu diesem verabscheuen! Was in Afrika Wassernot und Hunger ist, das ist in Russland die Kälte und in Europa die Einverleibung zum Judentum! Sollten die nicht zu Hause bleiben in Israel? Nein, es wird mit aller Macht an den Werten des Deutschen und der indogenen Völker gearbeitet, und siehe den Horst seinen Film, den er mir schickte, es werden Menschen abgeschlachtet durch Kinderhand und unter Aufsicht von den Kanibalisten!
    Glück Auf, meine Heimat und mit Euch die frohe Botschaft, ich liebe Frieden und ich liebe es in einer Natur zu leben, in dem Agressionen verbannt sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.