Neuromir TV, 7. Dezember 2012 – Syrien: „Sie bereiten einen Völkermord vor“

von Hans-Peter Schröder

Heute Schlachtfest-VII (2)

Der ungeschminkte Bericht eines Augenzeugen über die aktuelle Lage und deren mutmaßliche Hintergründe

http://www.liveleak.com/view?i=6b2_1355504483&safe_mode=off

 Marat Musi (2)

Vielen Dank an nowarflyzone für die Hinweise. Gefunden bei my-metropolis http://my-metropolis.eu/

Bei http://becklog.zeitgeist-online.de/2012/12/15/das-russische-ratsel-warum-versagt-putin/ steht ein lesenswerter Artikel von Frau Friederike Beck mit der Überschrift: „Das Russische Rätsel. Warum versagt Putin“, der auf die Gesprächsrunde mit dem Anna News Reporter Marat Musin bei Neuromir TV Bezug aufbaut. Friedericke Beck schreibt dazu:

„Musin hatte zusammen mit dem abchasischen Sender Anna News wiederholt in Syrien gedreht und seine Filme ungeschnitten ins Netz gestellt und viele seiner angesprochenen Beobachtungen damit dokumentiert. Sein Material von der syrischen Front kann man hier abrufen http://kreml.tv/

Frau Beck rezitiert einige wichtige Sätze, aus dem mit englischen Untertiteln unterlegten Video:

In 1-2 Monaten werden wir bei den Syrern als Verräter dastehen”.

Wenn Russland [in Syrien] aufgibt, werden Blutvergießen und Genozid  stattfinden”.

Die Kontrolle über unser Land [Russland] ist verloren. Und daher muss Herr Putin sehr harte Entscheidungen treffen.”

Syrien ist ein Schlüsselereignis, eine Grenzlinie”.

Wenn unsere Regierung in Syrien versagt, wird ihr das Volk zukünftig kein Wort mehr über die angebliche Liebe zu Russland glauben.”

4 Gedanken zu „Neuromir TV, 7. Dezember 2012 – Syrien: „Sie bereiten einen Völkermord vor“

  1. Ein Szenario, welches uns auch noch vorbehalten bleibt, sieht man unser Regime an. Wer hatte diese BRDGmbH legimitiert und welches Volk hat die Auserwählten an unser Geld gelassen und wie weit gilt Deutsches, deutsches Recht?
    Ich glaube, nur über unsere Völker und der Verständigung in Menschlichkeit können wir Bedingungen unserer Heimat und seinem Recht Schutz bieten. Jetzt kommt die Angst vor Italiens Austritt, dann die Geldfrage im Handel und keinerlei Planungssicherheiten, siehe Strom, Straßen und Häuser!
    Wer will schon in die Zukunft sehen, mit diesen Dieben der NWO, NGO und wie iraelische Marionetten noch alles bezeichnen? Selbst die Russen sind sich der Gefahr bewußt, das sie nie das Ganze festhalten konnten, ohne einen Stalin und derer vielen Kommunisten!
    Glück Auf, meine Heimat und seht auch die Nachrichten in den Medien der NWO, jetzt heißt es dort in Syrien: „Jeder gegen Jeden!“. Es sind also keine Menschen, sondern modernste Tiere und auch mit deutschen Erfindungen ausgestattet!

  2. Hallo,
    Tatsache ist daß die Syrische Armee die Oberhand hat, daß die Terroristen schwere Verluste erleiden, daß die USA ihre Außenpolitik in Nahost wandeln und daß Russland und Iran auf Seite von Syrien sind. Alles andere sind Spekulationen. Wie oft haben wir gelesen (nicht in diesem Blog), daß es Krieg zwischen der Türkei und Syrien geben würde, daß US-Truppen in Jordanien stationiert wären um das Land zu überfallen, daß die syrische Regierung kurz vorm Kollabieren stände, daß russische Kriegsschiffe nach Syrien fahren würden, um die russischen Bürger zu evakuieren, usw… bitte nur Fakten, keine Gerüchte, Vermutungen, Spekulationen oder katastrophale Einschätzungen wie die von Frau Beck… damit hilft man dem Syrischen Volk wahrhaftig nicht. Beispielhaft ist die Arbeit von Anna-News und von Marat Musim.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Pedro

  3. Gute russische Journalisten, die noch den Namen verdienen.. auch wenn man nicht direkt weiß, was in Syrien vor sich geht, ist doch klar, daß Russland bzw. Putin hätte die hinterhältige Kriegsführung der oder durch die Partisanen und Terroristen gegen das syrisch Volk schnell stoppen können, denn es geht nicht gegen Assad oder diese Bathpartei nur.
    Zweitens könnten sie die russischen Bürger in Syrien schützen (bis zu 100 000).
    Daß man mit amerikanischen Politikern wie der Terror-Clinton nicht verhandeln kann, ist sowieso klar.
    Und jetzt fragt man, warum die russische Politik so alles im Stich läßt, bloß um bei den zionistischen Medien- und Presse-Moguln gut dargestellt zu werden?

  4. Eigentlich wäre es ganz einfach. Hier mein Rat an die Syrer:

    Ein freies Volk gehört unter Waffen. Politiker, die sich das nicht trauen, haben Angst vor ihrem Volk. Das hat immer seinen Grund.

    Hätte Gadhafi seine Arsenale geöffnet und hätte jede Stadt den Widerstand gegen vom Westen bezahlte Mordbanden selbst organisiert, wäre er vielleicht nicht mehr an der Macht, aber wahrscheinlich noch am Leben. Sein Land wäre souverän und nicht von Besatzern okkupiert.

    Gleiches gilt für Syrien. Auf Russland und China sollte sich niemand verlassen. Auch diese Länder werden von innen zersetzt und angegriffen, genau wie Syrien. Die haben mehr als genug damit zu tun die innere Stabilität aufrecht zu erhalten. Angesichts des Weltfeindes ist dies schwer genug.

    Am Ende siegt die Liebe für mein Land über die politische Vorliebe. Auch wenn ich kein Freund Assads wäre, würde ich zunächst alles tun, um diese Killer im Namen Allahs endgültig auszulöschen. Das Volk unter Waffen! So löst man Probleme. Den totalen Widerstand muss man schaffen auf allen Ebenen. Der Hass der Gequälten muss diesen Mördern überall ins Gesicht springen. Bewaffnet endlich das syrische Volk!!!

    Gebt Ihnen das Buch zur Hand der totale Widerstand von Oberst Hans von Dach. Es handelt sich um ein Standardwerk aus der Schweiz, die sich im V-Fall auf ihr Milizsystem stützt.
    So kann jeder Zivilist sofort lernen, wie man sich effektiv wehrt. Aber Vorsicht! Das Buch ist in der BRD GmbH natürlich auch verboten. Warum wohl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.