UK – Krankenhäuser als Sterbefabriken

erschienen bei denkbonus

Seit einigen Jahren bereits üben sich die Briten in sozialverträglichem frühableben. Krankenhäusern, die möglichst viele als unheilbar krank eingeschätzte Patienten möglichst schnell sterben lassen, winken satte Prämien und finanzielle Anreize.

Das Unwort des Jahres 1998, bekanntgeworden durch Ärztepräsident Karsten Vilmar, bezieht sich auf die Einstellung lebenserhaltender Maßnahmen bei Todkranken, die beim besten Willen keine Aussicht auf Heilung mehr haben. Ab einem gewissen Punkt wollen Patienten auch nicht mehr und es gibt durchaus Argumente, die dafür sprechen, solche Patienten, auch auf eigenen Wunsch hin, gehen zu lassen. Wie dies jedoch in Großbritannien praktiziert wird, erscheint mehr als fragwürdig. Dort gibt es den Liverpool Care Pathway (LCP) und eine dazugehörige Sterbequote, welche willigen Krankenhäusern Geld in die Kassen spült.

Stecker raus im Krankenhaus

Bis zu zwei Dritteln aller Palliativpatienten sollen die Ärzte unversorgt sterben lassen – und zwar wirklich unversorgt. So wird den Patienten die Flüssigkeitszufuhr abgedreht, so dass sie elend verdursten, noch bevor sie verhungert sind, denn auch die Ernährung wird eingestellt. Damit es nicht so schlimm wird, bekommen sie stattdessen ein Schlafmittel verabreicht. Das Prozedere ist darauf ausgelegt, die Patienten in durchschnittlich 29 Stunden endlich tot zu haben. Palliativmedizin kostet viel Geld. Da müssen Überwachungsmonitore überwacht werden, teure Medikamente müssen verabreicht und Symptome mittels aufwendiger Mantelmaßnahmen gelindert werden. Billiger ist es daher, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen und den Patienten sich kostengünstig entleiben zu lassen. Dafür winkten britischen Kliniken bis zu 30 Millionen Pfund in den letzten drei Jahren, die den Umfang dieser Vorgehensweise in erschreckendem Ausmaß verdeutlichen. Wieviel müssen diese Kliniken wohl an Versorgungsleistungen sparen, um die Krankenkassen zu derart hohen Ausschüttungen zu veranlassen?

Patient tot, es lebe die Kasse

Es wird angenommen, dass der LCP mehr als 100.000 mal jährlich zur Anwendung gelangt. Das entspricht mehr als 11 Patienten stündlich, die am Leben erhalten werden könnten und dennoch sterben müssen, weil sie die Gewinne der Kassen schmälern.

WEITERLESEN bei denkbonus

33 Gedanken zu „UK – Krankenhäuser als Sterbefabriken

  1. In der BRDGmbH sind auch die Rentenauszahlungen weg, drei Monate, nach dem Ableben der Versicherten, um Härten bei den Bestattungen zu vermeiden!
    Tote haben keinen Anspruch, auf gerechte Behandlung im Lager der Gesellschaft. Sie werden aller Orten verbrannt, manche sogar noch, wenn er Scheintod ist!
    Und eine Obduktion, wenn keine Todesursache auf dem Totenschein steht, wird auch nicht gemacht, schon gar nicht bei Ausländern!
    Wer also nicht namenlos sterben will, der sollte sich zu Lebzeiten absichern in Liebe zu handeln und sich durch seine Taten unvergeßlich machen. Das Beispiel der letzten großen Person, will ich in dem Serben von Frau Schmidt nehmen, dem Altkanzler seiner Frau, ein Vorbild für so manche Frau!
    Eventuell kann der Honigmann oder auch Du in Deinen Sonntagsansichten einen Beitrag über das Sterben und Ansichten dazu beschreiben?
    Manchen Menschen geht dabei Nichts ab, sehe ich doch auch die Reinkarnation als Bestandteil unsere Erde!
    Glück Auf, meine Heimat und Danke für den Beitrag!

  2. Hallo Jo,
    der Artikel passt wie der „Arxxx auf Eimer“.
    Ich komme aus einem sozialen Beruf und stelle seit geraumer Zeit eine unheimliche Wandlung fest.
    In DEN Krankenhäusern (und da scheint es wenig Ausnahmen zu geben!!) und noch dazu vielen Senioreneinrichtungen, werden die Menschen Ü-65 nur allzu gern und allzu oft mit psychiatrischer Medikation ruhig gestellt – das geschieht generell, vom Personal gewollt, vom Arzt häufig OHNE Indikation verordnet. Diese Medikamente werden in Krankenhäusern auf die sogenannte Bedarfsmedikationsliste geschrieben – diese besagt an sich, dass dort nur solche Präparate dokumentiert sein dürfen, welche als BEDARF (nicht länger als 3 Tage!!) verabreicht werden dürfen, geschieht dies länger, handelt es sicht NICHT MEHR UM EIN BEDARFS-, sondern um ein Regelmedikament. Es wird mit Tranquilizern sehr schnell (im Schnitt 1 Woche) abhängigmachend, wie Tavor (gehört zu den Tetrazepamen), Haloperidol (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/49262). Warnungen werden in den Wind geblasen.
    Selten – wenn überhaupt – wird auf die Krankengeschichte im Gesamten geschaut. Wer und wann diesen Trend ins Leben gerufen hat, vermag ich nicht zu sagen, jedoch ist dies kein „Inselphänomen“ Eine Schweizer Zeitung berichtete diesen Sommer von der gleichen Misere.
    Ich kann jedem, der ältere Angehörige hat nur dringend und wärmstens ans Herz legen, sich noch bevor ein stationärer Krankenhausaufenthalt seiner Eltern, e.t.c. ansteht, in Urkundenform eine Vollmacht unterzeichnen zulassen, dass er Akteneinsicht für das Dokumentationssystem hat, über JEDE ärztliche Massnahme und jegliche Behandlung und Therapie im Vorfeld zu informieren ist. Das schmeckt den Ärtzen zwar nicht, aber lecker essen können diese ja nach Feierabend.
    Ich rede hier nicht von einem Einzelfall, sondern von einer „Masche“. Ich bin ebenfalls AUCH betroffene Angehörige und im Namen Meiner Mutter hat sich derzeit ein Krankenhaus im Bereich Donau-Ries zu rechtfertigen, respektive den Schaden (??!!) zu begleichen.
    Lg Tanja

  3. Lieber Jo,danke für dieen Artikel! War selbst auch schon davon betroffen und sehe daher diesen Wandel in der Verwertung von Lebensrechten zugunsten der „Geldmaschine Krankenkasse ohne Herz für Kranke“ als zentrales Thema für einen notwendigen Bewußtseinswechsel in unserer Gesellschaft an.

    Warum brauchen wir so viele Krankenkassen mit ihren bürokratischen Wurmfortsätzen? Wer entscheidet über die Fälle wirklich,wenn es sich z.B. um Kranke aus dem sogenannten Prekariat handelt?
    Warum werden über 80 Jährigen noch künstliche Hüftgelenke eingesetzt,wenn nachgewiesen wurde,daß die Mehrzahl der Patienten hinterher schlechter laufen kann als vorher?

    Gleichzeitig werden Obdachlose unzureichend bis gar nicht medizinisch versorgt und Selbstständigen,die ihre überhöhten Beiträge nicht bezahlen können,wird die Karte gesperrt und die Versorgung auf ein Minimalniveau begrenzt,obwohl sie z.T. bereits Jahrzehnte in die Kasse eingezahlt haben!

    Ein Gesundheitssystem,das den Menschen zur Ware verkommen läßt,ihn nach Belieben „ausschlachtet“ und die Menschen zukünftig über ein perfides psychologisches Regelsystem zur „Teileverwertung“ zwingt,gleichzeitig aber die besagte Palliativmedizin immer weiter einschränkt,damit der kommende Altenberg begrenzt wird und die Krankenkassen somit „wettbewerbsfähig“ bleiben,richtet sich moralisch und auch gesellschaftlich selbst zugrunde und legt in der Tat den Grundstein für eine kommende medizinische Barbarei!

    Im neuen Deutschen Reich,das die alte BRD zwingend ablösen muß,damit unser Land für unsere Nachfahren lebenswert bleibt,muß der Mensch im Mittelpunkt ALLER Handlungen stehen!

    Auch das Gesundheitssystem gehört daher grundlegend auf die Bedürfnisse dieses neuen Denkens abgestimmt,so daß die bestehende und künftige Gesundheitstyrannei auf Kosten der schwächsten Glieder unseres Volkes endlich ein Ende findet.

    Hierfür werden mutige Ärzte und waches Krankenhauspersonal gebraucht,die sich diesem unwürdigen und menschenverachtenden „Trend“ zur „Einsparung“ aktiv widersetzen und dem ganzen Spektakel einen Schlußstrich setzen.

    Voraussetzung hierfür ist ein scharfer Schnitt im Krankenkassenbereich,der den Weg zur bedarfsgerechten Versorgung ebnet,die ALLEN Schichten unseres Volkes die gleiche medizinische Versorgung zuteil werden läßt.Klassenunterschiede in der medizinischen Beurteilung von Krankheiten wird es im kommenden neuen Deutschen Reich dann nicht mehr geben!
    Der Privatpatient hat ausgedient,da JEDER Volksangehörige den gleichen Versorgungsschutz genießt,der auch bezahlbar bleibt,wenn unser Volk durch erweiternde Maßnahmen zu einer gesünderen Lebensweise ermuntert wird!

    Leben UND Arbeiten müssen in Einklang gebracht werden,damit die Seele in sich selber ruhen kann und der Körper weniger empfänglich für die Keime der Selbstzerstörung wird,die man landläufig z.B. als Krebs bezeichnet.

    Diese Veränderung der Bewußtseinslage bedingt aber gleichzeitig einen grundlegenden Wertewandel,der sich im derzeitigen System der globalisierten Zerstörung von Normen und Werten kaum durchsetzen wird und kann,wenn unser Volk nicht zu sich selber findet.

    Daher wird es diesen Schnitt auch nur dann geben,wenn wir alle hierfür bereit sind,die Konsequenzen eines Lebens in Solidarität zu tragen und uns wieder als Gemeinschaft der Seelen zu empfinden,die dann in der Verkörperung einer national und sozial gefestigten Volksgemeinschaft ihr Ideal findet.

    Also laßt uns weiter für die Vision eines Volkes kämpfen,das zur Würde und zum Anstand gegenüber den Schwachen und Kranken zurückfindet, OHNE die Tugenden zu vernachlässigen,die uns stark gemacht haben.Wenn es uns gelingt,diesen scheinbaren Spagat zu überwinden und die entstandene Schere zu schließen,wird ein glücklicheres und zufriedeneres Leben für alle möglich sein.

    Aus Liebe zu Deutschland

  4. Leider wird betreffs Ursache des Ganzen nicht auf andere Artikel und Kommentare plus Links hier zurück begriffen; immer wieder alles völlig neu erfinden geht aber schlecht. Dann helfen auch die Insider-Informationen von Tanja allein nicht.
    Eine organisatorische Ursache als Basis wurde im Artikel von Daniel Neun über “BBC-Filmreihe “The Trap”: Wie Psychologie und Menschenbild des heutigen Kapitalismus erfunden wurden” dargestellt, was auch zur Einführung des Markt-Fundamentalismus in die Krankenhäuser

    ( Margaret Thatcher die Neuordnung des britischen Gesundheitssystems NHS (“National Health Service”). Die Pläne wurden ab 1988 umgesetzt. Anspruch und der Verpflichtung aller Ärzte, Angestellten und Krankenhäuser für das Gemeinwohl zu arbeiten wurden ersetzt durch die Doktrin des “effizienten Managements” durch “Leistungsanreize” für Handlungen aus Eigennutz und der Konkurrenz aller Beteiligten untereinander.)


    und eben in alles führte, aber ich werde mir nicht die „Finger wund schreiben“ und alles wiederholen was hier schon stand vor wenigen Tagen und auch der Autor des Blogs nichts von weiß (Denkbonus auch nicht vom Artikel bei Daniel).
    Also das läuft doch „hervorragend“; jeder Psychopath wird es verstehen, genau wie das Modell für alles von einem Kranken für andere entworfen wurde, die alles „krank machen“ wollen, wenn’s mehr Profit bringt und deshalb davon nicht lassen, obwohl der Erfinder sich nach Gesunden davon selbst distanzierte und egal mit dieser Preise aus Norwegen betreffs Frieden oder Ökonomen, die keine Nobelpreise sind. -> einfach wirklich die Quelle lesen oder die Reportage in englisch anschauen, wer dem Daniel nicht traut: https://www.radio-utopie.de/2012/10/27/bbc-filmreihe-the-trap-wie-menschenbild-und-psychologie-des-kapitalismus-erschaffen-wurden/#more-69144

  5. @Steffen

    Eine krankmachende Gesellschaft,deren medizinisch-technischer Überbau die Leistungseffizienz des Krankenstandes ist,also die Anzahl der Kranken pro Arbeitseinheit mißt und berechnet und daraus den ökonomischen Nutzen berechnet,führt zwangsläufig zur Auslese unwirtschaftlicher gesellschaftlicher Faktoren,wenn sie nicht gewinnsteigernd sind!

    Dieser Faktor sind dann vor allem die palliativ Versorgten.Andere Zielgruppen dieser Gewinnauslese sind dann die oben beschriebenen Obdachlosen oder andere Kranke,deren Krankenstand den Nutzwert übersteigt,kurzum alles,was nicht verwertbar ist.

    Einen Ausweg aus dieser Misere kann es eben nur in einer Wirtschaftsform geben,die Krankheit nicht nur als ökonomischen Faktor begreift,sondern als Zeichen der inneren Einkehr in Bezug auf den bisherigen Lebensweg und eine wirkliche Heil-ung als Ziel erkannt ist.

    In den meisten derzeitigen Kranken-Häusern als Abarbeitungsform verfehlter Gesundheitspolitik wird die Tendenz in Richtung Sterbefabrik solange weitergehen wie es keine Änderung der politischen Rahmenbedingungen im oben beschriebenen Sinne geben wird.

    Die involierten Arbeits-Kräfte(Ärzte usw.),die zu unmenschlichen Arbeitsrhythmen Kranken helfen sollen und dadurch selber krank werden,sind daher aufgefordert,diesem Zyklus des verordneten Wahnsinns entgegenzutreten und die Tötungsmaschinerie zu stoppen!

    Nur im Deutschen Reich sind wir wieder frei!

    Aus Liebe zu Deutschland

  6. @Aus Liebe zu Deutschland

    Wer den Artikel bei Daniel über diese Reportage der BBS gelesen hat, versteht, dass das die ganze Gesellschaft mittlerweile betrifft und nicht „nur“ Krankenhäuser, Kranke, Obdachlose – einfach alle bis hin zu den Politikern, die dadurch uns gar nicht mehr vertreten können!
    Natürlich handelt es sich auch ökonomisch nicht um ein sinnvolles Modell und führt wie auch der Vietnamkrieg (wo Teil dieses Modells schon verwendet wurde) nur zu Verlierern und wir sehen das ja auch an dem Ausverkauf von Europa und auch Deutschland. Dennoch wem nützt diese Umverteilung von Fleißig nach Reich, letztendlich Super-Reich, denn es geht ja auch dem Mittelstand und den unteren Schichten der Reicheren an den Kragen, nur die in den Steueroasen weit weg von der Schweiz werden bis zum bitteren Ende sicher sein mit den Billionen aus Zins plus Zinseszins?
    Es ist praktisch eine „Tötungsmaschinerie“ nicht nur auf Krankenhäuser bezogen! Wie von mir bereits vor kurzem geschrieben -> wer krank genug ist bei den Super-Reichen findet es dann auch gut was auf den Granitsäulen für die NSW steht, nämlich dass 92% der Erdbevölkerung zu viel wären genau nach dem alten Ausspruch von Gandhi „Die Erde groß genug für alle ist, aber zu klein für die Gier weniger“.
    Betreffs Reich würde ich vielleicht in vielem übereinstimmen, wenn es sich um ein Reich der deutschen Völker handelt (in manchem ähnlich der Verfassung unter Bismarck als Ausgangspunkt für souveräne Menschen, die dann überhaupt in der Lage sind die Zukunft zu bestimmen in Freiheit. Das war auch die Zeit von Marx und Souveränität gibt einfach allen das Recht mitzubestimmen auch über Gedanken des Grünen Buches).

    Nur im Reich der deutschen Völker sind wir wieder frei.

  7. Das ist ja ein allumfassendes System.

    Hier die Wiedereinführung des Schuldturms:
    http://www.united-mutations.org/?p=68967

    Dort kann man dann die „Schuldigen“ zur Zwangsarbeit zwingen und nach dem Auslaugen ausschlachten.

    Wie bekommt man genügend Schuldige? indem man von Obdachlosen GEZ-Gebühren eintreibt und diese sie nicht bezahlen können. Schon ist man Zwangsarbeiter im Schuldturm.

    Habe jetzt nicht den Link, aber es soll tatsächlich Fälle geben, wo die GEZ Obdachlose verfolgt…

  8. Ja und damit wir hier auch gar nicht den Kopf frei bekommen, am Besten einer gegen den anderen auch hier beschäftigt sind, wir in von den deutschen Völkern, und nicht nur im Nahen Osten, wird auch hier weiter vorgesorgt und man will natürlich immer nur unser Bestes, solange damit noch Geld gemeint ist.

    Verfassungsschutz gründete deutschen Ku-Klux-Klan

    Kommentar: Es dürfte mittlerweile vielen Leuten bekannt sein, dass der Verfassungsschutz alles andere tut, als eine nicht-existente Verfassung zu schützen. Nicht nur die “deutschen” Geheimdienste sind die Agenten der City of London. Ihre Aufgabe ist es, im Sinne der Globalen Mafia in den Nationalstaaten den Radikalen-Popanz aufrecht zu erhalten, Spannungen zu schüren, Islamistenzellen zu organisieren und den Staat zu destabilisieren und zu zersetzen. GLADIO läßt grüßen.

    Die vielen handwerklichen Böcke, welche sich die Schlapphüte allerorten in den letzten Jahren geleistet haben, lassen den Schluss zu, dass auch sie zunehmend verblöden, …
    [Kommentar Ende]

    *************************************************************

    Von Sven Heymanns
    31. Oktober 2012

    Der deutsche Ableger des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan (KKK) ist von einem V-Mann des baden-württembergischen Verfassungsschutzes gegründet und geführt worden. …

    Quelle http://www.politaia.org/terror/verfassungsschutz-grundete-deutschen-ku-klux-klan/

  9. Und es nimmt eigentlich kein Ende! (Auch deswegen: Bundesweit lassen sich nun Bürger in den Generalkonsulaten der russischen Förderation unter Schutz stellen! (Ähnlich wie 1988/1989 die DDR – Bürger begannen Schutzanträge in den BRD-Konsulaten zu stellen.)

    Schock-Enthüllung durch BRD-Höchstrichter: Wir wurden alle rechtlos gemacht – Lobby in New York entscheidet


    Im Zuge der Globalisierung bestimmen die Machtzentren der Lobby in New York, was mit einzelnen Bürgern in ihren westlichen Vasallen-Staaten geschieht, wenn nötig. Die Justizorgane der westlichen Staaten, allen voran die BRD, haben ihr Recht aufgegeben, Anschuldigungen der Lobby gegen ihre Bürger zu überprüfen. Wenn die Lobby jemanden ausschalten möchte, setzt sie seinen Namen auf die Liste der ”Terrorverdächtigen”. Dann ist alles gelaufen.

    Die so Gelisteten besitzen fortan keinerlei Menschenrechte mehr. Selbst wenn es sich nur um eine Namensverwechslung handelt, werden BRD-Gerichte keinerlei Hilfestellung
    für ihre Opfer leisten. Der Entscheid einer anonymen Orwell-Behörde, siebentausend Kilometer von der BRD entfernt, …

    weiter lesen in Quelle http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/11/01/schock-enthullung-durch-brd-hochstrichter-wir-wurden-alle-rechtlos-gemacht-lobby-in-new-york-entscheidet/

  10. Und damit hier keiner denkt, dass er mal schnell die Fernbedienung nutzen sollte, da er hier wohl nur im falschen Film sitzt und ihr/ihm das doch gar nichts angeht:

    Wie Draghi Deutschlands Sparer peinigt

    Niedrige Zinsen sind gut für Menschen mit Schulden. Doch für Sparer sind sie eine Katastrophe. Denn nach Abzug der Inflation verdienen sie mit ihren Spargroschen nichts mehr. Und es wird noch schlimmer.

    ….
    Da die Leitzinsen auf absehbare Zeit niedrig bleiben dürften, bleibt den Anlegern eigentlich nur eines. „Um noch eine entsprechende Rendite zu erwirtschaften, müssen Sie aktiv sein“, sagt Bantleon-Mann Kuhnke. „Bloßes Kaufen-und-Liegenlassen funktioniert nicht mehr.“ Das gilt nicht nur für Profis, auf die die Einschätzung eigentlich gemünzt war. Sondern auch für Privatanleger. In der Tat betreiben die bereits Konten-Hopping, so nennen Banker das Wechseln zwischen den unterschiedlichen Instituten, immer dem besten Angebot hinterher. Und befeuern so den Wettbewerb weiter.

    Quelle http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/0,2828,864340,00.html

    Nun also, dem Kunden bleibt nur noch hopping (Gehoppel) und er wird dennoch ärmer dabei. Wie Rothschild einmal sagte, ist Geld aber nicht weg, es hat nur ein anderer! Und wie kann es denn nur sein, wie ist das möglich – die Super-Reichen sind in der Krise noch reicher geworden. Ob es stimmt mit den ca. 400 Billionen (englisch trillions) für das R&R Imperium ( R&R für Rockefeller und Rothschild)? Man vergleiche die Schulden Deutschlands damit, läppische 2 Billionen …

  11. Aber ob auch die Briefe aus den Kassen für Organspender rechtens sind? Siehe Post an alle, ab 16, mit 16 ist man immer noch Jugendlicher und nicht mündig, siehe auch Wahlalter! Der Staat ist unverschämt frech, wenn er die Altersgrenze für eine solche Entscheidung, weil ohne Ausbildung und ohne Beruf von Kindern abverlangt! Selbst gesellschaftliche Bedingungen erkennt der Jugendliche nicht, da sein Bewegungsumfeld eingeschränkt ist und die Eltern für deren Schutz Aufsichtspflichten haben, nicht aber ihre Kinder zu Organspendern hergeben!
    Glück Auf, meine Heimat!

  12. @Senatssekretär
    Informationen auch hier:

    Aktionsaufruf

    Untersuchung zur neuen Entscheidungsregelung bei Organspenden: Schicken Sie uns die Organspende-Informationsmaterialien Ihrer Krankenkasse / Behörde

    Am 25. Mai 2012 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Entscheidungslösung bei Organspenden und zur Änderung des Transplantationsgesetzes verabschiedet. Das Gesetz zur Entscheidungslösung tritt nun zum 1. November 2012 in Kraft.

    Ziel ist es unter anderem, die Zahl der Organspender in Deutschland zu erhöhen. Das heißt, künftig sollen daher alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren regelmäßig von ihren Krankenkassen per Post angeschrieben, über die Organspende informiert und zur Abgabe einer Erklärung dazu aufgefordert werden. Erstmalig soll dies schon in diesem Jahr geschehen, danach alle zwei bzw. fünf Jahre. Hierbei besteht auch die Möglichkeit die Schreiben zu ignorieren und sich nicht zu entscheiden. …
    ….
    Ihre Materialen schicken Sie bitte per Post oder auch per Mail (als Scan) an folgende Adresse:

    IG Kritische Bioethik Deutschland
    Christian Frodl
    Luitpoldstr. 9
    82110 Germering

    Tel.: 089 / 83 77 55
    E-Mail: webmeister@organspende-aufklaerung.de
    Untersucht werden sollen u.a. folgende Fragen:

    Zu welchem Anlass wurden die Materialien verschickt / ausgeteilt?
    Wie ist das Begleitschreiben aufgebaut und wie „ergebnisoffen“ ist es?
    Welche konkreten Handlungsanweisungen werden zum Umgang mit dem Thema und der persönlichen Entscheidung gegeben?
    Soll man der Kasse die Entscheidung mitteilen?
    Werden Konsequenzen angedroht, falls man nicht reagiert, wenn ja, welche?
    Welche Informationsmaterialien liegen bei und wie „ergebnisoffen“ sind diese?
    Auf welche weiteren Materialien / Ansprechpartner bei Fragen wird verwiesen?

    Weiterführende Informationen:

    Weiter lesen bzw. komplett ohne Kürzungen und Auslassungen in Quelle
    http://www.organspende-aufklaerung.de/organspende_news-krankenkassen-organspende-infobriefe-28-10-12.html

  13. Volksgemeinschaft, Nationalsozialisten und Christentum

    PROLOG:

    Daß der Antichrist zu seinem möglicherweise letzten Gefecht bläst, sieht man an seiner panischen Angst vor den weltweit verstreuten deutschen Freikirchlichen Gemeinden. Die lassen sich nämlich nicht so schnell vereinnahmen, wie die deutschen Protestanten und Katholiken nach ihrem Zwischensieg anno 1945. Irgend etwas Geheimnisvolles müssen die einfachen Freikirchler und Nationalsozialisten wohl gemeinsam haben; denn anders kann man die unverhältnismäßig groß angelegte CIA-Propaganda gegen beide Geisteshaltungen kaum verstehen:

    AUS AKTUELLEM ANLAß:

    Grün-Rot schmeißt Christen und Vertriebene raus und holt dafür Moslems und Migranten rein! 10. Oktober 2012

    SWR STUTTGART.(JF) Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg will den Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) umbauen und Vertriebenenverbände und Freikirchen aus dem Gremium ausschließen. Zudem will die Landesregierung ihre beiden Vertreter zurückziehen. Die freiwerdenden Plätze in dem 51 Köpfe zählenden Rundfunkrat sollen durch Vertreter von Moslemverbänden, Umweltorganisationen sowie Einwanderer besetzt werden.

    Das sieht laut einem Bericht der Südwest Presse der Entwurf eines neuen Rundfunkstaatsvertrages vor, der Ende Oktober von den beiden für den SWR zuständigen Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz beschlossen werden soll. Vorgesehen ist außerdem, daß alle Gruppierungen, die mindestens zwei Vertreter in den Rundfunkrat entsenden, künftig beide Geschlechter berücksichtigen müssen.

    Aufgabe der Rundfunkräte der öffentlich-rechtlichen Sender ist es unter anderem, die Einhaltung des gesetzlichen Sendeauftrages zu überwachen und den Haushalt zu genehmigen. Daneben berät der Rundfunkrat den Intendanten bei der Programmplanung.

    Quelle: http://paukenschlag-blog.org/?p=6845

    MENNONITEN SIND DEUTSCHE UND BEWAHRER DER DEUTSCHEN KULTUR:

    Betreff: Mennoniten in den USA

    Was leider immer wieder vergessen wird, das sind die Deutschen in den USA:

    http://www.taeufergeschichte.net/index.php?id=48

    Sowohl in den USA als auch in Canada hat man die Gefahr ganz klar erkannt, welche von einem homogenen fruchtbaren deutschstämmigen Volk ausgeht, welches sich grundsätzlich den Staatsmedien verweigert! Immerhin ist es den Behörden nach langem Kampf gelungen, zumindest die Hutterer dazu zu bewegen, ihre Kinder teilweise in öffentlichen Umerziehungsanstalten, das heißt Schulen unterrichten zu lassen. Bei den urigen den Amischen unterläßt der CIA aktuell nichts, was der Zerstörung dieser Glaubensrichtung dient. Es wäre schön, wenn dieses überaus wichtige Thema hier einmal in den Mittelpunk gerückt würde; denn auch in der aktuellen BRDDR will man diese urchristlichen, pazifistischen deutschen Brüder und Schwestern eigentlich gar nicht gerne dabei haben! Die stören nämlich ganz gewaltig bei der Erweiterung des Satanstates

    PLAGIAT:

    Kommentar dazu von Ella aus Lupo Cattivo http://lupocattivoblog.com/2012/09/28/w … -verloren/

    Im Moment liefen Prozesse gegen die Amish z.B. wegen Nichtbeachtung von Baubestimmungen, wie Rauchmelder einzubauen und Fenster nach bestimmter Groesse zu bauen. Aus Gruenden sogenannter Fairness wurden sie wegen Codeverletzung verklagt z.B. in NYState. In Pensylvania ist die FDA gegen Amishe Farmer vorgegangen, die rohe Milch verkauft haben, teilweise wurden die Farmen von FBI Agenten ueberfallen/durchsucht, die Farmer wurden vor Gericht gestellt. So sollen sie wohl eingeschuechtert werden. Eine gute Websites dazu und zu Monsanto Themen:.http://www.naturalnews.com Eine weitere gute politsche Website, denn nicht alle Amis sind verbloedet:. http://www.veteranstoday.com

    Eine neue Bewegung ist entstanden, allerdings noch in Kinderschuhen, doch gewinnt sie langsam an Momentum: http://www.movetoamend.org Es werden Filme/Dokumentaries gezeigt, die ueber die Bankstermachenschaften aufklaeren und Unterchriften gesammelt ( bereits ueber 220.000) um gegen das Supremegerichtsurteil “People united”, das Cooperationen die selben Rechte wie Personen gibt vorzugehen. Auch Jesse Ventura hat sich dazu geaeussert wie gefaehrlich es ist, wenn das erste Amendment Redefreiheit mit uneingeschraenkter Geldvergabe an Politker gleich gesetzt wird.

    Zum Artikel: Rand Paul der Sohn von Ron Paul hat als einziger gegen eine Iranresulotion des Senats gestimmt, die mit 90 gegen eine Stimme angenommen wurde. Kein Wunder bei all den Doppelpassbesitzern, die es auch zu Hauf im Kongress gibt. Ron Paul wurde mit einem Trick beim Reps-Parteitag ausgeschaltet bzw. die Bestimmungen geaendert, als Abgeordnete von 8 Staaten ihn aufs Ballot setzen wollten.

    Die Amerikaner koennen ihn oder auch Gary Johnson immer noch in den Wahlzettel einschreiben, doch ich denke die meisten gehen nicht waehlen, da sie wissen dass ihre Stimme eh nicht zaehlt, den in US gilt nicht eine Stimme ein Mensch und mit der electorial Vote, sowie mit den Computerwahlmaschinen kann sowieso jede Wahl manipuliert werden.

    Die Sockenpuppen stehen eh schon vor der Wahl fest. Ich sehe jedoch wenig Hoffnung, dass die Mehrheit der Amis aufwacht, die schlafen genauso gut, wie der deutsche Michel.

    1. @Waffenstudent, Danke, und natürlich sieht man jetzt auch mehr und mehr die Kreise, die aus der Verfassung von Amerika und Israel kommen – nichts für die Völker, nur für deren Erhalt und versklaven der Menschen, die nicht Juden sind, kann man jederzeit nachlesen. Daher wird es wohl auch zu keinen Friedensprozess im Nahen Osten und der Welt kommen!
      Sehr gut daher die Aufklärung und die Mitnahme, für jeden Aufgewachten, und so dann die Bewußtseinserweiterung durch die Maja prophetierten Bewußtseinserweiterung und beweist auch das gute Zusammenwirken der indogenen Völker und die Arbeitsweise der tatsächlich schwer dem Zusammenhalt der Familien schädigenden Effekte des Atheisten und auch Sklafentum des Goldes und amerikanischen Aktienbewegung. Keiner von den Geschäftemachern, die ja Philister, Geldwechsler, genannt werden, hat hat je gearbeitet! Und sie verdienen, nach wie vor durch das Betreiben von einer Art Wette und vernichten die Mühen der Arbeiter und Bauern, der Menschen, die im Dienstleistungsbereich gut und gerne in fast jede Familie hineinpassen und auch dort mit der Familie hätten andere und sinvollere Aufgaben mit erfüllt haben könnten! Wie die Heilerinnen, die Hebammen und auch die Heilberufe und Pflege in den Orten unserer alten Gemeinschaft! Danke Dir, @Waffenstudent! Gerne helfe ich darauf aufmerksam zu machen und werde auch gleich den Beitrag facebooken!

  14. @Steffen

    Wenn ich hier von Deutschem Reich spreche,meine ich den Zusammenschluß ALLER Deutschen Volksstämme auf dem – nach Abschluß des offenen Friedensvertrages und Ausrufung einer neuen vom Volk akzeptierten Verfassung – festzulegenden Siedlungsgebiet in den völkerrechtlich anerkannten Grenzen des DR von 1937 .

    Ob diese Grenzen dann in einer Volksabstimmung als solche Bestand haben werden,wird sich zeigen.
    Fakt ist,daß das Deutsche Volk niemals gefragt wurde,ob der von den Besatzern bestimmte Verlauf der Gebietsabtretungen der Ostgebiete de facto rechtens war und ist.

    Und wie das Deutsche Volk seit dem verlorenen Weltkrieg in gebeugter Haltung nahezu alle Willkürentscheidungen der Siegermächte akzeptiert und sich somit mit den Gebietsverlusten „arrangiert“ hat,so gibt es wohl auch ein gewisses „Arrangement“ der Bevölkerung mit den treibenden Kräften der NWO,den bestehenden und kommenden totalen Souveränitätsverlust unseres Volkes hinzunehmen,ohne sich dieser Gefahr wirklich bewußt zu sein.

    Daher habe ich es mir – mit vielen anderen – zur Aufgabe gemacht,hier entgegenzusteuern und unserem Volk die eigene Entscheidungskraft über unser aller Geschicke zu vermitteln.

    Ein Volk ohne Verfassung und ohne wahrhafte Interessenvertreter,die in Wirklichkeit für den Ausverkauf und die Entrechtung unseres Volkes ihre Funktion mißbrauchen und damit als wahrhafte Volks-Verräter für die Preisgabe unser aller Freiheit stehen,kann sich selbstverständlich gegen diesen „langen Marsch der Völkervernichter“ wehren und eine Zäsur gegen diese Willkürherrschaft einleiten! Gerade das GG bietet ja hier die nötige Handhabe,was wir hier vor ein paar Tagen in einem anderen Strang auch diskutiert haben.

    Der globalen Vernetzung dieser Völkervernichter können wir daher unsere wiederentdeckte Souveränität eines starken DR entgegensetzen – wenn wir dies ALLE auch wirklich wollen!

    Ein starkes DR kann und wird aber auch der Schlüssel zum Wandel in der Welt sein! Dies wird aber nur gelingen,wenn der Welt bewußt wird,daß die BRD als Vasallenstützpunkt USraels & Konsorten eben nicht den Willen des Deutschen Volkes repräsentiert,sondern eben nur die von der NWO gebilligte Version eines weiterhin entrechteten und weitgehend entmachteten Deutschlands darstellt.

    Diese Entrechtung und Auflösung unser aller Souveränität kann und muß zukünftig unterbunden werden,indem sich das Deutsche Volk eben jener ursprünglichen Stärke bewußt wird,die uns einst als Zusammenschluß der Stämme geeint hat und welche seit dem Ende des WK 2 durch eine massive Lügenpropaganda zersetzt und zerschlagen werden sollte und auch weiterhin soll.

    Diese Lügenpropaganda kann in einem souveränen Deutschen Reich beendet werden – und damit auch die Märchenberichterstattungen in den derzeitigen deutschen Qualitätsmedien,wenn endlich die echte Hoheit über die Zukunft und das Schicksal unseres Landes erkämpft wurde!

    Und so werden dann auch die Sterbefabriken ein Ende finden,wenn im zukünftigen neuen Deutschen Reich die Würde des Alterns respektiert wird und Krank-Sein nicht als Störfaktor im Wirtschaftsgetriebe angesehen wird,sondern als Ruhephase und Möglichkeit einer Neu-Orientierung von Körper und Geist!

    In einer gelungenen Synthese aus Kraftschöpfung und Wertebildung kann sich dann auch jenes neue starke Reich ethisch gereifter Persönlichkeiten entwickeln – die sich als Teil des Ganzen verstehen,füreinander einstehen und sich den Verlockungen des Individualismus als übertriebene Ausformung zum Ego-Kult widersetzen – welches mir und anderen vorschwebt.

    Wenn es dem Deutschen Volk demnach gelänge,nur einen Bruchteil von dem zu verwirklichen,was notwendig wäre,um das vorläufige Besatzungskonstrukt BRD zu überwinden,wäre schon viel gewonnen.

    Und hierfür brauchen wir positive Visonen für eine lebenswerte Zukunft unseres Volkes jenseits aller Horrorvorstellungen eines global-entrechteten Völkerbreis auf deutschem Boden – sowie überhaupt in der Welt!

    Aus Liebe zu Deutschland

  15. @Waffenstudent

    Diese Entwicklung ist natürlich skandalös und beweist die Volksfeindlichkeit der rot-grünen Verräter-Regierung in Baden-Württemberg.

    Und dennoch:

    Was wir brauchen ist eine positive Gegenbewegung,die unsere Mitmenschen zu einem Umdenken bringen kann,weg vom Schlafschaf,hin zum echten Teilhaber am Geschehen!

    Wie gelingt uns dies?

    Indem wir eben eine positive Grundlage zur Veränderung schaffen und nicht nur alternative Gedankenmodelle anbieten,sondern auch die Möglichkeit zur Realisierung eines Regimewechsels klar umreißen,und zwar auf legaler Basis unserer rechtlichen Handhabe.

    Und hier wird ja auch schon viel geleistet!

    Wenn die kritische Masse des Umdenkens erreicht ist,wird sich das System BRD von ganz alleine auflösen!

    Und genau deswegen wird die künstliche Blase NSU und der angebliche „Rechts-Ruck“ von Teilen unseres Volkes (UN-Verlautbarungen)als Vernichtungs- und Totschlagskeule jeglicher freiheitlicher Bestrebungen künstlich am Leben erhalten,damit ein mögliches Frühstadium eines neuen Deutschlands im Keim erstickt wird.

    Doch diese volksfeindlichen Bestrebungen und die daraus resultierende Lügenpropaganda werden von immer breiteren Kreisen unseres Volkes als Ablenkungs- und Einschüchterungsmanöver entlarvt,so daß die Luft für die bestehende Clique der Volkszertreter immer dünner wird.

    Lassen wir die heiße Luft ab,dann wird dieses System zusammenfallen wie ein Trugbild nach einem scheinbar endlosen Tag in einer gedanklichen Wüste,wenn der kühle nächtliche Hauch der Klarheit unser Bewußtsein für das Wesentliche schärft –

    unseren grenzenlosen Durst nach Wahrheit!

    Aus Liebe zu Deutschland

  16. @ Aus Liebe zu Deutschland

    Ich bin schon immer dafür eingetreten, daß jede völkische Veranstaltung mit einer Teilmahme an einem christlichen Gottesdienst zu beginnen hat!

  17. @Waffenstudent

    Ich denke auch,daß ein Bekenntnis zum Abendland eine Rückkehr zur nationalsozialen Verantwortung für unser Volk nicht zwangsläufig ausschließen muß.

    Im Gegenteil,die Achtung der elementaren Gebote eines vernünftigen Miteinanders ist die Grundvoraussetzung für die Schaffung eines neuen Deutschen Reiches.

    Genau diese Grundlagen für die Neubestimmung sollen ja durch eine gezielte Durchsetzung unseres Volkes mit den geistigen Partikeln der Fremdbestimmung verhindert werden,indem das Deutsche Volk einem Sturm der geistigen Verwirrung ausgesetzt ist: „Wer sich für sein eigenes Volk einsetzt,ist ein Narr und Auslaufmodell einer überholten völkischen Gesinnung“

    In Wahrheit sind genau diejenigen,die mutwillig unser Volk diesem Sturm ausliefern und ihn sogar noch verschärfen,die Narren,die sich ihr eigenes völkisches Grab zugunsten der ehemaligen Siegermächte schaufeln,ergo ihren (unseren) eigenen Untergang beschleunigen und fördern.

    Diese Narren der volkszersetzenden Unvernunft werden wir mit unseren Argumenten der Lächerlichkeit preisgeben,damit jedem Deutschen bewußt wird,daß diejenigen,die eine Auflösung im Völkerbrei propagieren,die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder verhindern und vernichten wollen.

    Diese volksschädlichen Narren,die sich derzeit noch fälschlicherweise als unsere Interessen-Vertreter ausgeben,müssen und werden im neuen DR als das bezeichnet und behandelt werden,was sie sind – Elemente einer Verschwörung gegen das eigene Volk! Unser Volk wird dann im aufgeklärten neuen DR für diese Elemente sicherlich eine angemessene und gerechte Strafe finden!

    Aber es geht nicht darum,nur zu bestrafen,sondern in erster Linie um die Wahrheit und den Zugang zu ihr. Hier sind wir alle gefordert,daß die Einschüchterungskampagne gegen die Freiheitsbewegung keine Früchte trägt,sondern daß sich aus dem gefallenen Laub der Unkenntis neuer Humus für eine ertrag- und erfolgreiche Bewußtseinserweiterung bildet!

    Laßt uns alle gemeinsam dafür kämpfen und einstehen!

    Aus Liebe zu Deutschland

  18. @Waffenstudent @Aus Liebe zu Deutschland

    Merke: Zionistische Agenten legen gute Informationen als Köder aus um Sie auf ihre Seite zu ziehen und um dann Wahrheit mit Täuschungen zu vermischen.
    http://www.erichufschmid.net/TFC/Eisenhower-death-camps-G.html


    Mir gefallen deshalb auch solche Begriffe wie z.B. BRDDR oder auch EUdSSR oder auch andere ungenaue Begrifflichkeiten nicht, egal ob ich mit dem Text des Autors im obigen Link genug übereinstimme, aber betreffs dieses Merksatzes ganz sicher.
    Spreu trennt sich vom Weizen nicht selten dadurch, ob einer gewillt ist, die Namen zu nennen, oder sich zumindest sichtlich zu bemühen.

    Betreffs Adolf Schicklgruber und dem Beginn der Täuschung der deutschen Völker ab der Weimarer Republik hätte ich gern vom den Nationalen nationale Sozialisten ohne Verbindungen, die einem bei Fingerzeig sogleich als Antisemitismus oder gar in Richtung Leugnung Holocaust ausgelegt werden und was die Argumentation sehr erschwert, sehr zeitraubend macht.
    Deshalb hatte ich mich auch zu General Patton hier nicht geäußert, da ich es für wenig hilfreich finde, die Deutschen gegen die Russen aufzuhetzen, Russen aufgrund Armut als die Zurückgebliebenen, so wie Deutsche und Briten aufgrund fehlenden Bidet auch als Schweine bezeichnet werden; Deutsche und Russen hatten über die Jahrhunderte absolut keine Probleme miteinander; Völker gegeneinander hetzen ist auch typisch für Zionismus und wenn sich in Zukunft einer für Erkenntnisse aus den Experimenten des Kommunismus oder des Grünen Buches (Gaddafi Libyen, für die noch unbeleckten) interessieren möchte, sollte man dass den Völkern überlassen, keinesfalls Aussprüchen oder Theorien des kalten Krieges, die Gesellschaften der „Westlichen Wertegemeinschaft“ bestimmen.

    Ist ja gut, dass einer merkte, dass die Kriegstreiber auf der anderen Seite, die des heutigen großen Bruders, Unrecht hatten, wobei alle Kultur, wen überhaupt, von über dem großen Teich aus Europa kam, abgesehen von Disneyfizierung (aber nicht als Begriff für Stadtplanung und Architektursoziologie, sondern als eine Form der „Amerikanisierung“) und abgesehen von der Kultur der natural americans, die im Zuge von Rassismus und Apartheid so gut wie beseitigt wurde.
    Dennoch braucht man Leute wie General Patton nicht, um unsere Kultur zu begreifen, die mehr als Jahrhunderte zurück reicht und was unsere Basis ist inklusive der Sprache als Teil und Rückgrat der Kultur, so wie einer nicht einmal die Traditionelle Chinesische Medizin verstehen kann, ohne die Sprache des Landes zu beherrschen. Diese Schätze müssen gehütet werden und zwar ohne verbogene Leute von Washington und City of London und ganz gewiss ohne Zionisten.

    Glück Auf für die deutschen Völker und die deutsche Kultur anstelle zentralem Totalitarismus aus Brüssel inklusive Leuten von Goldman Sachs oder dem R&R Imperium an Bord.

    1. Sowohl was den Mord an als auch die offenen Worte des General Patton betrifft, hat das in meinem Empfinden absolut nichts mit Hetze zu tun – schon gar nicht gegen Russland (wer von uns wäre denn so kleinlich, sich über Entwicklungsstandards zu belustigen?) – sondern soll vorrangig aufzeigen, dass damals ein charakterlich offenbar korrekter – wenn auch feindlicher – Heerführer von seinen eigenen Leuten bedingungslos über die Klinge geschoben wurde, um genau den zionistischen Welteroberungsplan zu befördern, an dem heute alles krankt. Daß bereits damals eine gleichgeschaltete, von der Wall-Street ausgehende Hetz-Presse die Welt in den nächsten Abgrund stürzte, kaum das der letzte Schuß verhallt war.

      Daß hierbei auch die monströsen Unrechtstaten gegen das besiegte deutsche Volk Beachtung finden, soll die geschichtliche Wahrnehmung schärfen und keineswegs gegen Russen oder andere (untergeordnete) Ausführungsorgane aufbringen, sondern klarlegen, wie man den stalinistischen Unrechtsstaat von Seiten USraels beförderte und den sogleich daraus folgenden Kalten Krieg erschuf.
      Nebenbei wird einem auch die uns heute so ins Mark erschütternde „Einwanderungs- und Vermischungspolitik“ in ihren Anfängen und ihrer grundsätzlichen Unrechtmässigkeit aufgezeigt.

      Wir werden nicht umhin können, diese Fakten immer wieder zu verinnerlichen, bis wir dereinst nach Errichtung des von uns innig ersehnten Neuen Deutschen Reiches unsere Griffel gespitzt zur Seite legen werden können.
      Glück Auf, liebe Heimat! Glück Auf, liebe Kameraden/innen!

  19. Senatssekretär sagt:
    2. November 2012 um 05:33
    „Keiner von den Geschäftemachern, die ja Philister, Geldwechsler, genannt werden, hat hat je gearbeitet!“

    Wenn ich so sehe, um welche Zeit hier die Beiträge geschrieben werden, dann frage ich mich, ob wohl von den Schreiberlingen keiner arbeiten muss? Scheinbar ja nicht.
    Und ich frage mich, ob das teils diffuse oder unlogische Geschreibsel nun auf zu wenig Schlaf oder etwa zuviel Alkohol zurückzuführen ist?

    1. Man könnte ja dann von Ihnen erfahren, wie man eine Bürgschaft ausgibt ohne a)notarielle Beglaubigung und b) ohne Gründungsurkunde eines Staates zu besitzen und c) einfach sich Geld aus dr Steuerkasse holt, um die Pharmaindustrie mit neusten Forschungsdaten zu beliefern, wie auch die Patente des Reiches in die Hände dere kommen, die nie in unserem Land, Deutsches Reich gearbeitet hatten, wenn sie je gearbeitet haben? Meine Familie hatte in Generationen frei gelebt und es wurde gefragt, ob ein andere Politischer Weg eingegangen werden soll! Scheinbar vergessen Sie die Besatzung meines Landes, welches noch zu zwei Dritteln okkupiert ist! Und zum Sterben, in der Zone wurde schon ein großer Unterschied gemacht, bei der Behandlung! So waren meine Prothesen lange billiger und schwerer, als ich sie heute trage, wie auch die Versorgung mit Hilfsmitteln wesentlich besser wurde, mit den Übertritt, hier her! Das aber der Osten und die selbige Mischpoke wieder regiert und den Osten wieder einführt, das liegt an deren Denke, das Volk bei Entscheidungen auszuschließen! Siehe U-Bootgeschenke an Israel und Einsätze nunmher auch in Afrika! Dabei schworen die Deutschen: Nie wieder Krieg! Und es ist mein Leben, welchesd nicht befragt wurde, ob ich denn ein Nichtstaatler werden wolle, so wie es die Kanzlerin mit sage und schreibe 80 millionen Menschen gemacht hatte. Staatenlose und keine Menschenrechte und vor Gericht tote Sache! Sie sind Banane? Haben sie Frau Merkel einmal arbeiten sehen? Sie war wie ich, Agitations- und Propagandasekretärin, nur ich durfte nicht in die SED, weil ich meine Westverwandschaft nicht absagte! Sie war in der SU studieren, dafür mußten wenigstens drei Genossen bürgen, das sie der DDR treu ist, ergeben und dem Staat nicht schädigt, und nun ist sie dabei das Deutsche Reich zu verschenken, einen Besitz, an dem sie, als Überläuferin in den Sowjetischen Sektor, nie herankäme, weil sie damit Hochverrat beging, siehe Gesetzgebung bei GG und Recht aus den Jahren 1952, wenn einer die BRD verläßt! Dann hatte sie auch einen Werdegang, der sie als Gegner entlarvt, der BRD, weil sie der Schnitzlerpropaganda an der Humboldt-Universität folgte und selber aktiv ihre Kommilitonen an das MfS melden mußte, die IM Erika! Glück Auf, meine Heimat!

  20. @Peter Bedford

    Habe Sie 4 Minuten vor Feierabend noch mal schnell den PC Ihres Chefs für Ihren kleinen Rundumschlag mißbraucht?

    Nun ja,ich denke,daß alle Kameraden hier Ihre Gedankenstränge dann kundtun dürfen,wann es Ihnen beliebt. Diese Freiheit will das Sklavenhalterregime BRD wohl ihren Insassen nicht genehmigen.

    Im übrigen wird gerade hier auf diesem Blog intensiv an der Neu-Orientierung und Bewußtseins-Bildung unseres Volkes ge“arbeitet“,so daß Ihre Argumente ohnehin hinfällig sind…

    Allen Freiheitskämpfern mit der spitzen Feder wünsche ich zu jeder Tages- und Nachtzeit frohe Geistesblitze,damit die Uhren in unsere Richtung laufen und die Versklavung bald ein Ende findet!

    Aber wenn Sie sich weiterhin selber K.O.-Schläge austeilen möchten,dürfen Sie das mit der freundlichen Genehmigung unseres Gastgebers und Kameraden Jo sicherlich tun..!?

    Aus Liebe zu Deutschland

    1. @ ALzD
      ja, der Peter… war schon drin im Papierkorb, aber dann dachte ich, soll er sich doch outen und blamieren – eine deutsche Eiche wie den Senatssektretär juckts doch nicht, wenn ein Sperling seinen dreckigen Schnabel an ihr wetzt…
      liebe Grüße

  21. @ Peter Beford
    Mit Ihrem Namen verbinde ich das Wort „Beförderung“.
    Und Ihr Kommentar liest sich wie eine Tastatur-Geisterfahrt.
    Können oder wollen Sie hier nicht vernünftig argumentieren?

  22. @Senatssekretär

    Man fragt sich ohnehin,wo denn plötzlich so viele Steuergelder herkommen!? Wird hier schon unser Gold verscherbelt,das auf der ganzen Welt verstreut ist und nach dem die Bundesbank wohl bald vergeblich suchen wird,wenn die FED mal wieder billiges Geld drucken muß.

    Warum werden gerade jetzt Prüfer von der Bundesbank dorthin geschickt,um die Echtheit der Reserven zu bestätigen.Trauen die nationalen Währungshüter der FED plötzlich nicht mehr? Ist ALLES gar nur noch Katzengold,was dort in den riesigen Tresoren seit Jahrzehnten angeblich eingelagert ist?

    Wie dem auch sei,ein Staat ohne Souveränität und Verfassung kann sich nicht anmaßen,über das Schicksal von über 80 Millionen Menschen zu bestimmen,wenn Bürgschaften ausgestellt werden,die ohne die Genehmigung des Volkes -als Eigentümer dieser Kreditzusagen- ohne Unterschrift desselben gar nicht gültig sind,wenn man bedenkt,daß es hier um das Volkswohl geht und nicht um irgendwelche „alternativlose“ Aussagen einer ehemaligen informellen Mitarbeiterin eines Besatzungskonstrukts,welches vorgibt ein Staatsgebilde zu sein,das sich in Wirklichkeit aber selber zugunsten einer Fiskalunion ohne echten Regierungsauftrag abschaffen will.

    Dieses fragwürdige Gebilde aus Scheinstaat und parlamentarischem Mafiafilz will uns Deutschen vorgaukeln,daß es unsere Interessen vertritt,wenn es im Europa der Bankster als Nationalstaat untergeht und gleichzeitig unsere Steuergelder für Bürgschaftsexperimente mißbraucht.

    Wie schlimm muß es um die Moral unserer Abgeorneten bestellt sein,wenn sich hier kein nennenswerter Widerstand regt und ein Haufen von Abnickern unser weiteres Schicksal bestimmt?

    Dürfen wir diesen schamlosen Subjekten unser weiteres Vertrauen schenken oder müßten sie eigentlich nicht ob ihrer Unverfrorenheit und kriminellen Energie bis auf wenige Ausnahmen hinter Schloß und Riegel gebracht werden,weil ihnen unser aller Wohl völlig egal ist!?

    Diese geradezu existenziellen Fragen können nur mit der Re-Organisierung eines Neuen Deutschen Reiches gelöst werden,in dem die Staatsfrage wieder zentrales Thema sein wird- denn WIR sind das Volk!
    Die BRD als Übergangsform hat ausgedient!

    Aus Liebe zu Deutschland

    1. Sehe ich auch so, und Du kannst ja lesen, was die Richter so für sorgen haben, hier mein Beitrag, und erhalten von Stahl:
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/11/02/die-dreistigkeit-hat-einen-neuen-hohepunkt/#comment-226563,
      Glück Auf, meine Heimat und deswegen bestehe ich ja seit Jahren auf die Nationalversammlung, sprich für uns die Deutsche Reichsversammlung! Die kann Abgeordnete zulassen und ich selber stelle mich zur Wahl zum Reich´sinnenminister! Als Erbe und zu unserem Volk, hatte ich auch mein öffentliches Bekenntnis abgegeben. Nur Andere die müssen mitziehen!
      Daher finde ich es gut, das es auch Kritiken gibt!

  23. Ja das mit der Massenkontrolle habe ich auch mitbekommen.

    Da bleibe ich lieber zu Hause in der virtuellen Welt, draußen lauert die Gestapo

    Glück auf, Kamanossen!

  24. @Dref

    Da es sich bei der Goldreserve um Volksvermögen handelt,muß auch das Volk in die Entscheidung miteinbezogen werden,wo UNSER GOLD gelagert wird!

    Aber Deutschland ist für die Besatzer natürlich kein guter Aufbewahrungsort für UNSERE Goldreserve,da wir dann selbstverständlich in dieser Beziehung nicht mehr erpreßbar wären…frei nach dem Sandkastenmotto:

    „Willst Du nicht mehr unser Knecht sein,kriegst Du Deinen Goldschatz auch nicht mehr zurück“

    Kamanosse? Gemerad?

    Aus Liebe zu Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.