historisches Dokument: Hitlers Kammerdiener Karl Wilhelm Krause

Danke an armeeverkauf

Karl Wilhelm Krause ist einer der wichtigsten Zeitzeugen zur Person Adolf Hitlers.

Der Kammerdiener hatte wie kaum ein anderer die Möglichkeit des persönlichen Kontaktes mit dem Führer. Er berichtet als einer von Wenigen aus erster Hand. Seine Aussagen zur Person Adolf Hitlers und dessen Umfeld sind ein wichtiges Bild- und Tondokument.

Karl Wilhelm Krause wurde am 5. März 1911 in Ostdeutschland/Westpreussen im Kreis Rosenberg-Michelau geboren. Er verstarb im Alter von 91 Jahren am 6. Mai 2001 im Krankenhaus von Lich/Hessen.


9 Gedanken zu „historisches Dokument: Hitlers Kammerdiener Karl Wilhelm Krause

  1. „Es gibt nur Deutsche – und keine Partei.“

    „Er hatte nie Angst.“

    Reichskristallnacht:

    „Was habt ihr da angestellt? Und ich kann das nachher später wieder ausbaden.“

  2. Es gibt ne Doppel-DVD Edition davon für 17 EUR bei Amazon. Ich kenne die, weil ein Kumpel mir die mal ausgeliehen hatte. Ich muss sagen, es ist ziemlich interessant.

  3. Die Sehnsucht des deutschen Volkes nach einem heiligen Führer alleine ersetzt nicht den Initiationsprozess, den ein Sakralkönig durchlaufen muss, um ein sterblicher Gott zu sein!

  4. Jo! Auf politea org. ist ein Artikel: Kommt die Wahrheit nun ans Tageslicht ? Du solltest diesen Artikel auf deinem Blog übernehmen. Denn er steht im engsten Zusammenhang mit den aktuellen Terroranschlägen in Russland.

    Die Wahabiten als Gaunergehilfen und nützliche Idioten werden jetzt von den Drahtziehern dieser Anschläge langsam aufgeknüpft, um Putin zu einem Krieg gegen Saudi-Arabien zu provozieren.

    Denn die Drohung des saudischen Geheimdienstchefs, Bandar Bush, die olympischen Spiele in Sotschi nicht vor Terroristen beschützen zu können!!! klingelt uns ja noch allen in den Ohren.

    Israel, England und USA sind am Ende. Sie müssen nun um jeden Preis versuchen, einen Großkrieg loszutreten.

    Die Wahrheit steht an der Tür und bittet heftig um Einlass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.