Ein Gedanke zu „EU erkennt Opposition als „legale Vertretung“ Syriens an

  1. Dieser Artikel hier wirft grelle Schlaglichter auf den Machtkampf ums Weiße Haus, von dem die Öffentlichkeit halt vor allem mitbekam, dass dieser Petraeus eine Affäre hatte.

    http://www.politaia.org/untergang-der-usa/press-tv-putsch-und-gegenputsch-in-washington/

    Die Kriegspläne gegen Syrien und Iran, sowie der israelische Angriff auf Gaza hingen und hängen davon ab, wie es mit diesem Machtkampf weitergeht, und welche Fraktion in den USA die Oberhand hat. Momentan scheint Drohnen-Obama gefestigt zu sein (was ja auch nicht toll ist) gegen die Syrien-Irak-Krieg-Neocons.

    Natürlich, wenn man nur weit genug nach oben schaut, hängen sie alle an denselben Strippen, daher sollte man diese angeblichen Unterschiede nicht überbewerten.

    Trotzdem, bei Kriegen in Nahost sind echte, lebende Menschen betroffen, die leiden oder sterben müssen. Außerdem wurde wohl für Obamas Wahlsieg ein richtiger Sturm zusammengebraut („Sandy“), der vielen Menschen das Leben sehr schwer machte. Diese realen Leiden scheinen diese Machtkämpfer völlig aus dem Blick verloren zu haben.

    Die „plötzlich notwendigen“ Kämpfe in Gaza scheinen ein Rückzugsgefecht der Fraktion um Netanjahu zu sein, um dessen Macht trotz der Schlappe mit seinen US-Kriegsplänen bzgl. Syrien und Iran bei den nächsten Wahlen aufrecht zu erhalten. In Gaza leiden und sterben die Menschen jetzt dafür.

    Dennoch ist es ein Plus für den Weltfrieden, wenn die Kriegstreiber in Syrien und Iran momentan nicht so können, wie sie wollen.

    Auch wenn die Anerkennung der syrischen „Rebellen“ als Regierung mal wieder Tatsachen schafft, um den Weg in Richtung auf ein „zweites Libyen“ zu ebnen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.