Libyen: Warfalla-Stamm erklärt Misrata den Krieg

von John Schacher

Bani Walid bzw. der größte Stamm Libyens, die Warfalla, haben heute der Stadt Misrata nach ihrem abgeschlagenen gestrigen Überfall auf die Wüstenstadt den Krieg erklärt. Der über eine Million Menschen zählende Stamm lebt zum großen Teil über ganz Libyen verstreut, stellt aber im Falle eines geschlossenen Auftretens eine Großmacht dar, der etwa jeder fünfte Libyer angehört.

Weder von Seiten der NTC-Regierung in Tripolis, noch aus der militärisch mächtigen Stadt Zintan sind bislang Reaktionen auf das Geschehen bekannt geworden. Man scheint hier extrem vorsichtig zu sein. In Tripolis fand heute ein Treffen des Alforjan-Stammes mit den Warfalla-Vertretern im Alwadan Hotel statt, um geschlossene Unterstützung für Bani Walid und die Mobilisierung aller Stammesmitglieder anzukündigen. Auch aus Sabha seien Verstärkungen für Bani Walid bereits auf dem Weg.

Der Militärkommandant von Bani Walid Oberst al-Waer warnte unterdessen eindringlich davor, daß eine neuerliche Attacke auf die Stadt zu einem landesweiten Bürgerkrieg führen würde. Radio Bani Walid sendet, daß die Verteidiger die Stadt bis zum letzten Mann verteidigen werden.

Der folgende Film zeigt die Karawane der Misrata-Schlächter, die schon wieder zwei schwarze Zivilisten – ohne Uniformen und militärische Ausrüstung – gefangengenommen hat und sie – wie im letzten Jahr – als „Quadhafi-Söldner“ behandeln! Nach ihrer Niederlage von gestern wollten diese Terroristen offenbar wenigstens ein paar „Gefangene“ machen. Misrata scheint wirklich aus Ausgeburten der Hölle zu bestehen!


.

Begräbnis eines Zivilisten, der gestern nahe Bani Walid von einer Misrata-Rakete getötet wurde:


.

Pro-Jamahiriya: russischer Hardrocksong über Quadhafi:


Ein Gedanke zu „Libyen: Warfalla-Stamm erklärt Misrata den Krieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.