Libyen: Positives aus Bani Walid

von John Schacher

Die News aus Bani Walid sind mittlerweile zur Achterbahnfahrt der Gefühle geworden. Nichts ist mehr schlüssig – selbst mit dem über die Monate gewachsenen Gefühl für die Lage ist nichts mehr anzufangen. Man sollte fast gar nichts mehr berichten, bis der Nebel sich aufgelöst hat.

Während Morris derzeit jüngstes Video Massen an Heimkehrwilligen in die Wüstenstadt zeigt, die an der Weiterreise gehindert werden, erscheint bei Libia-S.O.S. eben ein Film, das eine Rundfahrt durch ein menschenleeres Bani Walid zeigt und im Begleittext über einen großen Etappensieg informiert. Nachfolgend eine wörtliche Übersetzung ohne Gewähr für die Richtigkeit:

Letzte Meldung: Laut der letzten Bestandsaufnahme liegt die Anzahl der Toten bei der Agression gegen Bani Walid auf Seiten von Misrata bei 2754 eliminierten Ratten. Bani Walid befindet sich zur Stunde unter vollständiger Kontrolle des Grünen Widerstands. Bani Walid ist sicher, die Menschen können zurückkehren und den Zustand ihres Eigentums in der Stadt überprüfen. Bani Walid ist jetzt dank der Tapferkeit der libyschen Stämme und der Grünen Revolution wieder Bani Walid!


.

Die bewaffneten Banden versuchten von Anfang an Führer des Warfalla-Stammes in allen Städten Libyens zu entführen und zu ermorden. Sie wußten um ihren Einfluß auf den mit nahezu 2 Millionen mächtigsten Stamm und dessen Fähigkeit, den Verlauf der Dinge zu verändern. Die Strategie der Besatzungsregierung und ihrer kapitalistischen Desinformations-Medien war idiotisch:

Sie verlegten Hunderte von Gefangenen nur aus den Kerkern von Misrata in die Wüste ausserhalb von Bani Walid. Es handelte sich dabei um Quaddafi-loyale ehemalige Armeeangehörige und Funktionäre der Jamahiriya, denen grüne Flaggen, Fotos von Quadhafi und entladene Gewehre verpasst wurden, um die Öffentlichkeit glauben zu machen, es seien Angehörige der 32. Brigade (Khamis-Brigade) oder anderen Institutionen der Jamhiriya. In Wahrheit hatte man sie aber aus den Kerkern geholt und in Uniformen der libyschen Armee gesteckt.

Diese getürkten „Gefangenen“ wurden dann mit Mobiltelefonen gefilmt, um den der Agression wohlmeinenden Kommunikationsmedien zugespielt zu werden. Damit sollte die öffentliche Meinung manipuliert werden, um ein Ende der Hilfe für Bani Walid zu erreichen.

Das Besatzungsregime verkündete daraufhin seinen falschen Sieg und das Ende der Feinseligkeiten, doch in Wahrheit ging der wahllose Beschuss von Bani Walid unvermindert weiter.

Die bewaffneten Banden bombardieren das Stadtzentrum und es besteht auch die Gefahr, dass das Krankenhaus zerstört wird. Die libysche Regierung möchte den Warfalla-Stamm demütigen, möglichst sogar auslöschen, um möglichst schnell im Süden gegen den Tubu-Stamm und jene Städte freie Hand zu bekommen, die sich bereits von den bewaffneten Banden befreit haben. Frankreich plant derzeit einen Krieg gegen die afrikanischen Länder Mali und andere – wie auch einen totalen Krieg gegen die Tubu. Dafür soll das Besatzungs-Regime den Tubu in den Rücken fallen. Die Stämme sollten sich gegen den gemeinsamen Feind vereinigen, um nicht einer nach dem anderen ausgerottet zu werden.

Quelle: libia-sos

 

 

9 Gedanken zu „Libyen: Positives aus Bani Walid

  1. Es ist interessant, dass die normalen Medien der
    Weltpresse-Diktatoren uns von den schlimmen Bildern verschonen wollen (aus egoistischen Gründen um ihre eigenen Untaten unter den Teppich zu kehren… wie immer…), aber in Wirklichkeit können die betroffenen Leute ihre eigenen Bilder nun durch die Welt schicken, und egal wie viele Videos und Bilder vom Google-Diktator zensiert werden, es kommen immer neue Bilder. Die Wahrheit des unendlichen sinnlosen Leidens kann nicht mehr verschleiert werden.

    All diese verwundeten Menschen werden sicher einen Weg in unser Kollektivbewußtsein finden. Menschen die man nicht lieben darf, weil sie auf der feindlichen Seite angeblich stehen, sind doch die, die energetisch unsere meiste Liebe brauchen. Warum sollten wir diese Menschen je vergessen oder nicht in unserem Herzen aufnehmen? Wer kann bestimmen, wen wir unvoreingenommen lieben dürfen? Etwa die grausamen Krieg erzeugenden zensierten Presseorgane, der wirkliche Diktator neben den Bankendiktatoren die diese Kriege alle finanzieren? Niemand soll uns jemals sagen wen wir lieben und wen nicht, schon gar nicht die verdummende grausame Diktatorenpresse.

    Ich frage mich oft, werden die Libyer ihre eigenen Mitmenschen eines Tages auch nicht lieben dürfen weil sie auf der angeblichen falschen Seite standen, so wie die Deutschen heute? Wie viele Lügen werden über Gaddafi erfunden werden? Die Kriegsführung die es den Verlierern von Kriegen nicht erlaubt alle Menschen zu ehren sind einfach pervers und unmenschlich – was sonst? Alle Menschen verdienen Ehre die unschuldig in solche Situationen rein geraten.

    Naja, inzwischen wissen viele, wie verlogen psychologische Kriegsführung ist. Nur nicht hinhören und menschlich bleiben – egal was passiert und jetzt erst recht ist wichtig.

    So wie diese Pressekriegslügner will eigentlich kein Mensch sein müssen – es sei denn sie müssen und werden erpresst, was sicher der Fall ist. Gewalt ist aber immer auch Misshandlung.

    Ich glaube die deutsche Presse leidet unter der Erpressung und Misshandlung der Besatzer, die extrem grausam Deutsche damals abgeschlachtet haben, genauso wie wir es jetzt hier sehen.

    Wir vergessen nichts – und die Schuldfrage der Kriege von der Mafiadiktatorenpresse gedruckt wird eines Tages schreiend hervor brechen wie ein Vulkanausbruch. Niemand kann für immer diese schlimmen Lügen leben.

    Ich hoffe, dass die Libyer nicht solche Lügen leben müssen wie die Deutschen. Kriege sind nun mal immer unethisch egal auf welcher Seite man ist. Die Kinderbilder schneiden natürlich besonders ins Herz – aber auch alle anderen Bilder schneiden ins Herz, denn Erwachsene leiden ja genauso wie Kinder. Wir alle haben echt eine bessere Welt verdient.

    Die Elite der Welt ist echt das Letzte – so etwas absichtlich zu wollen und zu organisieren. Die Elite der Welt ist der Feind des gesamten Universums da sie nichts geben kann außer unendliches Leiden. Versager sind das – ECHT WAHR!!! Sie leben das schlimmste Leben und das beschissenste Leben was es nur geben kann.

  2. Das ist der Bericht, auf den sich gestern za-kadaffi.ru auch bezog (allibbya-tv). Heute die neueste Meldung:
    http://za-kaddafi.ru/portal/hot-news/537-liviya-novosti-situaciya-v-bani-valid-26-oktyabrya-2012.html
    Google Übersetzung:
    (Informationen aus ReF)
    (Gute und schlechte Nachrichten.) (Nice, im Süden der Feind besiegt wurde teilweise umgeben.) (Die schlechte: ratten begann mit Flugzeugen.) (Bombardiert widerspenstigen Dahr, Industrial Area, Wadi Dinar, Markt B-C.) (Finden angeheuert Piloten finden Libyer bereit, die Stadt zu bombardieren oder NATO-Mitglieder beigetreten.) (Was wird jetzt geschehen – es ist schwer zu sagen.) (Obwohl sie bisher verwendeten Gas.) (Dann werden sie ganz Phosphor Bombe oder etwas anderes geworden.) (Journalisten sind noch in der Kampfzone wird nicht erlaubt werden, und dann können Sie reinigen die Spuren.)

    (In der Regel gibt es schlechte Dinge.)
    (Nun, hoffen, dass die nur die allgemeinen Aufstand.) (Krysyuk angekündigt, dass sie im nächsten nach varfalla vershifana, dann adzhelat, Chian, die Bewohner des Südens.) (Wenn Sie nicht gehen, bis alle, die alle nacheinander töten.)

    (za-kaddafi.ru: Wechsel jede Stunde, Informationen über alle Ereignisse zu spät kommt durch Blockierung Kommunikation)

    (Die Situation ändert sich schnell.) (wie Varfala und Verbündeten begannen, um den Sieg zu genießen, da begann die Stadt aus der Luft zu schießen.) (Mehr über Katar war Infa Riot …) (Informationen ist immer noch sehr wenig)

  3. Neues auf za-kadaffi.ru :
    http://za-kaddafi.ru/portal/hot-news/539-liviya-novosti-situaciya-v-bani-valid-26-oktyabrya-2012-den.html

    (Googel Übersetzung)

    Libyen news: die Situation in Bani Walid 26. Oktober 2012 day
    maska

    Geschrieben am 2012.10.26 15.03 0 Kommentare
    26. Oktober Bani Walid, Libyen

    Abends und nachts von 25-26 Oktober die Stadt Bani Walid bombardiert mit Flugzeug markiert Misrata und Beruf, sie weiß Phosphorbomben eingesetzt, gegen die Verteidiger von Bani Walid und Zivilisten. Der Rückzug der Besatzungstruppen Regime nach der Bekanntgabe des Sieges war falsch. Geschichte wiederholt Sirte und Tripolis, als die Band sich nicht in Bani Walid, NATO und Katar könnte geben ihre Flugzeuge, Flugzeuge in den Farben der Besatzung übermalt werden. Kann durch Special Forces verwendet wurden, zumindest Berichte über Katar und Jordanien Spezialeinheiten, gegen die Verteidiger von Bani Walid, ist Libyen auf den grünen Seiten. Boden-und Luft bewaffnete Bande trat den östlichen Teil der Stadt Bani Walid letzte Nacht und am Morgen, am Nachmittag des 25. Oktober war nicht in der Stadt Bani Walid, wie von den Medien berichtet wurde, sie die Stadt aus einer Entfernung beschossen, und kämpfte außerhalb der Stadt mit dem Stamm Vershifanna.

    Heute berichtete über türkische Truppen in Chemikalienschutzanzüge oder Strahlung, die am Stadtrand von Bani Walid sind zu sammeln Körper Bewohner und Verteidiger bei der Bombardierung von weißem Phosphor chemischen Waffen und möglicherweise abgereichertes Uran getötet, und dann transportieren sie zu der toten Stadt Taverga. Um sie zu verbrennen und bestatten die Überreste in Massengräbern, Vernichtung von Beweismaterial der Verwendung von verbotenen Waffen, vor allem weißer Phosphor.

    Es berichtete auch, dass in der Stadt Bani Walid Invasion „-Team am 28. Mai,“ bewaffnete Bande Bani Walid Bewohner, die das Besatzungsregime zu unterstützen und die wurden aus der Stadt vertrieben hatte. Sie zerstören das Haus im östlichen Stadtteil von Bani Walid, wo die Ratten konnten geben. Früher gab es Informationen, dass die Stadt fuhr Traktor umgebaut zerstörten Häusern.

    Berichten, dass Frauen und alte Männer des Stammes Verfalla zu den Waffen griff, um im Kampf getötet werden, und nicht gefoltert und vergewaltigt werden.

    Bewaffnete Banden eröffneten das Feuer auf Zivilisten, die aus ihrer Heimat geflohen sind in Bani Walid in den frühen Tagen der Belagerung und versuchen nun, in die Stadt zurückzukehren, die Flüchtlinge gezwungen sind, verbringen die Nacht in der Wüste Festival, berichtet, dass dies der fünfte Tag ist, da sie nicht berechtigt sind, zurück.

    Patriots Libyen fordert auf ihren Seiten anderer Stämme zu steigen und kämpfen gegen das Besatzungsregime zu vermeiden zerstört eins nach dem anderen. Aufgrund der Auflösung № 8 des Besatzungsregimes nächste in der Reihe wird die Stadt des Stammes Vershifanna Resolution № 9 Stadt Al Gelato sein, von der Auflösung der Nummer 10 in der südlichen libyschen Stadt Sabha, insbesondere der Krieg gegen den Stamm Verfalla und ihre Hauptstädte von Bani Walid genehmigt wurde Resolution Nummer 7. (Googel Übersetzung)

  4. Übersetzer Dr. Seidel (mithilfe verschiedener Online-Übersetzer für Russisch in Deutsch und Englisch; zuerst immer das Original in Russisch und dann Deutsch; übersehene Fehler für gutes Deutsch bitte entschuldigen)
    Quelle http://za-kaddafi.ru/portal/hot-news/537-liviya-novosti-situaciya-v-bani-valid-26-oktyabrya-2012.html

    Вечером и ночью с 25 на 26 Октября город Бани-Валид бомбила авиация с маркировкой Мисураты и оккупационного режима, они применяли бомбы с белым фосфором, против защитников Бани-Валида и мирных жителей. Отступление отрядов оккупационного режима после объявленной ими победы было ложным. История Сирта и Триполи повторяется, так как банды самостоятельно не смогли войти в Бани Валид, НАТО и Катар использовали свою авиацию, перекрашенную в цвета авиации оккупационного режима. Возможно, был использован спецназ, по крайней мере, сообщения о катарском и иорданском спецназе, воюющем против защитников Бани Валида, есть на зеленых ливийских сайтах. При поддержке с воздуха вооруженные банды вошли в восточную часть города Бани Валид, прошлой ночью и утром, днем 25 Октября их не было в пределах города Бани Валид, как сообщают СМИ, они обстреливали город издалека и воевали за пределами города с племенем Вершифанна.

    Am Abend und der Nacht des 25. zum 26. Oktober bombardierte die Luftwaffee mit der Markierung Misrata und des Besatzungsregimes die Stadt Bani Walid, sie verwendeten Bomben mit weißen Phosphor, gegen die Verteidiger von Bani Walid und gegen die Zivilisten. Der Rückzug der Abteilungen des Besatzungsregimes nachdem sie den Sieg erklärten war falsch. Die Geschichte von Sirte und Tripolis wird wiederholt, da die Banden selbständig Bani Walid nicht einnehmen konnten, wurde die Luftflotte von NATO und Katar verwendet, umlackiert in den Farben der Luftflotte des Besatzungsregimes. Es kann sein, dass Special Forces genutzt wurden, jedenfalls gab es Mitteilungen von katarischen und jordanischen Sondertruppen, die gegen die Verteidiger von Bani Walid kämpfen, zu finden auf den grünen libyschen Webseiten. Bodentruppen der Banden mit Unterstützung aus der Luft sind in den östlichen Teil der Stadt der Bani Walid in der vorigen Nacht und dem Morgen eingedrungen, am Tag des 25. Oktober waren sie nicht innerhalb der Stadt der Bani Walid, wie die Massenmedien mitteilen, sie beschossen die Stadt von weitem und kämpften außerhalb der Stadt mit dem Stamm Warfalla.

    Сегодня сообщают, о турецких отрядах в костюмах радиационной или химзащиты, которые на окраинах Бани Валида собирают тела жителей и защитников, убитых в результате бомбардировок белым фосфором, химическим оружием и возможно обедненным ураном, после чего транспортируют их в мертвый город Таверга. Для того, чтобы сжечь их и закопать останки в общие могилы, уничтожив доказательства применения этих видов запрещенного оружия, в особенности белого фосфора.

    Heute wird berichtet über türkische Abteilungen in Schutzanzügen für chemischer Schutz oder Strahlung, die an den Außenbezirken von Bani Walid die Körper der Bewohner und der Verteidiger einsammeln, die infolge der Bombardierungen mit der chemischen Waffe weißer Phosphor getötet sind und möglicherweise infolge abgereicherten Urans, wonach sie diese in tote Stadt Tawerga transportieren. Um sie zu verbrennen und, die Leichen in die Massengräbern zu vergraben, um die Beweise der Anwendung dieser Arten der untersagten Waffen, insbesondere des weißen Phosphors zu beseitigen.

    Также сообщается, что в город Бани Валид вторглась «бригада 28 мая», вооруженная банда жителей Бани Валида, которые поддерживают оккупационный режим и которые были изгнаны из города ранее. Они сейчас уничтожают дома в восточном районе Бани Валида, куда крысы сумели войти. Ранее была информация что к городу пригнали трактор переделанный под снос домов.

    Es wird auch berichtet, dass in die Stadt Bani Walid „die 32. Brigade» eingedrungen ist, ….. (Anmerkung der Übersetzer: das ist hier widersprüchlich und darauf wurde oben von Jo bereits hingewiesen, dass man Gefangene aus den Kerkern geholt hatte für absichtliche Desinformation; in dem Artikel wird gesprochen, von Unterstützung von bewaffneten Banden, die das Besatzungsregime unterstützen und welche vorher aus der Stadt vertrieben worden waren, was nichts mit der Khamis-Brigade zu tun haben kann)
    Sie zerstören die Häuser im östlichen Bezirk von Bani Walid jetzt, wohin die Ratten es geschafft haben einzudringen. Früher gab es Informationen von einem umgebauten Traktor zum Abriss der Häuser.

    Сообщают, что женщины и старики племени Верфалла взялись за оружие, чтобы быть убитыми в бою и не быть замученными и изнасилованными.

    Es wird mitgeteilt, dass die Frauen und die Alten des Warfalla-Stammes zu den Waffen gegriffen haben, um im Kampf zu fallen anstelle gequält und vergewaltigt zu werden.

    Вооруженные банды открывают огонь по мирным жителям, которые покинули свои дома в Бани Валиде в первые дни осады и пытаются сейчас вернуться в город, беженцы вынуждены в праздник ночевать в пустыне, сообщается что это уже пятый день, как им не дают вернуться.

    Die bewaffneten Banden eröffneten das Feuer auf den Zivilisten, die die Häuser von Bani Walid in den ersten Tagen die Belagerungen verlassen haben und jetzt versuchen, in die Stadt zurückzukehren, die Flüchtlinge sind gezwungen den Feiertag in der Wüste zu übernachten, so wird berichtet, dass es schon den fünften Tag ist, wo ihnen nicht gestatten wird zurückzukehren.

    Патриоты Ливии призывают на своих страницах другие племена подняться и воевать против оккупационного режима, чтобы их не уничтожили поодиночке. Потому что по резолюции № 8 оккупационного режима следующим на очереди будет город племени Вершифанна, по резолюции № 9 город Аль-Джелат, по резолюции № 10 города на юге Ливии, в особенности город Сабха, война против племени Верфалла и их столицы Бани Валид была одобрена резолюцией № 7.

    Die Patrioten Libyens rufen auf ihren Seiten andere Stämme auf, sich zu erheben und gegen das Besatzungsregime zu kämpfen, auf dass sie nicht einzeln zerstört werden.
    Entsprechend der Resolution № 8 des Besatzungsregimes wird es als Nächstes in der Reihe die Stadt des Stamms Warfalla, nach der Resolution № 9 die Stadt Al Gelato, nach der Resolution № 10 die Städte im Süden Libyens, insbesondere die Stadt Sabha werden, im Besonderen war der Krieg gegen den Stamm Warfalla und ihrer Hauptstadt Bani Walid von der Resolution № 7 gebilligt.

  5. Off topic (bitte falls gewünscht hier wieder entfernen und vielleicht extra Artikel):

    14N – Europaweiter Aktionstag am 14. November – Generalstreiks in Spanien, Portugal usw

    Veröffentlicht am 24.10.2012 von antikriegTV

    Am 14.November: Generalstreiks in Spanien, Portugal und mglw. Griechenland, Proteste gegen die Austeritätspolitik in ganz Europa. In Griechenland, aber auch in Italien und sogar in Großbritannien wird darüber diskutiert, sich dem Aufruf zum Aktionstag des Europäischen Gewerkschaftsbundes anzuschließen. Der 14.November wird in jedem Fall zu einem europaweiten Protesttag, der alleine schon aufgrund seiner Internationalität in die Geschichte der Krisenproteste eingehen wird.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7Nw6VaKVDEk

  6. @steffen: da waren wir wohl gleichzeitig dran;-) aber ich war etwas schneller, weil ich aus Zeitmangel nur ein paar verhunzte Satzstellungen verbessert habe. Ein Fehler ist dir unterlaufen, im Original ist nicht von der 32.Brigade die Rede, sondern von der Brigade 28.Mai. Gruß

  7. der neue Bericht von za-kadaffi.ru, wieder nur grob verbesserte google-Übersetzung,

    http://za-kaddafi.ru/portal/hot-news/542-liviya-novosti-bitva-za-stranu-27-oktyabrya-2012-svodka-ot-ref.html

    Libyen News: Der Kampf für das Land 27. Oktober 2012 Zusammenfassung der ReF
    maska
    Geschrieben am 27/10/2012 13.21 0 Kommentare

    Nachrichten aus Libyen ist äußerst vage. Im Allgemeinen können wir sagen, erklärte die Stadt zur geschlossenen militärischen Zone „-Reg. Forces“ versuchen, Widerstandsnester zu unterdrücken. Wie groß sind diese Nester schwer zu sagen. Am 26,10 Verteidiger hielt noch das Zentrum, Süden, von Zeit zu Zeit einen Gegenangriff. Ratten noch nicht ein Video, wo sie gepflanzt eine Flagge in der Mitte der Stadt, die wichtigsten Bereiche nahmen gegeben.

    In Misurata 3000 Beerdigung. Das ist eine Botschaft, die Mädchen aus Bani Walid 25,10, dass sie die 2754 Blockbuster Misrata nicht solchen Unsinn setzen. Und das bedeutet, dass der Rest es sich überlegen sollte.

    Auf einer Pressekonferenz Militär. Befehl kündigte das Ende der Operation. Misrata Führer erklärten Sieg und sagte allen, sich für Angriffe auf andere Städte vorzubereiten. Dennoch wird weiterhin berichtet, dass die Kämpfe noch im Gange sein. Außerdem Angreifer ständig auf die Hilfe von Flugzeugen angewiesen.

    Bewohner von Zeit zu Zeit über Mobiltelefone neueste aktuelle Informationen. Jemand könnte wirklich für einen Durchbruch zu gehen.
    Flüchtlinge aus der Stadt war bereits 50 bis 60.000. Doch in der Stadt, waren die Verteidiger Zivilisten. Wenn ein Bruch in der Wüste war, wahrscheinlich, um sie vor den Bombenangriffen zu evakuieren. Genau vor einem Jahr, nach dem Aufstand von 14,10 und versucht, die Hauptstadt Khamis zurückzuerobern, spuckte der NATO über „Anstand“ und fing an, dub Bani Walid und Sirte auf den Boden, dann zog er weg von den Verteidigern von Bani Walid, nachdem sie zurückkam und wieder die Kontrolle über die Stadt. Versuchte zu fliehen und die Verteidiger von Sirte, aber sie scheiterten. Dies ist die Säule von Gaddafi.

    Jetzt in Bani Walid kämpft immer noch. Verlust der Bewohner für mehr als 600 Todesopfern und mehr als tausend Verletzte gefordert. Wirklich alles mehr dasselbe. Drei Wochen Beschuss, fünf Tage lang Kämpfe in den Straßen. Luftangriffe
    Es gibt Berichte, dass die Bani Walid Söldnern Bl angekommen. Osten, sogar in Europa. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass die freie Arbeitskraft in der Gegenwart von den dortigen Behörden. Trotz der Tatsache, dass 3000 nur misurattsev, wie viele Verwundete getötet, und der Verlust der anderen Banden. Und die Gesamtzahl der Gruppen zunächst erreicht 10.800

    Flugzeuge ständig angreifen Dahr, kämpfen in Tinenaa den Südwesten. Es kam zu Zusammenstößen in Wadi Dinar.

    Im Prinzip war ein solches Szenario in Libyen für das Jahr mehr als einmal. Und wie sich herausstellt, alle am Ende nicht ganz wie erwartet. Zum Beispiel, wenn eine blühende Rose Mizde Chakike und Sommer bombardiert ihre Flugzeuge, Grad gebrannt, vergast wurden. Alles zerstört. Es schien, dass das Ende des Rennens. Heute wurde es klar, dass alle blühende in Mizde und Chakike sind. Deliver „trouble“ Nachbarn Unterstützung der neuen Regierung, und das von einem Mizde Chakike angefordert und gedeiht gegen „die gleiche Operation, Ordnung in Bani Walid wiederherzustellen.“ „Union Martyrs Nafussa Mountains“ (ehemalige Revolutionäre) appellierte 26,10 einen solchen Antrag an die Regierung. Mashesh gelassen, aber dann zurückgegeben. Das Gleiche gilt für Cemil Rakdalinom und an der Grenze zu Tunesien. In diesem Sommer, die Städte in der Regel hat die Menschen der Erde beraubt. Im Jahr 2011. NATO vybombilo sie gründlich. Dennoch 20,10 Bewohner wieder empört, übernahm die Kontrolle über ihre Städte und die Grenze zu Tunesien. Und jetzt die neuen Behörden bereiten eine spezielle Operation gegen sie ähnlich dem Bani Walid nach Resolution Nummer 8 oder 9 (Operation gegen die B-C wurde von der National. Congressional Resolution Nr. 7 genehmigt wurde). Sirte wurde komplett zerstört. Dann werden die Menschen wieder kommen und jetzt liefern „Kopfschmerzen“ Gewinner.

    Zerstöre Bani Walid Behörden zerstört wurden, wie es die allgemeine Haltung der Menschen ist es noch nicht klar, wird sich ändern.
    Beachten Sie, wenn Sie sagen die Führer zu stoppen varfalla Widerstand.

    Neue Nachrichten, die Kämpfe in der Maradum. Varfalla kommen aus der Stadt zurück zu nego.Boi in Dahr. Schwerer Bombenanschlag. Pnsniki brach in Dahr. Später warfen.

    Eine Nacht auf dem Kanal waren Lafrasin varfalla Führer. Sie appellierten an die Intl. Gemeinschaft in der Sit-Eeyou in Bani Walid, eine militärische beschuldigt misurattsev eingreifen. Verbrechen, Nichtzulassung von Journalisten in der Stadt. Sie sagten, dass einige Mitglieder der Common. Rat varfalla misrattsami wurden gefangen genommen.

    Die Staats-und Regierungschefs auf die Flüchtlinge aus Bani Walid zurück in die Stadt und rief auf, nicht gehorchen die Entscheidung der Regierung, in den Flüchtlingslagern bleiben.

    Sammeln Sie Geld und Hilfe für die Stadt in jedem Fall nicht als staatliche Beihilfe durch offizielle reg. Struktur senden, nur direkt.

    Die Beschwerde hat keine direkten Gespräche weiter zu kämpfen, bis zum Ende zu kämpfen. Aber nicht zu gehorchen.
    Als Folge der Bombardierung Dahr etwa 2.000 Menschen getötet.

    Übrigens cor. aldzhaziry sagen, dass nach ihrer Datenebenen fliegende Bombe Bani Walid aus Misrata, nicht erhalten die Erlaubnis, Gene. Staff Libyen, eine Initiative misrattsev.
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=68ZaEzIp8qU

    In Misrata und Tripoli Bombenanschläge und Schießereien in der Nacht 27,10 aufgetreten

    So Teil der Stadt übernommen wurde, setzte einige zu widerstehen. Wer kann, dass die benachbarten Stämme geschickt Freiwillige, die helfen zu sagen, aber es wird das Kräfteverhältnis zu ändern, ist unklar. Planes sehr hilfreich bei der Angriff auf die Stadt.
    Zuvor hat die Stadt drei Wochen statt. Wurden von einige der führenden varfalla, aber nicht alle, gefangengenommen. Die Angreifer schwere Verluste erlitten. Bleibt auf freiem Fuß Stammesführer aufgefordert, nicht die Behörden zurück zu gehorchen in Bani Walid und die Stadt wieder aufzubauen. Direkte Anrufe auf den Kampf dort weiter, da kein Anruf, die Waffen niederzulegen, zu stoppen widerstehen. Die Kämpfe ist immer noch in der Stadt. Defenders gehen in die Vororte, die Bombardierung zu entkommen, dann komm zurück und werfen Ratten zurück. Confederated und geschützte Flüchtlinge aus der Stadt Bani Walid, auf Vorschlag der neuen Behörden in Tripolis zu gehen, weigerte sich die meisten der Vertriebenen Bewohner von Bani Walid. Die meisten der Flüchtlinge in der Tarhuna, wo tarhuntsy nahm sie in ihre Heimat.

  8. Foreign heavy-armed mercs attack Bani Walid – witness #Libya

    http://www.youtube.com/watch?v=sboQMdW21WI&feature=plcp

    There’s been no let up in the bloody assault on Libya’s Bani Walid – with more weapons apparently sent to pro-government militias in the area. This is according to a man whose relatives are trapped inside the besieged town which historically was a stronghold of the deposed Colonel Gaddafi – READ MORE http://on.rt.com/bz1msz

    RT’s source is currently in Egypt and is afraid to reveal his identity over safety concerns.

  9. Ich fordere die Freilassung der Gefangenen in Libyen , welche barbarisch gefoltert und mißhandelt werden. Ich bin gegen Krieg und Bombardierung ,dagegen , daß das Land zerstört wird und man den Menschen unsagbar schweres Leid zufügt. Hört auf damit, besinnt Euch , wir alle sind Menschen mit Recht auf Leben und auf Frieden.–Arslaha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.