wie Hitler Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte

erschienen bei BRD-Schwindel – Danke an armeeverkauf

Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. Und das ist verständlich. Wir lehnen hiermit jede Art von Gewalt ab. Wir unterstützen nicht die Politik des Krieges oder der Völkervernichtung. Wir distanzieren uns von der Politik des Kapitalismus, Kommunismus sowie des religiösen Fanatismus.

Der folgende Text möchte klarstellen, woher die tatsächliche Bedrohung in unserer Zivilisation kommt.

Wir können nicht mit Sicherheit bestätigen, dass es eine weltweite Verschwörung jüdischen Glaubens gibt, mit dem Ziel die Welt zu beherrschen. Wir wissen jedoch, dass es eine Verschwörung gibt, welche von großen Bänkern und Finanzinstituten sowie Multinationalen Industrien betrieben wird, welche darauf zuarbeitet, die ganze Welt zu kontrollieren (Freimaurer, Bilderberggruppe).

„Die Geschichte ist von den Siegermächten geschrieben“ – Winston Churchill

In dem folgenden Text handeln wir eine interessante Perspektive des Zweiten Weltkrieges und und der daran beteiligten Mächte ab.

Ab und zu hört man die Worte:

„Wall Street und jüdische Bankiers haben Hitlers Krieg finanziert.”

Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren, jedenfalls zu Beginn des Krieges, teils weil dies die Bankiers noch reicher machen würde, teils jedoch auch um Stalin kontrollieren zu können. Aber als Deutschland sich aus den Klauen der gierigen und verbrecherischen Bankiers befreite, erklärten genau diese Bankiers (Grossbanken, Zentralbanken und Privatbanken, zumeist in jüdischer Hand), Deutschland den Krieg.

Wenn wir uns alle Fakten ansehen, dann wird die Aussage, die Juden hätten Hitler finanziert, irrelevant. Die Rechtsanwältin Ellen Brown aus Los Angeles diskutiert dieses Thema in ihrem Buch „Web of Debt“ (Netz von Schulden).

Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos pleite. Der Versailler Vertrag war auferlegt worden und die Reparationszahlungen hatten zerstörerische Auswirkungen auf das deutsche Volk, Forderungen durch welche die Deutschen allen Alliierten Nation die Kosten des Krieges zu erstatten hatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert aller Immobilien in Deutschland. Nun verursachten auch noch Private Währungsspekulanten einen Wertsturz der Reichsmark, Grund für eine der schlimmsten ausser Kontrolle geratenen Inflationen in der Neuzeit. Eine Schubkarre voll von 100 Milliarden-Reichsmark Banknoten war nicht genung, einen Laib Brot zu bezahlen. Die Staatskasse war leer. Zahllose Häuser und Höfe sowie Industriebetriebe wurden von Spekulanten und Privatbanken enteignet. Die Deutschen lebten in Hütten und verarmten. Sie waren am verhungern. Hinzu kamen auch noch Überfälle von Truppen aus Frankreich und Holland, mit dem Ziel alles zu Stehlen, was nicht Niet- und Nagelfest war.

Noch niemals zuvor war soetwas dramatisches passiert, die totale Zerstörung der nationalen Währung, sowie die Vernichtung der Ersparnisse, Unternehmen und landwirtschaftlichen Erträge. Und dazu kam nun auch noch die Weltweite Finanzkriese aus den USA, die eine globale Depression verursachte. Deutschland hatte keine andere Wahl, als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu unterwerfen, bis dann im Jahre 1933, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen sich dies alles ändern sollte.

Von diesem Zeitpunkt an vereitelte Deutschland die verbrecherischen Aktivitäten der internationalen Banken und Kartells sowie der Alliierten, durch die Ausgabe einer eigenen Währung durch die Regierung anstatt durch eine Privatbank.

Das Weltjudentum reagierte, indem es einen globalen Boykott gegen Deutschland ausrief.
Hitler begann mit einem nationalen Kreditprogramm durch die Ausarbeitung eines Plans öffentlicher Arbeiten so wie z.B. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, den Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen. All dies wurden nun mit Geld bezahlt, welches nicht von den privaten internationalen Bankierverbrechern kam und somit hochverzinst wäre.

Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um für diese Kosten aufkommen zu können, verwendete die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel sowie Arbeits- und Wertzertifikate. Auf diese Weise schafften es die Nationalsozialisten, Millionen von Menschen arbeit zu beschaffen, und bezahlten diese mit den neuen Wertzertifikaten. Unter den Nationalsozialisten war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt (das Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken). Es handelte sich bei diesem Geld vielmehr im Wesentlichen um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte.

Hitler sagte:

“Für jede sich im Umlauf befindende Mark müssen wir über den Gegenwert in Form von Dienstleistungen und/oder Waren verfügen.”

Die Regierung bezahlte die Arbeitnehmer nun also mit diesen neuen Zertifikaten. Die Arbeiter ihrerseits tauschten diese Zertifikate gegen andere Waren und Dienstleistungen ein, wodurch nun noch mehr Arbeitsplätze entstanden.

Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast, welche ihnen von den internationalen, korrupten Verbrecherbanden auferlegt worden waren, befreit.

Innerhalb von zwei Jahren war das Problem der Arbeitslosigkeit gelöst, und Deutschland war wieder auf die Beine gekommen. Es gab eine solide, stabile Währung, man hatte keine Schulden und keine Inflation, und dies zu einer Zeit, als Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten und in anderen westlichen Ländern (von internationalen Bankiers gesteuert) immer noch arbeitslos und am rande des Abgrunds waren. Innerhalb von fünf Jahren verwandelte sich Deutschland von der ärmsten zur reichsten Nation in Europa. Deutschland gelang es sogar, den Außenhandel wieder aufzunehmen, und dies trotz der Kreditablehnung von Seiten der internationalen Bankiers, und trotz des weltweiten Boykottes der jüdischen Industrien. Deutschland gelang dies durch den direkten Austausch von Waren mit anderen Ländern, also einem Tauschhandel, welcher die kriminellen Bankiers einfach umging. Deutschland florierte, da der Tauschhandel die Staatsverschuldung sowie die Handelsbilanzdefizite eliminierte. (Venezuela macht dasselbe, wenn es Öl für Rohstoffe sowie medizinische Hilfe und so weiter, handelt. Daher versuchen die Bankiers, Venezuela zu erdrücken.)

Die wirtschaftliche Freiheit Deutschlands war von kurzer Dauer, aber sie hat mehrere Denkmäler hinterlassen, darunter die berühmte deutsche Autobahn, die weltweit erste umfassende und komplett ausgebaute Strassenverkehrsverbindung ihrer Art.

Hjalmar Schacht, ein bekannter Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Notenbank leitete, fasste es so… Ein amerikanischer Bankier hatte ihm kommentiert:

“Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist echtes Banking (Bankengeschäft).“

Schacht antwortete:

”Sie sollten nach Berlin zu kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Banking.”

Der Rothschild-Agent Schacht unterstützte tatsächlich die privaten internationalen Bankiers in Ihrem Zuge gegen Deutschland, und wurde bei Kriegsende belohnt, indem bei den Nürnberger Prozessen alle Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen wurden.

Diese neu erlangte wirtschaftliche Freiheit machte Hitler beim deutschen Volk äußerst beliebt. Deutschland wurde aus der englischen ökonomischen Theorie befreit, Theorie, nach welcher alle Währung gegen das Gold in Bankenbesitz ausgeliehen werden muss, ausgeliehen also von privaten und geheimen Bankkartells – wie der Federal Reserve Bank in den Vereinigten Staaten oder der Europäischen Zentral Bank- anstatt von einer Regierung zum Wohle des Volkes ausgestellt werden zu können.

Der kanadische Forscher Dr. Henry Makow (Jüdischen Glaubens), sagte, der Hauptgrund, warum die Bankiers für einen Weltkrieg gegen Deutschland stimmten war, dass Hitler die Bankiers umging, indem er sein eigenes Geld druckte, und damit die Befreiung des deutschen Volkes erreichte. Schlimmer noch, die Banken sahen sich bedroht, weil sich diese Freiheit und dieser Wohlstand auf andere Länder ausbreiten gekonnt hätte. Hitler musste gestoppt werden!

Hier ein Makow-Zitat aus der 1938er Befragung von C. G. Rakowski, Gründer des sowjetischen Bolschewismus und intimer Trotzki Freund: Rakowski war in Schauprozessen in der UdSSR unter Stalin vor Gericht gestellt worden. Laut Rakowski war Hitler zunächst von den internationalen Bankiers finanziert worden, durch den Bankier Agenten Hjalmar Schacht. Die Bankiers finanziert Hitler um Stalin zu kontrollieren, der wiederum mit Hilfe des Agenten Trotzki die Macht an sich gerissen hatte. Dann wurde Hitler eine noch größere Bedrohung als Stalin, nämlich als Hitler mit dem Druck seines eigenen Geldes begonnen hatte. (Stalin kam im Jahre 1922 an die Macht, elf Jahre vor der Machtergreifung Hitlers.)

Rakowski, sagte:

“Hitler übernahm das Privileg der Herstellung des Geldes, und das nicht nur in Form von Banknoten, sondern auch in der Form finanzieller Geldprodukte. Er entriss den privaten Banken und Geldinstituten die teuflische Maschinerie der Geldfälschung und legte sie dem deutschen Volk in die Hände zu dessen Wohl. Können Sie sich vorstellen, was passieren würde, wenn eine Reihe von anderen Staaten davon infiziert worden wären?“ (Henry Makow, ”Hitler wollte keinen Krieg“, 21. März 2004).

Henry C.K. Liu, Economist schreibt über diesen bemerkenswerten Wandel in Deutschland:

“Die Nazis kamen 1933 an die Macht, als die deutsche Wirtschaft insgesamt Zusammengebrochen war, mit ruinösen Wiedergutmachungs-verpflichtungen aus dem ersten Weltkriege stammend und ohne Aussichten auf ausländische Investitionen oder Kredite. Durch eine unabhängige Geldpolitik souveränen Kredites (Kredit welcher von einem Staat ausgegeben wird, nicht jedoch von privaten Banken vorfinanziert, sondern durch Staatseigenes Kapital) und eines öffentlichen Vollbeschäftigungs -Arbeitsprogrammes, war das Dritte Reich in der Lage, ein bankrottes und seiner Kolonien beraubtes Deutschland, innerhalb von vier Jahren in die stärkste Volkswirtschaft in Europa zu verwandeln und dies noch bevor die Ausgaben für die Deutsche Wiederbewaffnung begannen. “(Henry CK Liu, ”Nationalsozialismus und das deutsche Wirtschaftswunder“ Asia Times (24. Mai 2005)).

In „Milliarden für die Bänker, Schulden für die Menschen“ (1984), kommentierte Sheldon Emry:

“Deutschland hat ab 1935 schuldenfreies und zinsloses Geld ausgestellt, dies sorgte für den überraschenden Aufstieg Deutschlands von einer tiefen Depression zu einer Weltmacht und dies in nur fünf Jahren. Die deutsche Regierung finanzierte ihre gesamten Aktivitäten von 1935 bis 1945 ohne Gold und ohne Schulden. Die ganze kapitalistische und kommunistische Welt war notwending, um die deutsche Revolution zu zerstören und um Europa wieder unter das Joch der verbrecherischen Bankiers der betrügerischen Zentralbanken zu bringen.”

Diese Tatsachen erscheinen leider seit dem Ende des 2. Weltkrieges in KEINEN Lehrbüchern. Was erscheint ist die katastrophale Inflation von 1923 der Weimarer Republik die Deutschland von 1919 bis 1933 regierte. Die heutigen Schulbücher verwenden diese Inflation um die Wahrheit zu verdrehen. Sie zitieren die radikale Abwertung der Deutschen Mark als ein Beispiel dafür, was passiert, wenn die Regierungen ihr eigenes Geld drucken, anstatt es von privaten kriminellen und gottlosen Verschwörer-Kartellen (den heutigen Banken) gegen Wucherzinsen auszuleihen.

In Wirklichkeit begann die Weimarer Finanzkrise mit den masslos überhöhten Reparationszahlungen welche im Versailler Vertrag stipuliert waren. Hjalmar Schacht (der nie ein NSDAP Mitglied war) – der Rothschild Agent und Kommissar der Währung der Republik – lehnte das drucken von eigenem Geld durch die deutsche Regierung kategorisch ab …

“Der Versailler Vertrag ist ein Modell ausgeklügelter Maßnahmen mit dem Ziel der wirtschaftlichen Vernichtung Deutschlands. Zwischen 1918 und 1935 fand Deutschland keinen anderen Weg um einen sicheren Untergang zu verhindern, als den, Banknoten zu drucken und dies in inflationärer Quantität..”

Schacht wiederholt die Lehrbuch Lügen, dass die Weimarer Inflation durch den Druck des eigenen Geldes durch die deutsche Regierung verursacht wurde. In seinem Buch “The Magic of Money“ (1967), lässt Schacht jedoch durch die Enthüllung, dass es die in Privatbesitz stehende Reichsbank war und nicht die deutsche Regierung, welche Unsummen an Währung in die Wirtschaft pumpte, die Katze aus dem Sack.

So verursachte also eine private Bank die Hyperinflation der Weimarer Republik.

Quelle: BRD-Schwindel.org

42 Gedanken zu „wie Hitler Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte

  1. „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ Kriegsverbrecher WinstonChurchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort zur 2. Auflage 2001, Winston Churchill in Der Zweite Weltkrieg, Scherz, München 1960. Winston Churchill in (seinen) „Erinnerungen“.

    Der Punkt 11 im Parteiprogramm der NSDAP hieß seinerzeit Brechung der Zinsknechtschaft. Die Folgen kennen wir. Vor dem Hintergrund der globalistischen „Finanzkrise“ ist dieser Punkt jetzt wichtiger denn je.

    Leider wird die Finanzoligarchie Ihre schärfste Waffe zur Knechtung der Welt, das Zinsgeld, aber nicht kampflos aufgeben wollen.
    Man kann also ungefähr erahnen, was uns bevorsteht, wenn die Völker sich gegen die geplante Welteinheitswährung unter Führung von IWF und Weltbank wehren.
    Die NWO soll auf den Trümmern des gerade platzenden Geldsystems errichtet werden. Anders würde sie nie Zustimmung erhalten.

    Mann schafft deshalb selbst das Chaos und wirbt mit neuer Ordnung. Die private Weltbank verwaltet dann die globalen Geldströme. Wer das Geld hat, hat die Macht. Der Plan ist wirklich nicht sehr schwer zu durchschauen.
    “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg geführt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.” (Generalmajor J. F. C. FULLER, Historiker, in “Der Zweite Weltkrieg”)

  2. Der Islam sagt selber, das die einzige Währung Gold und Silber sind, alles andere sind nur leere Versprechen. Da nach dem Koran, Zinsen nicht erlaubt ist, ist es für mich kein Wunder warum diese Religion so unter Dauerbeschuss einer bestimmten Fraktion ist.

    Allahu Akbar

  3. @ Tanzender Affe

    Die Moslems haben schon lange Wege gefunden, ihr geliehenes Geld nicht direkt zu verzinsen, sondern über Umwege. Das kannst du leicht googeln.

    Der Artikel ist ansonsten der üblichen rechten Propaganda zuzuordnen. Wer den Quatsch glaubt, der hier mal eben so in ein paar Zeilen nonchalant daher geschrieben wurde, der ist selbst schuld.
    Immer die bösen Juden… Aber gut, der einfach gestrickte Mensch braucht eben auch sein simples, einfaches Feindbild. Worauf sollte er sonst spucken?

    Dennoch frage ich mich, wie es sein kann, dass Verfasser und Befürworter solcher Artikel scheinbar nicht in der Lage sind zu erkennen, dass jeder einzelne, also WIR ALLE, dieses System der Ausbeutung und Unterdrückung allein schon durch unseren Konsum stützen.
    Gerade wir Bewohner der reichen Industrienationen leben von dem, was dieser Artikel kritisiert.

    Wir sparen unser Geld und wollen Zinsen dafür.
    Wir plündern die Ressourcen der Erde für unseren Konsum. Alles sollte immer möglichst billig sein. Neukauf statt Reparatur bestimmt unseren Konsum. Jeder Blog, jedes geschriebene Wort im Internet verbraucht Energie. Aber die Energieriesen sind böse, nicht wahr?
    Habt ihr eigentlich schon den Stromanbieter gewechselt, oder bleibt ihr bei Vattenfall und Co. weil es da immer noch am billigsten ist?
    Fahrt ihr noch Auto? Wie heizt Ihr? Ab und zu mal eine Flugreise gefällig?

    Die Liste könnte man noch lange fortsetzen. Schließlich braucht es Energie zur Erzeugung eines jeden Konsumartikels. Jeder sollte mal über das eigene Verhalten nachdenken, anstatt jemand anderem die Schuld für die Ungerechtigkeit in der Welt zu geben. Wäre die Welt gerechter, so wäre Konsum teurer und wir alle deutlich ärmer! Und glaubt ja nicht, dass es genügen würde, den Superreichen ihr Vermögen wegzunehmen, um damit die Ärmsten zu versorgen. Es geht nämlich so ca. 6 Milliarden Menschen schlechter als uns.

    Es gibt keine Verschwörung, sondern nur gierige Menschen. Juden, Moslems, Christen, ihr und ich – alle sind wir irgendwie gierig. Und darum funktioniert das System, nicht weil irgendwelche Juden oder Freimaurer es so wollen.

    Hört auf, euch etwas vorzumachen!

    1. Peter Beford@ : Selten so einen Blödsinn gelesen.

      Das was oben steht, ist die Wahrheit. Zins und Zinseszins bringen weltweit verderben!
      Was leistet eine Bank? Nichts. Sie verleiht Geld, verdient sich dumm und dümmer dran,produziert selbst Nichts, Null, nada! eben NICHTS!
      Es werden Werte dem Kreislauf entzogen und angehäuft, für die es gar keine Waren gibt. Wer das Spiel durchschaut, kann einfach weiter machen.

      Die Schuldenobergrenze der USA lag im Herbst 2013 bei 16,7 Billionen US-$ (12,3 Billionen Euro). Mal nachgedacht, wie viele Nullen das sind? Wie kann man da immer weiter machen…sogar 100te Milliarden Dlolar in die Rüstung stecken…jährlich?

      Mal drüber nachdenken…

  4. @Peter Beford

    „Juden, Moslems, Christen, ihr und ich – alle sind wir irgendwie gierig.“

    Leider hast Du hiermit grundsätzlich Recht. Die Mehrheit der Schafe macht jeden Trend mit. Bestes derzeitiges Beispiel hierfür ist die lästige iphone-propanganda.
    Hingegen werden menschenfreundliche und zukunftsträchtige Innovationen in der Technik (Beispiel Freie Energie) ebenso wie alte Heilmittel in der Medizin (Beispiel Hanf) ignoriert und kriminalisiert.
    Du, ich und die vielen blog-Kommentatoren versuchen doch gerade, der stetigen Verführung durch die Machtinhaber in Wirtschaft, Medien und Politik eine Kraft entgegenzusetzen, um der Wahrheit (auch der historischen) auf die Beine zu helfen.
    Das alte rechts-links-Denken ist auf diesem Wege Schnee von gestern.

  5. Also, früher wurden die Leute als Linksextremisten bezeichnet, die nicht auf Linie waren, heute werden sie in die Rechte Ecke gestellt. Ich als Türke erlebe das selbst, obwohl meine Eltern nicht in der NSDAP waren. Früher wurde ich als „Scheiss-Ausländer“ bezeichnet, heute nennt man mich sogar einen „Rechten“ (von den gleichen Leuten) wenn nicht glaube, was in den von Allierten geschriebenen Geschichtsbüchern steht. Wie sich die Zeiten nunmal ändern können und das nicht zum Besseren.

    Dies ist jetzt keinerlei Unterstellung oder Beschuldigung an Sie persönlich. Aber das sind meine Erfahrungen, die ich in Diskussionen mit anderen mache. Ansonsten gefällt mir ihr Kommentar.

    Fakt ist doch, das die Finanzelite nunmal nicht den Palistinensern gehört. Und jedes Volk hat sein Feindbild, sogar die Israelis – soweit ich mitbekommen haben ist als Iraner mit denen nicht gut Kirschen essen.

    Misstrauen ist meine Religion

  6. “Hitler übernahm das Privileg der Herstellung des Geldes, und das nicht nur in Form von Banknoten, sondern auch in der Form finanzieller Geldprodukte. Er entriss den privaten Banken und Geldinstituten die teuflische Maschinerie der Geldfälschung und legte sie dem deutschen Volk in die Hände zu dessen Wohl. Können Sie sich vorstellen, was passieren würde, wenn eine Reihe von anderen Staaten davon infiziert worden wären?“ (Henry Makow, ”Hitler wollte keinen Krieg“, 21. März 2004).
    …………………….
    ist jetzt sehr gut nachzuvollziehen.!!

  7. Lieber Peter, wenn du hier von rechter Propaganda fabulierst, hast Du nicht ansatzweise kapiert, das dieser Weg der einzig gangbare ist, wenn menschliche Gier wieder auf ein für den Planeten erträgliches Maß heruntergeschraubt werden soll.

    Die Abschaffung von arbeits und mühelosem Einkommen durch Zinseinnahmen würde Geld wieder zum Tauschmittel werden lassen. Damit würde es seine Funktion als einziges Lebensziel für viele verlieren.

    Eine gerechte, regional orientierte Wirtschaft, ohne Zwang zu Überproduktion, Monopolisierungswahn und ungesunder Konkurenz wäre wieder möglich.
    Wieviele moderne und alte Technologien werden vom bestehenden System unterdrückt, damit gewisse Herrschaften weiter sorgenfrei ihr Auskommen haben? Es sind tausende. Selbst die Energiefrage wäre schon heut mit Leichtigkeit lösbar, wenn man nur wollte.

    Google mal nach Kolibri Akku, nach gepulster abnormaler Glühentladung (Paulo Correa), nach Stanley Meyer, oder Browns Gas. Such mal nach Alphakat und Dr. Koch. Frag mal Konstantin Meyl, wie er unterstützt wird von seiner Hochschule. Dann erklär mir bitte, warum keine dieser Technologien heute sinnvoll verwendet wird, wenn doch alles so toll ist in diesem sterbenden System.

    Hör auf, uns in Rechte und Linke einteilen zu wollen. Da sind wir längst drüber. Statt Teile und Herrsche ist unser Weg Vereinen und Führen. Etwas Denkvermögen und die Bereitschaft offen für gute Lösungen zu sein, wird aber bei allen Beteiligten vorausgesetzt. An Dir sieht man gut, das kann in gewissen Einzelfällen noch dauern.
    Die Antwort liegt vor Deiner Nase und Du plärrst rum Hilfe! Rechte!
    Lösungen lieferst Du keine, oder? Echt einfallslos. Da kann man sich nur wundern.

    Wenn Du weitere Problemchen hast und keine Ahnung, wie sie lösbar sind und auch keine guten Vorschläge, frag ruhig. Wir beraten Dich gern.

  8. Sehr gut.

    fehlt nur noch Gottfried Feder “ Das Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft.

    Der Programmpunkt der NSDAP: die Zinsknechschaft zu brechen

    und Landigs Äusserung: Schacht war Hochgradfreimaurer

    Danke

  9. @ Tanzender Affe:

    Nur die ersten beiden Zeilen meines posts bezogen sich auf dich! Es liegt mir fern, dich in eine rechte Ecke drängen zu wollen!

    @ Landsknecht:

    Weder das Verleihen von Geld, noch die Erhebung von Zinsen für diese Leistung, ist per se schlecht. Allein aufgrund der Inflation ist ein gewisser Zinssatz unumgänglich, denn sonst würde ja der, der sein Geld verleiht, am Ende Teile des selben verlieren. Weiterhin ist nur so gewährleistet, dass auch die, die über wenig bis keine Geldmittel verfügen, ihr Geschäft/ ihren Betrieb aufziehen/ aufrecht erhalten können.
    Ebenso verhält es sich mit Aktienhandel. Der ist per se auch nicht schlecht, da er den Firmen frisches Geld für Investitionen bringt. Spekulation mit Aktien hingegen pervertiert den an sich sinnvollen Aktienhandel.
    Das Produkt an sich ist also erstmal nicht schlecht. Das, was Menschen daraus gemacht haben, aber weitgehend schon.

    Landsknecht sagt:
    „Eine gerechte, regional orientierte Wirtschaft, ohne Zwang zu Überproduktion, Monopolisierungswahn und ungesunder Konkurenz wäre wieder möglich.“

    Soso. Und wie bezahlen wir die Ressourcen (damit ist nicht nur Öl gemeint!!!), die wir importieren müssen? Mit welcher Währung? Mit einer wiedereingeführten Reichsmark? Bist du sicher, dass du die Grundlagen von Wirtschaft und Handel verstanden hast?
    Für dich und zum Artikel oben: Adolf hat Kriege geführt um an Ressourcen zu kommen, die er sich nicht kaufen konnte. Weil er genau das getan hat, was du dir erträumst und der obige Artikel als gangbaren Weg aufzeigt!

    Landsknecht sagt:
    „Wieviele moderne und alte Technologien werden vom bestehenden System unterdrückt, damit gewisse Herrschaften weiter sorgenfrei ihr Auskommen haben? Es sind tausende. Selbst die Energiefrage wäre schon heut mit Leichtigkeit lösbar, wenn man nur wollte.“

    Übertreibe mal nicht maßlos. Nenne doch mal lieber zwei, drei wichtige. Vor allem solche, die in Massen hergestellt werden können (Stichwort: Ressourcen und Kosten selbiger), die breitbandig eingesetzt werden können und gleichzeitig keinen üblen Müll hinterlassen, wie so manche Akkus beispielsweise. Da du vrmtl. Physiker bist und alles, was du so liest und hier als alternative Energieerzeugung angebracht hast, näher erläutern kannst, bin ich schon sehr gespannt auf deine erhellenden Ausführungen. Solltest du dies nicht können, gehe ich davon aus, dass du es selber nicht verstehst und wieder nur einfach etwas nachplapperst, was du irgendwo im Netz aufgesogen hast, weil es sich so toll anhört.

    Landsknecht sagt:
    „Statt Teile und Herrsche ist unser Weg Vereinen und Führen.“
    Dann lass dich mal (ver)führen. Den passenden Namen trägst du ja bereits, LandsKNECHT.

    1. @ Peter Beford
      Wieder einmal nur am Stänkern, Besserwissen und Spotten – ohne eine Spur von Gemeinsinn und Konstuktivität. Rabulismus.
      Kann nur ein der deutschen Sprachempfindung mächtiger Deutschblütiger verstehen, dass der Begriff Landsknecht sich aus dem „Diener des Landes“ (der Sicherheit und des Friedens) entwickelt hat?
      Wegen welchen Rohstoffen genau soll Hitler einen Krieg geführt haben? Hätte er nicht weiter alles Gewünschte bartern können – auch ohne Krieg, den Hitler (Weissbuchauswertung Schultze-Rhonhof) zweifelsfrei nicht wollte?
      Dein Dummstellen und „Prügel zwischen die Beine werfen“ ist unerträglich – und nichts neues!
      Globalistenaffe und Zeitdieb, das fällt mir dazu ein.

  10. Rabulist? Ich? Das ist ja wie im Sandkasten mit dir. Da hört man das immer so: „Du bist blöd!“ „Nein, du bist blöd“ :-))

    jo sagt:
    „Wegen welchen Rohstoffen genau soll Hitler einen Krieg geführt haben? Hätte er nicht weiter alles Gewünschte bartern können – auch ohne Krieg, den Hitler (Weissbuchauswertung Schultze-Rhonhof) zweifelsfrei nicht wollte?“

    Machst Du Witze? Aber gut, es war ja klar, auf welche Art der Diskussion man sich hier einlässt, wenn man es mit Leuten zu tun hat, die die von hunderttausenden Menschen bezeugte und dokumentierte Geschichte einfach mal eben negieren, um ihren tumben Gröfaz und seine Taten wieder hochleben zu lassen.

    Hitler wollte keinen Krieg. Stimmt, bezogen auf GB, welches Hitler auf seine Art verehrte. Er schloss fälschlich von sich auf andere und glaubte, die Briten würden abwägen und nicht zu ihrem Vertrag mit Polen stehen. Dumm gelaufen. Auch der Kriegseintritt der USA: Das beklagte schon die Familie Bush damals, die ja gute wirtschaftliche Kontakte zu Adolf mochte.

    Du fragst nach Rohstoffen? Ja, was braucht man denn so für Panzer, Flugzeuge und Kanonen? Wirst du dir die Frage selbst beantworten können? Ich denke schon.

    Ansonsten noch viel Spaß beim Protegieren der Ittners und Mahlers. Apropos Mahler: Glaubst du wirklich, die rechtsnationale Szene hätte mit Mahler ein intellektuelles Instrument zur Hand? Mahler nutzt euch aus für seine Zwecke und ihr merkt es nicht einmal. Der lacht sich jeden Abend in seiner Zelle in den Schlaf.
    Aber wer die einfachen Antworten mag, wer die Feinde (Ghadaffi, Assad und Co.) der eigenen Feinde zu Freunden erklärt und Schultze-Rhonhof liest, kann das natürlich nicht erkennen.

  11. @Peter Bet fort

    Ach Peterle, Du hältst Dich für den Einäugigen unter den Blinden. Leider ist dem nicht so. Den Beweis lieferst Du selbst. Jede aufgeführte Technologie für sich wäre schon ein klarer Fortschritt auf dem Energiesektor. Das waren nur wenige Beispiele und ich könnte hunderte weitere nennen, an denen man nicht weiter forscht.

    Bezahlbare Energie, die sauber produziert wird, wäre nicht nur ein kurzfristiger Wettbewerbsvorteil, sie würde die Welt langfristig gerechter machen. Der Kampf ums Öl könnte z.B. entfallen. Natürlich würden Ölvorräte an Wert und der Dollar sein letztes bisschen Rückhalt verlieren, wenn man sie einsetzt. Wer hat also ein Interesse an der Unterdrückung zukunftsweisender Energietechnologien? In deinen Augen ist das natürlich „Rechte“ Verschwörungstheorie.

    Nun zu den Geldverleihern. Du behauptest, Zins sei notwendig und Aktienhandel sinnvoll. Wozu benötigt man beides? Eine freie Staatsbank könnte Kredite geben und Unternehmen, die Kapitalbedarf haben, ebenso mit Kapital versorgen. Wozu müssen Aktionäre und Kreditgeber privat sein und ihre Einnahmen so dem Gemeinwohl vorenthalten? Zinsen, so sie notwendig wären, die für diese Kredite zurückgezahlt würden, kämen so ohne Umwege dem Gemeinwohl zu Gute. Auch das ist natürlich viel zu Rechts, für Deinen Geschmack. Aber selbst Jesus soll angeblich gegen die Geldverleiher gesprochen haben. War der auch Nazi?

    Jetzt sage ich Dir auch, wo Dein Problem offenbar liegt. Du erträgst einfach nicht, wenn jemand anderes Recht hat. Schon gar nicht, wenn Du die Tragweite einer Vision nicht erfassen kannst, oder darfst. Dann ist der, der eigentlich Recht hat, nämlich gleich Rechtsextrem…Man kennt das ja.

    Nun zu Herrn Hitler, dem wir ja alle huldigen, während wir uns die Glatzen kratzen. Weist du, wieviele Friedensangebote im Laufe des 2. WK von Deutschland unterbreitet wurden? Mach Dich mal schlau, vielleicht hilft es diesmal. Diese gingen wahrlich nicht nur an England. Dein Geschichtsbild ist nicht nur einseitig, sondern komplett unvollständig. Schultze Rhonhoff phantasiert nicht, er beweist. Diese Beweise (diplomatische Korrespondenzen ausländischer und deutscher Stellen, die heute auch für Dich frei zugänglich sind) sind nicht so einfach zu widerlegen. Außerdem müsstest du, um in der Lage zu sein, seine Arbeit studieren. Der ist ja aber wahrscheinlich für Dich zu rechts und was Rechte sagen, kann ja nicht stimmen. Die fälschen ja Geschichte. Das können sie am besten.
    Nun ja, wer lieber Guido Knopp schaut, als mal ein Buch zu lesen, kann halt objektiv urteilen…
    Wie kam nun Herr Hitler an Stahl und Öl für seine Panzer, die er dringend brauchte, um die Weltherrschaft an sich zu reißen? Wollte er das? Wollte sein Volk das?
    Ganz einfach es gelang schnell und unbürokratisch durch Tauschhandel. Das steht auch so oben im Text. Man muß es nur lesen und verstehen, nicht verdrehen. Die Weltfinanz brauchte keine Kredite dafür geben und Währungsrisiken entfielen. Was war daran falsch? Wäre ähnliches Vorgehen heute undenkbar?

    Ja, ja, Adolf war ein Naso und böse und außerdem hat er ganz allein einfach so den Krieg angefangen und dann war da noch das einmalige, unauslöschliche, unvergleichliche Verbrechen, an dem wir alle Schuld sind.
    Was damals gemacht wurde, war alles falsch und konnte nur geschehen, weil Adolf so böse war und alle verführt hat und er ganz allein das konnte, mit Lügen, die alle frei erfunden waren. Sehr sehr böse,…darf nie wieder vorkommen, alle mitschuld, Verführbarkeit der Deutschen Seele usw.

    Beachte aber Ursache und Wirkung. Du vernachlässigts stets beides und hast noch immer kein Konzept für die Lösung der Probleme unserer Zeit. Warum auch? Die Leute, die für Deinen Lebensunterhalt aufkommen, zahlen offenbar pünktlich, so das Du auch keine Probleme siehst.
    Hauptsache für Dich läuft alles glatt und Du kannst weiter Deine Illusionen leben. Von meiner Seite war es das zum Thema. Es ist alles gesagt. Wenn es Dich interessiert, studiere selbst, wenn nicht, träum weiter.
    Jetzt lass Du Dich mal schön aus mit Deiner Bildzeitungswissenschaft und den Vorgaben Deines Politoffiziers. Ich bin sehr gespannt, werde mir aber weitere Kommentare schenken. Bei Dir ist nichts zu machen. Echte Nazis erkennst du halt gleich von weitem und gehst ihnen nicht auf den Leim. Ein Cleverle, wie Du, doch nicht.

  12. danke auch Landsknecht und Jo für eure Mühe. Diese Meinungen wie Peter B. sie vertritt sind typisch gewissermaßen, wenn Leute nicht weiter geforscht haben. Hjalmar Schacht hat seinerseits vermieden zuzugeben, daß die Reichsbank (Zentral-Bank) 1923 in privaten Händen war (internationale Hochfinanz). Und damit hat er unterstellt, daß der Weimarer Staat die Gelddruckerei 1923 verursacht hätte. Später nach dem 2.WK hat Schacht dann geschrieben, wie es wirklich war.
    Das schreibt Ellen Brown, die nun wirklich politisch unverdächtig ist, sondern die Finanzverhältnisse kennt. Und: die Gründung der FED 1913 – 1914 1.WK ist Zufall? Was ist heute los mit der Großfinanz, Goldman? weil alle gierig sind – oder haben Einige ein System von Ausbeutung oder Spielhöllen aufgebaut?
    Im NS-Deutschland wurden hier hergestellte Industriegüter gegen Rohstoffe getauscht – ohne den Umweg über die Bankhäuser in London und NY. Saddam wollte sein Öl nicht mehr gegen $ verkaufen. Gaddafi stellte die Rohstoffe Libyens in den Dienst an den Libyern und Afrikanern. usw. usw.
    Die Liste der Kriege zur Erreichung der Finanztyrannei ist lang.

  13. Peter Bettfurz sagt uns nicht, warum es so wichtig sein soll, daß Geldverleiher in einem System ohne Zins aufgrund von Inflation alles wieder zurück bekommen müssen, was sie verleihen. Wenn nur eine Staatsbank, bzw. deren Filialen Geld ausgeben, die Bank nicht mehr und nicht weniger Geld produziert als Güter geschaffen werden, gibt es doch kein Problem, oder? Wenn ein Schreiner einen Schreinerei-Betrieb aufbauen will, dann kann er auch so Geld erhalten, indem er nachweist, daß er dazu fähig ist. Alternativ kann man auch ohne Kredite einen Betrieb aufbauen. Beweis: Der FC Bayern hat immer erst Geld eingenommen, bevor er Geld ausgab und war noch nie verschuldet. Und wenn es keinen Zins mehr gibt, dann wird ein Münchner Olympiastation eben Stück für Stück für 10 Mio. renoviert, statt ein neues Stadion für 400 Mio. zu bauen, nur weil es irgend ein besch**** Verein wie die FIFA es so will.

    Öl bekommen wir auch von Dänemark, nämlich aufgrund geschickter Diplomatie. Bei der letzten Verteilung der Bezugsrechte haben die BRD-Verräter Deutschland über den Tisch ziehen lassen. Darüber hinaus bekommen wir genug Öl durch Tauschhandel.

    Der Unterlasser findet für jede Lösung ein Problem. Der Unternehmer findet für jedes Problem eine Lösung. Daher ist der Unterlasser ein Individuum, das wichtig für einfache Aufgaben ist, die keiner Kreativität und nur geringer Handlungskompetenz bedürfen. So haben wir die richtige Schublade für ihn, alles ist in Ordnung und alle sind froh.

    Woher kommt Bettfurz eigentlich? Der Name kling nicht sehr deutsch. Er ist warscheinlich ein Pole, warscheinlich noch mit dem dauerfurzenden Hosenanzug verwandt.

  14. der Artikel hat es auf den Punkt gebracht, aber ich finde es unerträglich das Leute die im Grunde auf der gleichen Wellenlänge sind nicht fertigbringen tolerant zu sein. Merke es gibt keine allgemeingültige persönliche Wahrheit jeder Mensch hat bedingt durch seinen Informationsstand seine eigene mehr oder weniger konform mit der Realität. Dort setzt doch die Desinformation an, denn das System kann nur siegen wenn wir das alte Teile und Herrsche Spiel mitspielen. Hitler wusste genau wieso er auf dem Obersalzberg sich seine Inspiration holte es ist ein spiritueller Energiepunkt. Wer den Untersberg bei Salzburg kennt weiß sehr wohl welche geistige Kräfte dieses Gebiet hat. Gottfried Feders Manifest war ein Anfang aus der Lehre der Weimarer Republik der Zinsknechtschaft ein Ende zu bereiten, aber das Konzept wurde mit Recht verbessert da es in der ursprünglichen Form nicht funktioniert hätte. Was wichtig in diesem Artikel ist (meine Mutter hatte mir das auch erzählt, ich war aber aufgrund der Indoktrination im Kindergarten und der Schule unfähig es zu verstehen) das Hitler Deutschland wieder zu einem schuldenfreien Staat gemacht hat. Dies ist aber natürlich nicht wahr und rechte Propaganda. Selbstverständlich werden die Geschichtsschreiber von gewissen Gruppen mit sehr tiefen Taschen finanziert, denn die Gewinner schreiben nun mal die Geschichte nach ihren Interessen. Wichtig wäre das unsere Gedanken das nachvollziehen können, denn der Gedanke ist der wichtigste Schritt für eine positive, nachhaltige und friedliche Völkerverständigung. Die private Firma BRD (D-U-N-S Nummer 341611478) und die jetzt wieder zu wählende private Betriebsversammlung Deutscher Bundestag (D-U-N-S Nummer 332620814) sind wohl nicht die geeigneten Institutionen um die Debellatio des deutschen Volkes abzuwenden. Wir sollen völlig im Schmelztiegel Europäische Union aufgehen und die Souveränität (da hat Schäuble ausnahmsweise Recht) die wir seit 1945 niemals hatten nach dort abgeben. Ändern wir das Geldsystem ändern wir die Welt diese Botschaft von Deutschland an die Welt war deutlich und sollte geschichtlich wertgeschätzt werden. Nicht umsonst war Silvio Gesell ein großer Wirtschaftsdenker auch Deutscher und nicht Belgier (Aufmarschgebiet für Großbritannien gegen Deutschland). Nicht umsonst gibt es innerhalb von London ein exterritoriales Gebiet das sich „City of London“ nennt, in der auch die Mutter aller Firmen die Crown Corporation ihren Sitz hat. Und die Crown Corporation ist Mutter der United States Corporation (früher Virginia Company of London). Die drei Kronen Städte sind : City of London (Zuständigkeit finanziell), District of Columbia (Zuständigkeit militärisch) und Vatikan Stadt (Zuständigkeit spirituell). Deshalb hat auch der Papst die Macht jedes Gesetz in derUnited States Corporation zu verändern. Wichtige Videos :

    Sklaven ohne Ketten – cestui que vie – Wir sind für tot erklärt
    http://www.youtube.com/watch?v=2RI5dvXPWeY

    cestui que trust (vor der Kommunion)
    cestui que vi trust (nach der Kommunion)

    One People’s Public Trust – Die Elite wurde gepfändet

  15. bezüglich freier Energie wäre zu sagen das es schon einige Beispiele gibt die auch funktionieren. Man kann bei der Kalten Fusion (Nickel-Wasserstoff Konversion zu Kupfer) des E Cat von Rossi in der Größe eines Bierkastens der ungefähr 3000 Euro kosten soll (plus 2 mal jährlich die Nickel Patrone) sein ganzes Haus heizen und sogar über einen Wärmetauscher eine Klima Anlage betreiben. 1 Modul langt gut für einen Haushalt und wenn man noch Photovoltaik auf das Dach setzt bekommt man den Strom den man für die Ingangsetzung der Kalten Fusion Reaktion braucht auch noch umsonst. Man kann dann theoretisch im Wald bauen ohne Strom und Gasanschluß, was natürlich von den Interessengruppen nicht gewollt ist. Leider brauchen wir ein zinsloses Geldsystem (welches für 98 % der Bevölkerung dieses Landes ein Segen wäre weil sie sich besser stehen als jetzt) um solche freien Energien die auch noch gut für die Umwelt wären nutzbar zu machen. Ich wäre auch dankbar dafür wenn Erfinder ihre Geräte über das Internet öffentlich machen (notariell nachweißbar wegen der Lizenzen), denn dann wären Nachbauten und Verbesserungen (analog zur freien Software Entwicklung Linux usw.) der Geräte durch die Internet Gemeinde möglich. Ein nachhaltige und umweltfreundliches Geldsystem ohne Wirtschaftswachstumszwang ist aber für blühende Landschaften unverzichtbar. Wir hier in Europa wissen das es funktioniert das Wunder von Wörgl und auch der Reichskanzler Adolf Hitler haben uns gezeigt das es möglich ist. Die schwarzen Steine im Untersberg bei Salzburg haben ihm den Weg gewiesen, somit ist der Geist jetzt aus der Flasche wir müssen nur unsere positiven Gedanken in Tatsachen umwandeln.

  16. Hallo,

    ich würde gerne noch etwas loswerden (Achtung keine rechte Propaganda nur über das unverzinste Freigeld des 3. Reiches) , wollte mich dabei aber nur auf das Thema Gold konzentrieren um der rechten Keule ausweichen zu können :).

    Adolf Hitler erklärt den Wert von Gold und Arbeit
    http://www.youtube.com/watch?v=U8SiP_zavFg

    Audio Abschrift

    Meine Volksgenossen es wird uns beispielsweise auch etwas vorgewofen, man sagt wir kämpfen für die Aufrechterhaltung des Goldstandards der Währung. Das versteh ich wir haben das Gold wir hatten einmal auch Gold, das hat man uns dann ausgeplündert und ausgepresst. Als ich zur Macht kam da wars bei mir keine Boshaftigkeit das ich mich vom Gold Standpunkt entfernt, es war nämlich gar kein Gold da. Es war für mich auch nicht schwierig diese Entfernung durchzuführen wenn einer nichts hat dann kann er sich leicht von dem trennen was er nicht hat. Wir haben kein Gold gehabt, wir hatten keine Devisen, das hat man uns Lauf von 15 Jahren alles ausgepresst.

    Aber nun meine Volksgenossen, ich war auch nicht unglücklich darüber, wir haben eine ganz andere Wirtschaftsauffassung. Unsere Überzeugung war das Gold überhaupt gar kein Wertfaktor sondern nur ein Faktor zur Unterdrückung, das heißt besser zur Beherrschung der Völker ist. Ich habe als ich zur Macht kam nur eine einzige Hoffnung besessen, auf die baute ich, das war die Tüchtigkeit, die Fähigkeit des deutschen Volkes, des deutschen Arbeiters und die Intelligenz unserer Erfinder, unserer Ingenieure, unserer Techniker, unserer Chemiker usw. auch die Geschicklichkeit unzähliger Organisationen der Wirtschaft damit hab ich gerechnet.

    Ich stand vor einer einfachen Frage. Sollen wir denn kaputt gehen, zugrunde gehen weil wir kein Gold haben ? Soll mich an einem Wahnsinn hängen lassen, der uns vernichtet, und ich habe die andere Auffassung vertreten, wenn wir schon kein Gold haben dann haben wir Arbeitskraft, und die deutsche Arbeitskraft das ist unser Gold und das ist unser Kapital und mit dem Volk schlag ich jede andere Macht der Welt.

    Denn von was leben denn die Menschen, leben sie etwa von Dukaten den man ihnen reingibt ? Sie leben von Nahrungsmitteln die der Bauer schaffen muß, also Arbeit muß das schaffen. Sie kleiden sich von Stoffen die fabriziert werden müssen, also der Arbeiter muß sie fabrizieren. Sie wollen in Wohnungen leben die gebaut werden müssen, also der Arbeiter muß sie bauen. Wo ist das Material dazu die Rohstoffe müssen durch Arbeit geschaffen werden. Ich habe meine ganze Wirtschaft nur aufgebaut auf dem Begriff Arbeit.

    Und wir haben unsere Probleme gelöst und das Wunderbare ist meine Volksgenossen, die Kapitalsländer sind in ihren Währungen kaputtgegangen. Das Pfund kann man heut in der Welt nicht verkaufen, wenn man es einem nachwirft dann weicht er aus das er nicht getroffen wird davon.

    Und unsere Mark hinter der gar kein Gold steht, die ist stabil geblieben, warum ? Ja meine Volksgenossen Gold steht keins dahinter aber ihr steht dahinter eure Arbeit steht dahinter. Ihr habt mir geholfen das die Mark stabil blieb, die Währung ohne Gold ist heute mehr wert als Gold. Es hieß flüssige Produktion, das ist dem deutschen Bauern zu verdanken der gearbeitet hat von früh bis spät.

    Und das ist dem deutschen Arbeiter zuzuschreiben, der seine ganze Kraft hineinlegte und nun ist auf einmal wie mit einem Zauber das ganze Problem gelöst worden. Wenn ich meine lieben Freunde öffentlich vor 8 oder 9 Jahren erklärt hätte, in 6 7 Jahren wird das Problem nicht mehr sein wie bringen wir die Arbeitslosen unter, sondern das Problem wird dann lauten wo kriegen wir Arbeitskräfte her.

    Wenn ich das gesagt hätte, hätte mir das damals sehr geschadet, denn man hätte erklärt der ist wahnsinnig. Mit dem kann man überhaupt gar nicht gehen, dem darf man keine Stimme geben der ist ein Phantast, das ist aber heute Wirklichkeit geworden. Heute ist nur eine Frage bei uns: Wo ist eine Arbeitskraft ? Das meine Volksgenossen ist der Segen der Arbeit, nur Arbeit schafft neue Arbeit, nicht Geld schafft Arbeit, nur Arbeit schafft neue Arbeit, Arbeit schafft Werte, die Menschen belohnen, die selber wieder arbeiten wollen. Was der Eine schafft gibt dem Anderen die Vorraussetzung zu seinem Leben und damit zu seinem Schaffen. Und wenn wir die Arbeitskraft unseres Volkes bis zum höchsten mobilisieren, dann wird auf den einzelnen immer mehr und mehr auch an Lebensgütern treffen.

  17. Geldsystem und sogenannte „freie Energie“ sind ja sehr stark korreliert, und deshalb möchte ich da der Begriff ja hier im Thread auch schon gefallen ist auf einen altruistischen Verein hinweisen, der auch dazu beitragen möchte in Zukunft eine autarke Energieversorgung (abseits der privaten Geldmonopole der Crown Corporation mit Sitz in der City of London) zu sichern.

    Gaia Energy
    http://www.gaia-energy.org/

  18. Hallo,

    was mir noch unklar war jedoch jetzt von mir verstanden wird wieso Gottfried Feder, Ernst Röhm und Gregor Strasser von Hitler kaltgestellt worden sind. Dies war ein Schlag gegen den linken radikal antikapitalistischen Flügel der NSDAP und somit gleich zum Anfang der Machtergreifung ein Hochverrat Hitlers an seinen Wählern. War die NSDAP und der nationale Sozialismus doch dazu angetreten einen Mittelweg zwischen dem Kommunismus und dem Kapitalismus zu finden. Ansatzweise wurde ja zwischen 1933 und 1938 gezeigt wozu ein solches zinsloses Geldsystem fähig ist. Nicht zu verzeien war für mich jedoch das Hitler den Hochfreimauer Hjalmar Schacht in seiner Nähe dultete, die Hochfinanzoligarchen wohl seit der Machtergreifung die NSDAP voll im Griff hatten. Dies geht auch aus dem Interview eine Zeitzeugen, das erst nach seinem Tot veröffentlicht wurde Wilhelm Landig hervor.

    Wilhelm Landig – Ein Zeitzeuge berichtet
    http://www.youtube.com/watch?v=eA23BVO79WY

    NSDAP – Geld – Gottfried Feder – Mefo – Röhm
    http://wahrheitskrieg.blogspot.co.at/2009/04/die-natur-schlagt-gegen-das-imperium.html

  19. Hmmm, in diesem Zitat ist von staatlichem Geld aber nichts zu hören:
    „Die Bankenaufsichtsbehörde verdankt ihre Entstehung einem Gesetz, das ich als Wirtschaftsminister im Jahre 1934 veranlaßte. Die nationalsozialistische Agitation hatte unter Führung von Gottfried Feder in schärfster Weise gegen das private Bankwesen und gegen unser ganzes Währungssystem Stellung genommen. Bankenverstaatlichung, Brechung der Zinsknechtschaft und Einführung des staatlichen »Feder«-Girogeldes waren die Schlagworte, die unserer Geld- und Bankwirtschaft den Garaus machen sollten. Um diesem Unsinn zu steuern, berief der Reichsbankpräsident eine Bankenquete ein, die Vorschläge zur strafferen Aufsicht und Kontrolle der Banken entwarf. […] In mehreren Unterhaltungen war es mir gelungen, Hitler von den törichten und gefährlichen Bank- und Währungsideen seines Parteigefolges abzubringen.“
    – Hjalmar Schacht (Wikipedia)

  20. Sie sind vermutlich ein jüdischer Agent oder so etwas Ähnliches, dennoch will ich meinen Senf dazugeben.

    Die von Ihnen dargelegten Zusammenhänge sind unvollständig. Um die aktuelle Wahrheit zu verstehen, muss man die Geschichte verstehen, zu diesem Zweck muss man die Geschichte kennen, was normalerweise kein Deutscher kann, weil wir in der Schule eine Geschichtsversion beigebracht bekommen, die den Begriff der Verblödung sogar noch übertrifft.

    Faktisch steht die Welt seit Jahrhunderten unter der Knute des Römischen Imperiums. Um das zu verstehen, muss man sich wie gesagt etwas mit Geschichte beschäftigen und zwar mit der die wirklich stattgefunden hat. Zu diesem Zweck muss man sehr alte Bücher lesen, die zu einer Zeit und an einem Ort verfasst worden sind bevor Deutschland eine Kolonie des Römischen Imperiums geworden ist. Das war beispielsweise in Preußen. Preußen, das es nach dem Ende des 1. Weltkrieges nicht mehr als Machtfaktor gibt und nach dem Ende des 2. Weltkrieges hat man Preußen gleich als erstes verboten.

    Um zu verstehen, was hier abgelaufen ist, benötigt man aber zusätzlich noch so etwas wie Fantasie und eine gewisse Intelligenz. Man sollte sich aber nicht nur mit der Geschichte und der aktuellen Weltlage auskennen, sondern beispielsweise auch mit den Religionen.

    Wenn man das alles getan hat und über genügend Verstand verfügt, muss man zu folgendem Schluss kommen. Das Christentum, der Islam und das Judentum wurden von den Gründern des Römischen Imperiums erfunden, um ihre militärische Herrschaft in eine spirituelle Herrschaft zu transformieren. Aus dem ganz einfachen Grund, Menschen denen gar nicht klar ist, dass sie versklavt sind, wehren sich auch nicht. Im Laufe der Jahrhunderte haben diese Typen, das immer besser perfektioniert. Und sie sind seit Jahrhunderten eifrig dabei die perfekte Sklavenrasse zu züchten. Zu Beginn haben sie ganze Landstriche entvölkert, später kam es dann „nur“ noch zu „Hexenverbrennungen“ und ähnlichem. Der sog. Jüngste Tag fand in der Vergangenheit statt und er findet so lange statt bis der letzte Sklave mit Hirn ausgestorben ist oder die Lügenwelt so perfekt inszeniert wird, dass keiner mehr Verdacht schöpfen kann.

    Übersetzt heißt das auf heutige Verhältnisse übertragen beispielsweise, dass der Islam und die Christenheit von denselben Mafiosi kontrolliert werden. Auch wenn die religiösen Gehirnwäschen nicht mehr unbedingt notwendig sind, man hat mit dem TV eine mächtige Propagandamaschine erschaffen, zudem kontrolliert man sämtliche Printmedien und natürlich die Schulen und Hochschulen. Neuere Gehirnwäschen sind beispielsweise der Kommunismus, der aber in der Regel sogar heute nur von Juden praktiziert wird oder die sog. politische „Korrektheit“ (Neusprech für politischer Irrsinn). Wieder eine Erfindung der Juden.

    Die Juden sind nichts weiter als Agenten des Römischen Imperiums. Das gesamte Volk ist eine Erfindung. Die ersten Juden erscheinen in Europa als wir gerade mit Gewalt das Christentum aufgezwungen bekamen und unsere ursprüngliche Kultur gelöscht wurde. Es gibt keine ernstzunehmende Quelle, durch die wir erfahren könnten, wie unsere germanische Kultur eigentlich ausgesehen hat – vor der Zwangschristianisierung durch Karl dem Schlächter.

    Die Juden wurden im Mittelalter auch nicht verfolgt. Alles Blödsinn im Vergleich zu anderen erging es den Juden regelrecht großartig. Die Juden wurden von Beginn an privilegiert und standen unter dem Schutz der Päpste / der Kaiser. Ihr Privileg bestand unter anderem darin, dass man ihnen exklusiv gestattete für Zinsen Geld zu verleihen. Christen wurde dies untersagt – im Übrigen auch den Muslimen. Das Zinssystem ist eine römische Erfindung keine jüdische. Juden gibt es gar nicht. Sie sind eine Erfindung und Nachfahren der Gründer Roms. So wie einige der Rabbis aussehen, könnte man annehmen, dass es sich bei ihnen um Druiden handelt. Druiden waren für grausame Menschenopfer bekannt. Speziell in Frankreich und in Großbritannien verbreitet.

    Es könnten aber auch Griechen sein, nach der Legende soll das Römische Imperium von Griechen gegründet worden sein, aber es könnten auch die Etrusker sein. So genau weiß ich es nicht. Alles was ich weiß ist, dass schon seit sehr langer Zeit Menschen andere Menschen manipulieren, damit sie in ihrem Sinne funktionieren und sie ungestört die Macht ausüben können. Und wie man am Zustand der Welt sieht, sind diese Menschen nicht dazu prädestiniert Macht auszuüben. Nur über List und Täuschung sowie Betrug, notfalls Massenmord und Genozid haben sich diese eigentlichen Vollidioten die Weltherrschaft gesichert.

    Wenn wir von Juden, dem Vatikan, den Jesuiten, den Freimaurern, den Satanisten sprechen, sollte uns klar sein, dass wir hier von der gleichen Gruppe sprechen. Ich nenne sie Weltmafia. Alle Religionen sind schädliche Gehirnwäschen, die normalerweise sofort abgeschafft werden müssten. Die aktuelle Machtelite müsste normalerweise sofort komplett ausgewechselt werden. Und zwar mit den besten Menschen, die wir überhaupt zu bieten haben. Diese sind mittlerweile äußerst selten geworden und können in dieser Welt eigentlich nur ein Verliererdasein fristen.

    Das Ganze hat auch nicht etwas mit dem Zionismus zu tun. Die Juden hat Martin Luther in seinem Heft „Über die Juden und ihren Lügen“ bereits im Mittelalter charakterlich beschrieben. Und wir haben es hier auch nicht mit einer finsteren kleinen Elite zu tun und dann kommt erst mal lange nichts, sondern wir haben es hier mit Millionen bösartigen Menschen zu tun, die beispielsweise jedes Forum im Weltnetz besetzen und auch die dortige Moderation stellen. Die Kontrolle ist so umfassend, das sind nicht nur ein paar Bekloppte, die andere korrupte Bekloppte für ihre Zwecke einspannen. Das Böse ist sehr stark in dieser Welt, es ist wesentlich mächtiger als das Gute, das drauf und dran ist ganz von dem Planeten zu verschwinden. Sie machen sich sogar in gewisser Weise über mich lustig, weil sie wissen, dass ich keine Chance habe. Ich bin das, was sie als Antichristen oder Satan oder Luzifer diffamieren. Das ist eigentlich die gute Kraft, die aber seit dem Jüngsten Tag der in der Vergangenheit stattfand im ewigen Höllenfeuer brät. Sprich jedes Mal wenn ich wiedergeboren werde, weil ich nicht aufgebe und immer noch kämpfe, stelle ich fest, dass die Welt noch beschissener aussieht als in meinem früheren Leben. Das ist mit ewigen Höllenfeuer gemeint. Das ist auch damit gemeint, wenn „Christen“ davon sprechen, dass jemand, der nicht an Gott – also das Böse, der geisteskranke weltliche Herrscher auf diesem Planeten – glaubt, ein einsamer Mensch sein wird und verflucht sein wird. Heute muss man an andere Propaganda glauben, wenn man dazugehören will.

    Nun, das war die Kurzform. Wenn Sie ein Interesse daran haben, dies nachzuvollziehen, weil sie doch kein jüdischer Agent sind, was eine echte Überraschung wäre, dann müssen Sie noch viel mehr lesen. Bringt aber alles nichts, weil das Gute normalerweise bewaffneten Widerstand leisten müsste. So etwas gibt es aber gar nicht. Sogar die ganzen Parteien wie NPD beispielsweise sind jüdische Vereine bzw. stehen unter deren Kontrolle. Es gibt meines Erachtens nicht mal authentische Einzelpersonen, die nicht jüdisch wären bzw. vom sog. „Verfassungsschutz“. Soweit ich weiß bin ich die einzige Ausnahme. Allerdings werde ich gleich so krass als Bedrohung betrachtet, dass bereits ein 6-köpfiges Überfallkommando der Polizei meine Wohnung stürmte, alles durchsuchte und meine PCs konfiszierte. Weil ich – man höre und staune – auf Youtube die falschen Videos auf meine Favoritenliste gepackt hatte…

    Gleichzeitig setzt man in Berlin, wo ich wohne, Drogendealer wieder auf freien Fuß, weil man angeblich damit personell überfordert wäre…

    Die kennen ihre Prioritäten sehr gut.

    1. Interessant.

      Aber was ist ein jüdischer Agent? Was, wer? Jeder – oder jeder, der fragt, überlegt? Nach der Wahrheit sucht? – Kommt süchtig von suchen? – Jeder, der „noch“ nicht zum selben Ergebnis gekommen ist, vermutlich. Interessant – oder eher, ja, explizit: exzeptionell. Nur ein Ergebnis kommt in Betracht. Alternativlos. Unfehlbar wie der Papst. – Vielleicht auch ziemlich gewöhnlich. Die mehr oder wenigen, die hier lesen, die sehen, wenn sie sich so umschauen in der Welt, fast nur Menschen, die glauben, sie wüssten alles Wesentliche. Nur behaupten die nicht, alle anderen seien jüdische Agenten.

      Und ja: „die Herrscherelite ist absolut bösartig, geistig zurückgeblieben und geisteskrank“.
      Weltzerstörer sind dumm. Unvergleichbar viel dümmer und weniger gebildet als Pantoffeltiere. Gut geeignet nur zum Zerstören. Was bleibt auch übrig, ohne Herz und Verstand. Immerhin: auch zum Manipulieren, ja. Dumme Kenner und Zerstörer der Psyche, des Menschen. Zerstörer von Herz und Verstand. Es muss schon was Besonderes dahinter stecken. Mehr als Dummheit, mehr als nur ein Mangel.

      Und wer meint, er hätte, als einziger, ihre Namen und Fingerabdrücke, freue sich daran. Mag zufrieden sein mit sich – wenn er mag. Wenn er´s nicht ist, stört er sich wohl am Schweinestall, wie alle andern auch. Sieh mal einer an. – Guten Tag, Herr Nachbar, die besten Wünsche! – Danke, ebenso.

  21. Ach so, was ich noch vergessen hatte zu erwähnen, Hitler war ein Agent des Vatikan / des Judentums (was ein und dasselbe ist – von Beginn an).

    Seine Ziele war das Preußentum oder deren Geist auszurotten, was ihm gelungen ist, die 20 Millionen getöteten Deutschen in den Weltkriegen waren die besten Menschen von uns.

    Außerdem war er ein Lügner. Er hat zum Beispiel eng mit Leo Baeck zusammengearbeitet – einem jüdischen Rabbi und ein Amt gegründet, das dafür gesorgt hat, dass Juden die Übersiedlung von Deutschland nach Palästina finanziert und ermöglicht wurde. Die eigentliche Judenverfolgung fand erst zu Kriegsende statt, als man damit anfing deutsche Städte zu bombardieren und mit voller Absicht Zivilbevölkerung zu ermorden, was damals wie heute ein Kriegsverbrechen darstellt.

    Sehen Sie sich beispielsweise das Haaware-Abkommen zwischen Hitler und den Zionisten an. Hitler war ein Schauspieler, der leider unser Volk täuschte. Das Böse ist leider äußerst gebildet und optimal ausgebildet und sehr gut im manipulieren. Sogar die Gegenseite war jüdisch, die in General Ludendorff zu Hitlers Zeiten bestand. Der machte zwar auf den Umstand aufmerksam, dass Hitler ein jüdischer Agent des Vatikans war und warnte vor ihm, aber sein Esoterikgeschwafel und Pazifismusgesülze entlarvte ihn als Desinformanten.

    Die Juden oder besser gesagt die Herrscherelite ist absolut bösartig, geistig zurückgeblieben und geisteskrank, aber gleichzeitig äußerst gebildet, mächtig und hinterhältig. Es sind Meister der Lüge, der Manipulation und der Täuschung. Nichts anderes bedeutet in Wirklichkeit Magie oder Kabballa. Das ist die Kunst der Manipulation – mehr nicht. Leider sind sie was alles andere angeht auf dem Niveau eines Pantoffeltierchens – rein geistig, wobei das vermutlich eine Beleidigung für das Pantoffeltierchen darstellt. Und sie haben es geschafft auch aus den Nichtjuden kleine Juden, also kleine Arschlöcher zu machen durch Zucht und Erziehung. Unter diesen Voraussetzungen sieht es eher schlecht aus für positive Veränderungen.

      1. … nicht ganz und wer einerseits anerkennt, daß Lenin finaziert wurde aber sich andererseits blind stellt zu Dünkirchen & Verbot der deutschen Schrift (1942) und nur weil in der „BRD“ Freitag ab 13 Uhr die Kasernen von privaten Wachdienst geschützt werden, müssen wir die Begründung „Heimaturlaub wegen Geburtstags seiner Ehefrau“ zur Landung der Alliierten in der Normandie abkaufen?

        … und sonst so „Geschichte“ z.B. die Mär von der friedlichen (Farben-/Blumen-) Revolution in der DDR und dem Schabowski-Zettel … auch nur Soros finanzierter (geförderter) Lug und Trug

        6.11.2014, Stefan Niggemeier
        „Exklusiv“: „Bild“ bei Mauerfall jetzt auch auf allgemeinem Wissensstand
        http://www.bildblog.de/61782/exklusiv-bild-beim-mauerfall-jetzt-auch-allgemeinem-wissensstand/

        1. @ jo
          Ja überfrachtet und der Einbau von Ost-West lästern über Wochenendheimfarten der Bürger in Uniform hätte auch nicht sein müsen …

          Günter Jehmlich, von Hause aus Aufklärer bei einer NVA-Panzerdivision, sagt, daß er über die Feindarmee mehr wußte als über die eigene. „Aber diesen Fakt, Herr Schneider, kannte ich nicht . . . Ich war mehr als schockiert.“ Der Anblick der leeren Kasernen am Wochenende, das Bild eines Feindes, der jeden Freitag um 13.00 Uhr die Kelle hinwirft und nach Hause fährt, erklärte Hunderte von durchwachten Wochenenden für null und nichtig, schrieb jahrelange Schulungen um, zerstörte ein Welt- und Feindbild bis auf die Grundmauern.
          http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13685964.html

          Völlig unplausibel bleibt mir aber ein Ausfall der Verteitigung „da Rommel anlässlich des 50. Geburtstags seiner Ehefrau in Heimaturlaub war“ (Wikipedia: Deutsche Westfront 1944/1945)

          Hat aber alles nichts mit der Auseinandersetzung um den Moloch der Zinsknechtschaft zu tun sondern betrifft die These „Substanzlos“

          1. Schlecht formuliert, besser:
            Völlig unplausibel bleibt mir aber ein Ausfall der Verteitigung mit Begründungen wie “da Rommel anlässlich des 50. Geburtstags seiner Ehefrau in Heimaturlaub war” (Wikipedia: Deutsche Westfront 1944/1945)

          2. Mit dem Kommentar bin ich auch nicht konform und finde manches auszusetzen. Deshalb stimme ich nicht zu. Doch einer fremden Meinung (sogar wenn sie irrt) sollte dennoch höflich begegnet werden. Auch wenn sie nur in Teilen akzeptabel ist…

        2. Stimmt schon, jo, besonders nett war’s nicht. Aber ich kann’s manchmal einfach nicht mehr hören – und es sind jedesmal die gleichen „Geschichten“…

          „Diejenigen, die bezüglich Hitler lügen und sich dabei auf die geistige Unvollkommenheit der meisten Menschen (diese teuflische Tastatur, auf der die „Juden“ mit erstaunlicher Virtuosität zu spielen verstehen) stützen, entehren sich. Sie sind die Ursache von Millionen Toten und Tausenden von Zusammenbrüchen. […]
          „Wenn also Heidegger schwieg, dann nur, weil er nichts weiter zu sagen wußte.
          Was er wußte, war, daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war. Er wußte aber auch, daß die durch den jüdischen Cartesianismus verhärteten Gehirne trotz unwiderlegbarer Beweise nichts begreifen würden. […]“ (aus: „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers…)

          Wie soll man da immer nett und freundlich bleiben??

  22. Das muß erst mal verdaut werden. Dann ist doch die Deutsche Geschichte falsch und müsste neu geschrieben werden. Aber das macht keiner, ausser es kommt zum Deutschen Frühling…

  23. Ja Andreas, das dachte ich mir auch als ich nach meiner Schulzeit damit anfing mal tiefer in der Geschichte zu graben… Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und habe echt jedes einzelne Wort hier gelesen und nebenbei noch die ein oder andere Sache nachgeschaut. Auf YT findet man nur den üblichen Verdreh, so nenn ich das mal, der Deutschen Geschichte. Also Schulgeschwafel. Viel wichtiger und richtiger finde ich es doch wenn man sich mal richtig damit auseinander setzt. Gemeinsam sind wir stark und dass das Deutsche Volk stark ist haben wir ja nun mehr als einmal bewiesen. Wann gehen wir endlich zusammen und nebeneinander und gehen dagegen vor?

    Lieber brüsten wir uns damit wer schneller ist, wer höher springt, wer den längsten hat, welches Handy man hat, wie gross der TV ist aka mein Haus, mein Auto, mein Boot… So ein Scheiss! Ich denke, nein ich weiss, das wird nur dazu gebraucht um von den eigentlichen Schachzügen abzulenken. Mein Mathelehrer sagte mir einmal folgendes: IMMER den Wechsel einer variablen mit einbeziehen. Leider machen wir genau das nicht. (Wir müssen dieser Wechsel sein und zu dem werden was wir sind = das Volk) Zum „Glück“ für die Hochfinanz! Denn diese gibt uns ja genug an die Hand damit wir schön verblöden… Boooaaaa! Wenn ich könnte wie ich wollte…

    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Bertolt Brecht

    Also wann stehen wir auf? Ich bin mir sicher das es einige gibt die da mit ziehen werden! Nur wer macht den Anfang?

    Ich bin gerne offe für entsprechende Konversationen. UND nein ich lass mich nicht als Neonazi abstempeln! Ich frage nur nach an den Stellen wo andere nicht fragen…

  24. Pingback: fußnoten & weitere hinweise – dasmenschenfleischfestmahl
  25. Um das mit den Zinsen mal aufzulösen:

    Die Geldschöpfende Partei verleiht zu Beginn eines Jahres an 5 Verschiedene Parteien jeweils 10000 € und fordert diese zum Ende des Jahres mit einem Zins von 10% wieder zurück. Das bedeutet, daß jede der 5 Parteien am Ende des Jahres 11000 € wieder zurückzahlen muss. Insgesammt also 55000 €. Wer mitgerechnet hat, dem fällt auf, daß sich im Gesammten System aber nur 50000 € befinden. Wer seinen Kredit nun also vollständig zurückzahlen möchte, ist automatisch gezwungen, sich die benötigten 1000 € von einer der anderen Parteien zu holen.

    Wir machen es einfach und nehmen an, daß 4 der 5 Parteien es schaffen, jeweils 1000 € von Partei 5 zu bekommen und ihre Kredite zurückzahlen können. Partei 1-4 sind nun wieder schuldenfrei. Partei 5 jedoch hat ein Defizit von 4000 € erwirtschaftet und ist zahlungsunfähig. Er wird nun durch die Geldschöpfende Partei zwangsvollstreckt und muss die 6000€ die er noch hat zuzüglich der Sachwerte, die von den Parteien 1-4 erworben wurden, an die Geldschöpfende Partei abtreten.

    Und da er ja „mutwilligerweise“ seine Schuld nicht beglichen hat bekommt er noch einen Schufa Eintrag oben drauf. Dieser verhindert, daß er in Zukunft weiteres Geld leihen kann. Dadurch hat die Geldschöpfende Partei den ersten Teilnehmer des Systems handlungsunfähig gemacht und gleichzeitig noch echte Werte auf ihre Habenseite gebracht. Alles ohne einen Finger krumm zu machen. Nettes Geschäft oder? Dieser Prozess setzt sich so lange fort, bis auch der letzte Teilnehmer seiner Handlungsfähigkeit beraubt und seine Besitztümer an die Geldschöpfende Partei übergegangen sind.

    In der Wirklichkeit wird der Fortschritt dieses Prozesses als „Schere zwischen Arm und Reich“ bezeichnet. Allerdings wird man in der Wirklichkeit auch nicht sofort enteignet. Das würde zu wenig echte Sachwerte generieren. Man kann einen Weiteren Kredit aufnehmen um zumindest die Zinsen zahlen zu können. So können munter weiter Sachwerte erschaffen werden, die sich die Geldschöpfende Partei dann einverleiben kann. Die Griechenlandkrise ist hierfür das beste Beispiel. Am Ende besitzt Einer alles und kann allen Anderen seinen Willen aufzwingen. Herzlich willkommen in der NWO.

    Ich habe das hier jetzt stark vereinfacht dargestellt, aber jedem sollte klar werden, daß die Zinsen, in Form von Geld, im System überhaupt nicht vorhanden sind. Es Existiert nur der Schuldwert.

    Und wer es nicht glaubt, der kann gern mal hinaus in die Welt blicken und mir das Gegenteil beweisen.

Nur Tote schweigen. Sprich mit!