„Die Kriegstrommel“ – Doku aus Deutschland

von John Schacher

Ich möchte mich für das Einstellen des Films entschuldigen. Bin durch das nette Anschreiben ins Fettnäpfchen verleitet worden und sehe anhand der Kommentare, daß die Leser hier auch solch gedämpfte Propaganda sofort erkennen und sich dagegen verwehren. Also das Aus für den Film. Doch anstatt den Beitrag einfach zu löschen, möchte ich ihn als Propaganda-Beispiel stehenlassen. Jetzt überdeutlich als solche ausgewiesen, damit niemand ungewollt Zeit verliert.

*

hier der ursprüngliche Beitrag:

Den Blog erreichte gestern eine Zusendung mit der Bitte um die Einstellung des folgenden Dokumentarfilms aus Deutschland:


.

Gemacht haben diesen Film drei Studenten aus Kiel, die alles aus eigener Tasche finanziert haben. Im Film geht es um den schwelenden Iran-Israel-Konflikt sowie um die „Revolution“ in Syrien. Aufgrund der Entwicklungen in den letzten Wochen und Monaten sehen wir die große Gefahr eines Konflikts, der die westlichen Mächte mit einbeziehen könnte. Mit dem Ziel möglichst keine Partei zu ergreifen machten uns zum Ziel die Zusammenhänge und unmittelbare Folgen dieser Konflikte aufzuzeigen. Mehr Infos zu Aktivitäten rund um das Projekt bekommen Sie hier: www.stopthewardrums.blogspot.de

„Für dieses Vorhaben waren wir für Aufnahmen Ende März u.a. in London, Berlin, Köln,Hamburg, Kiel… um Experten aus den Bereichen Politik, Medien & Wissenschaft zu interviewen. Darunter waren: Peter Kloeppel (RTL), Dr. Gil Yaron (israelischer Journalist), Dr. Volker Perthes (Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik), Prof. Dr. Udo Steinbach (Orientalist & Nahost-Experte), Christoph Teuner (n-tv Chefmoderator, Köln) und viele mehr… Derzeit organisieren wir auch eine Informations- und Präsentationstour durch Europa, um Menschen, die Einfluss haben mit unserer Friedensbotschaft zu erreichen, damit eine große Anzahl zum Nach-/Umdenken angregt werden kann. Unter anderem werden wir in den nächsten Monaten im österreichischen Bundeskanzleramt, im Schweizer Verteidigungsministerium, im polnischen Präsidialamt und im Auswärtigen Amt, bei zahlreichen Europaabgeordneten und bei diversen Bundespolitikern zu Besuch sein.“

Kommentar: Die Auswahl der Gesprächspartner ist mit unserem Hintergrundwissen hier im Blog schon recht bitter und gibt keine wirkliche Ausgewogenheit wieder, sondern eigentlich nur die Sprachrohre des MS. Doch auch sehr lauwarmes Wasser ist zum Abwaschen von Dreck geeignet. Mit Dreck meine ich Krieg, den es zu verhindern gilt – egal wie… Insofern ist den Machern des Films (Tahir Chaudhry, Goran Vidović,  Tariq Chaudhry) zu danken, da sie – auch für Mainstream-Gläubige – unabweisbare Zeugen, sog. „Experten“ und Ratschläge GEGEN weitere Kriege in Nahost eingebracht und ziviles Engagement bewiesen haben.

7 Gedanken zu „„Die Kriegstrommel“ – Doku aus Deutschland

  1. Werte Blog-Betreiber, an der Stelle seit Ihr der Propaganda der Globalisierer auf den Leim gegangen. Die Wahrheiten dieses Films sind so viel Wert wie ein Haufen Fliegendreck. Da wird suggeriert, dass der arabische Frühling vorwiegend mittels moderner Medien wie Twitter und SMS organisiert wurde. Dem steht gegenüber, dass es eineTerroristenSchule im Kosowo gibt, die einräumt, dass sie schon seit Jahren die Opposition in den Ländern ausbildet, sie auf genau diese Situation vorbereitet und schult. Sie ist nach eigenen Angaben in vielen Ländern aktiv, hat so manche Blumen-Revolte und Farbige Revolution vom Zaune gebrochen. Wer dazu die Zustände in Ägypten und Tunesien, mit denen in Libyen und Syrien gleichzusetzen versucht, begeht Manipulation und Fälschung vom Feinsten. Während es in den beidsen erstgenannten Ländern zumindest eine nachprüfbare innere Opposition und Unzufriedenheit gegeben hat, wurden in Libyen und in Syrien einige wenige gekaufte Subjekte verwendet, um zu deren Unterstützung ausländische Söldner ins Land zu karren, diese mittels „Flugverbotszone“ al la USA und NATO, was bedeutet, dass die Luftwaffe des Landes am Boden bleiben muß und die der NATO alles bombardiert was sich bewegt und somit den gekauften Söldnern den Weg freibombt..Es ist die Zeit nicht Wert, sich dieses Machwerk anzusehen.

    1. @ Günther Wassenaar
      Das versuchte ich, in meinem Kommentar auszudrücken. Was bleibt ist ein Dokument, in dem gewisse Kriegstreiber Aussagen treffen, die man ihnen später unter die Nase halten kann. „Davon habe ich nichts gewusst“ wird nicht mehr funktionieren. Ansonsten sind wir einfach besser informiert als die große, weite Mainstream-Welt…

  2. zum kotzen, vorallem nach dem vorherigen doku. die kriegstrommel ist allerdings der richtige titel. ich sehe diesen doku als teil der kriegstrommeln der nato und ihrer medienkomplizen um weiter überall krieg zu organisieren mit dem mantelchen der menschlichkeit, welche in keinster weise auf die eigenen handlungen des natonationen gespiegelt wird. ZUM KOTZEN eine platform für alle kriegshetzer.

  3. Das ist zwar OffTopic aber nach Verknüpfung folgender Meldungen kam mir zwangsläufig VT hoch:

    EZB kauft unbegrenzt, na wie gut das ein Rabbiner beleidigt und geschlagen von vier Tätern, wenn nicht hätte man es glatt erfinden müssen, so kaufen wir allen Rabit und Schabbesgoi die wertlos spanische Staatsanleihen mit vollem Wert und Zins ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.