als BRD in die Krise hinein, als Deutsches Reich heraus

erschienen bei Michael Winkler

Die Frau des bisher peinlichsten aller Bundespräsidenten, die eidesstattlich versichern mußte, daß sie nie im Rotlichtmilieu gearbeitet habe, gibt die Werbetour für das Buch ihrer Ghostwriter auf. Dabei eignet sich dieses Buch hervorragend, um Leute zu beleidigen, denen man anderweitig nichts antun darf.

Die Kritiker sind geteilter Meinung. Die eine Fraktion hält dieses Buch für das teuerste Klopapier, das sie je gekauft haben, die andere empfiehlt das Buch als Schlafmittel und die dritte meint, daß es sich um die langweilige Beschreibung einer langweiligen Ehe mit einem langweiligen Mann handelt, der als Bundespräsident die ganze Nation gelangweilt hat. Nein, ich habe es natürlich nicht gelesen. Aber ich glaube, daß die Dame Fähigkeiten hat, die nur wenige Auserwählte erkennen. Deshalb heißt sie ja auch Bett-Ina.

Ist ein Filmchen, das unsere wunderbar integrierten muslimischen Mitbürger in wütende musel-manische Dschihad-Horden verwandelt, Volksverhetzung? Natürlich nicht, das ist Kunst, freie Meinungsäußerung oder eines der sonstigen Grundrechte. Wenn nicht wenigstens für eine Zehntelsekunde ein Hakenkreuz zu sehen ist, trauen sich unsere Bundesbüttel nicht, die Aufführung zu verbieten. Juristerei hält sich eben an Paragraphen, nicht an die Vernunft. Wer behauptet, daß an den gesetzlich vorgeschriebenen sechs Millionen auch nur ein einziger Jude fehlt, verhetzt das Volk, selbst wenn das bis auf einen suicanen Denunzianten keinen stört. Wer hingegen Filmchen zeigt, die das Potential haben, gewalttätige Ausschreitungen hervorzurufen, der verhetzt niemanden.

Wenigstens sind diese ständigen Ermittlungspannen gegen die längst verstorbenen Herren Böhnhardt und Mundlos jetzt vom Tisch. Merkel hat dieses Thema zur Chefsache erklärt, was bisher immer bedeutet hat, daß gar nichts mehr voran kommt. Damit haben die qualitätsfreien Medien ein Dauerthema weniger. Ansonsten hat Merkel ihren alten Spruch wieder aufgewärmt, wonach wir aus der Krise stärker herauskommen, als wir in sie hineingegangen sind. Diese Aussage ist weitsichtiger, als Merkel ahnt, denn als BRD sind wir in die Krise hineingegangen, als Deutsches Reich werden wir sie beenden. Das dauert leider noch ein paar Monate, vielleicht auch Jahre. Bis dahin kann sich die Kanzlerin ja die Skalps von griechischen Rentnern schicken lassen, die an unbezahlbaren Medikamenten eingegangen sind, oder jene von verhungerten Portugiesen.

Unsere israelischen Freunde bekommen langsam ein Problem. Die großspurigen Behauptungen, daß die USA von Tel Aviv aus regiert werden, scheinen doch nicht zuzutreffen. Wie könnte sich sonst Friedensnobelpreis-Obama immer noch gegen das Ansinnen Israels wehren, den Iran endlich von der Landkarte zu tilgen? Dabei ist Krieg doch gut fürs Geschäft, er kurbelt die Wirtschaft an, schafft Arbeitsplätze, reduziert die Weltbevölkerung und bietet ein breites Experimentierfeld für die neueste Tötungstechnologie. Andererseits, die letzten amerikanischen Kriege waren sehr schlecht gemanagt, sie haben mehr gekostet als Beute eingebracht.

Der Judenstaat kann jederzeit allein über den Iran herfallen und natürlich gleich Atombomben einsetzen. Dann würde zwar Merkel immer noch felsenfest an der Seite Israels stehen, der größte Teil der Welt jedoch alle Juden für Schwerverbrecher halten. Wenn Obama für seine Wiederwahl ein wenig metzeln möchte, müßte der Krieg bald anfangen. Wenn die jüdische Lobby in den USA Obama abschreibt und entsprechend gegen ihn hetzt, bekommen sie Mitt Romney durch. Er wird erst am 20. Januar 2013 inthronisiert, vorher können die Juden also nicht bombardieren, wenn die USA mitmachen sollen. Im Februar oder März, wenn es ein wenig kühler ist, könnte Romney seinen jüdischen Wahlhelfern bombige Gefallen erweisen. Warten wir es gelassen ab. Mit der kaputtgesparten Bundeswehr können wir beim dritten jüdischen Weltkrieg sowieso nicht mitspielen.

Quelle: Michael Winkler

2 Gedanken zu „als BRD in die Krise hinein, als Deutsches Reich heraus

  1. Zuerst bin ich überglücklich, das ich neben eigener Besuche auf Deinen Blog, durch Herrn / Frau / Kind „Google“-Recherche, Deutsches Reich, Dich erstmals selber im Angebot sehe, was auf den Umstand weist, das aktuelle Reichsfragen, und nicht nur Briefmarken angeboten werden.

    Und zu Deinem Artikel ist an zu merken, das die Alleingänge für die Polizei ab gestern durch die Kanzlerpolitik vorgeschlagen zwei Dinge beherzigt:
    Der Verfassungsschutz darf gegen die eigene Bevölkerung arbeiten und unterläßt es auch die Politiker zu kontrollieren.
    Das hatten wir in der DDR und es kommt auch wieder in der DDR 2.=, die ja auch in der UNO noch angemeldet ist, für die nicht entlassene DDR-Bürgerin und anderen Politiker aus der DDR, ein Treuebeweis, um nebenher, gegen die Verfassung der Deutschen und Nachfahren des Deutschen Reiches zu agieren!
    Hier geht es um die Entrechtung, aller Deutschen in der Welt und die geschichtliche Ausrottung des Deutschen Volkes, mit dem gesamten kulturellen Erbe und deren geistigen Errungenschaften, in Überführung unter israelischer Verfassung geschriebenen Erlaubnisse der Nichtjuden! Wenn schon nicht ACTA, dann aber das größte Gefängnis für die Nichtjuden, bis hin, wie bei mir, die Mißachtung und Verleumdung durch eine Mitarbeiterin der Stadt Düsseldorf, deren Rat von auch nunmehr Gericht angesagter Empfehlung, mich doch aus städtischen Wohnheim, Notunterkunft, und deren Hausordnung, nicht nur mit der täglichen Räumung zu bedrohen, sondern nun auch in psychiologische Maßnahmen pressen zu dürfen, wie Unterbringung in Betreutes Wohnen.
    Also 2004 ohne beantragter Beweismittelführung, von Richterehepaar Bösken in ehelicher Gemeinschaft, durch Heirat bewiesen, hatte mich durch das Verwaltungsgerichträumen lassen, damals in NRW erlaubt, weil Gerichtsordnung nicht gilt: Gerichts dürfen keine verheirateten Richter in einer Sache für beide Parteien verhandeln, und auch die Gesetze neu erlassen, im Kampf gegen Rechts, bis zur Vernichtung der Existenz! Und heute die Verleugnung aller menschlichen Rechte eines Behinderten, der in der jahrelangen Betreuung dieser Frau, keine Hilfen hat, siehe auch deren Aufgaben, das sie nicht verpflichtet ist dem Menschen zu helfen – sie aber so viel Freiheit erhält nunmehr die leider ohne echte Nachweise in Sachen Gutachten durch Amts-Ärzte, deren Autorität durch den Staat bestätigt, nunmehr durch belesene Mitarbeiter, siehe Arbeitsweise der ARGEN, HARTZ-IV-jobcenter und deren Mißachtung aller sozialen Rechte eines Menschen, nach deren Gutdünken und mit gesellschaftlicher Vorrangstellung, Öffentlichkeit geht vor Menschenrecht, arbeiten dürfen.
    In wie weit nun die Rechte der Deutschen des Deutschen Reiches, deren Nachfahren und unter Besatzung lebend, berücksichtigt werden, das ist dann unter BRD-GmbH-ohne Legimitation durch das Volk handelnde Firma, ohne Kapital eines Staates, der sich selber erschaffen hatte, durch Raub, Verhetzung eigenen Volkes und durch Diebstahl gemeinsam mit den israelischen Bedingungen für Nichtjuden, fortgesetzt!
    U(nd damit nicht genug, ich erinnere an die vielen Lügen, um Europa, um die Wiedervereinigung, um die verheimlichte Politik, die der Ra. Dr. Horst Mahler, der Ra. Manfred Roeder oder auch die verstorbene Frau Walpurga Theresa Hüsken öffentlich machten und dafür von der israelischen Gewalt nicht nur zu Tode gebracht wurden, sondern auch noch in Haft sitzen oder durch Familie zerrüttet werden, wie es auch den vielen mutigen Menschen passiert, die hier und in guten Positionen in der Welt behindert werden!
    Es geht auch zu, wie 1933 und der Inanspruchnahme unter Herrn Hitler, die Staatsmacht, die diktaorisch handelt, hier sehr an faschistoide gesetzlichkeiten auch erinnert, siehe Macht der Minister mit deren ministeriellen Beschlüssen, die neben einer nicht geltenden Rechtlage agiert, die Verhetzung eigener Landsleute und der Verrat, gefördert durch die mafiöse Gewaltausübung, Seiten der Mitarbeiter der Stadt, beweisen das, auch unter der Krise, die der Dollar damals erschaffen hatte und es heute belegbar ist, auch wieder geschafft hatte, die Welt zu erschüttern!
    Ja, meine Lieben Leser, so geht das, wenn man keine Demokratie hat und man sich an Schwachen und Behinderten austoben kann, siehe auch die Verdummung durch die „Volksbildung“ und Historienverfälschung, und alles schon berichtet.
    Mag auch sein, das ich geistig, ein Verrückter bin, dann aber durch die BRDGmbH verursachte Depression, ein Leben unter Knechtschaft führen zu müssen, und unter Wegnahme aller Versicherungsleistungen, die man in Beiträgen versuchte zu verhindern, durch „Vorsorge“.
    Und solche Typen, die ohne das Volk leben, die müssen sich nicht wundern, wenn sie und ihr öffentliches Leben am Pranger stehen.
    Meint der Richter doch, meine Agressivität sei der Öffentlich agierenden Mitarbeiterin, nicht zu dulden, dann hätte ja meine Arbeit, sie und die Drangsalierungen angeprangert, seit Jahren, bewirken müssen, das die Stadtverwaltung, mir eine andere oder einen anderen Sozialen, Betreuer in Sachen Hilfen oder auch unter Mehrleistungen, wegen Not der Obdachlosigkeit geben müssen.
    Damals, in der DDR, was ja SBZ gilt, gab es im Sinne der Gleichberechtigung aber den Vorteil, das man den Bearbeiter wechseln kann – ich hier nicht, siehe auch die Politik, die sich hier auf Kosten der Steuerzahler selber bedienen kann, hier nur die Lohnschere anprangern, deren Steigerung am Lebensindex gehaltenen Einkünfte und die der Arbeiter und Bauern! Ich warte so dann auf die Befreiung, und lasse mich überraschen!
    Danke also, für den Artikel, viel Erfolg für die Leser und Deiner Arbeit, lieber Dr. Julius Hensel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.