Syrien: 7 Agenten Zions verhaftet

von Dr. Steffen Seidel

7 Terroristen wurden in Syrien verhaftet, die für die zionistischen Sicherheitsdienste arbeiteten und eng mit Geagea und Hariri verbunden sind

Terroristische Gruppen kämpfen in Syrien gegen die syrische nationale Armee. Von syrischen Kräften wurden sieben Terroristen verhaftet, die für die zionistischen Sicherheitsdienste arbeiten und eng verknüpft sind mit dem zukünftigen Parteichef der Milizen Saad Hariri und mit dem Leiter der libanesischen Streitkräfte, Samir Geagea, berichtete „Al-Manar“ Zeitung am Donnerstag.

Die täglich ebenfalls zitierten Quellen aus Doha sagen, dass die Geheimdienste aus Katar den Kontakt zu sechs der eigenen Mitglieder verloren hat, die die Kommunikation mit den bewaffneten Gruppen in Aleppo beaufsichtigen.

Die Quellen  befürchteten, dass sie in der Gewalt der syrischen Truppen sind.
„Al-Manar Tageszeitung“ sagte auch, dass Französische, amerikanische und türkische Geheimdienste ihre Mitglieder gebeten haben, die heißen Kampfzonen in Aleppo zu verlassen, nachdem sie Informationen über die Belagerung von Tausenden von ausländischen Kämpfern in den Vierteln von Aleppo erhalten hatten.

Quelle: uprootedpalästinians

38 Gedanken zu „Syrien: 7 Agenten Zions verhaftet

  1. Bei urs1798.wordpress.com steht dazu:

    02/08/2012 20:38

    TOP NEWS : Nasser Kandil 1.8.2012
    Der qatarische Geheimdienst soll mit sechs seiner Agenten den Kontakt verloren haben, die beauftragt waren, die Kommunikation mit den Terroristengruppen, die in Aleppo agieren, zu überwachen…. Es sei zu fürchten, dass sie von den syrischen Sicherheitskräften gefangengenommen worden seien
    Die Geheimdienstagenten der USA, Frankreichs und der Türkei haben ihre jeweiligen Agenten aufgerufen, sich von den Kampfzonen in Aleppo zu entfernen….
    Tausende von Terroristen verschiedener Nationalität, Araber, Muslims und Leute aus dem Westen werden in verschiedenen Vierteln Aleppos belagert oder verfolgt.
    Die syrischen Sicherheitskräfte haben sieben Terroristen verhaftet, die für den israelischen Geheimdienst in enger Verbindung mit der Miliz von Samir Geagea und Saad Hariri arbeiten.
    http://www.topnews-nasserkandil.com/topnews/share.php?sms_id=22781&mod=1&locale=en

    Oder als dazu folgender Kommentar:

    02/08/2012 22:02

    Das deckt sich mit dem, was ich letzte Nacht bei Facebook-Oppositions -Kanälen gelesen haben, sie nennen sich Organisations-Kanäle des Widerstands oder Revolutionäre in Syrien, Zweig Aleppo.
    Ich war da weil sie keine Videos mehr liefern konnten, obwohl ich massenhaft Kanäle gespeichert habe, wo ich Videos durchforste…
    Ivan Watson ist still
    “Die Geheimdienstagenten der USA, Frankreichs und der Türkei haben ihre jeweiligen Agenten aufgerufen, sich von den Kampfzonen in Aleppo zu entfernen…”
    Das würde einfach passen, sie waren in Aleppo genausowenig erfolgreich wie in Damaskus, kaum neue Videos, kaum Fotos , ….

    Wie ist die Stimmung in der Bevölkerung?

    02/08/2012 21:09

    Al Ikhbaria hat zum Tag der Armee die Leute interviewt. Eine Frau sagt: Ich habe nur einen Sohn. Er ist bei der Armee. Die Leute sagen, die Soldaten sind unsere Söhne, unsere Brüder, sie beschützen unser Land.

    http://urs1798.wordpress.com/2012/07/31/geiselhinrichtung-durch-die-fsa-milizen-in-und-um-aleppo-syria-syrien/comment-page-2/#comment-29803

  2. Ähnlich Tierry Meyssan und Christoph Hörstel über den Informationskrieg gegen Syrien – die Asia Times (und nicht-lustig wie die zwei Friedens-Nobelpreis-Träger Obamba und Peres von Israel zusammenkonspirieren bei der Verbreitung von Terror):
    Covering Syria: The information war
    By Aisling Byrne

    In der Asia-Times wird in diesem englischen Artikel die ganze Strategie beschrieben, wie die Neocon-Medien im “Westen” Präs.Assad als den Bösewicht bezeichnen, während USA die Terroristen und islamistischen Banditen mit Kommunikation u.a. unterstützen, die sie aber auch selbst trainiert haben a la AlQuaida Afghanistan, und den Regimen in der Türkei und Saudi die Bewaffnung überlassen.
    Was wir erleben, ist ein neues Stadium im Informationskrieg, – (wie auch Tierry Meyssan beschrieb und Christof Hörstel) – das den Konflikt simplifizierend als lokalen Kampf um “Menschenrechte und Freiheit” darstellt – aber die geostrategischen Ziele verbirgt.
    – wie z.B. CNN es macht, daß die große Mehrheit der Reportagen vor Ort die Kämpfe so darstellen, als ob Regierungstruppen Zivilisten massakrieren, die versuchen Assad zu stürzen – mit dem Ziel, exakt eine herzerweichende Gefühlsreaktion in dem westlichen Publikum hervorzurufen, die alle anderen Überlegungen überdeckt.
    Ironischerweise kommt die akkurateste Beschreibung vom neokonservativen Brookingsinstitut in einem Report März 12 “Assessing Options for Regime Change in Syria” daß eine Option für die USA sei, einen “sauberen Krieg” zu führen und die Drecksarbeit den Banden am Boden zu überlassen – der FSA [Free Syrian Army], perhaps even obviating a massive commitment to Iraq-style nation-building”.
    – “Let the Arabs do it,” echoed Israeli President Shimon Peres. “Do it yourself and the UN will support you.”Lasst es die Arabs tun, tut es selbst und die UNO wird euch unterstützen”, sage Shimon Perez einem türkischen Reporter.. wie auch Sen. MC Cain sagte, da würde kein amerikanischer Stiefel auf syrischen Boden treten.
    ..Nach den gescheiterten Anstrengungen von “Nation-building” in Afghanistan und Irak, hätten so die “westlichen Regime” die knapp bei Kasse seien, eine Möglichkeit gefunden ihre Nahost-Strategie zu verfolgen………. http://www.atimes.com/atimes/Middle_East/NG12Ak01.html
    außerdem bedenklich
    Pdf-Links:
    Auch der russische TV-Sender Russia Today sieht die Verlegung von Unterwasser-Drohnen des Typs SeaFox in den Persischen Golf als Abschluss der Vorbereitung für einen Überfall auf den Iran an, der sogar schon im August erfolgen könnte.
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_12/LP13312_200712.pdf
    (oder im Okt. haben Israel-US ein Manöver)
    Die US-Navy verlegt von der deutschen Firma Atlas Elektronik produzierte Unterwasserdrohnen vom Typ SeaFox in den Persischen Golf
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_12/LP13212_190712.pdf
    Gruß

  3. Mal im Ernst – diese Scheisse, sry, hoere ich schon seit dem Libyenkrieg fast taeglich. Wo bitte sind die Fotos der Gefassten?! Warum erzaehlt man uns jahrelang das Maerchen, auslaendische Kaempfer seien in grosser Zahl gefasst oder gefangen und NIEMALS, sieht man dann Bilder von denen bzw. ein Video ueber eine Gerichtsverhandlung o.ae.. Das sind schliesslich KEINE Kriegsgefangenen sondern Terroristen und im Westen wuerden die sofort auf allen Titelblaettern auftauchen. In Syrien – genauso wie vorher in Libyen – sieht man aber hoechstens mal einen Pass oder sowas. Laecherlich!

    Welches Argument haette die UNO noch – oder Schwesterwelle und Co. – wenn mal EINHUNDERT dieser Terroristen – ob tot oder lebendig – ordentlich identifiziert ins Netz oder vor die UN gestellt wuerden. Der Westen muesste betreten Schweigen!!!! Seine Luegen wuerden sich in Sekunden in blauen Dunst aufloesen!!!

    Das aber wurde eigenartigerweise schon in Libyen nicht gemacht, trotz angeblich tausender gefallener oder gefangener MI6 Kaempfer und all der anderen Terroristen da. In Syrien wieder das Gleiche. Ich fuele mich fuer dumm verkauft und glaube der Berichterstattung mittlerweile nicht mehr.

    Hier liegen handfeste Gruende vor, so nicht zu verfahren. Assad und Gaddafi sind fuer mich nur Teile des Spiels und die Faeden werden eindeutig woanders gezogen. Schwachsinn das Ganze.

  4. Wer kämpft in Syrien?
    von Thierry Meyssan 25,Juli (war vielleicht schon?)
    http://www.voltairenet.org/Thierry-Meyssan-in-Damaskus

    Syrien: Krieg auf dem Rücken des Volkes
    Weltnetz.tv sprach mit der Journalistin Karin Leukefeld, die sich seit Anfang Juli in Damaskus aufhält 29.07.2012
    http://weltnetz.tv/video/363
    authentisch – Youtubevideo und Transskript: Damaskus,Aleppo und am Schluß über die Waffenlieferungen aus Saudi und Katar über die Türkei

  5. @naft

    Nein! Sowas meine ich nicht.

    Ich meine das, was Sadam damals nach der Gefangennahme der GIs gemacht hat. Das war natuerlich rechtswidrig, denn das war ein „offizieller Krieg“. Aber diese gefangenen Soldaten waren unverpixelt im TV zu sehen – auch bei der ARD.

    Ich meine das syrische, iranische, russische etc. Fernsehen. Ich denke, es gibt jeden Tag hunderte Tote Terroristen!??? Warum wird da nicht den ganzen lieben langen Tag eine Meldung an die andere gereit – ein Gesicht neben das andere. Warum wird das nicht gemacht und warum wurde das in Libyen nicht gemacht. Warum bringen OFFIZIELLE staatliche Stellen der angegriffenen Laender nichts?! – obwohl es sich hier doch um Terroristen handelt! Die USA, Katar etc. – haetten von einer Minute auf die andere KEIN ARGUMENT mehr. Kofi Anan, dieses Schwein, waere blossgestellt. Also – wo sind diese Bilder????? Das ist doch vollkommen unglaubwuerdig was hier laeuft. Ich glaube diese Berichterstattung nicht mehr. Da stinkt was ganz gewaltig nach Zusammenarbeit zwischen den Regierungen der angegriffenen Laender und ihrer angeblichen Feinde. Hier wird was ganz anderes gespielt. Sauerei!

  6. und nochmal hier :

    http://de.rian.ru/politics/20120803/264118868.html

    Zitat :

    „Aber weder damals in Libyen noch jetzt in Syrien hat der Internationale Strafgerichtshof die Möglichkeit, die Verbrecher ausfindig zu machen“, so der Politologe des Moskauer Carnegie-Zentrums, Alexej Malaschenko. Zitat Ende

    Achso – ja??!!! Wenn jeden Tag Hunderte gefangen genommen oder getoetet werden!!! Was fuer ein Dreck, den man uns da erzaehlt. Da lachen sich doch einige beim Abendessen kaputt, wie sie die Welt verarschen und sich die Leutchen gegenseitig abschlachten. Was hier geschieht – und zwar von beiden Seiten – ist fuer mich nicht mehr glaubwuerdig. Schmierentheater. Jeder Depp wuerde anders verfahren. …und uebrigens – youtube muesste ueberlaufen von Bildern mit den Gesichtern der toten oder lebendigen Terroristen – tut es aber nicht. Nur gaaaanz vereinzelt, findet sich mal ein diesbezueglich brauchbares Filmchen. Aber das sind Privatvideos!

    Offizielle Stellen der angegriffenen Staaten bzw. ihre Verbuendeten bringen nichts. Das glaub ich nimmer mehr. Hier wird einfach gelogen – und Assad bzw. auch Gaddafi haben bzw. hatten kein Interesse wirklich zu punkten. Das erklaert auch, warum Aleppo so voellig ohne Gegenwehr infiltriert werden konnte. Jeder Vollhonk haette doch vorher schon zwei Divisionen dort in Bereitstellung gelegt. Und jetzt wieder diese Meldungen von den angeblichen Geheimdienstleuten, die festgenommen wurden. Aha! Wo sind deren Namen und Gesichter im syrischen Fernsehen?! Na, diese Meldungen haben wir zur Genuege aus Libyen kennengelernt. Aber angeblich keine Beweise fuer Den Haag. Ich fress ein Pferd, mit Besen und Kutsche, wenn hier irgendetwas mit rechten Dingen zugeht. Verarschung!

  7. Es gib Aufahmen und Intrviews von Gefangenen die sowohl syrische as auch russische Sender veröffentlicht haben, auch Ausweie von gefallenen türken, Ägyptern und Libyer…
    Uniformierte westliche Einheiten wird man nicht sehen, weil es diese nicht gibt. Und wenn, dann sind sie keine Armeeangehörige (sie werden es abstreiten), sondern höchsten einer privaten Sicherheitsfirma gehörg zu identifizieren.

    beispiel:
    ein franzose, er behauptet ein freiwiliger zu sein, natürlich ganz ehrenamtlich in syrien
    http://video.yandex.ru/users/news-anna2012/view/51

    die nato kann tausende „südländsch aussehede“ Einheten nach Syien verfrachten. Ist nichts neues, haben die Sowjets auch gemacht; sie haben Kaukasier (aus der Sowjetarmee) in eine geheim Operation geschickt – zwei wochen in der Pampa kampieren- danach wurden sie so, dreckig und unrasiert, nach Cuba geschickt. unmöglich sie anhand ihrem aussehn als „Russen“ zu identifizieren.

  8. @Raffael
    Ich glaube nicht, dass die Leute einige bessere Bilder so sehr interessieren würden, dass das viel ändert, und wenn wir uns hier über Teilerfolge freuen können, ist damit der Krieg gegen Syrien keineswegs beendet, siehe z.B.:

    Rebels Preparing to Smuggle Ghaddafi’s Chemical Weapons into Syria via Turkey
    Posted on August 3, 2012

    The Free Syrian Army (FSA) has now acquired chemical weapons from Libya, Reuter’s Khaled Oweis reports from Amman. It was previously thought that Ghaddafi’s weapons had been dismantled, however usage by Libyan rebels has proven otherwise. His stockpile is thought to contain mustard gas and sarin, two dangerous agents that can induce death or permanently disabilities along large areas.
    ….

    Das das kommen wird, stand bereits auf einer Russischen Seite gestern wie folgt, mit Annahme einer Aktion mit diesen geächteten chemischen Waffen für heute und unter Beteiligung von Teilen der UNO in der Vorbereitung, als natürlich nicht bestätigte aber infolge der Möglichkeit getroffene Vermutung und auf Basis des Wissens darüber, dass Teile der UNO im Interesse der Terroristen missbraucht wurden.:

    Have the UN observers supplied the insurgents with chemical weapons for massacre at August 3rd ?
    «It seems that a necessary amount of chemical weapons was transported by UN vehicles with other supplies for FSA militants. It was at July 29th near Aleppo. All transport vehicles were destroyed after unloading. UN convoys can’t be examined by Syrian army and observers are using it. Syria is forced to endure observer’s presence at it territory because it’s provided by Annan’s plan»

    Jetzt zu den Nachrichtenmedien in Russland und China oder auch des Iran.
    Wenn ich das fast täglich auszugsweise so lese, ist der Iran immer noch am deutlichsten oder übernimmt zumindest nicht gleichzeitig Zeugs vom Westen ohne eigenen Kommentar dazu, also der Iran welcher im Libyen-Krieg eher auf Seiten der Aggressoren war und auch da infolge eigener Interessen und Hoffnungen. Die Chinesen bringen nicht so viel davon.
    Worin scheint diese irrsinnige Situation begründet zu sein? Es geht bei jedem zuerst um die eigenen Interessen, die ja betreffs China in Afrika ganz enorm betroffen sein müssen. Alle haben mittlerweile wie ein schlechter Schüler der ersten Klasse letztendlich wenn auch langsam begriffen, dass man zuletzt selbst Opfer ist, aber das ist leider nicht alles. Recht gut kommt das betreffs China raus aus dem Artikel von Prof. James Petras (Quelle http://nsnbc.wordpress.com/2012/08/01/the-18th-cpc-party-congress-special-the-coming-of-a-second-chinese-social-revolution/). Prof. James Petras beschreibt dort auch die alten und neuen Kompradoren, die Vermittler zum damaligen Britischen Empire und heute zum US-Empire, für heute viele Leute der neuen kapitalistischen Herrscherklasse, die z.B. ihre Kinder in den US studieren lassen, also Ergebnisse der kulturellen Indoktrination als Softpower, Ergebnis des US-Kulturimperialismus, sind Teil davon. Hinzukommen ja die Verflechtungen des Kapitalismus auf Finanzmärkten, in Unternehmen, infolge von Absatzmärkten usw. einerseits und dann wieder die Kämpfe um endliche Ressourcen für unbegrenztes Wachstum, was gar nicht so möglich ist, andererseits. Wer für das Imperium vermittelt wird für das eigene Land zum Verräter, da die USA jede aufstrebende Nation als Konkurrenten sehen, der klein zu halten ist, egal wie, um die Weltherrschaft und daraus resultierende Profite aufrechtzuerhalten. Erinnern wir uns an die Digital-Dollars mit denen alles bezahlt wird und die auch Grundlage für die weltweiten Bestechungsgelder sind.
    Hinzu kommen auch gerade in Russland die von den USA oder aus dem anderen westlichen Ausland bezahlten NGO`s, also Dinge die in den USA so verboten sind und welche Einfluss sicher auch gerade auf die Medien haben, die bei Russland doch infolge der starken Eigeninteressen vor der eigenen Haustür zumindest deutlicher ohne Verbreitung unkommentierter westlicher Propaganda sein sollten. Ich hoffe ja diesbezüglich auf Wirkung des neuen Gesetzes gegen diese politisch tätigen und vom Ausland bezahlten NGO’s, denn was bei Fremdsteuerung der Medien wie auch bei uns im Mainstream herauskommt, sieht man ja.
    Nun vielleicht kann es ja einer besser beschrieben und erklären als ich, aber so sieht es für mich zur Zeit aus. Vielleicht hatten wir eine betreffs anscheinender Verworrenheit ähnliche Situation vor den letzten Weltkriegen, als Teil des Wesens des Kapitalismus inklusive seiner die Geldmenge beherrschenden Privatbanken, mit dem Unterschied, dass ein III. Weltkrieg zugleich ein Atomkrieg sein wird und wer Kinder hat und dennoch „vor sich hinschlummert“, nun dazu ist wohl kein Kommentar nötig.
    Prof. James Petras fragt nach einer zweiten sozialen Revolution (The Coming of a Second Chinese Social Revolution?) und danach fragen sich hier wohl in Europa mittlerweile auch mehr Menschen infolge dessen, dass für die Herrschenden die Soziale Marktwirtschaft „Schnee von gestern“ ist und Plünderung, auch unseres Geldes, und Krieg „in sind“.

  9. nocheinparteibuch.wordpress.com gibt übrigens unter anderem eine lustige Seite des Propaganda-Krieges wieder und zwar steht dort als eines der letzten Updates:

    „Hier ist zur Niederlage der NATO-GCC-Terroristen in Aleppo noch eine lustige Meldung von einem Reuters-Blog: Riad Al-Asaad: FSA macht einen taktischen Rückzug aus Aleppo (Backup) . Beide oben verlinkten Artikel sind vom Reuters-Blog nun verschwunden – damit sieht es leider so aus, dass die guten Nachrichten von Reuters bloß auf einen guten Hack zurückzuführen sind.“

    Ja der Link zu Riad Al-Asaad: FSA macht einen taktischen Rückzug aus Aleppo (Backup) ist in der Tat gelöscht. Den ganzen Blog gibt es wohl gleich nicht mehr und nicht nur die verlinkten Artikel.:
    http://blogs.reuters.com/jeffrey-goldfarb/2012/08/03/riad-al-asaad-syrian-free-army-pulls-back-tactically-from-aleppo/

  10. Also ich will das nicht endlos ausdehnen. Mir liegt das aber schon lange auf der Seele. Hier eine ganz „normale“ Meldung :

    http://de.euronews.com/2012/08/02/spanische-polizei-nimmt-terrorismusverdaechtige-fest/

    Da sieht man Ross und Reiter – so wie sich das gehoert. Ob die sich vorher drei Wochen nicht gewaschen hatten ist egal! Nach der Gefangennahme kann man sie waschen und rasieren und dann ins offizielle Fernsehen bringen. – auch die obigen Agenten Zions! Das waere vollkommen normal. Aber solche Meldungen – die eigentlich taeglich erfolgen muessten – und die auch den Effekt haben, das deren Freunde, Mitkaempfer, Eltern, etc. das mitbekommen wuerden und vor allem, das die die Gefangennahme glauben und als echt verifizieren wuerden – solche Meldungen gibt es in den offiziellen Nachrichten der angegriffenen Staaten de facto nicht. Syrien waere dazu ohne weiteres in der Lage – wenn man denn tatsaechlich diese Terroristen auch gefangen oder getoetet haette. Man muss auch nicht Kreti und Pleti zeigen – aber die taeglichen Meldungen der Namen von gefallenen Terroristen-Kommandeuren – die bringen die syrischen Nachrichten ja – also wo sind die Fotos der Toten. Manche moegen entstellt sein – aber niemals alle. Und bitte nicht vergessen – hier werden syrische Zivilisten zu tausenden abgeschlachtet – da muss mir auch keiner kommen, das Fotos von toten Terroristen irgendwie die Leute dann stoeren wuerden. Nee, die wuerden feiern! Aber nichts passiert – oder nur ganz ganz wenig. Und das, sag ich nochmal, stinkt mir! Es ist wider der Vernunft und laesst darauf schliessen, das hier noch andere Dinge laufen.

  11. Bleiben wir also beim Durchbrechen der Medienblockade hier und tun was möglich ist. Euronews und ähnliches sind leider in der Regel keine guten Beispiele.
    Hier zu Syrien noch ein Bericht aus der Schweiz von einer freien Journalistin, seit 2005 vorwiegend in Syrien und lebt im Zentrum von Damaskus. Sie versucht völlig vorsichtig und unparteiisch zu sein und sagt so z.B. betreffs Terroristen:

    Stimmt es also, wenn Präsident Baschar al-Assad von «bewaffneten Terroristen» spricht, die Syrien angreifen?

    Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, ist es auf jeden Fall nicht falsch. Viele Journalisten haben Interviews mit den Aufständischen gemacht. Daraus geht hervor, dass es ihnen nicht um eine demokratische Veränderung geht. Ich vermeide jedoch den Begriff «Terroristen», sondern bezeichne sie als «bewaffnete Aufständische». Es gibt auch bewaffnete Zivilisten, doch viele von ihnen haben ihre Waffen abgegeben.


    Aber es fallen auch etwas zurecht kritischere Worte für eine Unparteiische:

    Wie wird es Ihrer Einschätzung nach in Syrien weitergehen?

    Die Syrer haben stark das Gefühl, dass ihnen die eigene Zukunft aus den Händen genommen worden ist. Die innersyrische Opposition hatte sehr viele Vorschläge gemacht, wie sie das Land verändern wollte – nun drängt die Militarisierung die politischen Initiativen an den Rand.

    Meiner Meinung nach muss man aber nicht nur mit Regierung und Opposition, sondern auch mit den Waffenlieferanten sprechen. Westliche Staaten sowie Katar, die Türkei und Saudi-Arabien rüsten die bewaffneten Gruppen auf. Russland hat zwar bestimmte Waffenlieferungen an die Armee eingestellt – doch beide Seiten müssen die Gewalt einstellen. Die Grenze zur Türkei ist völlig offen für die bewaffneten Kämpfer. Doch man muss bedenken, die Türkei ist ein Nato-Mitglied.


    Auch das entspricht unseren Erkenntnissen hier.

    Und was denkt die Bevölkerung über die unterschiedliche Berichterstattung?

    Viele halten die militärischen Operationen zwar für brutal, aber erforderlich. Ich konnte vorhin mit jemandem aus einem Vorort von Damaskus sprechen, der etwa 15 km entfernt liegt. Erst seien die Proteste friedlich gewesen. Dann sei eine Polizeistation zerstört worden. Später seien Geschäfte zerstört und Menschen auf offener Strasse erschossen worden. Die Regierung unternahm nichts.

    Jetzt ist nach einem halben Jahr das Militär einmarschiert und hat eine harte Operation mit 50 Toten durchgeführt. Die Leute finden es furchtbar, dass so viele sterben, aber die andauernde Gewalt müsse auch ein Ende haben, finden sie. Jetzt ist alles militarisiert, und die Armee kennt kein Pardon.
    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/08/03/International/Niemand-wird-den-Krieg-in-Syrien-gewinnen


    Also es ist ein weiteres kleines Mosaik aus dem gegenwärtigen wirklichen Leben in Syrien. Und dieses Bild ist ja auch verständlich, denn auch wir hier wollen letztendlich in Frieden leben und das System hier ebenfalls ändern, denn wer will das wo nicht. Was hier so schief läuft und uns unserer demokratischen Bürgerrechte noch weiter berauben soll „stinkt zum Himmel“; wir hätten nicht weniger Grund für Demos und so weiter; man stelle sich nur ausländische Geldgeber und Waffenlieferanten vor, die hier Kritiker unterstützen oder gar Söldner ins Land bringen, die Chaos stiften sollen. Aber wer wollte das wohl, dieses Chaos?! Veränderungen ja, aber Chaos und Tod?! Würden wir uns die eigene Zukunft noch weiter aus den eigenen Händen nehmen lassen wollen, wie z.B. mit ESM usw. schon im Gange?! Wo gibt es denn keine Missstände, aber dafür bewaffnete Leute ins Land bringen für Terror, Mord und Zerstörung?!
    Wir können hier in den Blogs und allen alternativen Medien nur diese Medienblockade durchbrechen helfen, denn die Leute wollen das nicht, was sich dort wirklich abspielt und wollen das auch nicht noch mit unseren Steuergeldern finanzieren, die „Politclowns“ natürlich ausgenommen.

  12. @ Raffael

    Hier sind ein paar Bilder und Pässe der ausländischen Terroristen.

    http://syrieninfo.blogspot.de/2012/07/terroristen-verschiedener-arabischer.html

    Auf sana syrien gibt es noch mehr, jedoch ist sana syrien aufgrund westlicher Hackerangriffe seit der Operation seit der Operation Vulkan laufend gesperrt. Des Weiteren hat das syrische Fernsehen schon oft Pässe und Bilder der ausländischen Söldner gezeigt. Deshalb wurden ja auch syrische Fernsehsender gehackt. Und zahlreiche Seiten und Videos über Syrien wurden zensiert.

    Was mich natürlich skeptisch macht, ist das Assad so blöd wahr Annans Plans zuzustimmen und teile der Truppen aus den Städten zurückzuziehen, zwar auf großem internationalen Druck, auch von Russland und China. Bloß, gerade deshalb hätte er Annans Plan nicht zustimmen sollen, da jene die ihn los werden wollen, wollten dass Assad die Truppen aus den Städten zurückzieht.
    So blöd kann ein Akademiker doch eigentlich gar nicht sein. Und auch seine politischen Reformen, obwohl die Unruhen nicht wegen mangelnder Demokratiedefizite in Syrien los gingen. Wenn ja wären sie nicht erst Mitte März 10 KM von der jordanischen Grenze entfernt in Daraa, nach dem Syrien als nur eines von 4 Ländern in der arabischen Liga gegen den Syrienkrieg stimmte. Mit Jemen, Sudan und Algerien. Sondern wären im Februar oder Januar 2011 losgegangen.

    Und statt das Hauptaugenmerk auf die Bekämpfung des ausländischen Waffen und Söldnerschmuggels zu betreiben, setzte er das Hauptaugenmerk auf politische Reformen. Dabei kann man mit politischer Öffnung schlecht ausländischen Waffen und Söldnerschmuggel betreiben.

    Wobei man sagen muss, dass außer Kim Jung Il und Kim Il Sun alle Gegner des Westens entweder Schauspieler waren und oder „saublöd“ waren.

    Auch Gaddafi, wie kann ich auf Verteidigung gegen jene Länder verzichten, die mich bereits in den 80ern und 90ern töten wollten. Und dort noch knapp 200 Milliarden anlegen. Jene knapp 200 Milliarden hätte er wenn clever gewesen hätte in die Verteidigung investiert.
    Nationale Souveränität bringt nichts, wenn man sie nicht verteidigen kann. Bzw. Wenn ich reich bin und ich jenen Reichtum nicht verteidigen kann, werde ich irgendwann angegriffen.
    Und auch, dass Gaddafi auf Atomwaffen verzichtete, ihm hätte doch klar sein müssen, warum sie einen Verzicht Libyens auf Atomwaffen wollten.
    Besonders weil die Nato keinen Atomverzicht von Pakistan und Indien verlangte. Weil Indiens und Pakistans Banken und Schlüsselindustrien im Gegensatz zu Libyens, Syriens und Nordkoreas Banken im Privatbesitz sind bzw. waren.

  13. Betreffs wie weiter in Syrien und betreffs der chemischen Waffen schreibt übrigens kaumi bei http://www.sarsura-syrien.com und wir tun hier auch das uns Mögliche, damit nicht die „“freie Welt” später sagt, davon hätte sie nichts gewusst.“:

    kaumi on 4. August 2012 at 00:28 schrieb:

    “The Free Syrian Army (FSA) has now acquired chemical weapons from Libya, Reuter’s Khaled Oweis reports from Amman. It was previously thought that Ghaddafi’s weapons were safed/ weapons into Syria via Turkey. By Liana B. Baker. August 3, 2012 …”

    Nicht dass das “freie Welt” später sagt, davon hätte sie nichts gewusst. Inzwischen bringen sogar die eigenen Medien Schnipsel des bevorstehenden Wahnsinns!

    http://www.sarsura-syrien.com/syrien-rebellen-richten-stammesfuehrer-in-aleppo-hin/#comment-36090

  14. Hoffen wir und tun wir unseres dafür, dass sich so etwas häuft:

    To All Australians – Let’s Take to the Street and Show Our Support for Syria, Against Terrorism
    Posted on August 4, 2012

    There will be a rally in support of Syria, this Sunday. All of you Syrians and Non Syrians please show your support to the Syrian people, who do not want Foreign Intervention in their country and do not want to end up like Iraq. Let us get more people out there to show support for Syria and object to Australia being a puppet of Obama and blindly following him into another war.

    übersetzt:

    Für alle Australier – Lasst uns auf die Straße gehen und unsere Unterstützung für Syrien zeigen, gegen den Terrorismus
    Geschrieben am 4. August 2012

    An diesem Sonntag wird eine Kundgebung zur Unterstützung von Syrien stattfinden. Alle von euch, Syrer und Nicht-Syrer: bitte zeigen Sie Ihre Unterstützung für das syrische Volk, das keine ausländische Intervention in seinem Land will – und nicht so enden will wie im Irak geschehen. Lasst uns mehr Leute auf die Straße bringen, um Unterstützung für Syrien zu zeigen und zu verhindern, dass Australien wie eine Marionette Obama blind in einen neuen Krieg folgt.

  15. «Task Force Syrien» für die Bundesrepulik

    – Schwesterwelle forderte Syriens zerstrittene Opposition «dringend» auf, zu größerer Einheit zu finden.

    Berlin (dpa) – Wegen der dramatischen Entwicklungen in Syrien richtet die Bundesregierung einen eigenen Arbeitsstab ein.

    Die «Task Force Syrien» soll nach Angaben des Auswärtigen Amts vom Freitag über die Grenzen der verschiedenen Ministerien hinweg die Arbeit zusammenführen. Die Leitung übernimmt der Nahost-Beauftragte des Außenministeriums, Boris Ruge. Der neue Stab soll auch schon die Zeit nach einem Sturz von Machthaber Baschar al-Assad vorbereiten. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) forderte Syriens zerstrittene Opposition «dringend» auf, zu größerer Einheit zu finden.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/209264-bundesregierung-richtet-eigenen-arbeitsstab-fuer-syrien-ein

  16. Hoffen wir, dass die Terroristen infolge der endlich erfolgten Reaktion der Armee um Sicherheit und Ordnung wieder herzustellen ausreichend dezimiert werden, eben das was der Westen dem Staat Syrien offiziell vorwirft, nicht zu gewährleisten:

    Barbara 03/08/2012 22:50

    Aleppo: Die Schlacht der Worte und Erklärungen der FSA und ihrer medialen Kumpane geht in Aleppo unverdrossen weiter: Ein Sprecher der Rebellen, ein gewisser Kommandant Abdel Aziz Salameh, erklärte der AFP und Reuters gestern, dass sie die Hälfte der Stadt kontrollieren würden, dass die Lage der Aufständischen sehr, sehr gut sei und dass die FSA sich daran mache, die Stadt zu umzingeln, um die syrische Armee daran zu hindern, Verstärkung zu schicken.
    Das heißt also, dass die Umzingelten umzingeln. Aber das alles ändert nichts daran, dass man den Tatsachen nicht widersprechen kann: Seit zwei Tagen z.B. reden die Rebellen von ihren Angriffen auf den Militärflugplatz Malegh, von dem aus die Hubschrauber und Flugzeuge aufsteigen, die in Aleppo eingreifen, und der sich etwa 30 km im Nordwesten der syrischen Wirtschaftsmetropole befindet. Gestern Abend musste der Kommandant Salameh zugeben, dass trotz des Einsatzes einiger Panzer, die sie von der Armee einige Tage zuvor in Anadan erbeutet hatten, die Basis immer noch nicht in seinen Händen war. Salameh hat erklärt, dass während des Angriffs, der fünf Stunden dauerte, zehn Rebellen verwundet wurden und zehn vermisst. Ihm zufolge habe die Armee Migs geschickt “um uns zu verjagen und die Rebellen haben sich zurückgezogen”. Wenn er das schon sagt….
    Der arabische Nachrichtensender al-Mayadeen, der vor Kurzem von Aljazeera-Dissidenten gegründet wurde, um ein Gegengewicht gegen deren Desinformationen über Syrien zu bilden, berichtet, dass am Donnerstag militärische Unterstützung in Aleppo eingetroffen ist.Der Tante Emma-Laden in London begnügte sich damit, darauf hinzuweisen, dass heute früh das Salaheddin-Viertel bombardiert worden sei, als ob dieses noch in Händen der FSA wäre. Das ist etwa alles, was von der “Schlacht von Aleppo” von Seiten der medialen Opposition übriggeblieben ist. Ganz offensichtlich kommen die Aufständischen nicht wirklich weiter und können seit drei oder vier Tagen kaum mehr als die Eroberung von zwei oder drei Polizeiwachen in Stadtteilen den Journalisten zum Fraß vorwerfen (obwohl das schon schrecklich genug ist).
    Die AFP zitiert eine syrische “Sicherheitsquelle”, nach der die Armee das Verteidigungssystem der Terroristen teste, ihre Verstecke aufzuspüren versuche, bevor sie sie in einer chirurgischen Operation vernichten würden. Diese Strategie, die vom städtischen Umfeld diktiert werde sowie der Status der Stadt Aleppo lasse alles gezwungenermaßen langsamer angehen als ein Vorgehen mit dem Steineklopfer. Nichtsdestoweniger schießen die Hubschrauber in Salaheddin und den Nachbarvierteln weiter auf Stellungen und Bewegungen der Rebellen.
    Man kann also sagen, dass abgesehen von Episoden und militärischen Zwischenfällen des Tages, die Anzahl der FSAler und der Radikalislamisten mit den hohen Verlusten die sie erleiden, ihr Umzingeltsein und auch ihr fanatischer Obskurantismus (erst kürzlich wieder durch die Exekution von regierungsfreundlichen Sunniten bestätigt) ihnen jede Hoffnung auf einen Sieg in Aleppo verwehren.

    http://urs1798.wordpress.com/tagesschau-watch-mit-german-canadian-und-tagtest-nebst-freundendie-dritte/comment-page-8/#comment-29895

  17. http://breakingnews.sy/en.html meldet heute morgen, dass die Bewaffneten, welche den Radiosender in Aleppo attackierten besiegt werden konnten durch die Armee Syriens und viele der Terroristen gefallen sind:

    3:35 AM Aleppo – Syria: Syrian Arab Army besieges the gunmen who attacked the Radio Center
    3:32 AM Al-Akhbar Newspaper: dozen deaths have been recorder in the militants’ ranks, of who have attacked the Radio Center in Aleppo

  18. Hier sind also auch die News vom Syrischen Fernsehen:
    SYRIA NEWS أخبار سورية الجمعة 2012/08/03 إصابة كريم الشيباني 1/2

  19. Servus beinand,

    also mich hat die Argumentation von Rafaell ein wenig geweckt…

    Kann es echt sein das wir bisher von den, zum teil angegebenen, 40.000 AL KAIDA Tieren nur ein paar Pässe gesehen haben. Was ist mit den GEFANGEN genommenen Dreckspack an ALKAIDA Tieren. Wieso zeigt man die nicht. Und klärt die drüber auf das sie von ihren eigenen leuten verbrannt werden um nicht erkannt zu werden. Die müssten ja wissen das wenn sie verbrannt werden nicht in den himmel kommen wos 72-99 jungfrauen gibt á person. Vielleicht schicken Sie ja dann doch lieber einen Hetzimam vor bevor sie sich dann dummer weise wieder in das nächste Schlachtfeld stürzen.
    Am besten hat mir gefallen und da hab ich wirklich die meisten bedenken: Wie zum teufel fallen sooooo viele Terroriesten mit Waffen und ALKAIDA strinband in eine großstadt wie Allepo ein ohne gesichtet zu werden??? In München reicht schon ne Gruppe von 50 AntiAtom Kriegern mit Plakaten und die werden sofort unter 1,4 mio leute ausfindig gemacht!?
    Und dann wirklich interessant. Warum ist Assad nicht schon vorher auf die Idee gekommen 2 Brigarden dort abzustellen vor die Stadt für den Fall der Fälle…..
    Das ist echt komisch alles….
    Bitte um logische und schlaue Argumente….ich hab leider keine….
    lg
    Minga

  20. http://www.youtube.com/watch?v=xYU0CZ2gBJs

    Sowas in der Art. Warum laeuft sowas nicht im Fernsehen in allen mit Syrien befreundeten Staaten und mit Steckbrief in den syrischen Hauptnachrichten?!?! Kopfgeld auf die Leute. Tot oder lebendig pro Kommandeur 100 000 Dollar z.B.. Warum wird das nicht gemacht?!
    Steckbriefe! Das ist ganz normal und ueblich bei Kriminellen und Terroristen! …und die Geheimdienste eer Russen z.B. wissen ganz genau wer wo am Ruder ist. Die haben die Namen und Lebenlaeufe.

  21. @ Raffael

    Dies liegt daran, dass man Russland und China auch nicht wirklich Verbündete waren, auch Iran teilweise nicht. Der einzige echte Verbündete Syriens war Kim Jung Il und der ist leider tot. Schließlich fordert Annans Plan nicht einen Stopp des ausländischen Waffen und Söldnerschmuggels, sondern einen Rückzug der syrischen Armee aus den Städten, damit die bewaffneten Assadgegner leichter Waffen und Söldner ins Land schmuggeln können und Massaker an syrischen Sicherheitskräften und Zivilisten begehen können und dafür die syrische Armee verantwortlich zu machen. Sondern Russland, China und Iran hätten Annans Plan komplett abgelehnt und würden Assad volle Unterstützung geben mit voller Härte gegen die bewaffneten Banden vorzugehen.
    Des weiteren, würden sie Syrien helfen einen streng überwachten Grenzzaun zu bauen.

    Und ausdrücklich sagen: Assad hat das Recht mit genau so hart gegen die bewaffneten Banden vorzugehen wie Hafis Assad 1982 in Hama. 1982 waren die Unruhen mit des konsequenten Vorgehen von Assad Senior lokal begrenzt und bereits nach 3 Wochen vorbei. Wenn Hafis Assad die bewaffneten Banden sowie Assad Junior mit Samthandschuhen angefasst hätten und oder/ politische Reformen durchgeführt hätten, hätte sich die Unruhen aufs ganze Land ausgebreitet. Wie jetzt. Sehr bedauerlich, dass die einzigen die erfolgreich Widerstand gegen die NWO leisteten (Hafis Assad(Parabismus) , Kim Il Sun(Jucheideologie) und Kim Jung Il(Military at First Doctrine und Atomtests).

  22. @Telesto

    Also ich hatte Deinen ersten Beitrag immer gleich sehen können, schon vor Deinem letzten betreffs „wurde leider zensiert“.

    Ja mit dem nicht richtige Verbündete hast Du wohl insofern recht, dass jeder das entsprechend den eigenen Interessen macht.
    Hinzu kommt aber meiner Ansicht auch die Frage des ‚ob man das überhaupt ohne Abstriche kann‘ wie z.B. Kim Jung Il. Man denke nur an die ganzen NGO’s und mehr in Russland oder die neuen Kompradoren in China. Zu Russland vielleicht auch der Artikel von heute „Russland: Stören den russischen Bären die Aufstands-Pussies?“ unter http://hinter-der-fichte.blogspot.co.at/2012/08/russland-storen-den-russischen-baren.html , wo doch so einiges klar wird für bisher Fragende, und betreffs China hatte ich ja bereits auf den Artikel verwiesen The 18th CPC Party Congress Special: The Coming of a Second Chinese Social Revolution? by Prof. James Petras unter der Quelle http://nsnbc.wordpress.com/2012/08/01/the-18th-cpc-party-congress-special-the-coming-of-a-second-chinese-social-revolution/ , denn auch dort wird auf die im Lande agierenden Vermittler für das Imperium eingegangen und man kann nur hoffen, dass ausreichend Lehren aus der katastrophalen Vergangenheit gezogen werden, wo das ursprünglich überlegene China infolge seiner nur auf Handel ausgelegten Politik und somit nach außen recht friedliche China gegenüber dem aggressiven Britischen Empire kläglich unterlag (siehe auch Opiumkriege; nun heute ist ja das Opium in Afghanistan unter den Händen der CIA auch wieder mit im Spiel; die City of London lässt sicherlich grüßen.). Auch hier war es also für Mao Tse Tung einfacher wie steht „Under Mao Tse Tung, China had an active policy countering imperial aggression: It supported revolutionary movements and independent Third World governments.

    Today’s capitalist China does not have an active policy of supporting governments or movements capable of protecting China ’s bilateral trade and investment agreements.“
    Das ist eben das riesengroße Problem, dass trotz dem Erstarken neuer Spieler für eine wieder multipolare Weltordnung, die USA (inklusive Zionismus) eine weltweite Strategie des Terrors, dem Kauf von käuflichen Führern, der psychologischen Kriegsführung über die infiltrierten und gleich-geschalteten Medien (Start mit der CIA-Kampagne zur Infiltration in den 70iger Jahren) …. usw. haben und von den aufkommenden oder wiedererstarkten Playern nichts gleichwertiges dagegen gehalten werden kann, bisher.

  23. Und hier wieder ein Beispiel warum wir mit dem Kampf gegen die Medienblockade der Wahrheit und gegen Manipulation und Massenverdummung weiter machen müssen:

    Riesenmedienbetrug aufgeflogen! Photoshop-Fälschung, um Krieg in Syrien zu verkaufen!
    Den folgenden Artikel habe ich bei Einar Schlereth geklaut. Seinen Blog sollte frau/man regelmäßig durchstöbern…

    Das ist mal wieder der Hammer! Das musste ich noch rasch auflegen, um einmal mehr zu zeigen, mit welch schweinischen Tricks das Imperium greift, um mit Macht seinen Krieg durchsetzen zu können.

    Ja lieber Autor der Quelle http://www.barth-engelbart.de/?p=2143 , bei Einar schaue ich auch regelmäßig rein, mitunter täglich.

  24. Nichts da mit „Da sieht man Ross und Reiter“ (Raffael sagt); was nützen die Bilder, schon wieder auf freiem Fuß.

    Tatsächliche Situation:

    Die als Fahndungserfolg gefeierte Verhaftung von drei angeblichen Al-Kaida-Terroristen in Spanien entwickelt sich zu einem Fiasko. Zwei der drei Festgenommenen müssen mangels hinreichender Beweise für eine Zugehörigkeit zu dem Terrornetzwerk Al-Kaida nicht in Untersuchungshaft.
    Nur für einen türkischstämmigen Verdächtigen ordnete der Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft an. Der Haftbefehl erging wegen illegalen Sprengstoffbesitzes, nicht wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zu einer Terrorgruppe.
    Die beiden festgenommenen Tschtschenen müssen allerdings noch zwei Tage im Polizeigewahrsam bleiben, damit die Polizei noch Zeit hat, zusätzliche Beweise zu präsentieren.

    http://rentnernews.de/content/Spanien-Verhaftung-angeblicher-Al-Kaida-Terroristen-wird-zum-Fiasko

  25. Wer immer noch glaubt die arabische und/oder die globale Finanzkrise wurde nicht inszeniert, ist glaubt es wahrscheinlich erst, wenn die Verantwortlichen es zugeben. Was sehr unwahrscheinlich ist, da diejenigen welche die arabische Revolution und die globale Finanzkrise inszenierten es wohl kaum zugaben.
    Damals als Russland und China im UN-Sicherheitsrat Sanktionen gegen Libyen zustimmten, dachte ich. Zwar sehr bedauerlich, jedoch können jetzt alle Tote doch unmöglich weiterhin, alle zivile Tote sein, welche auch noch alle von Gaddafi getötet werden. Schließlich eroberten sogar offiziell die Gaddafi Gegner per bewaffneter Kämpfer die nordöstliche Küstenregion. Leider waren, jedoch weiterhin alle Toten zivile Tote, welche von Gaddafi getötet wurden, egal wie, wo und wann. Jeder Tote wurde politisch von Gaddafi getötet und war ein „friedlicher Demonstrant“.
    Ähnlich Syrien, hier sind immer noch politisch alle Tote friedliche Demonstranten, welche von Assad getötet werden und dies obwohl die Assad Gegner von jedem zivilen Toten profitieren.

  26. Zwar war Kim Jung Il auch kein Engel, jedoch war er der einzige der erfolgreich Widerstand gegen die NWO leistete. Jedoch, er ist nun mal leider tot.

  27. http://previous.presstv.ir/photo/20120804/h.sharifi20120804155213357.jpg

    Damascus under full control of Syria army: Military commander
    “We have cleansed all the districts of Damascus, from al-Midan to Mazzeh, from al-Hajar al-Aswad to Qadam… to Tadamun,” said the general, whose name was not mentioned in the report.

    “There is no more presence of armed groups apart for some individuals who are moving from one place to another, just to prove that they exist,” the general stated.

    Meanwhile, insurgents kidnapped a Syrian TV cameraman in Damascus. …
    http://www.presstv.ir/detail/2012/08/04/254438/damascus-under-full-control-of-syria/

    Nun, hoffen wir, dass das überhaupt möglich ist, schon alle Distrikte von Damaskus zu säubern. Aber es ist für die Bürger sicherlich bereits eine Erleichterung, dass die bekannten Nester alle beseitigt sind, das normale Leben wieder beginnt Einzug zu halten, Märkte wieder geöffnet sind und nur noch Terroristen sich versteckt halten, die vielleicht wie die zur Entführung des Syrischen TV Kameramanns oder die für die Entführung der Pilger aus dem Iran dann wieder für Schlagzeilen sorgen.
    Nur wenn man denkt an die verstärkte Kriegsführung der „Demokratien der Westlichen Wertegemeinschaft“, wenn man an diesen Stellvertreterkrieg gegen Syrien und seine Bürger denkt, wieder ein Krieg ohne Kriegserklärung, ökonomisch mit Sanktionen, psychologisch durch die gleichgeschalteten Medien und vor Ort durch die zionistischen US-geführten Terrorarmeen der NATO mittels dafür eingesetzter radikaler Islamisten, die natürlich gar nicht für irgendwas wie demokratischem Wandel kämpfen, nur für den Sold oder für Dinge wie bei al-Qaida bekannt, dann hat man Hoffnungen aber zugleich Befürchtungen was noch kommen mag.

  28. Ja, nur drei Sachen die stinken aber bei allen drei Lagen wurden die Weichen gestellt :

    1. Homs. Das Emirat mitsamt seinen Insassen war eingekreist. Man haette alle verhaften und vor Gericht stellen bzw. toeten koennen. Es waren Geheimdienstleute darunter welche eindeutig identifiziert waren. Was ist passiert?! Die Terroristen konnten sich ueber Nacht in den Libanon zurueckziehen – und einige Leute, welche Kontakt zu hohen syrischen Stellen hatten – sind deswegen fast aus den Latschen gekippt! Wie kann man solche Leute laufen lassen. (siehe auch voltaire net)

    2. Kofis „Friedensplan“. Schon vorher war klar was daraus wird. Schon vorher wurden sogar hier die Folgen – die mittlerweile Realitaet sind – aufgezeigt. Man musste also keine hoehere Militaerschule besucht haben, um zu kapieren was laeuft. Wieso hat Assad zugestimmt???? Meiner Meinung nach aus den gleichen Gruenden wie vorher in Homs – um den Konflikt am Leben zu erhalten.

    3. Aleppo – wie konnte es passieren, das diese strategisch wichtige Millionenstadt so mir nichts dir nichts von tausenden Rebellen infiltriert werden konnte – und, das Armeeeinheiten erst zu diesem strategisch wichtigem Punkt herangezogen werden mussten??! – Aus dem gleichen Grund wie bei 1 und 2 – dem Konflikt waere sonst der Boden entzogen wurden.

    Meiner Meinung nach wird sich das Ganze abspielen wie in Libyen. Syrien wird fallen. Aber Assad spielt mit seinen NATO-Freunden zusammen. Das ist meine Meinung dazu. Diese Sache stinkt und jeder normal denkende Polizeischueler haette andere Massnahmen ergriffen als die, welche bei obigen Punkten ergriffen wurden.

  29. @Raffael
    Ja betreffs UNO kann man auch z.B. eine Passage aus dem von mir übersetzten Interview zu den 3 Kriegsschiffen der Russen nach Tartus hinzufügen und sich fragen, warum dann auf die UNO setzen, wo doch die ganze Zeit klar war, was da läuft. Nur zu mehr hatten sich also die Russen nicht durchringen können, als mittels dieses Trojanischen Pferdes eine sofortige ausländische Intervention abzuwenden. Es ist eben wie von mir festgestellt, dass man rein militärisch nur die Kosten für die USA in die Höhe schrauben kann, was die Verbrecher nicht mögen und zusätzlich von einer Überlegenheit 10:1 ausgehen, ehe selbst ohne jegliche Skrupel durchgezogen wird.

    Es wird festgestellt, dass der Plan Annans vom Beginn an von den USA abgelehnt wurde, da es nicht das Ziel einer Mission sein sollte, sondern laut Ziel der USA ein Umsturz der bestehenden Ordnung in Syrien und das war kein Beschluss des UNO-Sicherheitsrates, sondern es sollte Frieden gebracht werden. Aber die USA wollten den Krieg.
    http://julius-hensel.ch/2012/08/russland-schickt-warnung-an-us-militars-betreffs-syrien/#comment-9321

    Ja dass weiter auch in Syrien weitere Strohmänner und Schläfer installiert sind, davon kann man ausgehen, spätestens seit den Erfahrungen aus dem Krieg in Libyen und die direkten Planungen laufen ja auch für Syrien schon seit Jahren. Was alles so läuft und für die eigenen geo-strategischen Ziele ausgenutzt und eingesetzt wird ist auch als Zusammenfassung „Vier am Regime Change in Syrien arbeitende Fraktionen“ ganz gut gelungen bei http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/08/05/zusammenfassung-des-propaganda-und-terrorkrieges-gegen-syrien/
    Deshalb freuen wir uns hier natürlich in der Aufklärung gegen die Medienblockade der Wahrheit über jeden Erfolg und sind zugleich besorgt darüber, was den Menschen mit Terror und Mord nach dem in Libyen gesehenen Szenario noch weiter zugefügt werden soll, um das Land zu Fall zu bringen, egal ob sich dann danach die in den Sattel gebrachten Warlords gegenseitig und damit das Land weiter in Schutt und Asche legen, denn wie das Land nach dem erhofften Wandel mittels Waffen oder Bomben der USA aussehen würde, kennen wir an Libyen, Somalia, Irak, Afghanistan und weiteren Beispielen.

  30. @ Raffael
    Meiner Meinung nach gibt es nur drei logische Gründe, warum Assad Annans Plan zustimmte. Entweder er ist sau blöd, ein Schauspieler oder er wurde von Russland , China und Iran extrem erpresst und stimmte daher leider Annas Plan zu.
    Für Theorie 3 könnte stimmen. Dass Assad zuerst den Truppenrückzug aus den Wohngebieten erfreulicherweise ablehnte, jedoch ihn dann zustimmte. Weil Russland und China drastisch den Druck erhöhten. So wurde in einer MS Zeitung berichtet, dass Assad auf Druck Russlands einen Waffenstillstand und Truppenrückzug zustimmte.
    @ Steffen
    Wie kommst du darauf, die USA wären gegen Annans Plan gewesen. Etwas besseres als Annans Plan hätte den US-Imperialisten doch gar nicht passieren können. Die bewaffneten Assadgegner standen kurz nach der erfolgreichen Militärinvasion in Babr Ammo kurz vor der Vertreibung aus Syrien.
    Deshalb kam Annan ja auch anschließend Annan mit seinem Plan, die syrischen Truppen aus den Wohngebieten zurückzuziehen, damit die bewaffneten Assadgegner leichter Waffen und Söldner ins Land schmuggeln können und Massaker an syrischen Zivilisten und syrischen Sicherheitskräften zu begehen, um anschließend Assad dafür verantwortlich zu machen.

  31. @Telesto

    „Wie kommst du darauf, die USA wären gegen Annans Plan gewesen.“

    Das ist das, was dazu gesagt wurde und meint sicherlich, dass die USA gegen das waren, was offiziell behauptet wurde und eben den Annan Plan von Anfang an für die eigenen Ziele missbraucht haben, wie auch von Dir beschrieben, also den Annan Plan als trojanisches Pferd benutzt haben und das ansonsten niemals mitgetragen hätten.
    Die Russen werden sich selbst über diesen Experten schwer tun zuzugeben, dass es von Anbeginn ein Schwindel war womit sich die Russen wieder ein Armutszeugnis gegenüber dem Aggressor ausstellen würden. Es ist eben anscheinend so, dass man in den Möglichkeiten sehr begrenzt ist, sei es infolge des nicht mehr vorhandenen militärischen Gleichgewichts, was nach dem II.Weltkrieg auch vielen Völkern die Möglichkeit gab, aus dem bisherigen kolonialen Joch zu entkommen, mit leider den Gang in eine neue Art von Abhängigkeiten, dem Neokolonialismus, aber es ist eben sicherlich mehr als das nicht mehr bestehende Gleichgewicht, sondern auch die Infiltration (NGO’s, ..) und die Verflechtungen der privaten Wirtschaften, Oligarchen, mittels des Bankenkartells usw.
    Wir sind schon nicht so differierender Meinungen; das war mehr die Auflistung von an anderer Stelle gesagtem.

  32. Gut dann hat sich das Missverständnis geklärt. Von Neokolonialismus würde ich jedoch nicht sprechen, eher von globaler Finanzdiktatur(NWO), welche bald Wirklichkeit wird. Da der einzige der erfolgreich gegen die NWO Widerstand leistete(Kim Jung Il) leider tot ist.
    Das Problem ist, das viele Obama, den MS der MS Medien und der internationalen Organisationen für heiliger als den Papst halten. Und daher ist auch Aufklärung so schwierig, da die Gründe hierfür größtenteils nicht Unwissenheit, sondern ideologischer Art sind. Z.B jeder der über 2+2 Logik verfügt, würde wenn er nicht ideologisch verblendet wäre, feststellen, dass die globale Finanzkrise und die arabische Revolution inszeniert wurde. Bzw. dass die Syrien und Libyenversion von Obama, der MS der MS Medien und internationalen Organisationen unmöglich stimmen kann. Jedoch erkennen viele es nicht, weil sie es aus ideologischen Gründen nicht erkennen wollen.

    Ein gutes Beispiel. Person X versucht Person B zu erklären, dass es auch schöne Landschaften in Land Z gibt. Jedoch B möchte nicht wahrhaben, dass es auch schöne Landschaften in Land Z gibt. Daher wird Person B jede Landschaft, die ihn Person X zeigt, als hässlich bezeichnen. Egal wie schöne Bilder Person X ihn zeigt, er wird alle hässlich finden. Solange Person B nicht zu mindestens potenziell bereit ist, seine Meinung zu ändern, dass es auch schöne Landschaften in Land Z gibt.
    Und das selbe Problem gibt es bei Menschen, welche die Nazikeule oder Verschwörungskeule verwenden. Sie sind gar nicht an eine sachliche Diskussion interessiert bzw. ihre Meinung zu überdenken, ansonsten würde sie ja nicht die Verschwörungskeule oder Nazikeule verwenden.
    Wenn man jene also überzeugen möchte, müsste man sie dazu bringen, dass sie zu mindestens potenziell bereit wären ihre Meinung zu ändern. Und dies könnte man nicht mit sachlichen Argumenten schaffen. Weil sie alle sachlichen Argumente , egal ob logisch oder unlogisch als Nazipropaganda oder Verschwörungspropaganda betrachten würden.
    z.B. Um die Leute zu überzeugen, die an die offizielle Syrienversion von Obama den MS der Medien und den MS der internationalen Organisationen glauben, nicht stimmt, muss sie dazu bringen, Obama, die MS der MS Medien nicht mehr für heilig zu halten. Und dies kann man nicht mit sachlichen Argumenten über Syrien schaffen, da sie Obama, den MS der MS Medien und den MS der internationalen Organisationen, ja nicht aus sachlichen Gründen für heilig halten, sondern aus ideologischen Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.