Libyen: Neues von Saif al-Islam

Bild: libya-sos

von John Schacher

In dem Tauziehen zwischen dem Internationalen Strafgerichtshof ICC und den libyschen Behörden um das Schicksal des inhaftierten Quadhafi-Sohnes ist wieder ein wenig Bewegung festzustellen:

Saif würde in seiner augenblicklichen Lage laut einem (nicht von ihm unterzeichneten) Dokument einen Prozeß vor dem ICC vorziehen. Hier der Link zum 92-seitigen ICC-Dokument.

„Ich hätte es vorgezogen, wenn mir der Prozeß in Libyen unter libyschen Recht von libyschen Richtern unter den Augen des libyschen Volkes gemacht worden wäre“

wird Saif in diesem Dokument zitiert, das von den ICC-Anwälten nach deren letztem Besuch im vergangenen Monat ausgearbeitet worden ist.

Saif al-Islam sagte bei dem Treffen demnach auch:

„Die Wahrheit wird nicht gefunden werden, wenn Zeugen, die für mich sprechen, mit einer lebenslangen Gefängnisstrafe zu rechnen haben“

„Ich habe keine Angst zu sterben, doch wenn man mich nach einem solchen Prozeß hinrichten würde, wäre das Ganze nur noch als Mord zu bezeichnen.“

Auch sein Bruder Saadi al-Quadhafi machte von sich hören, da er immer noch unter Sanktionen der UN steht, welche ihm ein Reiseverbot auferlegt hat. Saadi möchte den Niger verlassen, da er um seine Sicherheit besorgt ist, berichtet sein Anwalt Nick Kaufmann, der aber das gewünschte Reiseziel Saadis nicht verriet. Der Niger weigert sich, Quadhafis Sohn an Libyen auszuliefern, mit der Begründung, dieser würde in Libyen keinen fairen Prozeß erhalten. (CNN)

3 Gedanken zu „Libyen: Neues von Saif al-Islam

  1. Na was nun verdammt ist er tot,lebendig,inhaftiert,gefoltert in Nger,zypern,Lybien? ich will lesen Saif al Islam ist am leben es geht ihm gut und er ist freier mann

    1. @ Jelena
      …so schön das wäre… Neuigkeiten sind Neuigkeiten und wollen unter die Leute… Die ICC-Akte ist aber sicher nur bedingt glaubwürdig, auch wenn sie vordergründig wohlmeinend mit Saif umgeht, so wissen wir doch nichts genaues oder haben wenigstens ein aktuelles Foto zu sehen bekommen. Auch im besten Fall (wenn Saif bereits in Freiheit ist), würden wir das NIE erfahren, da Saif mehr als bescheuert wäre, in dieser Mörderwelt politisch nochmals aufzutauchen. Saif ist kein Selbstmörder.
      herzlich
      jo

  2. Ja, von Saif al Islam wissen wir wirklich nicht genaues und es wäre schön, bekäme man mal wenigstens ein aktuelles Fotos von ihm zu sehen.

    Einem Prozeß in Den Haag wird man nie zustimmen, da kämen doch unbequeme Wahrheiten ans Licht und doch wollte ich die betroffenen Gesichter der Politker, egal, ob noch im Amt oder nicht, sehen, wenn er „auspackt“.

    Ich bitte ansonsten, Saif al Islam wenigstens gute Gedanken zu schicken, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.