Krebstherapie mit Hanföl

Danke an Christoph

Fantastische Heilungserfolge bei Krebserkrankungen und soooo viel mehr:

 

Warum die Wunderpflanze Hanf verboten wurde

 

Woher kam das Wort Marihuana? Mitte der 30 Jahre wurde dieses Wort in Amerika erfunden, um den guten Namen, das Image und die Erfolgsgeschichte von Hanf in den Dreck zu ziehen. Es waren reine wirtschaftliche Interessen welche dazu führten, Hanf im Jahre 1937 zu verbieten, und nicht weil es eine Droge war, denn diese Wunderpflanze war eine grosse Konkurrenz für die Papier- und Chemieindustrie, die mit Lügen ausgeschaltet werden musste.

Hanf hat so viele positive Eigenschaften, es ist wirklich ein Wunder der Natur.

Hier eine kleine Geschichte über Hanf:

Hanf wurde in China schon seit langem genutzt. Er lieferte den Chinesen nicht nur wohlschmeckende und nahrhafte Samen, auch die Stängel mit ihren besonders langen und nahezu unverwüstlichen Fasern wusste man schon früh zu schätzen. Bereits im Shen nung pen Ts’ao king, einem vermutlich ungefähr zu Beginn unserer Zeitrechnung verfassten chinesischen medizinischen Text, beschreibt der Autor, wie Hanf als Heilmittel gegen Malaria, Rheuma und viele andere Unpässlichkeiten eingesetzt werden kann.

Über Indien und die antiken Hochkulturen im heutigen Irak trat der Hanf seinen Weg um die Welt an. In Europa sind die ältesten Funde ca. 5.500 Jahre alt und stammen aus dem Raum Eisenberg. Aus der Gegend des heutigen Litauen stammen Funde von Hanfsamen ca. 2500 v. Chr. und eines Hanffadens ca. 2300 v. Chr.

Die alten Griechen und ihre ägyptischen Nachbarn kleideten sich oft mit Hanf – Kleidung aus Hanfgewebe wird von Herodot (450 v. Chr.) erwähnt. Hanf und Flachs waren lange Zeit die wichtigsten Faserpflanzen Europas. Plinius der Ältere schreibt, dass Hanf Schmerzen lindere, und Pedanios Dioscurides berichtet von der Wirksamkeit des Saftes der Hanfsamen gegen Ohrenschmerzen. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit wurden aus Hanf Mittel zur Linderung von Wehenkrämpfen und nachgeburtlichen Schmerzsymptomen gewonnen.

Es war von 1631 bis Anfang 1800 möglich die Steuern in Amerika mit Hanf zu zahlen.

Es war im 17. und 18. Jahrhundert verboten sich zu weigern Hanf anzupflanzen. Wer sich im Bundesstaat Virginia in den Jahren 1763 bis 1769 weigert Hanf anzupflanzen ging ins Gefängnis.

George Washington und Thomas Jefferson, die Gründerväter der Vereinigten Staaten, haben Hanf angepflanzt. Jefferson hat sogar Hanfsamen aus China über Europa in die USA geschmuggelt.

Benjamin Franklin besass einer der ersten Papierfabriken in Amerika die Hanf verarbeitete.

Über Tausende Jahre fuhren alle Schiffe auf den Weltmeeren mit Hanfseilen.

Bis 1820 wurden alle Stoffe, Bekleidung, Tischtücher, Betttücher, Vorhänge usw. aus Hanf gemacht, bis Webstühle für die Baumwolle eingeführt wurden.

Alle Schulbücher wurden aus Hanf oder Flachs bis 1880 gemacht.

Die erste Gutenberg-Bibel, dann Landkarten, die ersten Entwürfe der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten sowie die Verfassung wurden mit Papier aus Hanf geschrieben.

Die erste Kulturpflanze die in den USA angebaut wurde war Hanf. Im Jahre 1850 war das Rekordjahr für die Hanfernte und in Kentucky wurden alleine 40’000 Tonnen Hanf geerntet. Hanf war die meist verkaufte Feldfrucht bis ins 20. Jahrhundert.

Alle berühmten Künstler wie Rembrandt und Van Gogh haben ihre Bilder auf Hanfleinen gemalt.

Im Jahre 1916 hat die US-Regierung vorausgesagt, dass bis 1940 alle Papierformen aus Hanf hergestellt werden und es keinen Grund mehr gebe Bäume abzuholzen. Studien der Regierung zeigten, das 1 Morgen mit Hanf 4,1 Morgen mit Wald entsprach. Das Landwirtschaftsministerium plante ein entsprechendes Ausbauprogramm dafür.

Farben und Lacke wurden aus Hanfsamenöl bis 1937 gewonnen. 58’000 Tonnen Hanfsamen wurden in Amerika 1935 zur Farbherstellung verwendet.

Das erste Fliessbandauto von Henry Ford, das Model-T, wurde gebaut um mit Hanfbenzin zu fahren und die Karosserie des Autos war aus Hanf gefertigt. Auf seinem grossen Besitz wurde Ford mitten zwischen seinen Hanffeldern fotografiert. Das Auto „gewachsen aus der Erde“ hatte Plastikpaneelen aus Hanf, dessen Schlagfestigkeit 10 Mal stärker war als Stahlblech.

WEITERLESEN bei ASR

19 Gedanken zu „Krebstherapie mit Hanföl

  1. Ja und erst die Bekleidung hatte wunderbare Stoffe verarbeiten können! Aber wir leben ja ja Muster der Besatzer, erkennbar und formabar!
    Glück Auf, meine Heimat, ich werde den Beitrag natürlich empfehlen!

  2. Bevor mir dieser Post auf ASR auffiel, hatte ich geglaubt, Cannabis würde der Menschheit vorenthalten, weil es als hochpotenter Katalysator für ASW, telepathische, prophetische, intuitive u. ä. Talente von Nutzen ist, sowie zum selber Denken, Hinterfragen anregt. Um die Menschen leichter steuerbar, spirituell niedrig, obrigkeitshörig und vertrauensselig zu machen. Des weiteren ihnen ein regelrechtes Wundermittel gegen Krankheiten, sehr preiswert und dabei nontoxisch (im Gegensatz zu Koffein und Nicotin) zu verwehren, und natürlich, den Hirnzellenkiller Alkohol als so ziemlich einzige legale Alternative für einen Rausch zu belassen. Seither bin ich klüger.

    Einer meiner Lieblingsartikel von freeman. Vielen lieben Dank für´s Einstellen, über diese empörende Intrige sollte die gesamte „Trutherszene“ Bescheid wissen.

    1. hallo Sylvia, Mama voller Krebs. Brauche das richtige Zeug dazu. Wo kriege ich das schnellstmöglich her. Fahre, fliege überall hin…..LG h…

  3. Hallo Sylivia,

    Sie bitten freundliche weise Hilfe über Erfahrungen betreffend der Anwendung, Herstellung oder Kauf von RSO. Bitte um die Adresse wo man das Öl bekommen kann?
    Vielen herzlichen Dank und alles Gute für Sie.
    Doris

  4. Hallo ich bin michi und wollte gerne mal ein bisschen was erzählen
    und zwar mein Vater leitete an Lungenkrebs und ja ich meine leitete
    es fing an bei ein Ausflug in den Harz fühlte mein Vater sich nicht gut er hatte -artenbeschwerden
    und dachte an eine verschleppte lungenedzündung da er das Schonmal hatte
    naja darauf ging er zum Arzt und dort die schock lungenkrebs
    klasse wir sind von Arzt zu Arzt gelaufen und ach was sage es war für uns alle echt schlimm
    mein Vater hatte echt schon abgeschlossen mit sein leben
    ich spule mal vor Anfang 2014 wurden Metastasen in beiden Lungenflügeln festgestellt
    so mein Vater ist von der alten schule und ein Dickkopf
    wen wer mit Ärzten kommt, sagt er nur lass mich mit den quacksalbern in Ruhe
    so was jetzt kommt ist zwar nich ok aber ich habe folgendes gemacht
    ein freund sagte zu mit gib ihn doch Cannabis Öl das soll helfen
    ich wusste Nichtmal was das ist klar Cannabis kennt jeder aber Öl
    naja ich googelte lange danach und hab auch viele Infos bekommen und mit div Patienten gesprochen die das Öl nahmen
    so am Ende schickte man mich zu jemanden der das Öl in Deutschland herstellt und vertreibt
    klar weis ich das der Handel nich ok ist aber hallo es geht um meinen Vater was hab ich zu verlieren
    ich meine der preis vom Öl war naja sagen wir mal extrem wir haben 3800€ bezahlt
    so ob es hilft ?
    wir gaben meinen Vater jeden Tag ca 0,6g am anfang passirte nix aber nach ca 2 Wochen begann es
    die schmerzen wurden weniger
    er bekam mehr Hunger wie ich xD und ich bin ein fresssag
    und nach ca 8 Wochen waren alle Beschwerden weg
    wir gaben meinen Vater das Öl ca 3 Monate und das ist jetzt 2 Wochen her
    heute Kamm mein Vater vom Arzt
    er sagte er sei krebsfrei

    ich dachte er wolle uns verarschen aber nein es ist sein ernst
    klar die Ärzte schieben es alles auf die Medikamente
    doch die hatte mein Vater ja abgesetzt also muss es am Cannabis Öl gelegen haben
    an was sonnst
    naja ich danke Gott und den bösen Öl Hersteller

    wen jemand gerne Infos über den herstelle haben möchte
    bitte eine Mail an shadowflex2@web.de

    da es verboten ist öffentlich eine -kontakt Adresse zu posten werde ich solche fragen nur über pm Beatworten
    danke

  5. Mein Name ist Beate Schumann, ich lebe in Deutschland, ich wurde von Brustkrebs vor 2 Jahren diagnostiziert und ich habe Chemo-Chirurgie und ich war nicht von dieser tödlichen Krankheit geheilt, bis ein Freund von mir, Rick Simpson Cannabis Öl verwendet, um ihre Schilddrüse zu heilen Krebs stellte mich dieses Cannabismedikation vor und ich tat etwas Forschung auf meinem Selbst auf dem Internet, um mehr über it.i in Verbindung zu treten kontaktiert den Rick Simpson über eMail Ricksimpsonmedicaloil bei outlook.com, um einen Auftrag zu vergeben und er wurde zu mir innerhalb weniger Tage geliefert und Begann ich mit dem Cannabisöl für die Behandlung und ich fing an, Veränderungen für better.Anter der 90-Tage-Behandlung bemerkte, ging ich zum Arzt zu sehen und mir wurde gesagt, dass ich nicht mehr Krebs haben. Ich bin so glücklich heute und ich will die Menschen da draußen zu wissen, dass mit Rick Simpson Cannabisöl heilt Krebs, kann Krebs geheilt werden und es kostet weniger als Operation.

    Freundliche Grüße,
    Beate Schumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.