HAARP-Experte warnt vor Mega-Beben und Tsunami in Sydney und Kalifornien

erschienen bei PRAVDA.TV – Danke an Steffen

Mitchell Coombes, der Mann der am 07. März 2011 die Vorhersage traf, dass innerhalb von 104 Stunden ein schweres Beben und ein Tsunami den Pazifik rocken werden, hat am 07. August eine erneute Warnung publiziert. Leider hatte er mit seiner Vorhersage recht behalten und es kam zur Fukushima-Katastrophe.

Demnach sollen wir uns ganz nah an einem neuen Zeitfenster für einen weiteren 104 Stunden Countdown befinden. Woher hat Mitchell Coombes diese Informationen? Er selbst sagt von sich, dass er nichts mit irgendwelchen Religionen, psychischen Fähigkeiten oder Weltuntergangstheorien zu tun hat.

Er sei in der Lage sich in die HAARP-Anlagen zu hacken, sobald HAARP eingeschaltet worden ist, kann die Anlage nicht gestoppt werden und es bleiben diese 104 Stunden, bis die elektromagnetischen Signale die Ionosphäre befeuern und dann – ähnlich wie ein starker Sonnen-Flare auch – auf die Erdkruste und das Erdinnere einwirken.

 


.

Hier seine Meldung vom 07. März 2011:

Hier seine Meldung vom 07. August 2012:

Er warnt alle Menschen die an der Ostküste von NSW (New South Wales) in Australien und an der Westküste der USA leben. Alle sollen ihre Notfall/Überlebensrucksäcke bereithalten. Er hatte bereits am 11. März 2011 Kalifornien als die Gegend mit dem nächsten starken Erdbeben ausgemacht. Sydney wird von einem 9.5 auf der Richterskala, Kalifornien von einem 9.6, gefolgt von zwei 9.4 Beben getroffen, diese Kaskade von Ereignissen wird innerhalb einer Stunde einen Tsunami auslösen. Die Welle soll gigantisch sein und teilweise bis zu 80 Kilometer ins Landesinnere reichen.

Diese globale Katastrophe soll das Bild der Erde massiv verändern und die Schafsherde Mensch mit Angst erfüllen und vor den eigentlichen Problemen/Themen/Aufwach-prozess ablenken, damit “die” weiter an ihrem Plan der Reduzierung der Weltbevölkerung rumwurschteln können…(“die” haben eh schon verloren)…

Auf jeden Fall bleibt die seismische Aktivität an der Westküste der USA und im Südpazifik sehr hoch.

Wichtig! Der Countdown wurde noch nicht ausgelöst! Was von diesen Informationen eintreffen wird oder nicht – kann niemand sagen!

Aufmerksam bleiben und vorbereitet sein.

Quellen: PRAVDA-TV/lonelyplanet.com/EMSC/Mitchell Coombes vom 09.08.2012

18 Gedanken zu „HAARP-Experte warnt vor Mega-Beben und Tsunami in Sydney und Kalifornien

  1. Nochmals zu Japan, wo also vorher die Warnung am 07. März 2011 erfolgte, „dass innerhalb von 104 Stunden ein schweres Beben und ein Tsunami den Pazifik rocken werden“, allerdings auch damals für Kalifornien und es traf Japan am 11. März 2011 um 14:46:23 Uhr Ortszeit (05:46:23 Uhr UTC), nicht so weit entfernt von China! Wer weiß was diesmal passiert, oder hoffentlich nichts.
    Vorbeben (siehe unten) war ab 9. März.
    Sollte es wieder zutreffen, sollten Vorbeben am richtigen Ort ab 09. oder 10. August erfolgen, wenn es wi8e bei Japan abläuft.

    Das Tōhoku-Erdbeben 2011 (im Jap. 平成23年(2011年)東北地方太平洋沖地震,[2] Heisei 23-nen (2011-nen) Tōhoku-chihō taiheiyō-oki jishin, dt. „Erdbeben an der Pazifik-Küste vor der Tōhoku-Region 2011“ bzw. 東日本大震災, Higashi-Nihon daishinsai, dt. „Große Erdbebenkatastrophe Ost-Japans“) war ein großes Seebeben vor der Sanriku-Küste der japanischen Region Tōhoku. Es ereignete sich am 11. März 2011 um 14:46:23 Uhr Ortszeit (05:46:23 Uhr UTC, also 06:46:23 Uhr MEZ). Das Epizentrum lag vor der Küste der Präfektur Miyagi etwa 370 Kilometer nordöstlich von Tokio und 130 km östlich von Sendai.[3][4]

    Die Stärke des Erdbebens wird vom United States Geological Survey (USGS) mit der Momenten-Magnitude 9,0 Mw angegeben. Das Hypozentrum des Erdbebens lag nach diesen Angaben in etwa 32 Kilometer Tiefe.[3] Auch nach Angaben der Japan Meteorological Agency hatte das Beben eine Stärke von 9,0 Mw bzw. 8,4 Mjma; das Hypozentrum verorteten sie in einer Tiefe von 24 Kilometer .[5] In Kurihara im Norden der Präfektur Miyagi erreichte das Beben die maximale Intensität von 7 auf der JMA-Skala.[6][7] Es gilt als stärkstes Beben in Japan seit Beginn der dortigen Erdbebenaufzeichnungen und war zudem Auslöser zweier weiterer Katastrophen in der Region: eines 10 Meter hohen Tsunamis[8] (lokal sollen bis zu 38 Meter Höhe erreicht worden sein) [9] sowie Unfällen in mehreren Kernkraftwerken Ostjapans, insbesondere am Standort Fukushima-Daiichi. …

    Dem Erdbeben gingen eine Reihe signifikanter Vorbeben voraus , beginnend am 9. März mit einem Erdbeben der Magnitude 7,2 Mw[12][13] (das Epizentrum lag hier etwa 40 km entfernt vom Epizentrum des Tōhoku-Erdbebens), gefolgt von drei weiteren Erdbeben mit einer Magnitude größer als 6,0 Mw in der folgenden Nacht. …

    Was ist das neueste dazu?:

    Donnerstag, 9. August 2012
    Erdbeben Kalifornein, Alaska

    Wieder Kalifornien, diesmal aber im Norden. Ein Mittelstarkes Erdbeben hat heute Nachmittag (8:24 Uhr Ortszeit) die Küstenregion von Eureka getroffen. Das Epizentrum lag ca. 80km vor der Küste in 2,5km tiefe.
    Das Beben wurde schwach gespürt, Schäden gab es keine.

    Alaska:
    Ein weiteres Beben gab es um 18:43Uhr im Süden Alaskas. Das Beben mit Stärke 4,9 lag 150km Süd-Östlich von Anchorage in 10km Tiefe. Das Beben erreichte eine Intensität von III, und wurde auch in Anchorage gespürt. Auch hier gab es keine Schäden.
    http://juskis-erdbebenvorhersage.blogspot.com/2012/08/erdbeben-kalifornein-alaska.html

    Hier einmal „Latest Earthquakes Worldwide Mag 4+“ , also das letzte von gestern und heute mit Magnitude über 4, über 6 gab es bisher nichts.
    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/world/M4/

    Hoffen wir, dass es diesmal nicht stimmt.

  2. Also bisher scheint sich nichts zu tun – ich hatte ja oben die Links gegeben, man muss nur klicken, wenn man das schafft. 😉
    Und die USA waren doch auch zuletzt gar nicht betroffen! Nichts mit „Raketensilos zusammen schütteln“, jedenfalls nicht dort.
    ————————————————————-

    Datum+Zeit / Tiefe in km Magnitude=Stärke Beben
    ————————————————————
    2012-08-10 /vor 3hr 17min /Tiefe=60 Magnitude=4.9 SOLOMON ISLANDS
    2012-08-10 /vor 3hr 46min /Tiefe=10 Magnitude=5.2 WEST CHILE RISE
    2012-08-10 /vor  6hr 25min /Tiefe=34 Magnitude=4.9 NEAR COAST OF NICARAGUA
    2012-08-10 /vor 8hr 29min /Tiefe=10 Magnitude=4.4 NORTHERN YUKON TERRITORY, CANADA
    2012-08-10 /vor 9hr 29min /Tiefe=67 Magnitude=4.7 BOUGAINVILLE REGION, P.N.G.
    2012-08-10 /vor 10hr 44min /Tiefe=20 Magnitude=5.2 NIAS REGION, INDONESIA
    2012-08-10 /vor 10hr 59min /Tiefe=49 Magnitude=4.7 NEAR COAST OF NICARAGUA
    2012-08-10   02:19:22.0 /Tiefe=74 Magnitude=5.0 HALMAHERA, INDONESIA
    2012-08-10   00:33:11.0 /Tiefe=221 Magnitude=4.9 VANUATU
    2012-08-10   00:30:08.0 /Tiefe=2 Magnitude=4.8 MOZAMBIQUE CHANNEL

  3. @Freddy

    Ja man sollte natürlich aufmerksam bleiben. Als besonders beachtenswert galten ja immer die Erdbeben in sehr geringer Tiefe bezüglich HAARP.

    Hier diesbezüglich das Neueste:

    – vor 5 Stunden 23 Minuten: Griechenland / Tiefe= 5km / Magnitude= 4,6
    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=281226

    – vor 5 Stunden 54 Minuten: FOX ISLANDS, ALEUTIAN ISLANDS / Tiefe= 10 km / Magnitude= 5,8
    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=281222

    Wir sollten dran bleiben.

  4. Im Iran in den letzten 5 Stunden 16 Erdbeben in geringer Tiefe von 2 bis 10 km!
    http://www.emsc-csem.org/Earthquake/world/

    Des weiteren in so geringer Tiefe in den letzten Stunden auch etwas in der Türkei und eines in Griechenland.

    Zuletzt war die Warnung vor HAARP für Kalifornien und es traf Japan und jetzt natürlich wieder Warnung für Kalifornien, aber wem trifft es?

  5. Das zum Iran :

    Zwei schwere Beben der Stärke 6,2 und 6,3 haben den Norden des Iran nahe der Grenzen zu Aserbaidschan und Armenien erschüttert. Die Beben hatten Tiefen von nur 10 Kilometern.

    Beide Beben waren sehr gefährlich und es ist höchstwahrscheinlich mit Todesopfern zu rechnen. Updates werden folgen.

    Update 1(Juski):
    Die Erdbeben ereigneten sich um 14.23 Uhr(6,2) und 14.34 Uhr(6,3). Beide Beben hatten am Epizentrum Intensität VII und waren damit sehr gefährlich. Die Beben waren noch bis weit nach Georgien, in die Türkei und den Irak spürbar.
    Die Region am Epizentrum ist sehr dicht besiedelt.

    Update 2:
    Die Stadt Täbris, die auch auf der Karte eingezeichnet ist, hat 1,5 Millionen Einwohner undliegt weniger als 50 Kilometer vom Epizentrum entfernt. Wenn man die „erdbebensichere“ Bauweise des Irans bedenkt, dürfte dort mit großen Schäden zu rechnen sein. In Täbris steht übrigens auch eine Atomanlage.

    Update 3:
    Erste Nachrichtenagenturen berichten, dass in weiten Teilen des Iran Menschen bei dem Erdbeben panikartig ihre Häuser verließen. Handy- und Telekommunikationsnetze sind gestört.

    weiter in der Quelle
    http://juskis-erdbebenvorhersage.blogspot.com/2012/08/erdbeben-iran.html

  6. Sonntag, 12. August 2012
    Erdbeben China Xizang

    Das GFZ gibt soeben bekannt, dass es um 12.47 Uhr ein Erdbeben der Stärke 6,1 in der chinesischen Provinz Xizang gab

    Update 1, 13.10 Uhr:
    Das Epizentrum lag in einer Bergregion, die extrem dünn besiedelt ist. In der unmittelbaren Nähe zum Epizentrum gibt es keine menschlichen Siedlungen, so dass dieses Beben wahrscheinlich ungefährlich ist.
    USGS gibt für dieses Beben Stärke 6,3 in einer Tiefe von 9,7 Kilometern(Intensität VIII) . Damit ist dieses Beben identisch mit dem Beben im Iran, nur dass hier kein Mensch lebt, der sterben könnte.
    http://juskis-erdbebenvorhersage.blogspot.com/2012/08/erdbeben-china-xizang.html

  7. Vielleicht noch als Zusatz betreffs China Erdbeben und ca. 10 Km:

    Ist es möglich, dass das Beben durch das Iranbeben getriggert wurde ?

    Antworten
    Halte ich für unwahrscheinlich, da die Epizentren weit voneinander entfernt lagen.
    Aber möglich, dass beide die gleiche Ursache haben, nämlich das drohende 8,0 Beben.

    Momentan ist die Tendenz so, dass das große Beben, wenn es denn kommt, erst am Montag oder Dienstag eintritt. Aber wie bereits gestern erwähnt, kann es zusätzlich zu dem großen, noch weitere Erdbeben über M 6 geben.
    http://juskis-erdbebenvorhersage.blogspot.com/p/erdbebenvorhersage.html

  8. Kommt das große zerstörende Beben Montag oder Dienstag? Welche Verbindung besteht zu HAARP?

    Betreffs des mit nicht genau bekannter Wahrscheinlichkeit erwartenden großen, zerstörerischen Erdbebens für Montag oder Dienstag hier, weiter unten, auch eine weitere Verbindung zu den USA und HAARP.

    Juskis-erdbebenvorhersage schrieb also „Tendenz so, dass das große Beben, wenn es denn kommt, erst am Montag oder Dienstag eintritt“ und betreffs Zusammenhang China Erdbeben in ca. 10 Km Tiefe mit den Erdbeben im Iran in ebenfalls ca. 10 km Tiefe – „möglich, dass beide die gleiche Ursache haben, nämlich das drohende 8,0 Beben“.

    Hier jetzt eine weitere Verbindung zu HAARP:

    H.A.A.R.P Targeting Iran Nuclear Reactors with Earthquakes
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tu3sV8LkzQM

    Wobei vom Uploader PEREXUSREX entsprechend der steigenden Gefahr für ein großes Beben auch die US-Westküste wieder nicht ausgeschlossen wird und Erdbebenwarnung ausgegeben wird.

    Earthquake Alert – Large Earthquake Possible West Coast 11 – 18 August
    http://www.youtube.com/watch?gl=FR&hl=de&client=mv-google&v=Jl-m-9IvpWg&nomobile=1
    Due to Solar activity and several planetary
    alignments in the next week – there is a strong
    possibility of a large earthquake . . .

    Die Erdbebengefahr für die US-Westküste nimmt aber Bezug auf die Sonnenaktivität und nicht auf HAARP.
    Aufgefallen ist aber auch hier, die Zunahme der Intensität bisher schwacher zahlreicher Beben, begonnen bei von FOX ISLANDS, ALEUTIAN ISLANDS vom 10.08. 2012 mit ebenfalls 10 km Tiefe und einer Magnitude von 6.2, also wie im Iran und China, Erdbeben welche im Iran und China eine Stärke 6.2 bis 6.3 hatten (Magnitude 6.3 = Intensität VIII).

  9. Wie geht es also weiter? Ich hatte hier bereits von anderen Warnungen betreffs eines drohenden großen Bebens geschrieben (siehe oben) und da ist betreffs Kalifornien wieder nichts zu erkennen, genau wie letztes Jahr, wo das Beben in Japan war und nicht in Kalifornien; aber klar, die breite Masse der US-Amis interessiert die eigene Küste, da weiß man auch wo es ist.

    HAARP-Experte: Noch kein Alarm ausgelöst! – Entwarnung für Sydney – Alle Augen auf Kalifornien

    Mitchell Coombes hat sich heute Mittag zu Wort gemeldet. Demnach sind jetzt alle Augen auf Kalifornien gerichtet, NSW (New South Wales) und Sydney werden (wahrscheinlich) nicht von einem Erdbeben getroffen, die Küste von Queensland ist durch den Tsunami, nach den Beben an der US-Westküste, in Gefahr. Die menschengemachten Erdbeben werden ALLE die US-Westküste heimsuchen, dass Zeitfenster rückt immer näher.

    Er nimmt auch Stellung zu einigen Kommentaren auf seiner Facebook-Seite, dass hoffentlich nichts geschieht und wir durch das Publikmachen der Information die “anderen” stoppen können. “Nein, kein HAARP-Kerl greift Griechenland an, Griechenland ist ok.”

    Sydney wurde eine plötzliche Gnadenfrist eingeräumt (was er persönlich bezweifelt), es gibt zwar einige HAARP-Anlagen in Canberra, die aber noch im Aufbau sind und wenn, dann temporär eingeschaltet werden sollen.

    Es riecht zwar alles nach einem Trick, einer Täuschung – seitens der “anderen” – doch der Fokus auf dem gesamten Ereignis bleibt, auch wenn die Entwarnung für Sydney möglicherweise nur temporär ist. Erdbeben geschehen tagtäglich, dass Beben im Iran ist auf jeden Fall signifikant.

    Viele User werfen ihm vor, er würde Angst, Panik und Falschmeldungen (“fake”) verbreiten, was er sehr deutlich verneint. …
    http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/08/12/haarp-experte-noch-kein-alarm-ausgelost-entwarnung-fur-sydney-alle-augen-auf-kalifornien/

  10. Starkbeben zwischen Russland und Japan – Zwei 5.1 in Kalifornien

    Merkwürdig, die amerikanische Behörde USGS hat zwar um 05:08 Uhr ein 5.1 in 65,4 Kilometern Tiefe und ein 5.1 eine Minute später in 66,6 Kilometern Tiefe registriert, siehe obere Grafik von quakes.globalincidentmap.com, doch auf der eigenen Seite der USGS ist davon nichts zu sehen, nur ein kleines von 2.7 um 06:48 Uhr…Zensur?
    …..
    Der weltweite Erdbebenschwarm hat unseren Planeten fest im Griff, egal ob Daten zensiert werden oder nicht…
    http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/08/14/7-7-starkbeben-zwischen-russland-und-japan-5-1-in-kalifornien/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.