Al Kaida, Stolz des Council on Foreign Relations

von Dr. Steffen Seidel

Wie man leider sieht, stecken die USA direkt hinter den Terror-Attacken der Al-Kaida-Terroristen in Syrien und der zunehmende Einfluss von Al-Kaida dort, natürlich zusammen mit sunnitischen Sympathisanten (meine Ergänzung: Wahhabiten) in der Golfregion.


 

Übersetzung:

Senior Council on Foreign Relations Kerl Ed Husain feierte die Anwesenheit von Al-Kaida-Terroristen in Syrien, lobte ihre Kampfkraft zu Gunsten von FSA Rebellen und pries gleichzeitig die steigende Zahl der erfolgreichen Anschläge, die von Al-Kaida-Kämpfer durchgeführt wurden.

Falls Sie es nicht bemerkt haben – Al-Qaida – die gleiche Gruppe die von den Vereinigten Staaten beschuldigt wird, die Durchführung der verheerendsten Terroranschlag auf US-Boden in der Geschichte getan zu haben, ist jetzt unsere Verbündeten in Syrien.

Terroristische Anschläge von Al-Qaida in Syrien durchgeführt sind von Natur aus moralisch und gut. Down is the new up. (Wohl aus der Lyrik: “Nothing’s going to happen without warning. Down is the new up.”)

Winston, wir waren nie im Krieg mit Eurasien!

“Die syrischen Aufrührer wäre unermesslich schwächeren heute ohne al-Qaida in ihren Reihen. Im Großen und Ganzen, Free syrische Armee (FSA) Bataillone müde sind, geteilt, chaotisch und unwirksam. Im Gefühl durch den Westen verlassen, werden die Rebellen immer mehr demoralisiert wie sie mit dem Assad-Regime die überlegenen Waffen und die Berufsarmee schultern”, schreibt Husain, ein Senior Fellow für Nahost-Studien mit dem CFR.

“Al-Qaida-Kämpfer, können jedoch helfen, die Moral zu verbessern. Der Zustrom von Dschihadisten bringt Disziplin, religiöse Inbrunst, Kampferfahrung aus dem Irak, die Finanzierung von sunnitischen Sympathisanten in der Golfregion, und am wichtigsten, tödlichen Folgen. Kurz gesagt, die FSA braucht die al-Qaida jetzt”, fügt er hinzu.

Der Council on Foreign Relations gilt als Amerikas “einflussreichste außenpolitische Think Tank” und hat tiefe Verbindungen mit dem US State Department. Im Jahr 2009 begrüßte Hillary Clinton die Tatsache, dass der CFR eine Außenstelle wenige Schritte entfernt von dem State Department in Washington DC eingerichtet hatte, weil es bedeutete, “Ich werde nicht so weit gehen müssen, um gesagt zu bekommen, was wir tun werden.”

Husain fährt fort die Tatsache zu feiern, dass Al-Qaidas Rolle bei der Durchführung von Terroranschlägen in Städten wie Damaskus und Aleppo intensiviert wurde, schreibend, dass “Die Stärke der Gruppe und die Akzeptanz durch die FSA durch ihre zunehmende Aktivität auf dem Boden demonstriert werden – von sieben Angriffe im März auf 66 “Operationen” im Juni.

Quellen: infowars, elynitthria

3 Gedanken zu „Al Kaida, Stolz des Council on Foreign Relations

  1. Ja worum geht es außer der Geo-Strategie von USA und Zionisten wohl noch – ein Kommentar zeigt es auf:

    http://www.sarsura-syrien.com/syrien-journalisten-zum-schweigen-bringen-neuer-anschlag/#comment-36156

    „mein Bruder war die letzten Tage im Libanon und traf sich dort mit einigen unserer Verwandten. Er brachte sehr viele Detaills, Nachrichten, Gerüchte und Geschichten mit, die fast alle das uns Bekannte bestätigen und festigen. Es waren auch viele Sachen dabei, die ich zwar regestriert aber nicht weiter beachtet habe… z.B. die Aussage meines Onkels, der lange in der Misfai Homs (Erdölraffenerie) in führender Position gearbeitet hatte, wonach es “neue geheime Probebohrungen oder Gutachten gäbe, die beweisen, dass die syrisch-libanesische Küste über riesige Gas- und Erdölvorkommen verfüge”. Ja, ja, dachte ich, der alte Herr schwelgt in Erinnerungen und will nicht an das Ende der Rohstoffreserven Syriens glauben… und jetzt lese ich das:“

    Das Becken der Levante und Israel – eine neue geopolitische Situation?

    Die jüngste Entdeckung von großen Gas- und Ölvorkommen im östlichen Mittelmeer ändert radikal die geopolitische Gleichung der Region und sogar über sie hinaus. In der Tat ist dies die Gelegenheit für Israel, von Energie-Abhängigkeit zur Energie-Souveränität zu gelangen, während der Libanon mit Unterstützung von Washington einen Teil des Gases beansprucht, der sich in seinen Hoheitsgewässern befindet. William Engdahl untersucht die Auswirkungen dieser wichtigen Entwicklung, die einer der Hauptgründe für die Destabilisierung von Syrien durch den Katar und den Westen ist.

    Die jüngsten Entdeckungen von nicht einfach wichtigen, sondern riesigen Öl- und Gaslagerstätten, die in einem zuvor wenig erforschten Teil des Mittelmeers (zwischen Griechenland, der Türkei, Zypern, Israel, Syrien und dem Libanon) liegen, gestatten die Annahme, dass die Region ein “neuer Persischer Golf” werden könnte.

    http://www.politaia.org/israel/gas-rush-im-mittelmeer-teil-1-von-william-engdahl/

    Ja mir war das ja nicht so neu betreffs entdeckter Quellen am Gas und Öl, aber bei den ganzen „Investitionen“ in Milliarden, um Syrien zu destabilisieren, macht so etwas für die Strategen aus USA plus Zionismus immer Sinn, egal wie viele dabei drauf gehen und auch Kultur spielte dabei bisher keine Rolle, egal was zerstört wird an Kulturen und Kulturgütern aus alten Zeiten, egal wieviel Menschenleben zerstört wird und bisher Frieden ausgetauscht wird durch Kampf von ehemaligen Banden, was dann die neuen Warlords sind, gegeneinander und ehemals stabile Staaten in Nester für alles mögliche Kriminelle verwandelt wird.

    Nun Obamas Wandel, „Change we can believe in“, Wandel zu allem möglichen Kriminellen, es scheint ja auch bereits ganz der vorherrschenden Ideologie im Westen zu entsprechen, der „Westlichen Wertegemeinschaft“:

    (siehe FED -> Geldwäsche als „Geschäftsgeheimnis ihrer Mitgliedsbanken“

    „Es überrascht nicht, daß Geithner in seiner damaligen Stellung jahrelang nicht auf ihm vorliegende Meldungen über massive Bargeldtransaktionen zahlreicher Mitgliedsbanken reagierte, wodurch die Dollars mexikanischer Drogenhändler eingebracht wurden. Mehrere frühere Rauschgiftermittler haben erklärt, daß die FRBNY den meisten Sachbearbeitern keinen Zugang zu den verfügbaren Erkenntnissen gewährte, welche Banken wieviel Geld in Scheinen oder elektronisch aus Mexiko über die Grenze transferiert hatten. Aufgrund dieser Informationen hätten die Banken in den USA dazu gezwungen werden können, die Namen ihrer an solchen Transaktionen beteiligten Kunden offenzulegen. Wie eine Quelle gegenüber Reuters äußerte, betrachtete die Fed diese Daten als Geschäftsgeheimnis ihrer Mitgliedsbanken.“

    Oder

    „Beispielhaft hierfür ist die Rolle der HSBC. 1979 übernahm die Hong Shang die Marine Midland Bank in Buffalo, die ihrerseits die wichtigste US-Bank für Devisengeschäfte in Panama war, deren Wirtschaft auf dem Dollar basierte. Diese Übernahme war ein wichtiger Baustein für die kriminelle Finanzstruktur, mit der der anschließende Kokainboom in Gang gesetzt wurde.“

    oder

    „Auch ist es kein Zufall, daß der russische Antidrogenbeauftragte Viktor Iwanow die Auffassung von Antonio Maria Costa und Lyndon LaRouche teilt, daß die Megabanken des Interbankmarktes mit Drogengeldern flüssig gemacht wurden.“

    oder

    Durch die HSBC Mexiko (HBMX) flossen Milliarden von Drogengeldern, und ein bestimmter Anteil davon wurde vermutlich über die Tausenden von Konten gewaschen, die HBMX getarnt auf den Cayman-Inseln betreibt.

    oder:
    „Ähnlich wie bei Geithners Team in der New Yorker Fed, das die kriminellen Geldflüsse durch ihren Zuständigkeitsbereich kontrollierte und gleichzeitig das LIBOR-Kartell deckte, das die spekulativen Märkte manipulierte, stellt sich die Frage, wer bei der Bank von England und der Europäischen Zentralbank die Kooperationspartner bei den jetzt offengelegten kriminellen Aktivitäten waren.“).

    http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/die-kriminellen-machenschaften-des-bankensyndikats-buso/

  2. Es gibt natürlich noch mehr zur verkommenen „Westlichen Wertegemeinschaft“. Die Schaffung sowie weitere Nutzung und Bewaffnung von Terroristen wie Al-Qaida ist ja nur ein Teil des Teuflischen, Verkommenem, also derjenigen welche sich anmaßen, anderen mittels Bomben diese „Bombendemokratie“ zu bringen und sich auch solche „Rechte“ herausnehmen, was gegen jedwedes Recht verstößt.:

    The Ascendancy of a Criminal Financial Elite –
    Der Aufstieg einer kriminellen Finanzelite
    The Two Faces of a Police State: Sheltering Tax Evaders, Financial Swindlers and Money Launderers while Policing the Citizens – Die zwei Gesichter eines Polizeistaates: Schützen der Steuerhinterzieher-, Finanz-Betrüger und Geldwäscher, während die Bürger überwacht werden

    … An economist of impeccable credentials, James Henry, former chief economist at the prestigious consulting firm McKinsey & Company, has researched and documented tax evasion. He found that the super-wealthy and their families have as much as $32 trillion (USD) of hidden assets in offshore tax havens, representing up to $280 billion in lost income tax revenue! This study excluded such non-financial assets as real estate, precious metals, jewels, yachts, race horses, luxury vehicles and so on. Of the $32 trillion in hidden assets, $23 trillion is held by the super-rich of North America and Europe .

    A recent report by a United Nations Special Committee on Money Laundering found that US and European banks laundered over $300 billion a year, including $30 billion just from the Mexican drug cartels.

    New reports on the multi-billion dollar financial swindles involving the major banks in the US and Europe are published each week. England ’s leading banks, including Barclay’s and a host of others, …

    Ein Ökonom mit makellosen Referenzen, James Henry, ehemaliger Chefökonom bei der renommierten Unternehmensberatung McKinsey & Company, hat Steuerhinterziehung recherchiert und dokumentiert.
    Er fand heraus, dass die Super-Reichen und ihre Familien so viel wie 32000000000000 $ (USD) von stillen Reserven in Offshore-Steueroasen haben, was bis zu 280.000.000.000 $ an entgangenen Einnahmen aus Einkommenssteuern entspricht!
    In diese Studie ausgeschlossen sind nicht-finanzielle Vermögenswerte wie Immobilien, Edelmetalle, Juwelen, Yachten, Rennpferde, Luxus-Fahrzeuge und so weiter.
    Von den $ 32000000000000 in stillen Reserven, werden 23000000000000 $ durch die Superreichen von Nordamerika und Europa gehalten.

    Ein kürzlich veröffentlichter Bericht eines UN-Sonderberichterstatters für Fragen der Geldwäsche hat festgestellt, dass US-und europäischen Banken über 300 Milliarden Dollar pro Jahr gewaschen haben, einschließlich $ 30000000000 nur von den mexikanischen Drogenkartellen.

    Neue Berichte über den Multi-Milliarden-Dollar-Finanz-Betrug unter Einbeziehung der wichtigsten Banken in den USA und Europa werden wöchentlich veröffentlicht. England führende Banken, darunter Barclays und einer Vielzahl von anderen, ..
    ….
    http://globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=32220

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.