5 Jahre Finanzkrise und das Ende in Sicht

erschienen bei Alles Schall und Rauch – Danke an Steffen

Wenn man ein Datum als Beginn der Finanzkrise wählen muss, dann kommt mir der 9. August 2007 in den Sinn. An diesem Tag vor fünf Jahren stürzte der Dow Jones Index um 387 Punkte ab und die Europäische Zentralbank (EZB) intervenierte mit einer Geldspritze von 94 Milliarden Euro, die erste seit dem Kurssturz wegen dem 11. September 2001 und überhaupt seit der Einführung des Euro. Es war der Beginn des dramatischen Versuch, dem Kreditmarkt notwendige Liquidität zu geben, um die Ansteckungsgefahr aus dem Sub-Prime Hypotheken-Debakel aus Amerika zu verhindern.

Es war aber vergebens und die Seuche sprang nach Europa über. Eine Bank nach der anderen kam wegen der toxischen Papiere in ihren Büchern ins Schleudern. Bis Ende 2007 schüttete die EZB eine halbe Billion Euro als Weihnachtsgeschenk in die Märkte, ohne grosse was bewirken zu können. Dann ging Anfang 2008 die Krise so richtig los. Es folgte die Pleite der Lehmans Brothers Bank am 15. September 2008, die infolge der Finanzkrise die Insolvenz beantragen musste. Diese Bank lies man dann noch fallen, aber danach keine mehr.

Weil die Politiker wegen dem „too big to fail“ Argument erpress wurden und einknickten, mussten die Staaten die Banken mit irrsinnigen Summen retten, was die Überschuldung noch mehr in die Höhe trieb. Die Todesspirale nach unten begann, denn es wurden Sparmassnahmen eingeführt, was wiederum die Wirtschaft abgewürgt hat. Weniger Steuereinnahmen bei gleichzeitig höhere Zinsen auf die Staatsschulden, plus Mehrausgaben für das soziale Netz, haben vielen Staaten das Genick gebrochen.

Jetzt stehen wir da und aus einer Finanz- und Überschuldungskrise, die nicht wirklich spürbar war, weil im virtuellen Raum, ist eine weltweite Wirtschaftskrise geworden, die der „kleine Mann“ jetzt schmerzlich zu spüren bekommt, denn Massenentlassungen werden demnächst stattfinden. Die europäische Autoindustrie trifft es als erste, dann die Stahlindustrie, die Bauindustrie und so weiter.

Ich habe bewusst in der Überschrift „und das Ende in Sicht“ gewählt und nicht „kein Ende in Sicht“, denn es ist wirklich so, die Lage spitzt sich in den kommen Monaten zu einem Kulminationspunkt endgültig zu. Nach fünf Jahren einer Rettungsmassnahme nach der anderen, ist die Lage so schlimm wie noch nie und der Tag der Wahrheit kann nicht mehr länger hinausgeschoben werden. Die Löcher sind nicht mehr zu stopfen, die Dämme brechen, die Flut wird alles unter Wasser setzen und wie ein Tsunami begraben.

Für mich war die Havarie der Costa Concordia nicht nur ein fahrlässiges Schiffunglück des Kapitäns, sondern ein Omen für das Kentern der Eurozone. Die 13 Decks der Concordia tragen nämlich die Namen der europäischen Länder: Orlanda 1, Svezia 2, Belgio 3, Grecia 4, Italia 5, Gran Bretagna 6, Irlanda 7, Portogallo 8, Francia 9, Germania 10, Spagna 11, Austria 12 und Polonia 13.

Wer abergläubisch ist und an Symbole glaubt, könnte Freitag den 13. Januar 2012, die genannten 13 EU-Länder und das Unglück der Costa Concordia, als Schiksal sehen, was mit Europa passiert. Das Schiff genannt „Europäische Union“ mit dem Euro ist ja bereits auf Grund gelaufen, Wasser dringt ein und ist am absaufen. Wer nicht höheres Gelände bereits erreicht hat oder in einem Rettungsboot sitzt, wird ums Überleben kämpfen müssen und viele werden dabei untergehen.

WEITERLESEN bei Alles Schall und Rauch

12 Gedanken zu „5 Jahre Finanzkrise und das Ende in Sicht

  1. Auch am Ende des Artikels steht leider Treffendes:
    Sagt ein Schwein zum anderen: „Du, ich hab gehört, der Bauer füttert uns nur, damit er uns schlachten kann.“ Antwortet das andere Schwein: „Ach du immer mit deinen Verschwörungstheorien!“

    Einige Kommentare sind dort, bei „Alles Schall und Rauch“, auch durchaus lesenswert wie z.B.:

    Mir ist es sch… egal, wie es weiter geht, so jedenfalls nicht. Ich bin bereit für Veränderungen zu leiden. Wenn bloß endlich diese Macht- und Kriegsspiele aufhören. Es gibt so viel Ressourcen auf dieser Erde, und die Menschen verhungern immer noch, nur um diese Elite an der macht zu halten, bäh, ich spuck auf diese Verbrecher….. Und wenn ich den Winter in Zelt und Schlafsack verbringen muss, egal. Wenn nur endlich diese Ungerechtigkeit aufhört und wir Menschen uns wieder gegenseitig respektieren, bin ich bereit viel dafür zu opfern und ordentlich mit anzupacken, das System wieder gerecht zu gestalten.

    Nennt mich dumm, aber wie bitte soll ich denn vorsorgen? Ich bin Hartz-4-Empfänger und lebe im Herzen Berlins, bis auf ein paar Raviolis und einen Schlafsack weiß ich absolut nicht, wie ich die kommenden Zeiten überstehen soll. Ganz im Gegenteil. Ich sehe mir und meiner Nachbarschaft wahrscheinlich einfach dabei zu, wie es mit uns zuende geht. Da bringt es mir auch nichts, wenn ich mich seit Jahren damit beschäftige.

    Klar, hier muss nix weiter kommentiert werden. Auf jeden Fall wird es demnächst ziemlich gruselig für so ziemlich alle Beteiligten werden. Die ganze Chose wird am besten über einen großen Krieg gelöst. Falls der verhindert werden sollte, dann wird es aber auf jeden Fall eine Inflation, die vergleichbar sein wird mit der von 1923/24, geben. Ist ja auch ein Krieg.

    Nun hoffen wir auf keinen Krieg, um für viele alles auszulöschen und für wenige etwas zu retten. Den Trieb zum Überleben sollte man doch haben, für sich und die Kinder und Kindeskinder!
    Letztendlich befinden wir uns ja schon im Krieg, fast andauernd, gegen einige Länder mittels Sanktionen und psychologischer Medienkrieg und eben betreffs Krieg bezüglich Geldentwertung will man doch bereits „unser Bestes“, um an das Geld zu kommen, wo noch was zu holen ist!
    Nur sollte der allumfassende Krieg gemeint sein, in welchen es eskalieren kann und womit wie zu alten Zeiten bis zur letzten Sekunde gepokert wird von Seiten der „Westlichen Unwerte-Gemeinschaft“, sollte man darüber nicht so lax reden meine ich, so als wenn es nur die anderen betreffen wird. Ja wie im ersten Kommentar geschrieben „Es gibt so viel Ressourcen auf dieser Erde, ..“, es ist genug für alle da, wenn sich nicht wenige unermesslich bereichern wollen und jeglichen Fortschritt an deren eigenen Profit gekoppelt wird, wir dabei noch alle bestohlen werden (es geht ja bis zur Geldwäsche von Drogengeldern in Höhe von Hunderten an Milliarden über renommierte Banken und Decken dessen z.B. durch die FED; und wer besitzt die FED?!! Man könnte Ross und Reiter nennen, anstelle von Bauernopfern, teilweise zumindest sofort. Aber die Clans sind ja unantastbar von denen, welche die Macht dazu haben sollten.).

  2. Noch etwas von den Kommentaren dort:

    Habe gerade den Kommentar von anneliesemichel gelesen und muss sagen das es teilweise echt klugscheisserei von den leuten hier ist was von vorsorge zu erzählen. Offenbar geht es genau diesen noch so gut das sie sich nicht im geringsten vorstellen können das es menschen gibt die von der hand in den mund leben. Da gibts keine vorsorge egal wie toll freeman einen aufgeklärt hat!!! So jetzt wendet euch mal an diese leute und helft denen beim vorsorgen anstatt nur sprüche zu reissen und im endeffekt genau wie die elite die eigenen schäfchen ins trockene zu bringen. Kein Mensch is besser es gibt denke ich auch keine 2% bis 3% erwachte und die anderen sind nur schläfer. Alle seid ihr gleich. Mir ist schon aufgefallen das solche kommentare wie von anneliesemichel öfters in diesem blog untergegangen sind. Deshalb hört bitte mal aufg einen auf menschlich zu machen hier! Seid ehrlich und sagt wie es ist! Es könnte demnächst krachen und jeder ist sich selbst der nächste und wer vorrausgeschaut hat macht aus dem elend geschäft und ist dann selbst das was er vorher hier son angeprangert hat!!! @anneliesemichel meld dich mal per mail bei mir …. hab zwar selber nix aber vielleicht kann man sich mal austauschen 😉

    Seit Jahren wird vor dem unausweichlichen Kollaps gewarnt. Freeman sei Dank! Ich habe hier in diesem Blog viel gelernt. Weiter recherchieren muss man aber selber, und sicher ist es hilfreich, das eigene Gehirn einzuschalten.
    Nach einem „Klapf“ nur rumsitzen und jammern, und auf Hilfe warten …
    Auch ich bin nicht mit Reichtümern gesegnet, ich kann mir kein Ackerland kaufen etc. Aber ich habe Bücher gekauft und Samen. Man kann auch auf einem Vorplatz oder sogar auf dem Balkon Gemüse und Obst ziehen. Sich mit den Nachbarn anfreunden schon heute, dann hat man im Ernstfall Verbündete. Gemeinsam ist man stärker als allein.
    Jeder kann sich vorbereiten, so gut es geht, auch mit ganz wenig finanziellen Mitteln. Aber eben – man muss etwas tun!

    @Paulinn sorry aber das mit dem Balkon is quatsch. Ich sehe es bei einem guten freund von mir. Der hat mit gemüse auf dem Balkon angefangen weil ich ihn zugelabbert hab. Ob er es ernst meint oder nur meinetwegen tut is mal dahingestellt… Fakt ist, es kommt nicht genug dabei raus zum leben oder überleben!!! Ich hab die ernte gesehen. Zu wenig!!! Man brauch ackerland oder soetwas in der art. Alles andere ist Träumerei 😉

    Also das mit dem Balkon bringt wirklich nicht viel oder viel zu wenig, wenn überhaupt. Und das nicht nur hier bei uns, sondern z.B. auch in Fernost ist es nicht anders, wie z.B. bei meiner alten Bekannten in Japan, wo schon die ersten Hülsenfrüchte geerntet werden in den Gärten an den kleinen Straßen zu den Häusern, wenn hier gerade die Birken ergrünen. Mit Blumen mag das ja gehen, die Kakteen wachsen dort auf dem Balkon wie nichts und können auch den Winter draußen bleiben, aber ernten in lohnenswerter Größe geht eben nicht, schon weil die Pflanzen im Garten eine viel größere Bodenmenge für die Wurzeln haben. Man denke an die Größe eines Baumes im Kübel verglichen mit dem gleichen ausgepflanzt.

    Betreffs Krieg leider noch eine schlechte aber wahre Nachricht:

    Frankreich bereitet die Evakuierung aus Israel vor

    Samstag, 11. August 2012 , von Freeman um 00:05

    Die französische Wirtschaftszeitung La Tribune berichtet, laut diplomatischen Quellen ist ein Plan ausgearbeitet worden, die 200’000 französischen Staatsbürger die in Israel leben zu evakuieren. Dies soll für den Fall sein, Israel greift den Iran an und es kommt zu einer Gegen- reaktion. Das Ziel ist, wie die Zeitung berichtet, nicht unvorbereitet zu sein, …
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/08/frankreich-bereitet-die-evakuierung-aus.html

    Ja in meiner Jugend erzählte meine Urgroßmutter mitunter von „Friedensware“, die besonders gut sei, für uns damals entfernt wie aus einem Science-Fiction.
    Die alten Zeiten kommen nach 1990 wie man sieht wieder zurück. Wer hatte das wohl vorher verhindert oder wodurch wurde es verhindert und wem haben wir das alles zu verdanken?!

  3. Dass passt ja auch wieder von http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html:

    1 Dollar 1913 = 78,39 heutige Dollar – 1 Goldmark 1913 = 15,17 Euro

    …..
    Spare in der Schweiz, dann leidest Du Steuernot. Für die Schweizer Banker scheint es zu einem guten Nebenverdienst zu werden, deutschen Fahndern Hehlerware zu verkaufen. Aber immerhin, die Schweiz hilft, das Geld in einen sicheren Hafen zu verbringen: Singapur. Das ist erstens weit weg und zweitens ist Goldman Sucks auch schon dort. Sie wissen ja, wenn Sie Ihr Geld bei einer jüdischen Großbank verwahren, ist es am Ende garantiert nicht weg, es gehört höchstens einem Anderen. Singapur ist ideal, um Dinge von Wert dort aufzubewahren. Schon die Schweiz war recht lustig, wenn bei einem Weltkrieg mal wieder die Grenze geschlossen war. Immerhin, man konnte noch über die Grenze schleichen, zu Fuß, mit einem Rucksack. Wie wollen Sie im Krisenfall nach Singapur kommen? Wenn Flugzeuge nicht mehr fliegen? Durch den Balkan, die Türkei, den Irak, den Iran, Pakistan, Indien? Per Schiff? Rund um Afrika oder doch lieber durch den Suez-Kanal? An Somalia vorbei durch den Indischen Ozean?

    Vielleicht denke ich einfach nicht wie ein Milliardär, weil ich zwar weiß, wie viele Nullen eine solche Milliarde hat, doch die stehen bei meinem Konto leider vor der ersten Ziffer und nicht dahinter. Ich weiß allerdings auch, wie sich Gold und Silber anfühlen. Erträge auf Gold und Silber, also Kursgewinne, sind nach einem Jahr in Deutschland steuerfrei. Das Metall läßt sich problemlos unter der Matratze lagern oder auch im Garten vergraben. Da brauchen Sie keine einzige Grenze zu überwinden, zudem wissen wir aus den vergangenen Jahrtausenden, daß Gold und Silber immer wertvoll bleiben. Auch das Verstecken hat sich seit Jahrtausenden bewährt, selbst heute werden immer wieder Schatzhorde entdeckt, die zu ihrer Zeit weder Räuber, noch Steuereintreiber, noch feindliche Besatzer gefunden haben. Gold und Silber sind der beste Schutz für Ihre Ersparnisse, denn wenn der Euro sich in üblen Gestank auflöst, glänzen Gold und Silber unbeeindruckt weiter.

    Die Schuldenkrise in Europa und die Abkühlung der Weltwirtschaft haben das chinesische Exportwachstum massiv abgebremst. Das klingt dramatisch, ist aber die gleiche Aussage wie: Chinesischer Export wächst trotz Schuldenkrise in Europa und Abkühlung der Weltwirtschaft. Die Ausfuhren Chinas sind im Juli um ein Prozent gestiegen, also nicht gefallen oder gar eingebrochen. Man könnte es auch so ausdrücken: Die Kurve selbst wächst, die Steigung der Kurve ist immer noch positiv, nur die Krümmung der Kurve ist negativ geworden. Bislang nur in einem Monat, denn im Juni waren Chinas Exporte noch um 11,3% gestiegen. Die Nachricht hat jedoch einen ernsten Hintergrund: Es geht mit Europa und Amerika, mit dem jüdisch-amerikanischen westlichen Wirtschaftssystem zu Ende. Der westliche Kapitalismus hat den Zustand erreicht, den der Jude Karl Marx vorausgesagt hat: Der einfache Bürger verarmt, wird abhängig und ausgebeutet, während die Hochfinanz in Geld, Luxus und Überfluß schwelgt. Es wird Zeit, etwas Besseres auszuprobieren.

  4. [„Dein Kommentar wartet auf Freischaltung. “ – Kommentar von: 11. August 2012 um 07:33 -> deshalb nochmal, aber macht Arbeit:]

    Noch etwas von den Kommentaren dort in der Quelle des Artikels:

    Habe gerade den Kommentar von anneliesemichel gelesen und muss sagen das es teilweise echt klugscheisserei von den leuten hier ist was von vorsorge zu erzählen. Offenbar geht es genau diesen noch so gut das sie sich nicht im geringsten vorstellen können das es menschen gibt die von der hand in den mund leben. Da gibts keine vorsorge egal wie toll freeman einen aufgeklärt hat!!! So jetzt wendet euch mal an diese leute und helft denen beim vorsorgen anstatt nur sprüche zu reissen und im endeffekt genau wie die elite die eigenen schäfchen ins trockene zu bringen. Kein Mensch is besser es gibt denke ich auch keine 2% bis 3% erwachte und die anderen sind nur schläfer. Alle seid ihr gleich. Mir ist schon aufgefallen das solche kommentare wie von anneliesemichel öfters in diesem blog untergegangen sind. Deshalb hört bitte mal aufg einen auf menschlich zu machen hier! Seid ehrlich und sagt wie es ist! Es könnte demnächst krachen und jeder ist sich selbst der nächste und wer vorrausgeschaut hat macht aus dem elend geschäft und ist dann selbst das was er vorher hier son angeprangert hat!!! @anneliesemichel meld dich mal per mail bei mir …. hab zwar selber nix aber vielleicht kann man sich mal austauschen 😉

    Seit Jahren wird vor dem unausweichlichen Kollaps gewarnt. Freeman sei Dank! Ich habe hier in diesem Blog viel gelernt. Weiter recherchieren muss man aber selber, und sicher ist es hilfreich, das eigene Gehirn einzuschalten.
    Nach einem “Klapf” nur rumsitzen und jammern, und auf Hilfe warten …
    Auch ich bin nicht mit Reichtümern gesegnet, ich kann mir kein Ackerland kaufen etc. Aber ich habe Bücher gekauft und Samen. Man kann auch auf einem Vorplatz oder sogar auf dem Balkon Gemüse und Obst ziehen. Sich mit den Nachbarn anfreunden schon heute, dann hat man im Ernstfall Verbündete. Gemeinsam ist man stärker als allein.
    Jeder kann sich vorbereiten, so gut es geht, auch mit ganz wenig finanziellen Mitteln. Aber eben – man muss etwas tun!

    @Paulinn sorry aber das mit dem Balkon is quatsch. Ich sehe es bei einem guten freund von mir. Der hat mit gemüse auf dem Balkon angefangen weil ich ihn zugelabbert hab. Ob er es ernst meint oder nur meinetwegen tut is mal dahingestellt… Fakt ist, es kommt nicht genug dabei raus zum leben oder überleben!!! Ich hab die ernte gesehen. Zu wenig!!! Man brauch ackerland oder soetwas in der art. Alles andere ist Träumerei 😉

    Also das mit dem Balkon bringt wirklich nicht viel oder viel zu wenig, wenn überhaupt. Und das nicht nur hier bei uns, sondern z.B. auch in Fernost ist es nicht anders, wie z.B. bei meiner alten Bekannten in Japan, wo schon die ersten Hülsenfrüchte geerntet werden in den Gärten an den kleinen Straßen zu den Häusern, wenn hier gerade die Birken ergrünen. Mit Blumen mag das ja gehen, die Kakteen wachsen dort auf dem Balkon wie nichts und können auch den Winter draußen bleiben, aber ernten in lohnenswerter Größe geht eben nicht, schon weil die Pflanzen im Garten eine viel größere Bodenmenge für die Wurzeln haben. Man denke an die Größe eines Baumes im Kübel verglichen mit dem gleichen ausgepflanzt.

    Betreffs Krieg leider noch eine schlechte aber wahre Nachricht (steht mittlerweile auch hier im Blog, siehe Link):

    Frankreich bereitet die Evakuierung aus Israel vor

    Samstag, 11. August 2012 , von Freeman um 00:05

    Die französische Wirtschaftszeitung La Tribune berichtet, …
    http://julius-hensel.ch/2012/08/frankreich-bereitet-die-evakuierung-aus-israel-vor/

    Ja in meiner Jugend erzählte meine Urgroßmutter mitunter von “Friedensware”, die besonders gut sei, für uns damals entfernt wie aus einem Science-Fiction.
    Die alten Zeiten kommen nach 1990 wie man sieht wieder zurück. Wer hatte das wohl vorher verhindert oder wodurch wurde es verhindert und wem haben wir das alles zu verdanken?!

  5. Auch ansonsten hört sich das doch alles „gut“ an (gefunden bei KOPP):

    +++ Al Qaida bringt den Heiligen Krieg nach Europa +++
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/geheimdienste-experten-warnen-vor-terroranschlaegen-in-europa/6989490.html

    Hoppla, sollen Bürger nicht gerade für die Träger des Heiligen Krieges und andere Terroristen in Syrien spenden?!

    +++ Bundeswehr jetzt für Inlandseinsätze bereit +++
    http://www.taz.de/!99382/

    +++ USA erwarten Bürgerkrieg 2016 +++
    http://www.washingtontimes.com/news/2012/aug/7/the-civil-war-of-2016/

    +++ US-Armee soll Aufstände in USA niederschlagen +++
    http://www.infowars.com/us-army-tactical-manuals-describe-how-to-control-domestic-insurrection/

    Wenn das nicht eher losgeht. Die hoffen wohl mit Kriegen noch bis 2016 Zeit zu gewinnen?! Der Michael Winkler (siehe oben) hat diesmal wieder mal verdammt Recht und betreffs Hintergründe zum ganzen Zinseszins-Betruges konnte man z.B. auch bereits auf dem Geldkongress in Köthen dieses Jahr so einiges erfahren.

  6. Da wir uns mit so vielem 5 vor 12 befinden, ist auch die Sendung „Bewusst TV – Dr. Henning Witte über Mind Control“ wieder etwas, was man sich ansehen sollte,
    http://www.youtube.com/watch?v=2QFybsDNtiQ&feature=player_embedded#t=1816s
    wobei das Interesse an Geräten von Tesla leider nicht nur betreffs Energie-Gewinnung von Interesse ist, denn es gab ja einen Zuwachs an Energie „aus dem Nichts“ infolge Einfang der Skalarwellen, als die noch nicht von Menschen erzeugt wurden.

    Aber was an Forschung das alles zur Kontrolle von Menschen einzusetzen versucht wird seit der Zeit des Faschismus, und munter weiter gemacht nicht nur in den USA und bisher nur in Russland betreffs tatsächlichem Einsatz verboten, dass ist nicht nur lesenswert!! Es ist erschreckend, wie weit es bereits vorangebracht werden konnte, auch ohne für uns alle bekannte „Neue Physik“.
    Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl hat ja als „Neue Physik“ mit Theorien auf diesem Gebiet sehr viel zusammengefasst, was auch so manches in der bisherigen Physik über den Haufen wirft und wirklich berechenbares einsetzt, anstelle von willkürlich festgelegten Annahmen, die sich dann auch noch entsprechend Modell laufend ändern müssen. Also, dass die Erde eine Scheibe sei, war ja auch einmal solch eine Annahme, die dann nicht funktionierte, wenn an der Seite nichts runter fallen konnte, da die Erde eben eine Kugel ist und keine Scheibe. Ähnlich ist es eigentlich mit so manchem in der Physik entsprechend den Berechnungen des Professors.
    Insoweit, betreffs „Neuer Physik“ von Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl, ist das natürlich interessant und gut, aber leider werden immer alle neuen Erkenntnisse auch für den Krieg und zur Unterwerfung von Menschen eingesetzt und das musste ja bereits Nobel mit seinem Dynamit erfahren, was eben dann nicht nur im Bergwerk die Arbeit erleichtern konnte. Hier ist zu sagen, dass wieder einmal der breiten übrigen Menschheit viel als geheim verborgen bleiben soll.

    Link zur Webseite, wo ich jetzt wieder darauf aufmerksam gemacht wurde:
    Mind control, Skalarwellen, Chemtrails
    http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/technologie/mind-control-skalarwellen-chemtrails/

    Zu Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl gibt es auch interessante Sendungen, allerdings fand ich dort nur den Verweis auf Anwendungen solcher Art wie zum Beispiel, dass man gezielt Energie an einen bestimmten Empfänger übertragen kann, wo dann z.B. mit entsprechender Modulierung, ähnlich wie bereits bei elektromagnetischen Wellen gemacht, nur der zahlende, also dafür vorgesehene Empfänger das Ziel sein kann, auch sehr weit entfernt, also der Energiesender direkt bei der Erdölquelle und der Empfänger irgendwo auf der Erde.
    Was diesbezüglich zum Nutzen der Menschheit eingesetzt werden kann, ist für Mindcontrol so ziemlich das Ende der frei denkenden Menschen. Die Neue Weltordnung mit einer Gruppe von 1000 bis 2000 Leuten rund um die Clans und „Finanzelite-Könige“ lässt grüßen!!

    1. @ Steffen
      die HAARP-verdächtigen Beben sind immer in 10 km Tiefe: Haiti war 10 km, Fukushima 10 km, kürzlich Italien 10 km und nun der Iran – just als wir drauf aufpassen. Bin auch schon gespannt auf morgen (London), ob da alles gut geht.

  7. @ Steffen

    Ich mache mir ja über viele Schweinereien meine Gedanken, die die NWO so ausheckt. Nur gehört Mind Control eigentlich nicht dazu. Wenn Mind Control mittels elektromagnetischen Wellen tatsächlich funktionieren sollte, dann frage ich mich, wieso es die NWO überhaupt noch nötig hat, klassische Manipulationstechniken wie Propaganda und Desinformation einzusetzen. Dies tut sie ja offensichtlich ganz massiv. Des Weiteren frage ich mich, warum es dann immer noch Leute wie uns gibt. Wir müßten dann doch längst auf Systemlinie sein 😉

  8. Hier lohnt es sich zu lesen!
    —————————-
    Im Iran in den letzten 5 Stunden 16 Erdbeben in geringer Tiefe von 2 bis 10 km!

    Des weiteren in so geringer Tiefe in den letzten Stunden auch etwas in der Türkei und eines in Griechenland.

    Zuletzt war die Warnung vor HAARP für Kalifornien und es traf Japan und jetzt natürlich wieder Warnung für Kalifornien, aber wen trifft es? Hoffentlich trifft es zuletzt nicht zu, denn wenn, soll es nicht mehr aufzuhalten sein, wenn erst initiiert. Vorbeben waren in Japan inklusive, sozusagen Zugabe.
    http://julius-hensel.ch/2012/08/haarp-experte-warnt-vor-mega-beben-und-tsunami-in-sydney-und-kalifornien/#comment-9613

  9. @Larry Summers

    Was damit schon gemacht werden kann zielgerichtet und bei wie vielen, kann ich auch nicht sagen. Dass die Technik dafür möglich ist, scheint das andere Blatt zu sein.

    Mich würden natürlich kleine Anlagen nach Tesla interessieren, die Skalarwellen gleich zur eigenen geringen Energiegewinnung einfangen können, denn bei Tesla gab es diesen Energiegewinn und wenn heute noch dazu der Mensch über die HAARP-Anlagen zusätzlich feuert, sollte man doch da was abzweigen, könnte nicht schaden. Der Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl lässt das in den eigenen Experimenten aus, wie auch Hinweise darauf, denn dann würde in der profit-getragenen Forschung gleich keiner aufspringen, wenn damit jeder frei sich etwas holen könnte. Oder er könnte in die „Schusslinie“ geraten. Natürlich bietet der Prof. nur an, dass man als Unternehmen überall hin, weil die Wellen überall durchgehen, die Energie senden kann, um z.B. den Elektromotor des Autos anzutreiben, oder das Haus zu versorgen ohne Überlandleitung usw. dahin und egal wo es steht, dass das Handy so gleich mit Energie versorgt wird zusätzlich und keine Batterie mehr braucht.

    Also, mal auch bei Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl betreffs wissenschaftlich-mathematischer Grundlagen des Ganzen rein schauen. Es ist ja bisher so gewesen, dass man laufend neue Modelle mit neuen Postulaten braucht und bei Meyl nicht mehr, was schon sehr vertrauenerweckend ist, denn Postulat, also festgeschriebene Annahme bedeutet, dass es nicht ganz stimmen kann.

    Was sich damit bereits großflächig zu allem Möglichen einsetzen lässt, ist natürlich nicht offiziell bekannt. Auch ist nicht bekannt, wer das dann in den eigenen Händen halten will.
    Wenn Du den Film (Mindcontrol) aufmerksam oder überhaupt angesehen hast, ist Dir sicher aufgefallen, dass man über leistungsstarke Computer die einzelnen Menschen zielgerichtet ansteuern und beeinflussen müsste und das geht wohl im großen Stil bis auf weiteres nicht und ohne Reduzierung der Erdbevölkerung vielleicht gleich gar nicht. Schon deshalb bräuchte man immer noch die kontrollierten Medien, bis auf weiteres, die doch auch so gut eingerichtet sind und das ist sicher zur Zeit auch viel billiger.
    Dennoch liegen die Ergebnisse des freien wissenschaftlichen Erfindergeistes der Menschen in den falschen Händen und es gilt schlimmeres zu verhüten! Wir sehen doch, was bereits nur im Bankenwesen raus kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.