Olympiade London: George Galloway droht Königssohn von Bahrein zu jagen

erschienen bei einartysken

Zum Abschluss des Tages noch etwas Erbauliches. Wie gewöhnlich, nimmt George Galloway kein Blatt vor den Mund. Wer Genaueres über diese ehrenwerte Persönlichkeit erfahren möchte, sei an diese Wikipedia-Seite verwiesen, die es leider nur auf Englisch gibt.



.
Dieser Kommentar wurde am 28. Juni 2012 vom iranischen Press TV gesendet.
Es ist eine persönliche Botschaft von George Galloway, Mitglied des Parlaments, an den Olympia-Vorsitzenden aus Bahrain und Sohn von König Hamad Al Khalifa, Nasser Bin Hamad Al Khalifa: Komm nicht nach London, du wirst es nicht genießen und ich werde dich jagen, bis du verhaftet wirst.

Quelle: einartysken

Ein Gedanke zu „Olympiade London: George Galloway droht Königssohn von Bahrein zu jagen

  1. Siehe Absage zu Mosckauer Olympischen Spielen, denen wird es zu teuer, friedliche Spiele abzuhalten! Leider waren im Vorraus auch Weltfrieden und Europa Tagesordnung, Kriesen zu verarbeiten!
    Schade, das hier nur Systemlinge das Sagen haben, denn bunter und mit besseren Agenten derer, die Nutzen von der Öffnung haben, lebt es sich ja, wenn man nicht den Deutschen sein Deutschland läßt! Glück Auf, meine Heimat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.