Metaebenes unterdrückte ard-Kommentare 21. Juni bis 23. Juli 2012

„… haben wir das erdient.“

21.06.2012 – 16:30 | Jordanien: Syrischer Pilot desertiert mit Kampfjet

Falls … Falls, dann Go home endlich!

Falls es sich nicht um eine Falschmeldung handelt…

Falls die USA Waffen liefern, werden sie Kriegsteilnehmer, damit werden Angriffe auf die USA zu Entlastungsangriffen der syrischen Front UND wir, Deutschland, wird zum Kriegsziel. Danke allerseits, an alle, die uns da hineinschreiben. Danke, danke, danke…..

21.06.2012 – 17:04 | Jordanien: Syrischer Pilot desertiert mit Kampfjet

Ehrlich – was halten Sie davon?

In Libyen gab es plötzlich auch diese seltsamen Flugzeugdesertationen, na ja, die Psyopswarriors haben ja einen mächtigen Etat zu verbraten…. .. Das tägliche Herumlungern vor Flimmerschirmen soll als Auswirkung eine erhöhte Aktivität von Gehirnuntätigkeit zur Folge haben… behaupten Studien.

Falls es sich nicht um eine Falschmeldung handelt…
Falls. ….

Falls die USA Waffen liefern, werden sie Kriegsteilnehmer, damit werden Angriffe auf die USA zu Entlastungsangriffen der syrischen Front UND Deutschland, wird zum Kriegsziel. Danke allerseits, an alle Mitwirkenden. Danke, danke, danke…..

22.06.2012 – 11:45 | Breivik-Prozess: Plädoyers der Verteidigung

Artikel abgeschrieben? Diktiert? Sind Sie vor Ort?

Falls Sie sich vor Ort befinden sollten und das, was hier präsentiert wird, aus dem Geschehen in Stockholm gemacht haben, dann um so schlimmer….

Dies ist ein Kommentar im Stil einer Theaterkritk, der Theaterdonner ist 1:1 aus Frau Vicks Bericht entnommen.

„Polemischer Artikel, der weder auf die Sachzusammenhänge eingeht, noch die Hauptlinien ausarbeitet. Suggestiv-ÜBERHEBLICHE Wortwahl. Erspare mir Beispiele, wer lesen kann ist im Vorteil, wer schreiben kann, kann Gegenlesen.“

22.06.2012 – 12:05 | Syrien-Reportage: Vom Aufstand zum Bürgerkrieg

Martin, Martin, Martin…….

„zur Zeit an der türkisch-syrischen Grenze“…..
Martin, Martin, Martin, darf man …….!

Herr Martin Durm berichtet von der Türkei aus. Die Türkei wird beschuldigt die Externe Oppostion (E. O.) zu unterstützen und aufzurüsten. Einge der auf türkischer Seite liegenden sogenannten „Flüchtlingslager“ sind Rückzugsgebiete und Trainingscamps der Saboteure, die das Leid in Syrien verursachen. Das sollte dem Journalisten Martin Durm entgangen sein? Herr Durm, Sie sind ein Sympathisant, kein unabhängiger Reporter.

24.06.2012 – 19:22 | Türkei macht Jet-Abschuss zum NATO-Thema

Noch Fragen

Wir glauben dem Oberbefehlshaber der NATO-Europa alles, seit Libyen. Welcher Nationalität ist er, der Oberbefehlshaber der NATO-Europa und liegt Syrien in Europa?

24.06.2012 – 21:18 | Türkei macht Jet-Abschuss zum NATO-Thema

@Moderatoren

Engherzige Auslegung des Ermessensspielraumes, Willkür, Humorlosigkeit, neue Vorschriften? Woran liegt es dieses Mal? Liegt Syrien in Europa?
Daß Sie das offene Wörtlein an Herrn Durm abgefangen haben, das lässt sich aus ihrer Perspektive gesehen noch nachvollziehen, obwohl, obwohl, es sind die Paradestückchen von Durm& Kollegen& Friends, die an den Mißständen ein gerüttelt Maß Mitschuld tragen. Kritik an Durm ist Kritik am Wurm im Getriebe. Daß das unberechenbare Getriebe ausgerechnet die Zensoren und die Chefredakteure links liegen lässt und nur die Redakteure frißt, wer`s glaubt…. .
Ich schreibe, denke und handle auch für Sie

25.06.2012 – 19:12 | EU beschließt neue Sanktionen gegen Syrien

Cool bleiben

Jedes Mal, wenn ich „Aktivisten“, „aus Oppositionskreisen“ oder „nach Angaben der Londoner Stelle“, höre oder lese, zucke ich zusammen, bekreuzige mich und bete ein Vater Unser für die Opfer.

Was die Radarerfassung des türkischen „Suchflugzeuges“ betrifft, so ist dies mindestens aus drei Gründen ein normaler Vorgang.
a. Syrien hatte kurz zuvor ungebetenen Besuch im eigenen Luftraum

b. Das Flugzeug folgte seinem unglücklichen Kollegen in den Radarbereich, event. sogar in die syr. Hoheitszone

c. Die Erfassung geschieht automatisch.

26.06.2012 – 13:01 | NATO verurteilt syrischen Abschuss des türkischen Jets

actio et reactio et reactio

Und wie soll das Opfer der Aggression, wie soll die Arabische Syrische Republik reagieren, wenn weiterhin bewaffnete Gruppen aus der Türkei einsickern, um Verbrechen am syrischen Volk zu begehen? Mit ebensolchen Drohungen? Ein Farce, die da abgespult wird.
Reicht es nicht, was sich dank der Mithilfe hoher NATOherrn in den letzten beiden Jahren abgespielt hat? Wie ergeht es derzeit dem libyschen Expremier, in NTC-Gewahrsam, völkerrechtswidrig bei Nacht und Nebel vom glorreich befreiten Post-Ali-Tunesien an die Spezialisten der neuen libyschen Machthaber ausgeliefert. Amnestie, mach`endlich den Mund auf!

Türkei, Türkei, denk` ich an dich,
am Tag und in der Nacht,
bin heute ich um meinen Schlaf,
morgen schon, vielleicht-
um Leben, Hab und Gut gebracht

26.06.2012 – 16:56 | Kommentar: NATO darf die Türkei nicht im Stich lassen

Verkehrte Folge in Folge

Die Türkei entpuppt sich zunehmend als Gefahr für den Weltfrieden. Wenn die Türkei als Aggresssor ein Land bedroht, tritt der Bündnisfall nicht ein. Egal wie was getürkt wird, Herr Prössl

05.07.2012 – 22:40 | Lawrow: Berlin ersuchte Moskau um Asyl für Assad

„Adopt a Solution“

Je weniger sich Aussenstehende einmischen, desto besser. Wer wissen will, was ein Teil der syrischen Gesellschaft empfindet, schaue bei fides, dem Presseorgan des päpstlichen Missionswerkes vorbei, dort ist von bewaffneten Banden die Rede,und damit ist nicht die Armee der Syrischen Arabischen Republik gemeint und von einer Welle religionsübergreifender Solidarität und vom Wunsch nach Frieden.
In Syrien werden zur Zeit Reparaturarbeiten durchgeführt. General Mood ist in Damaskus eingetroffen und hat eine interessante Stellungnahme abgegeben. Reduzierung und Konzentration. In den Diskussionen wird die Opposition IN Syrien ignoriert zugunsten von: Einer Kairoopps., man könnte sie als Fledderer bezeichen und einer Free Syrian Army, die nicht Free, noch weniger Syrian und schon gar nicht Army ist.
Was die Äusserung unseres Aussenminister betrifft, ich für mein Teil, bin sicher, daß er einen Scherz machte, der entweder dem Übersetzer oder einem gutgelaunten russ. Aussenmin.zum Opfer fiel

05.07.2012 – 22:55 | UN-Beobachter in Syrien wollen weitermachen

„Adopt a Solution“ II

Musikdateien aus westlichen Börsen? Luxusartikel? Mir kommt sofort Herrn Gaddafis Swimming-pool in den Sinn…. „Das Assad-Regime zeigt derweil Auflösungserscheinungen.“ Wirklich? Beweisen Sie bitte diese Aussage. Von dem abgesehen, daß ich persönlich weit und breit kein Regime erblicke, sondern die Regierung der Syrischen Arabischen Republik und das Syrische Volk.
Was die Mission von General Mood betrifft, so kursieren da ein paar nicht allgemein bekannte Details über die Mission, so z.B., daß der Entschluss sie auf Stand By zu schalten nicht von Mood, sondern ohne ihn zu informieren, in New York verkündet worden ist, er am selben Tag und am Samstagmorgen seine Patrouillen wie gewöhnlich losschickte, die Mission also weiter lief und die Patroullien angegriffen worden sind.. . Nicht daß Analytiker behaupten würden, daß dies eine Falle gewesen sein könnte, um mit verletzten UNO-Beobachtern ein emotionales Druckmittel vorzuweisen. Der gute Mood war geladen, als er nach New York kam.

07.07.2012 – 12:55 | Kritik an neuem Melderecht wird lauter

Trost:Was bleibt sind die Bananen, wenn die Republik dahin ist

Melderecht klingt ungeschminkt wie Personalausweis.
Es handelt sich da wohl eher um Meldeunrecht.

Vorerst verlange ich die Daten aller, die an dem Gesetzestext mitgewirkt, ihn gegen Widerstände durchgesetzt haben und aller, die für das Gesetz im Bundestag die Hand gehoben haben. Man sollte schließlich wissen, wem man gehört. Dasselbe bitte auch für den Fall GEZ-Zwangsabgabe ab 2013.

07.07.2012 – 22:26 | Afghanen bitten um Geduld und mehr Zeit für den Wiederaufbau

Gesunder Menschenverstand

Und wer ist für die Zerstörung des Landes verantwortlich?

 

08.07.2012 – 18:05 | Gespräch mit Syriens Präsident Assad

Was mir da einfällt…

Das Leben der Anderen erschließt sich im Hinhören und Zuschauen, nicht im Ein- oder Vorgreifen. Gerade weil nicht genügend beobachtet wird, geraten Analysen zu Vorurteilsvorführungen, die, sobald sie ein Publikum finden und multipliziert werden, Unordnung verstärken und ausgerechnet die Ruhe stören, die Voraussetzung des Beobachtens ist. Die Meinung der anderen zu achten, ist Kunst. Nicht jeder beherrscht sie, aber sie ist erlernbar. Dogmatiker mögen dies verneinen, aber selbst Dogmatikern soll es gelungen sein, Fanatiker zu überzeugen. Mir sind beide gleich lieb, d.h., ich habe keine Probleme mit ihnen. Was ich mir wünsche, ist mehr Offenheit zur fokussierten Multiperspektive hin und etwas mehr Humor von der und für die ARD und mehr Achtung vor und mehr Eingehen auf Meinungen, mit denen man nicht übereinstimmen kann. Die Meinungen existieren und lassen sich weder durch Herabsetzung noch durch Ignoranz zum Verschwinden bringen.Der Kommentarf. kann mehr Perspektive u. Humor nicht schaden

08.07.2012 – 21:44 | Autor Littell: „Das syrische Regime ist dem Untergang geweiht“

Denkwürdige Aussagen von Littell

Das Ganz hinkt….
Der nicht unumstrittene Author Littell behauptet also heimlich illegal in Homs, auf seiten der bewaffneten Externen Opposition (E.O.) gewesen zu sein.
Er hielt sich zu einer Zeit in Homs auf, als dort ein Kalifat ausgerufen und die schlimmsten Verbrechen an Zivilisten begangen worden sein sollen. Zu einer Zeit, als Al Jazeera und BBC Reporter dort gewesen sind, von denen nicht alle mit dem Leben davon kamen. Was er gesehen hat, falls er dort war, könnten das nicht die Verbrechen der Terroristen und die Reaktionen der syrischen Armee darauf gewesen sein? Entweder war Littell nicht in Homs, oder er leidet unter Gedächtnisstörungen oder er berichtet wider besseres Wissen Falsches. Seltsamer Zeitpunkt zu dem ein suspektes Interview mit einer plakativ malenden Person derart in den Mittelpunkt gestellt wird. Ein Interview mit Aussagen, die es wert sind, festgehalten zu werden.

08.07.2012 – 22:05 | Autor Littell: „Das syrische Regime ist dem Untergang geweiht“

Verbesserungsvorschlag

Heut abend sind wir aber wieder fleißig am Wegschmeißen, was Freunde. Wie lauten denn die Vorgaben des Tages? Es wäre so einfach, wenn der Redakteur die Parole des Tages veröffentlicht, jeweils morgens, mittags, nachts, dann könnten die Kommentare zielsicher abgestimmt weden und Sie, die Zensoren, hätten viel weniger Stress. Schlagen Sie es doch bitte dem Redakteur vom Dienst vor. Geben Sie es als eigene Idee aus, ich bin großzügig, leben und leben lassen. Bis demnächst

10.07.2012 – 23:34 | Syrien-Krise: Annan hofft auf Iran

Aus Homs

Fides meldet: „Die Bewegung Mussalaha könnte nach Ansicht zahlreicher Beobachter der so genannte „dritte Weg“ für Syrien sein, der von der syrischen Bevölkerung ausgeht…..Die christlichen Familien werden unterdessen auch von den Rebellen respektiert, „da sie eine Garantie für die Sicherheit aller sind.“….Über 300 Kämpfer aus verschiedenen Oppositionsgruppen in Homs sind bereit, sich der interreligiösen Bürgerinitiative „Mussalaha“ anzuschließen, die Waffen niederzulegen und künftig eine „nichtbewaffnete politische Opposition“ fortzuführen. Die rund 300 zumeist jungen bewaffneten Männer kämpften bisher in…. wo sie von Soldaten der syrischen Armee umzingelt sind. Nach Schätzungen gibt es in den Altstadtvierteln rund 1.000 bewaffnete Rebellen.
… Es handelt sich ( bei den 300 ) um Angehörige von Mitgliedern der Mussalaha-Bewegung und dies hat den Dialog begünstigt. Es sind Söhne des syrischen Volkes“, so der katholische Geistliche zum Fidesdienst.““

16.07.2012 – 11:02 | Syrien: Offenbar schwere Gefechte in Damaskus

Blick auf die Landkarte

Israel im Zusammenhang mit den Vorgängen in Syrien derart vollständig auszublenden, wie es unsere Öffentlichen jedweder Couleur praktizieren, ist die Folge der Aktivitäten eines schwarzen Loches im medialen Alltagsgeschäft

18.07.2012 – 10:07 | Verfassungsschutzbericht 2011: Warnung vor NSU-Nachahmern

Tragödie

Die Laienspielgruppe gibt bekannt…..
„Wir haben ein zweites Stück geschrieben. Im Prinzip dieselbe Handlung. Eintritt kostet die Freiheit.“

18.07.2012 – 21:00 | UN-Sicherheitsrat verschiebt Abstimmung über Syrien-Resolution

Lügen über Libyen, Lügen über Syrien

Nach den heutigen Mordaktionen in Damaskus müsste es selbst dem Dümmsten klar sein, wer die Verbrecher sind und wo sie herkommen. Wieso erfolgt keine einstimmige Verurteilung des terroristischen Aktes durch die EU? In diesem Zusammenhang einen zweilichtigen Experten zu Wort kommen zu lassen, der den feigen Anschlag als Anzeichen einer Erosion der syrischen Gemeinschaft gewertet sehen möchte, ist kein seriöser Journalismus sondern die Verbreitung von wunschdenkerischen Phantasieprodukten, völlig baseless… .. Warum darf man eigentlich Herrn Steffes Glanzlichter nicht kommentieren. Ah, ich verstehe , die sprechen für sich… . Das kann man so sehen

20.07.2012 – 23:42 | Syriens Geheimdienstchef stirbt zwei Tage nach Anschlag

Wer profitiert? Wer regiert uns?

Wer profitiert davon, wenn Moslems Moslems, Christen Moslems und Moslems Christen verletzen und ermorden? Wer profitiert davon, wenn es gelingen sollte, das starke Syrien zu schwächen? Wie kann man Libyen vergessen oder Jugoslawien, Kosovo, den Irak …, Breivik, die „NSU“? Das Obduktionsergebnis ist eindeutig.

Die Antwort auf die Fragen beantwortet alle Fragen. Der Rest ist menschliches Versagen.

21.07.2012 – 22:14 | Syrien: Türkei blickt besorgt auf das Nachbarland

Opfernation – Täternation – Opfernation

In unserer multipolaren Welt führt die multipolare Informationsnutzung aus Primärquellen, gekoppelt an direkte Erfahrung, zu einer angenähert wirklichkeitsgetreuen omnipolaren Weltsicht. Lügen halten sich einen Tag, zwei Wochen, 10 Jahre, und schockgefrostet vielleicht 20 Jahre, aber es ist zweifelhaft, ob sich die Lügen von heute noch ebenso lange halten werden , wie die alten Lügen aus den 40ern. Ich will damit nicht sagen, daß die Wahrheit genau in der Mitte zwischen Tel Aviv und Damaskus liegt, das sicher nicht.
Aber daß es da unten eine Wahrheit gibt, deren Wurzeln in die Vergangenheit reichen und daß die an den Auseinandersetzungen beteiligten Nationen immer tiefer sinken, das ist gewiß. Und das liegt primär daran, daß der Dümmere sich für den Klügeren hält, der weder zu-, noch ab-, noch nachgibt

21.07.2012 – 23:29 | Syrien: Türkei blickt besorgt auf das Nachbarland

Aussenexperte

Cenkis Aktar ist türkischer EU-Experte, promovierte in Frankreich an der Sorbonne und lehrt an einer privaten Universität in Istanbul, Fachbereich „Europäische Beziehungen“. Daß Herr Aktar, ein in der Türkei, in einem in den Konflikt verwickelten Staat lebender EU-Experte, von einem ARD-Reporter in Kairo über seine Meinung zu Syrien befragt, den bereits gerüchteweise aus Kairo gehörten Plan (Kairo = turbulente Konferenz unter Schirmherrschaft der arabischen Liga) ) einer Zerteilung des syrischen Staatsgebietes ernsthaft als Zukunfts-Szenario verbreitet , könnte daran liegen, daß Herr Aktar in der Türkei Europäische und nicht syrische Beziehungen lehrt.

22.07.2012 – 22:16 | Syrien: Kampf um Damaskus und Aleppo

Dichtung und Wahrheit – In Syrien wurden Minister ermordet.

„Israel machte derweil erneut auf die mögliche Bedrohung durch die Chemiewaffen Syriens aufmerksam. Laut Verteidigungsminister Ehud Barak will Israel verhindern, dass syrische Chemiewaffen in den Libanon gelangen und dort der radikalislamischen Hisbollah-Miliz in die Hände fallen.“
Französische Dijonsenfgranaten? Wie man hört, soll Frankreich bis zur Selbstaufgabe in das Geschehen in Syrien verstrickt sein. Moralische und logistische Unterstützung, Heimatort für Konferenzen, Moral, Zuspruch. Man empfindet eine Restsorgfaltspflicht dem ehemaligen Kolonie-Responsibility to Protektorat gegenüber.
Was die Anschuldigungen angeht, hüstel, hüstel, drei Mal kurz, 3 mal lang gedacht, ein nachdenkliches hmm, bevor der Hahn kräht und der Spuk fällt vom Tisch. Ernsthaft: Der Iran und die Hisbollah verüben einen Anschlag in Bulgarien und Assad oder/und dieselbe Hisbollah könnten dereinst mit hypothetischen Chemiewaffen auf ein kleines, friedliches Land im Nahen Osten zielen? Ernsthaft?

23.07.2012 – 12:58 | Arabische Liga bietet Assad „freies Geleit“ bei Rücktritt an

Platz da für vernünftige Menschen

Hat Gaddhafi sein Volk verraten? Trotz pausenloser Bombenangriffe und schlechter Karten? Na, seh`n `se.

Eines Tages
sagt der Scheich
zum Rabbi
und der Rabbi
sagt zum Mullah
und der Mullah
sagt zum Emir:
Wir sind erledigt
und jetzt geh`n wir.

23.07.2012 – 13:12 | Arabische Liga bietet Assad „freies Geleit“ bei Rücktritt an

Ein, zwei Littell

Ein Littell wird durch Wiederholung nicht besser, eher auffälliger.

23.07.2012 – 13:40 | Arabische Liga bietet Assad „freies Geleit“ bei Rücktritt an

6 Punkte Plan

1. Die bewaffneten Banden legen die Waffen nieder, formieren Marschkolonnen und begeben sich in die ihnen zugewiesenen Sammellager.
2. Dort werden sie mit Papier und Bleistiften versorgt, um umfangreiche Geständnisse abzulegen. In der Zeit werden sie von Katarrh ernährt. Kostenpunkt 100 Millionen Dollar
3. Die eingefangenen Söldner und ausländischen Agenten werden Aug um Aug Zahn um Zahn eingelöst.
4. Nachdem Punkt 2 abgeschlossen ist und bevor Punkt 3 anläuft werden alle in Sühnekommandos zusammengefasst, die beim Wiederaufbau eingesetzt werden.
5. Die Drahtzieher in Katarrh und Saudi-Arabien unterziehen sich einer öffentlichen Bußaktion vor der UNO, die weltweit live in voller Länge übertragen wird, danach einer Wallfahrt nach Damaskus, um dort Absolution zu erflehen und ihr Privatvermögen zu überreichen.
6. Alle an der Hatz auf das syrische Volk Beteiligten verlassen sofort die Bühne: Der erste Schub umfasst die Staatsoberhäupter Englands, Frankreichs, der BRD und der USA.

23.07.2012 – 13:45 | Irak: Mindestens 100 Menschen sterben bei Anschlägen

Die unwundersame Verwandlung oder

wenn du gehst, dann geht nur ein Teil….

Land stabil und souverän, Amerikaner kommt bumm-bumm, Amerikaner geht, plötzlich ist „Islami“ da bumm-bumm.

Ein Gedanke zu „Metaebenes unterdrückte ard-Kommentare 21. Juni bis 23. Juli 2012

  1. Ich sehe auch das Spiel, denn hier wird auf Beschneidung getrimmt, auf Arbeit für Asylanten und eigentlich, das Landesinteresse für USA und ISRAEL verbogen!

    Siehe die ganze Entwicklung, die sich mit der afrikanischen Liga verändert hatte. Und merkt Ihr, es dreht sich um Zugang der Wege im Mttelmeerraum, zu Wasser Lybiens und jetzt auch Namibia, das bischen Syrien, wegen Türkye und Israel, Jordanien, Pakistan und der Iran standen immer im Mittelpunkt und keinem dieser Länder wird Seitens der USA Ruhe gelassen, wie auch aus Europa keine Hilfen für die Menschen kommen!

    Und vergleichbar mit diesen Ländern, die lange Zeit als Dritte-Welt-Länder da standen, zeigt sich, das gerade diese unermeßliche Reichtümer haben, und das geht ja nun nicht, das diese auch etwas in der Welt zu sagen haben!

    Sehen wir die Deutsche Reichsgeschichte, hat die Firma BRDGmbH und deren US-Agenten den unzerbrechlichen Friedens- und Freundschaftsvertrag gebrochen und agitiert mit Demokratie, deren Handelsbilanz eine Zeit hervorbeschwört, die 1920 schon ein Mal da war, der Börsenchrasch und die Abtrennung vom handel mit den USA! Selbst die Nachrichten aus London, der EZB und Zypern lassen aufhorchen, wegen Schmiergeld, Betrug und Veruntreuung, was einher geht mit der stillen Enteignung des Deutschen Volkes und seines Volksbesitz, siehe Besatzung durch USA noch heute! Man sieht auch den Bruch im Wachstum, weil die Deutschen nicht mehr Sklaven für Europäer und die USA sein wollen!

    Ja, die Syrer, die Iraner und auch Teile des Nahen Osten, die sind mit den USA sehr vorsichtig, hatten die doch das Land mit Sklaverei und Diebstahl aufgebaut und in Europa feste Größen und stolze Menschen gebrochen!

    Aber der Abend ist noch nicht erreicht! So mein Warnen. Selbst wenn es zum offenen Krieg kommen sollte, es ist für die Welt ein Leichtes die USA zu ächten und deren Helfer von dem bischen Elend aus Europa zu vetreiben!
    Daher, meiner Heimat, ein Glück Auf und Friedenswünsche in jede Politik und unter Beachtung der Menschenrechte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.