ARD: Damaskus brennt, Assad flieht, Armee verfolgt landesweit Terroristen (dies bitte streichen)

Exklusiv von P.S. (Name der Redaktion bekannt)

Kursiv = P.S.-Regieanweisung an die ARD-Redaktion

Die Kröte im Anzug

Exklusivbericht von Peter S., z.Zt. noch Hörengesagt-Bekommen-Studio Kairo:

 

Nach der Ermordung syrischer Regierungsmitglieder durch ausländische Geheimdienste habe ich mir erst mal ein, zwei genehmigt und dann der Redaktion im ehemaligen Deutschland einen Knüller mit brandheißen Einheizeinzelheiten angekündigt, die niemand ausser mir und meiner Führungskröte wissen kann. Die Kommentarfunktion bleibt zu, daß das klar ist. Ich laß`doch meine mühsame Arbeit nicht durch intelligente Kommentare abwerten.

Jetzt mein Bericht laut Desinformationsplan, los mitschreiben:

„Bald werden Sie selbst an der Reihe sein. Der geistige Schaden, den Sie in Deutschland verursacht haben, ist sowieso vorläufig nicht zu beziffern und kann von Ihnen nie mehr gut gemacht werden. Dafür fehlen ihnen die geistigen Voraussetzungen.“ (Streichen, das gehört in die Zuschrift eines begeisterten Lesers.)

Nochmal von vorne:

„Nach dem Vollzug des gerechten Urteils an syrischen Regierungsmitgliedern durch die Freiheitswiderstandskämpfer, locken die Banditen im Großraum Damaskus die Armee in Richtung Grenzen. Dies zeigt ganz klar, wie weit das Assad Regime zu gehen bereit ist.

Wie bedauerlich man dies auch empfinden mag, manche faseln sogar von einseitigem Befolgen des 6-Punkte-Planes, so muß ich sagen, Na und? Die Armee hat es verdient, daß sie rennen muß und wenn alle Schuhsohlen durchgelaufen sind, dann werden die Freiheitswiderstandskämpfer umkehren und die erschöpfte syrische Armee einfach einsammeln.

Das syrische Fernsehen zeigt angeblich Bilder von der angeblichen Jagd auf angebliche Mörder und deren angebliche Hintermänner. Diese angebliche Propaganda kann ich leider nicht verhindern. Ein geschickter Schnitt des Filmes macht aus Jägern Gejagte. Ein Uralttrick, den ich selbst andauernd anwende. (streichen)

Präsident Assad hat sich immer noch nicht bei mir gemeldet, er ruft regelmäßig an, um über mich die ausländischen Mordkommandos über seinen Aufenthaltsort zu informieren, aber die Aktivistenleitung ist zur Zeit tot. Nicht, daß ich mir Sorgen machen würde, aber mein renommierter Syrienspezialist hat ebenfalls nichts zu sagen, außer daß er gerade Kartoffeln schälen müsse. (streichen) Und das ist bedenklich. Aber es glimmt Hoffnung.

Obwohl pleite und demoralisiert brennt jetzt wieder ein Lichtlein im Kreis der tapferen Vorzeigewiderstandskämpfer, die sich, nach Drehbuchvorgabe, die Morde an den Regierungsmitgliedern zuschreiben dürfen (Zuschreiben? Stop! Das schreibe ICH. ICH, smart power at work.)

Frauen und Kinder umzubringen und die Löcher mit verwesenden Leichen teilen zu müssen, ist auf die Dauer unbequem. An dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an die libyschen und an die syrischen Badelatschenstatisten, an die in Dohar, an die unter dem Wüstensand und an die in den Erdlöchern. Danke Kumpels, ich lebe sehr gut und gemütlich hier im Verhörstudio und verdiene Geld an euch. Und solange sich die Schlinge um mich nicht enger zieht, werde ich auch kein Asyl in …. beantragen. (streichen)

Wenn es nach mir ginge, würden die Widerstandskämpfer schon bald im Präsidentenpalast stehen und das Tafelsilber klauen. Sie sollten mal meine Löffelsammlung sehen. Erste Sahne, sage ich ihnen. Leider geht es nicht nach mir und ich habe nichts zu sagen, deshalb hacke ich auf meiner Tastatur herum. (streichen), nach der zu urteilen, die Widerstandskämpfer auf ihrem Rückzug heldenhaften Widerstand leisten, während andere Augenzeugen ihren Abflug beobachten. (unbestätigt).

Und jetzte höre ich meine neueste Massaker CD, eine Liveaufnahme aus Homs, super sound, macht`s gut Fans.

Ende

 

Anmerkung des Übersetzers: 19. Juli 2012, früher Abend. Vereinte Nationen Organisation, New York

Soeben wurde der dritte Versuch der üblichen Verdächtigen, darunter Deutschland, die Menschenrechte in Syrien abzuschaffen, von Russland und China verhindert. Entschieden und mit Nachdruck verhindert. Aussergewöhnlich Konfrontatives muß sich im Vorfeld  und während der Sitzung abgespielt haben, selbst für UNO-Verhältnisse.

Der Botschafter Chinas sprach eine Sprache, die man so von China noch nicht hörte. Man konnte seine Empörung, über den Versuch, die Moral der UNO auf eine nie vorher geschehene Art und Weise, durch die Vertreter der USA, Englands, Frankreichs und der BRD zu korrumpieren, deutlich spüren. Der Botschafter der BRD, Herr Wittig, sprach eine anbiedernde Sprache, von der man sich wünscht, sie nie gehört zu haben.

 

4 Gedanken zu „ARD: Damaskus brennt, Assad flieht, Armee verfolgt landesweit Terroristen (dies bitte streichen)

  1. Die Kröte da oben erinnert mich an diesen einen Auslandsjournalisten der immer frohlockend über jubelnde Libyer berichtet hat.

  2. Entschuldigung, dass ich hier jammere, bloß ich versteh einfach nicht mehr, dass viele Menschen alles glauben, was Obama, der MS der MS Medien und der MS der internationalen Organisationen sagen. Egal wie unglaubwürdig es klingt.

    Bis vor kurzem war sogar nach offiziellen westlichen Angaben Damaskus ruhig. Dann greifen bewaffnete Banden Damaskus an. Und dann behaupten die MS Medien Assad würde anstatt auf die bewaffneten Kämpfer auf friedliche Demonstranten und Zivilisten schießen.

    Unlogischer geht es jawohl wirklich nicht mehr.
    Und trotzdem glauben es viele. Es kann doch einfach nicht sein, dass viele alles glauben was die MS Medien und die UN sagen. Egal ob logisch oder nicht.

    Ich kann mir, dass einfach nicht erklären. Viele Menschen konsumieren ja Medikamente, Alkohol, Zigaretten, illegale Drogen usw. Mischen sie da vielleicht teilweise chemische Stoffe rein, der viele Menschen dazu bringt alles zu glauben was die MS Medien, Obama, UN, Muslimbruderschaft, internationale Organisationen usw. sagen.

    Der letzte von mir eben genannte Abschnitt ist eine wage und bloße Vermutung von mir und keine feste Behauptung, weil mir sonst einfach keine Erklärung dafür einfällt. Warum sie alles glauben.

    Ähnlich Libyen. Wenn die Gaddafigegner wirklich ohne ausländische Hilfe innerhalb weniger Tagen große Teile Libyens erobert hätten und/oder Gaddafi nur annähernd so schlimm wie dargestellt gewesen wäre, dann hätten die bewaffneten Gaddafigegner doch eigentlich innerhalb weniger Wochen den Rest des Landes erobern müssen. Und der NTC hätte nicht offiziell 26000 Lufteinsätze darunter 9600 Luftangriffe gebraucht, Natohubschrauber, Kriegsschiffe und Natoverbindungsoffiziere und Ausbilder nicht mitgezählt, um Gaddafi zu stürzen. Sondern es hätten maximal ein paar gezielte Luftangriffe ausgereicht, besonders weil ja angeblich die Nato so große Rücksicht auf die Zivilbevölkerung nahmen.

    Trotzdem glauben so viele die offizielle Version. Deshalb ist Aufklärung auch so schwierig. Man kann Menschen über die Wahrheit über Libyen und Syrien nur aufklären, wenn sie die MS Medien und den MS der internationalen Organisationen nicht für 100% heilig halten.

    Würde mich über eine sachliche Antwort sehr freuen.

    Vielen Dank

  3. Sehr geehrter Kommentator, Sie machen sich eigene Gedanken. Wohin das führt, lässt sich schwer voraussagen. Im Idealfall aus dem Labor hinaus. Sie müssen darauf gefasst sein, daß das Szenario über die Erdatmosphäre hinausgeht. Wir haben nämlich überhaupt keine Ahnung. Unsere Überzeugungen halten einer Überprüfung nicht stand, wir haben keine Ahnung , wo wir sind, wir wissen nicht, was wir sind, wir hängen Begriffe und Namen an Begriffe und Namen und behaupten, dies wäre das Wesen der Dinge, die wir fassbar machen möchten. Wir handeln und verhandeln mit Etiketten. Wir plappern nach. So haben wir es imitiert. Gedankenlos. Das versuchen sich kurzsichtige Abstauber zunutze zu machen, die fallen dann derselben Illusion zum Opfer und enden ebenfalls als Viehfutter. Uns erscheint eine Hierarchie, wo keine ist.
    Festgemauert in der Erden
    steht die Form aus Lehm gebrannt.
    Soll die Glocke dereinst werden
    muß die Form zum alten Tand.
    Frisch Gesellen seid zur Hand.

  4. Nach eigenen Angaben flog die Nato mehr als 26.300 Lufteinsätze, davon 9600 Angriffsflüge, und bombardierte fast 6000 Ziele.

    http://m.faz.net/aktuell/politik/libyen-nato-beendet-luftwaffen-einsatz-11512187.html

    Warum sollte die Nato mehr Luftangriffe bzw. Lufteinsätze angeben, als sie tatsächlich flogen. Somit würden sie sich ja selbst diskreditieren. Die Nato ist ja nicht blöd. Zwar skrupellos, jedoch nicht blöd.

    http://www.stern.de/politik/ausland/annan-schickt-bereits-am-wochenende-neue-delegation-1801098.html

    Nach einem Jahr der Gewalt und 8000 Toten fallen jetzt auch die letzten Wohlmeinenden von Syrien ab – bis auf Russland. Mit Blick nach Moskau drängt UN-Vermittler Annan zur Geschlossenheit.

    Ich habe lediglich auf die eigenen Widersprüche der MS Medien, Obamas und der MS der internationalen Organisationen hingewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.