von den USA schon 2007 geschaffen: die Extremisten, die Syrien verwüsten

erschienen bei einartysken

von Tony Cartalucci
.

Ein Artikel des weltberühmten Journalisten Seymour Hersh im ‚New Yorker‘ enthüllte 2007 einen Plan der Bush-Verwaltung, eine regionale Armee aus Sunni-Terroristen zu organisieren, zu bewaffnen, zu trainieren und einzusetzen, viele mit direkten Verbindungen zu Al Qaida, um sowohl Syrien als auch Iran zu destabilisieren und die Regime zu stürzen. Der Plan hatte die Unterstützung der USA und Israels, wurde aber insgeheim von den Saudi-Marionetten abgewickelt, um Washingtons und Tel Avivs Rolle bei dem Aufbau einer Sunni-Extremsiten-Front zu verbergen.

Laut dem Artikel von Seymour Hersh von 2007 „The Redirection: Is the Administration’s New Policy benefiting our ennemies in the war on terrorism?“ hat Saudiarabien, ein glaubwürdigerer Kandidat für die Verbindung zu den Militanten, bei Treffen in Washington offen zugegeben, dass es gefährlich war, aber es hat „dies geschaffen“ und könnte daher „es kontrollieren“. Der Plan erforderte nicht nur die Schaffung von Enklaven in den benachbarten Ländern Syriens, wie Libanon, Jordanien und im US-besetzten Irak, sondern auch den Aufbau der Moslem-Bruderschaft sowohl innerhalb Syriens und darüberhinaus, auch in Ägypten.

Die Arbeit von Hersh erhält jetzt neue Relevanz nach den Enthüllungen, dass in der Tat Sunni-extremistische Elemente hinter der Gewalt in Syrien stecken, wie etwa dem schrecklichen Bombenanschlag in Damaskus, bei dem Dutzende getötet und hunderte verwundet wurden. Dass diese Sunni-Elemente von Saudi-arabien und anderen Golfstaaten unterstützt wurden mit Kämpfern und Waffen, die über Libanon, Jordanien und Irak hereinkommen, wie 2007 geplant, zeigt deutlich, dass der US-Israeli-Saudi-Plan perfekt abgewickelt wird.

.

26 Gedanken zu „von den USA schon 2007 geschaffen: die Extremisten, die Syrien verwüsten

  1. Ja genau Fatima, die „westliche Wertegemeinschaft“ im Absaufen, denn was kann denn dabei auch heraus kommen außer Scheitern.
    Leider werden vorher noch viele Menschen gemordet, terrorisiert, vergewaltigt, beraubt …
    Es betrifft ja betreffs der Pläne und Konzepte insgesamt nicht nur die Bürger in diesen arabischen Ländern, die auch im sogenannten „Arabischen Frühling“ genannt werden, ähnlich den vorher bekannten Farbrevolutionen, wo dann auch einzelne zu großem Reichtum gekommen sind, wie auch die von der EU unterstützte Frau Tymoschenko, von der Verkäuferin zur Milliardärin, während das Land in allen Bereichen für die Bevölkerung unter das Niveau zurückfiel, was man in Zeiten des Kommunismus in der UDSSR hatte.
    Wir haben es ja zuletzt auch in Libyen wieder gesehen, wenngleich viel schlimmer, wie das Land ausgeraubt wird, denn der Reichtum bei einzelnen muss ja irgendwo herkommen und das geht nur mit Raub und Betrug. Die Verbündeten der USA waren schon zu Zeiten des Vietnam-Krieges Betrüger und so wird es wohl bleiben.
    Ja und betreffs Europa und dem “Washington Consensus“ haben wir es ebenfalls mit Raub an unseren Eigentum zu tun und auch dort ist diese „westliche Wertegemeinschaft“ am Untergehen wenn es dabei bleibt, wie die letzten Jahre getan.
    Es muss bereits die Frage erlaubt sein, ob denn den Verantwortlichen für diese gewaltigen Fehler aufgrund der bereits Marx bekannten Probleme keine Wahl zu bleiben schien oder ob es sich tatsächlich „nur“ um Gier handelt.
    Das System wie gehabt ist zumindest am Ende!

  2. Es liegt zu 100% auf der Hand: Seymour M. Hersh – die Reinkarnation von Nostradamus!
    Ich gehe Kontakte zu suchen… Vielleicht sagt Seymour M. Hersh auch meine Zukunft exakt voraus?

  3. 2007 griff Israel ähnlich wie im Irak 1981 eine syrische Atomanlage an, damit sich Syrien nicht wie Nordkorea durch Atomwaffen vor einen Angriff der Nato schützen kann.

    Und wie der Irak endete ist bekannt. Somit wurde der Angriff gegen den Irak schon 1981 geplant. Bloß Saddam Hussein, musste mindestens noch so blöd sein, sich von Kuwaits Querbohrungen provozieren lassen und Kuwait anzugreifen. Bei Assad reicht für einen Angriff der Nato wahrscheinlich schon aus, dass er sich wie Gaddafi gegen bewaffnete Banden zur Wehr setzt, da für viele Menschen die MS Medien und die internationalen Organisationen für heilig halten und wenn die MS Medien behaupten es gab trotz bewaffneter Kämpfer fast nur zivile Tote welche auch fast alle von Assad getötet wurden, muss es natürlich stimmen, schließlich sind die MS Medien und die internationalen Organisationen heiliger als der Papst.
    Bloß was ich nicht verstehe ist, warum Assad so milde gegen bewaffnete Banden vorgeht und sogar oft Truppen aus den Städten zurückgezogen hat, und somit den ausländischen Waffenschmuggel und Söldnerschmuggel erleichtert. Und statt demokratische Reformen nicht sein Land wie Kim Jung Il durch streng überwachte Grenzmauern und strenge Überwachung von Ausländern abschottet.
    Schließlich unterbindet man ausländischen Waffenschmuggel nicht durch demokratische Reformen, sondern wie Kim Jung Il eindeutig bewies durch national konservative autoritäre Abschottung. Des Weiteren gelten alle Wahlen von Assad eh als gefälscht, egal wie sie ablaufen.

    Sofern ein Land keine Insel ist, kann in der heutigen Zeit, so bedauerlich es auch klingen mag, nur durch eine Politik eines Kim Jung Il geschützt werden.

    Ein gutes Beispiel.
    Kim Jung Il vereinbarte vor ein paar Jahren mit Südkorea eine gemeinsam genutzte Seegrenze, um zu verhindern, dass wegen der umstrittenen Seegrenze keine Menschen mehr sterben.
    Jedoch hob Südkorea jene gemeinsame Seegrenze mit der Begründung, Nordkorea soll auf Atomwaffen verzichten quasi genau so wie Gaddafi auf seine Verteidigung.

    Fazit: Kim Jung Il konnte noch nicht ein Mal eine gemeinsame Seegrenze mit Südkorea betreiben, ohne zu riskieren wie Gaddafi zu enden.

    Leider kann und oder will Assad dass nicht verstehen. Ansonsten würde er mit voller Härte gegen die bewaffneten Banden vorgehen, er wird doch eh als irrer Nazi bezeichnet, der sein halbes Volk abschlachtet, warum soll er dann noch Milde mit bewaffneten Banden zeigen, die keinerlei Milde kennen. Und endlich Grenzmauern bauen. Selbst Israel besitzt Grenzmauern und Israel hat keinen Angriff der Nato zu befürchten.
    So gesehen, wäre Assad für mich trotz der Kriegspropaganda und des ausländischen Waffenschmuggels größtenteils selbst Schuld an einer möglichen Natoinvasion. Weil er wie bereits mehrfach erwähnt, auf die Unruhen mit einer Politik gemäß Kim Jung Ils mit demokratischen Reformen antwortete, was mehr Öffnung bedeutet, dabei brachte doch gerade jene Öffnung brachte doch gerade die Unruhen. Eindeutig bewiesen an Kim Jung Il.

  4. 14.05.2012 Syrien: Militärkonflikt beginnt
    Tony Cartalucci

    Nachdem eingeräumt wurde, bei dem Friedensplan des früheren UN-Generalsekretärs Kofi Annan habe es sich nur um einen Trick gehandelt, lässt die amerikanische Denkfabrik Brookings Institution, wie vorherzusehen war, die Maske fallen und setzt sich für eine Ausweitung des militärischen Konflikts ein.

    „Nach eigenem Eingeständnis der Brookings Institution ging es bei dem Sechs-Punkte-Friedensplan Kofi Annans lediglich darum, die eher schlecht als recht organisierten Terrorgruppen, die als Erfüllungsgehilfen für die NATO kämpfen, neu aufzustellen und zu reorganisieren und zugleich den Vorwand zu liefern, ihnen seitens der NATO sichere Zufluchtsorte und Stützpunkte einzurichten, von denen aus sie ihre terroristischen Aktivitäten weiterführen können. In einem vor Kurzem veröffentlichten Bericht mit dem vielsagenden Titel »Bewertung der Optionen für einen Regimewechsel« schreibt Brookings unverhüllt: …. “

    Link: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/tony-cartalucci/syrien-der-friedensplan-kofi-annans-ist-nur-ein-trick-unausgesprochen-zielt-man-auf-einen-regim.html

  5. Tote bei Kämpfen in syrischer Rebellen-Hochburg

    In der von syrischen Rebellen kontrollierten Stadt Rastan ist es am Montag zu erbitterten Kämpfen mit regierungstreuen Armeeinheiten gekommen.
    …..

    Der EU-Außenministerrat beschloss unterdessen schärfere Sanktionen gegen die Regierung in Damaskus. Weitere Personen und Firmen wurden auf schwarze Listen der Europäischen Union gesetzt. Wie es hieß, zielt die Maßnahme darauf ab, das Regime von Baschar Assad um wichtige Finanzquellen zu bringen.

    http://german.ruvr.ru/2012_05_14/74673237/
    ——————————————-

    Ja die korrupten Regimes der „Westlichen Wertegemeinschaft“ tun alles, um den geplanten Sturz demokratisch gewählter Regierungen herbei zuführen.
    Und weil sich diese korrupten Regimes des Westens an keine demokratischen Regeln halten, nur etappenweise zum Schein, hilft eben dagegen leider auch nicht wie Solus nochmals hier ausgeführt hat, wenn Assad das Land öffnet, leider. Assad hat ja z.B. auch folgendes getan: „Dekret Assads zur Gründung eines Obersten Verfassungsgerichtshofs“ (Link: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/206160-dekret-assads-zur-gruendung-eines-obersten-verfassungsgerichtshofs)

  6. @ Steffen

    Leider hast du dir meinen Text nicht besonders gründlich durch gelesen. Bitte lies dir meinen ersten Text noch mal gründlich durch.(11:07 Uhr)

    Ich habe Assad doch vorgeworfen, dass er obwohl die Unruhen in Syrien erst Mitte März 2011 wenige Tage nach dem Syrien mit Jemen(Saleh), Algerien und Sudan als eines von nur 4 Länder gegen den völkerrechtswidrigen Krieg in Libyen stimmte in der arabischen Liga, 10 KM entfernt von der Grenze aus los ging. Somit also quasi 100% inszeniert, ansonsten wäre er ja nicht erst Mitte März 2011 10 Km von der jordanischen Grenze aus entfernt los gegangen(Daraa).

    Führte Assad trotzdem demokratische Reformen durch. Dabei schützt man sich durch ausländischen Waffen und Söldnerschmuggel nicht durch demokratische Reformen, ganz im Gegenteil demokratische Reformen bedeuten Öffnung. Dabei war jene Öffnung der Grund für die Unruhen.
    Statt streng überwachte Grenzmauern zu errichten und Ausländer genau so streng wie Kim Jung Il zu überwachen.

  7. @ Solus

    Lieber Solus, ich habe das schon richtig verstanden, vielleicht im zusammengesetzten Satz so formuliert, dass man es falsch verstehen konnte, und Du hast somit leider Recht. All dieses Demokratiegelaber und tun hilft leider nur denen, die sich gar nicht an Demokratie halten.
    Es ist ja bekannt, dass es nicht darum geht, in etwaige undemokratische Länder Demokratie zu bringen, sondern dieses als Scheinargument benutzt wird, damit die dummen Schafe Kriege bezahlen, die ganz anderen Zielen dienen wie Ausweitung des Machtbereichs oder Sicherung von Rohstoffen auf fremdem Boden, eben genau so, wie es der Imperialismus seit 100 Jahren tut und so handelt, als wenn man nur scheinbar wachsen könne, indem man anderen etwas weg nimmt, eben die Unfähigkeit dieser Systeme, anstelle Zukunftsfähigkeit.
    Wenn es aber gar nicht um Demokratie geht, kann natürlich auch die Einführung von mehr Demokratie nicht helfen und wenn diese Einführung von Demokratie dem Feind mehr Tore öffnet, dann bewirkt es sogar das Gegenteil wie eben von Dir beschrieben.
    Wir hatten es bereits in Libyen, dass die Mehrheit der Bevölkerung mit dem Leben so zufrieden war, aber das hält die „Westliche Wertegemeinschaft“ korrupter Regimes nicht auf, solange sie noch können. Das Ergebnis kennen wir aus Libyen.
    Wenn dann aus Russland Meldungen kamen, die dem Plan der UNO erste Erfolge zeitigen würde, dieser Plan welcher also nur Trick war, die feindlichen Kräfte neu zu formieren und auszurüsten, dann kann man auch auf Kräfte in Russland zählen, die nicht nur gegen Putin waren, sondern die eben auch bereits zu den Bilderberger-Treffen eingeladen worden waren, wie ja auch einige aus China in letzter Zeit dabei gewesen sein sollen. In Russland kommen dann infolge der Demokratie dort noch NGO’s dazu, von denen spätestens seit dem letzten Vorgehen gegen diese feindlichen Organisationen in Ägypten bekannt wurde, dass diese in der Regel in den USA nicht erlaubt wären, wenn sie z.B. von Russland oder China bezahlt sein würden.
    Mit dieser ganzen Demokratie ist es nur eine gefährliche Farce infolge des Handelns der Regime der „Westlichen Wertegemeinschaft“, leider!

  8. @ Steffen

    Gut, dass es ein Missverständnis war und wir einer Meinung sind. Trotzdem natürlich bedauerlich, dass Kim Jung Il noch nicht eine Mal eine gemeinsame Seegrenze mit gemeinsamen Fischfang einführen konnte, ohne auf Atomwaffen verzichten zu müssen wie Gaddafi. Forderung der Südkoreaner für eine gemeinsame Seegrenze, welche Kim Jung Il befürwortete, um Tote wegen der umstrittenen Seegrenze zu verhindern. Die umstrittene Seegrenze gab es, weil Stalin und die USA keine koreanische Seegrenze festlegten, um jederzeit einen Krieg zwischen Nord und Südkorea zu inszenieren. Folglich war der erste Koreakrieg schon vor der Gründung Nordkoreas geplant.
    Leider möchte Assad dies jedoch nicht verstehen, zwar ist Demokratie wünschenswert, jedoch nicht 9600 Luftangriffe und flächendeckende Bombardierung mit Uranmunition wie in Libyen(und Syrien hat 4 Mal so viele Einwohner.) Hafez Assad, Kim Il Sun und Kim Jung Il verstanden es, Assad Junior und Gaddafi wie bereits erwähnt leider nicht.

    Gruß Solus

  9. Noch etwas was dazu passt, dass auch die UNO-Aktion wieder nur Trick war, um auch die Russen nochmals wieder und wieder zu verarschen:

    +++ Syrien: UN-Beobachter machen offenbar Fotos mit Al- Quaida Kämpfern +++
    http://www.infowars.com/al-qaeda-rebel-pictured-with-un-observers-in-syria/

    „Video also shows rebels transported in UN vehicles chanting “Allahu Akbar”“ !!!

    „…This is just one of many examples where Syrian rebel fighters and their supporters have openly displayed their identity as Al-Qaeda terrorist sympathizers, begging the question of why the United States and other NATO powers are fighting for the same cause as the group against whom they are supposedly engaged in a global war on terror. ..“

    [Vielleicht will es ja jemand ins Deutsche übersetzten. ;)]

  10. Und der Aufmarsch geht weiter, auch gegen Iran plus Verbündete:

    „F-22-Jäger: Feuertaufe nach Produktionsstopp?“
    „Die USA haben die Serienproduktion ihrer F-22-Jäger gestoppt – und erst jetzt sollen diese Maschinen vielleicht ihre Feuertaufe erhalten. Man verlegt sie die Golf-Region. Experten vermuten dahinter Vorbereitungen auf den Iran-Krieg. Einige Piloten weigern sich allerdings, F-22-Kampfjets zu fliegen.
    …..
    Die F-22-Verlegung in die Vereinigten Arabischen Emirate hat schon zahlreiche Spekulationen darüber verursacht, dass diese Maschinen nun wahrscheinlich gegen den Iran zum Einsatz kämen. In der Tat wäre das möglich.

    Die iranische Luftwaffe wurde durch das langjährige Waffenembargo geschwächt. Trotzdem stehen dem Iran 20 bis 25 einsatzbereite F-14-Jäger zur Verfügung. Diese Ende der 1970er Jahre gelieferten Maschinen haben starke Radare und Luft-Luft-Raketen mit großer Reichweite. Damit sind sie für gegnerische Vertreter ihrer Generation gefährlich. Die F-22 ist aber dank ihrer Tarnkappentechnik in der Lage, sich einem F-14 zu nähern, ohne entdeckt zu werden.

    Der eventuelle Iran-Krieg wird dem F-22-Kampfjet also ermöglichen, genau die Arbeit zu leisten, für die er konzipiert wurde, und zwar die Luftüberlegenheit zu sichern. …“
    http://german.ruvr.ru/2012_05_14/74713469/

  11. Gute Beiträge.

    Ich glaube nicht, dass die Russen und Chinesen verarscht werden, sondern in der russischen Regierung und in der chinesische Regierung viele NWO Marionetten sind. Der stellvertretende chinesische Außenminister nahm an der letzten Bilderbergerkonferenz teil.

    China stimmte ohne Not auf Wunsch der Zionisten in Hong Kong und Shanghai ISGH Ermittlungen im Sudan zu. Völkerrechtswidrigen UN-Resolutionen gegen Nordkorea und Libyen. Gegen Libyen sogar einem Krieg zu. Kontakte mit der syrischen Opposition haben und Assad unter Druck setzen die Armee aus den Städten zurückzuziehen, damit die Assadgegner leichter Waffen und Söldner ins Land schmuggeln können.

    Des Weiteren wenn China wirklich ein Gegner der Zionisten wäre und nicht nur im Vergleich zur USA, würden sie Nordkoreas legitimes Recht auf Atomwaffen verteidigen und nicht bekämpfen. Und würden sich ausdrücklich dafür aussprechen, dass Assad wesentlich härter gegen ausländischen Waffen und Söldnerschmuggel und gegen bewaffnete Banden vorgeht und nicht die Truppen aus den Städten zurückzuziehen.

    Schade, dass Hafez Assad nicht mehr regiert, er wäre bestimmt nicht auf Annans Plan reingefallen. Annans Forderung nach einen Truppenrückzug der syrischen Armee und Entlassung aller Häftlinge,“ natürlich sind alle Häftlinge unter Assads ausschließlich wegen friedlicher Meinungsäußerungen im Gefängnis“ trotz ausländischen Waffen und Söldnerschmuggels.

  12. Noch ein neuer Link betreffs NWO und Marionetten:
    ———————–
    Bilderberg 2012 in Chantilly (bei Washington D. C.) – Weltfrieden braucht Berichterstattung über Bilderberger
    13.Mai 2012
    ———————–
    „…. Von besonderer Bedeutung ist die Berichterstattung über die diesjährige Bilderberg-Konferenz, nachdem im Februar 2012 aufgeflogen ist, dass der Council on Foreign Relations (www.cfr.org) für einen Angriffskrieg gegen den Iran lobbyiert und dessen europäischer Ableger European Council on Foreign Relations (www.ecfr.eu) gleichzeitig für Internetzensur, diesmal als EU-Datenschutzverordnung getarnt. Das erinnert an 2010, wo eine Arbeitsgruppe unter CFR-Lobbyistin Madeleine Albright sich dafür eingesetzt hatte, die neue NATO-Strategie gegen den Iran auszurichten, und ECFR-Lobbyist Karl-Theodor zu Guttenberg gleichzeitig für Internetsperren angeblich zum Schutz von Kindern lobbyierten.

    Verbindungen zu Bilderberg zeigen sich über Konzerne bzw. Personen, die gleichzeitig regelmäßige Gäste bei Bilderberg und Mitglied bei CFR oder ECFR sind.

    Die akute Gefahr eines militärischen Angriffs der USA oder Israels gegen den Iran unter Inkaufnahme eines alles Leben vernichtenden Atomkriegs mit China scheint sich nach Auffliegen der Pläne von CFR und ECFR erst einmal verringert zu haben. Damit das auch so bleibt, ist es umso wichtiger, jetzt in den USA den Bilderbergern auf die Finger zu schauen und in Europa die Internet-zensur-Verordnung zu verhindern und ebenfalls über die Bilderberger zu berichten.

    Außerdem ist es entscheidend, dass wir alle dazu beitragen, die Beziehungen und die Völkerverständigung zwischen USA, Israel, Iran und China, zu verbessern, um die Intrigen von CFR und ECFR zu durchkreuzen und den Weltfrieden zu bewahren.
    Was jeder von uns tun kann, ist z. B., zu massenhafter Verlinkung zur Webseite „Israel Loves Iran“ beizutragen. …“
    http://unser-politikblog.blogspot.de/2012/05/bilderberg-2012-in-chantilly-bei.html
    ————————
    Was im Artikel nicht berücksichtigt wird ist, dass über die Verständigung inklusive Reise von Führern auch aus dem Militär der jeweiligen Staaten zu Freundschaftsbesuchen in die USA nicht selten gekaufte Verräter hervor gehen, solange Weltherrschaft nach dem Muster des alten Roms angestrebt wird, also inklusive „Politik“ der Säcke voller Geld und anderer persönlicher Vorteile, wie nicht zuletzt Wissen und Beziehungen aus den geheimen Konferenzen. Aber jedes Jahr ohne vernichtenden letztem Krieg ist auch schon wertvoll, vor allem, wenn die Welt in dieser Zeit wieder multipolar wird.

  13. Passender Nachtrag:
    Die Opposition in Syrien bilde keine Einheit, und es gebe keine einzige Region, die bereits von der Opposition kontrolliert werde, sagte Rasmussen.“ (derstandard.at/1334796272755/UNO-Beobachtermission-laeuft-nur-schleppend-an)

    Deshalb möchte Annan und auch Teile der chinesischen und russischen Regierung(Bilderberger, Zionlobby in Hong Kong und Shanghai), dass Assad seine Truppen aus den Städten zurückzieht, damit die Assadgegner eine komplette Region kontrollieren können.
    z.B können die Assadgegner noch nicht behaupten, dass Assad halb Homs ausrotten möchte, weil wenn er es möchte und könnte, hätte er es ja schon längst getan. Wenn jedoch die Assadgegner komplett Homs kontrollieren, können die Assadgegner behaupten, dass Assad sich rächen möchte und Homs halb zerstöten möchte, ähnliches gilt für Idleb und Daraa. Und die Nato daher leider gezwungen ist militärisch in Syrien zu intervenieren. Und Assad Junior fällt leider darauf rein. Schade, dass Hafez Assad nicht mehr regiert. Er würde bestimmt wie bereits erwähnt mit voller Härte gegen die bewaffneten Banden vorgehen.

  14. Montag, 14 Mai 2012 16:40:
    „Assad: Saudi-Arabien, Israel und US-Kriegsschiffe in Reichweite syrischer Raketen“

    „… Assad betonte zudem, aufgrund der durch den Geheimdienst Syriens vorgelegten Informationen schmieden Jordanien und Saudi-Arabien heimlich den Plan, durch Dara in die südlichen syrischen Grenzen einzudringen, um dort eine Pufferzone zu bilden.
    Assad sagte Annan zudem: „Die syrischen Raketen werden viel schneller als sie reagieren. Saudi-Arabien, Jordanien und Israel sowie die US-Kriegsschiffe befinden sich in der Reichweite der syrischen Raketen und Damaskus wird auf keinen Fall diejenigen, die dieses Land angreifen wollen, verschonen.“
    Link: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/206210-assad-saudi-arabien-israel-und-us-kriegsschiffe-in-der-reichweite-syrischer-raketen

  15. MOSKAU, 14. Mai (RIA Novosti). – „Im Kosovo entsteht Ausbildungsstätte für syrische Rebellenkämpfer“

    „Schwerstverbrecher Thaci, nun Ministerpräsident des Pentagon-Drogenprotektorates Kosovo, ist ein gern gesehener Gast im Westen und gibt Hilfestellung gegen Syrien. …

    Das Kosovo will nach Angaben des russischen Außenministeriums Kämpfer für die syrische Opposition ausbilden. Dabei könnten die Trainingslager der ehemaligen paramilitärischen Organisation UCK in Anspruch genommen werden. …“
    http://www.politaia.org/terror/im-kosovo-entsteht-ausbildungsstatte-fur-syrische-rebellenkampfer/

  16. Auch wieder gute Beiträge. Bloß mir wäre lieber Assad würde durch Taten überzeugen, anstatt durch Worte. Durch welche er eventuell noch seinen Gegnern Munition liefert. Kim Jung Il überzeugte in den letzten Jahren durch Taten und nicht durch Worte.

    Des Weiteren gaben sogar die Amerikaner und die Südkoreaner, dass es zum Todeszeitpunkt von Kim Jung Il keinen einzigen ausländischen Informanten und wahrscheinlich auch keinen einzigen Drogendealer in Nordkorea gab. Und Kim Jung Il wehrte sogar jeden Cyberangriff der Zionisten ab. Und die komplette Wirtschaft war unter nationaler Kontrolle. Deshalb wollte die Zionisten in Hong Kong und Shanghai und der stellvertretende Außenminister Chinas auch Kim Jung Il zu stürzen.

    Kim Jung Il war mit weitem Abstand weltweit mein Lieblingspolitiker. Es war sehr beeindruckend wie er die Unabhängigkeit seines Landes verteidigte( Juche Ideologie und die Military at first doctrine. Mit 1,2 Millionen Soldaten mit Reservisten sogar 7,9 Millionen die 4 größte weltweit und die zweit größten See und Luftstreitkräfte Asiens. Und dies obwohl Nordkorea ein sehr rohstoffarmes, kleines, dicht besiedeltes Land ist. Und mit fast der ganzen Welt verfeindet ist. Sogar chinesische Touristen wurden von Kim Jung Il strengstens überwacht, damit die Zionisten in Hong Kong und Shanghai keine als chinesische Touristen getarnte Söldner bzw. Spione ins Land schmuggelt.

  17. Auch wieder gute Beiträge. Bloß mir wäre lieber Assad würde durch Taten überzeugen z.B. durch den Errichtung einer streng überwachten Grenzmauer, effiziente Bekämpfung des ausländischen Waffen und Söldnerschmuggels und ein hartes Vorgehen gegen die bewaffnete Banden. anstatt durch Worte. Wie will Assad sein Land gegen Natoluftangriffe bzw. eine Großbodenoffensive der Nato unterstützen, wenn er noch nicht ein Mal in der Lage ist, erfolgreich ausländischen Waffen und Söldnerschmuggel zu bekämpfen. Anstatt durch welche er eventuell noch seinen Gegnern Munition liefert. Kim Jung Il überzeugte in den letzten Jahren durch Taten und nicht durch Worte.

    Ähnlich Kim Jung Un statt durch einen dritten Atomtest zu überzeugen, lies er kurz nach Kim Jung Ils Tod die beiden als amerikanischen Journalisten getarnte Spione frei und stimmte vorrübergehend sogar einen Stopp der Atomwaffentests und Produktion und Raketentests zu und einer Einladung der IAEO Inspekteure. Trotz Gaddafis und Assads Schicksals. Und hielt Reden mit denen er seinen Gegnern noch Munition lieferte. Und obwohl Kim Jung Un mit 950 Millionen Dollar 650 Dollar mehr ausgab als Kim Jung Il für seinen erfolgreichen Atomtest, welcher auch noch mit Plutonium ausgestattet war und stärker war als Hiroshima.
    Scheiterte Kim Jung Uns Raketentest. Jedoch hoffe ich, dass dies nur vorrübergehend ist, schließlich stoppte Kim Jung UN erfreulicherweise den Atomdeal, welcher klar gegen die Jucheideologie und die military at first doctrine verstößt. Auf jeden Fall hoffe ich, dass Kim Il Suns bzw Kim Jung Ils greise 80 und 90 jährigen Generäle noch möglichst lange gesund sowie weiterhin erfolgreich Widerstand gegen die NWO leisten. Sehr beeindruckend, trotz ihres hohen Alters und trotz der schlechten Bedingungen unter denen sie aufwuchsen(japanische Kolonialzeit, antijapansicher Partisanenkampf, Koreakrieg in den 50ern). Und trotz jahrzehntelangen Kampfes für die Unabhängigkeit ihres Landes bzw. gegen die NWO leisten sie weiterhin erfolgreich Widerstand gegen die NWO und für die Unabhängigkeit ihres Landes.

  18. Wenn ich Assad Junior wäre, würde ich an Assads Stelle, anstatt realitätsfremd demokratische Reformen durchzuführen, schließlich stoppt man durch demokratische Reformen keinen ausländischen Waffenschmuggel und Söldnerschmuggel. Einen streng überwachte Grenzmauern um Syrien bauen. Mit voller Härte gegen bewaffnete Banden vorgehen, Assad wird doch eh von den von vielen Menschen als heiliger als Papst gehaltenen Mainstream der Mainstreammedien und den internationalen Organisationen als irrer Nazi bezeichnet, der sein halbes Volk abschlachtet egal wie er sich verhält. Da ist es doch völlig unlogisch wie von Annan gefordert Häftlinge zu entlassen und Milde mit bewaffneten Banden zu zeigen ,welche schwere Straftaten begehen und möchten, dass Syrien in einen zweiten Irak verwandelt wird.

    Des Weiteren würde ich ein Onlineregierungsforum in Syrien errichten, in dem jeder anonym sachlich seine Meinung äußern kann, wie man für Sicherheit, politische Stabilität , einen starken Grenzschutz, ein starkes Militär, besonders die Flugabwehr und die Seeabwehr, besonders U-Boote. Eine starke Spionageabwehr, strenge Überwachung von Ausländern zur Verhinderung von ausländischen Waffen- und Söldnerschmuggel.
    Weil wie Kim Jung Il eindeutig beweis nicht Demokratie, Menschenrechte und Wohlstand vor einer Natoinvasion schützen, sondern die oben erwähnten Punkte

  19. Montag, 14 Mai 2012 – „Verkauf von Selbstmordattentätern in Saudi Arabien“

    „Selbstmordattentäter für Anschläge in Syrien werden im Westen von Saudi Arabien verkauft. Laut Press TV werden die Selbstmordattentäter, die Anschläge in Syrien ausüben, in einem Hotel in Dschidda verkauft.

    Gemäß diesem Bericht zeigt ein von Menschrechtsaktivisten gefilmtes Video , dass die Selbstmordattentäter, die in Syrien operieren, in einer Versteigerung in Saudi Arabien verkauft werden.

    Im besagten Video ist ein Mann zu sehen, der seinen Sohn gegen das höchste Angebot verkauft. Der Mann verkauft seinen Sohn als Opfer für 400.000 USD.

    Nach manchen Meldungen nehmen auch saudische Funktionsträger an solchen Auktionen teil. …“
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/206176-verkauf-von-selbstmordattent%C3%A4tern-in-saudi-arabien

  20. Weiterer guter Beitrag. Auch so etwas wie bereits mehrfach erwähnt, unterbindet man nicht mit demokratischen Reformen, sondern nur in dem man wie Kim Jung Il regiert.

  21. Neben den für Terror in Syrien verkauften Terroristen, wo Väter ihre erwachsenen Kinder verkaufen für einen Anschlag, gibt es also dann noch die gar nicht vorhandenen Terroristen in den USA z.B. – Das ist die heutige Realität der sogenannten Demokratie der Regimes der „Westlichen Wertegemeinschaft“ und wenn wir es nicht verhindern, dann wird nach der Zerstörung der Sicherheit der eigenen Bürger auch noch das Leben überhaupt zerstört. Diese Irren der Regimes der „Westlichen Wertegemeinschaft“ müssen aufgehalten werden!:

    „Der Fall der nicht vorhandenen Terroristen“ – Paul Craig Roberts

    „… Die Bekanntmachungen der „vereitelten” Anschläge halten die gehirngewaschene Öffentlichkeit fügsam und zugänglich für zudringliche Durchsuchungen, Bespitzelung ohne gerichtliche Genehmigung, das Anwachsen eines unberechenbaren Polizeistaats und endlose Kriege.

    Der „Krieg gegen den Terror” ist ein Schwindel, der erfolgreich benutzt wurde, um die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika zu zerstören und die Umwandlung des Gesetzes von einem Schutzschild der Menschen in eine Waffe in der Hand des Staates zu vollenden. Durch die Zerstörung von Habeas Corpus, Rechtsstaat und die Unschuldsvermutung hat der „Krieg gegen den Terror“ unsere Sicherheit zerstört.“

    http://antikrieg.com/aktuell/2012_05_14_derfall.htm

  22. Das Problem ist bloß, dass viele alles was der Mainstream der Mainstreammedien und die internationalen Organisationen sagen für heilig halten ähnlich wie im Mittelalter. Zwar sprechen sogar die MS Medien seit mehr als einem Jahr von bewaffneten Kämpfen, trotzdem sind alle Toten nach den MS Medien zivile Tote, welche natürlich alle von Assads Truppen getötet wurden und dies obwohl die Assadgegner, welche eine ausländische Militärintervention wünschen, von jedem getötetem Zivilisten profitieren. Durch Obamas Wahlsieg starb leider die linke Friedensbewegung und seit Obama glauben, die Menschen fast alles was die MS Medien sagen, vor Obama berichteten die MS Medien teils sogar kritisch und die Menschen dachten teilweise sogar unabhängig. Bloß seit Obamas Wahlsieg, blieb davon nichts mehr übrig. Deshalb wurde sogar offiziell noch niemand so stark finanziell von der globalen Finanzlobby unterstützt wie Obama. Was Mitt Romney an Wahlkampfspenden eingesammelt hat ist im Vergleich zu Obama lächerlich.

    Dazu kommt der völlige Realitätsverlust von Assad. Noch nicht ein Mal Grenzmauern hat er gebaut. Dabei haben sogar Israel und die USA welche und jene Länder brauchen keine Nato zu befürchten.

    Was ich sage mag vielleicht sehr grausam klingen, bloß was sind ein paar Hinrichtungen und autoritärer Nationalismus im Vergleich zur 9600 Luftangriffen und flächendeckende Bombardierung mit Uranmunition wie in Libyen.
    Assad ist umzingelt von wilden Raubtieren, die nur darauf lauern ihn zu einem geeignetem Zeitpunkt anzugreifen und er führt demokratische Reformen ein.
    Des Weiteren glauben ich ist bzw. war die größte Sorge der Syrer in den letzten 14 Monaten der ausländische Waffen und Söldnerschmuggel,Sicherheit,Wohlstand und eine mögliche ausländische Militärintervention und nicht mangelnde Demokratie. Und vor dem 15 März waren sogar fast alle mit dem autoritärem System der Baathpartei zufrieden. Es flohen sogar über eine Million Irak nach Syrien, obwohl es im Irak im Gegensatz zu Syrien seit Jahren ein Mehrparteiensystem gibt.

  23. Zwar gab sogar nach Angaben der UN mit 9000 Menschen Toten weniger Tote als die Nato offiziell Luftangriffe in Libyen durchführte(9600 Luftangriffe und 26000 Lufteinsätze) Hubschrauber, Natoverbindungsoffiziere und Ausbilder nicht miteingerechnet. Des Weiteren können unmöglich alle Toten in Syrien Zivilisten sein und die bewaffneten Assadgegner, welche eine ausländische Militärintervention von jedem zivilem Toten, sowie Soldaten profitieren und sana syrien von Anfang jeden von den ins Land geschmuggelten Söldnern und Waffen und deren angeworbenen Söldnern die Namen, Orte und Dienstgrade der getöteten Soldaten veröffentlichten, „behaupten quasi jeder der in Syrien starb war ein ziviler Tote, welche auch noch alle von Assads Truppen getötet wurden, muss es natürlich stimmen, schließlich sind die MS Medien und die internationalen Organisationen heiliger als Papst genau so wie, dass Assad sein halbes Volk abschlachtet und man mit einen paar gezielten Luftangriffen dem ein Ende setze könnte. Zwar wurde dies auch schon beim Libyenkrieg behauptet, jedoch ist dies egal, schließlich sind die MS Medien und die internationalen Organisationen ja heilig und wenn sie sagen eine Militärintervention in Syrien dient den Menschenrechten, dann muss dies natürlich stimmen.“

  24. Ich glaube schon, dass es den Kampf gegen Drogen und Terror gibt. Bloß die NWO unterstützt beide Seiten. Des Weiteren gab es wahrscheinlich unter Kim Jung Il keinen einzigen Drogendealer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.