skandalöse NATO: Parlamentsvorbehalt bei Auslandseinsätzen

Mörder unter sich

Empörung im Bundestag über Forderung der Nato

.

Die Nato erwägt, die Mitspracherechte von Parlamenten bei Auslandseinsätzen einzuschränken.

Bundestagsabgeordnete von Opposition und Regierung haben diese Forderung nun scharf kritisiert: die Pläne seien nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbaren, sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Trittin der F.A.Z.

WEITERLESEN bei F.A.Z.

FAZIT: einfach nur widerlich und ein Skandal erster Rangordnung. Die NATO, voller Gier nach neuem Blut, muss hier ausnahmsweise ihr Gesicht zeigen, weil sie dies zukünftig vermeiden muss, da die bereits geplanten Völkermorde in Syrien und Iran samt den zu erwartenden Folgen für die ganze Welt niemals die Zustimmung eines denkenden und fühlenden Menschen finden würden. Nur in einer Diktatur – und die gilt es zu errichten – können solche Monstrositäten planmässig durchgeführt werden. Ich habe Angst.

9 Gedanken zu „skandalöse NATO: Parlamentsvorbehalt bei Auslandseinsätzen

  1. Kim Jung Il warnte in seinem Testament indirekt davor, dass China unter vollständiger Kontrolle der Zionisten in Hong Kong und Shanghai gelangt. Ähnlich wie Kim Il Sun, der bereits indirekt in den 60ern den Fall des Leninkommunismus vorhersagte, weil er als Gegengewicht zu westlichen Imperialismus, jene Weltregierung verhindert, die er anstrebt. Deshalb führte er auch die Jucheideologie ein.

    http://de.rian.ru/security_and_military/20120520/263628264.html

    Zeigt, dass der Streit zwischen Russland und dem Westen über den Raketenabwehrschirm nur Show ist.
    http://de.ria.ru/security_and_military/20120520/263628264.html

  2. Versteht jemand von euch, warum der Mainstream der Mainstreammedien und die internationalen Organisationen von vielen für heiliger als der Papst gehalten werden, schließlich glaubt die Masse doch auch nicht alles was die Politiker, die Großkonzerne und die Banken sagen.

    Ich würde mich über eine sachliche Antwort sehr freuen.

    Vielen Dank

    1. @ Shadow
      Einerseits ist es die jahrzehntelange Massenkonditionierung, das geschriebene Wort ernst zu nehmen und andererseits geben sich die MSM ja gegenseitig Rückendeckung und verschweigen oft kollektiv erfolgreich die Wahrheit. Dazu kommen noch „Bildberichte“, Fotos, Statistiken. Mit soviel organisierter Niedertracht rechnet ein normaler Mensch einfach nicht. Und einer einsamen einzelnen Warnerstimme Glauben zu schenken in einem Sternenmeer von Meinungen und Vorhersagen, ist auch viel verlangt.

      Und genauso ist es altüberliefert (wahrscheinlich gewollt, damit man sich weiter schlecht benehmen kann…), dass Fürsten und Politikern nicht zu trauen ist, dass die heut hüh und morgen hott sagen, ganz wie es ihnen in den Kram passt. Das haben die Leute schon von den Großeltern gehört und gelernt – und als status quo akzeptiert.
      herzlich
      jo

  3. Einschränkung des Mitspracherechts des Parlamentes,dies ist erst der Anfang!.
    Miteinsteigen in den Krieg Israels, von der BRD, auch dies wird erst der Anfang sein!.
    Aber niemand will etwas daraus lernen, wie schlimm.

  4. Vielen Dank für die Antwort. Bloß es erklärt leider trotzdem nicht vollständig meine Antowort.

    Wenn Gaddafi wirklich so schlimm gewesen wäre, wie in den MS Medien dargestellt und/ oder die bewaffneten Banden ohne ausländische Hilfe große Teile Libyens erobert hätten, hätte die Nato doch keine offiziell 26000 Lufteinsätze, 9600 Luftangriffe, Kriegsschiffe, Hubschrauber, Natoverbindungsoffiziere, Ausbilder und Berater gebraucht. Sondern es hätten maximal ein paar gezielte Luftangriffe gereicht, besonders, weil die Nato ja angeblich besondere Rücksicht auf die Zivilbevölkerung nahm. Des Weiteren hätten sich die MS Mediengläubigen fragen müssen, warum sah man nichts, was die Natoluftangriffe anrichteten, abgesehen von Hollywoodmäßigen Explosionen und inszenierten NTCjubelfeiern. Leider stellten viele sich jedoch nicht diese Fragen und reagieren noch erbost, weil man die 100% Heiligkeit der MS Medien und der internationalen Organisationen wie UN und HRW in Frage stellt.

    Ähnlich Syrien. Assad wird wie Gaddafi als „irrer Nazi“ dargestellt, der sein halbes Volk und seine halbe Armee abschlachtet. Und dem man durch ein paar gezielte Luftangriffe stürzen könnte.

    Bloß was diese angelblich ein paar gezielter militärischer Luftangriffe bedeuten, ist ja aus Libyen bekannt.
    Das Problem ist bloß, dass viele dies nicht erkennen wollen, weil sie sonst die 100% Heiligkeit und Unabhängigkeit der MS Medien und internationaler Organisationen wie UN und HRW in Frage stellen müssten.

    1. @ Shadow
      Deine Antowrt erklären kann ich Dir leider nicht. Da jedoch die einzelnen Bürger in der Regel keine umfassenden Kenntnisse über die großen Zusammenhänge, das Armeewesen des jeweiligen Landes etc haben, glaubt man halt den „Experten“, die vom MSM benutzt werden. Auf lange Sicht pendeln sich dann die MSM-Widersprüchlichkeiten wieder ein und werden letztlich wegen der Permanenz an Wiederholungen als MSM-Glaubwürdigkeit eingeordnet…
      Man sollte auch davon ausgehen, das nur 10% der Leute überhaupt politisch interessiert sind, kritisch denken und sich auch abseits MSM informieren. Von diesen 10% hat dann nur ein Bruchteil den nötigen Durchblick und Schneid, etwas ändern zu wollen… diese – sagen wir mal 3% – können gegen den festgelegten Kurs des gesamten Staats-Schiffes nichts machen, wenn man Terror als Werkzeug ausschliesst und friedlich agiert…
      Das Fehlen von wirklich mächtigen Protest- oder Widerstandsbewegungen in BRD und den westlichen Ländern ist nicht auf Libyen beschränkt. Wer hat in den 30ern gegen den Holodomor in Russland, wer seit Gründung Israels gegen den Holocaust an den Palästinensern etwas tun können?
      China? Indochina? Vietnam? Irak? Afrika? Afghanistan? ……
      Alles, was wir machen können ist mahnen – und nicht den Mut verlieren.
      herzlich
      jo
      PS: Doppelposts sind unerwünscht…

  5. Vielen Dank für die Antwort.
    Entschuldigung für den doppelten Kommentar, ich schrieb ihn zwei Mal unter zwei verschiedenen Artikeln, weil ich finde mein Artikel hat den Standpunkt auf den Punkt gebracht.
    Klingt logisch, natürlich trotzdem bedauerlich, besonders weil man den Antigaddafipropaganda und die Antiassadpropaganda eigentlich schon an den eigenen Widersprüchen hätte erkennen müssen.

    z.B als es die erste Resolution gegen Libyen gab(1970), dachte ich, zwar hat bedauerlicherweise auch iChina auf Wunsch der Zionisten in Hong Kong und Shanghai für völkerrechtswidrige Sanktionen inklusive ISGH Ermittlungen zugestimmt, jedoch können ab jetzt unmöglich alle Toten Zivilisten sein. Schließlich berichteten sogar der Mainstream der Mainstreammedien von bewaffneten Kämpfen.
    Jedoch starb mit Obamas Wahlsieg leider nicht nur die Friedensbewegung in den westlichen Staate , sondern auch jegliches kritisches Denken der Masse gegenüber den MS Medien.

  6. Jo
    zitat
    Alles, was wir machen können ist mahnen – und nicht den Mut verlieren.

    Zu mehr ist der Westen auch nicht bereit.Die degenerierte westliche Gesellschaft schwelgt nur noch in vermeintlichen Luxus, Freizeitvergnügen,auf der suche nach dem immer noch geileren Kick.
    Ist total versaut und hemmungslos geworden und durch das verdummungs TV der privaten Sender abgestumpft. Die interessieren sich für die Propleme der Welt nicht wirklich. Damit ist der Westen zu einer Realen großen Gefahr für für alle Menschen auf der Erde geworden.Der Westen ist nicht willens und auch nicht in der Lage die gegenwärtige Weltlage zu analysieren und entsprechend zu handeln.Darum ist das Amageddon dringend notwendig um für „DIESE GESELLSCHAFT“ das Ende aller Tage ein zu leiten.

  7. Empörung im Bundestag über Forderung der Nato

    Das ist nur Scheinheiliges Getue. Die EU kommt ihrem Ziele „Der kommunistischen sozialistischen Diktatur immer näher“ Aber es wird sich mit Händen und Füßen gewehrt um das zu Glauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.