Israel zerstört EU-Projekte

von John Schacher

Danke an Yvonne

Nach UN-Angaben sollen im vergangenen Jahr von der israelischen Armee 620 Projekte zerstört worden sein, viele davon wurden noch kurz zuvor von der EU gesponsert. Begründet wird das Zerstörungswerk seitens der Terrorstaats-Armee mit „fehlenden Baugenehmigung“. Die Armee tritt als Exekutive des Bauamts auf, wie peinlich ist das denn…

Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben von Nichtregierungsorganisationen Dutzende mit EU-Geldern finanzierte palästinensische Häuser, Brunnen und landwirtschaftliche Einrichtungen zerstört. Über hundert weitere Strukturen seien bedroht, heißt es in einer gemeinsamen Untersuchung von mehreren lokalen und internationalen NGOs unter der Leitung des UN-Büros zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA).

Nach Informationen der NGO Displacement Working Group wurden 2011 62 von der EU finanzierte bestehende Infrastrukturen in den Palästinensergebieten dem Erdboden gleichgemacht. Geldgeber waren: EU-Kommission, Frankreich, Großbritannien, Polen, Irland und die Niederlande.  Ebenfalls laut OCHA wurden im vergangenen Jahr im Westjordanland 620 Strukturen zerstört, die große Mehrheit davon in der C-Zone, in der Israel für Sicherheit und Zivilverwaltung allein zuständig ist.

Quelle: ntv

Palästinensische Klein-Demonstration in Berlin zum aktuellen Hungerstreik der Gefangenen:


14 Gedanken zu „Israel zerstört EU-Projekte

  1. When man sich aufregt, ist man ein Antisemit, was immer das auch heisst, denn viele dieser Ausbeuter sind ja gar keine Semiten sondern nur eine Sekte, und rein rassige Hunde sind sie auch nicht (Bastarde sind ja auch ok -Dreck reinigt den Magen, das wissen wir- und machen oft die gesündesten und treuesten Hunde). Sie, die Politiker in Israel -nicht der Normalo-Fuzzi- praktizieren eine hypokritische Doppelmoral, die jeder anderen Nation, vor allem der deutschen Nation, den Tod bringen würde.

    Ich glaube is unser Pflicht was zu sagen. Nur wenn Israel das Wohl ihres Landes und andere Länder wirklich auf gleicher Ebene respektiert, sollte es weiter gefördert werden. Wir sollten keine Kindermörder unterstützen (denn das sind ja leider sehr viele unter den israelische Sodlaten jetzt). Deutschland hat sicherlich im Grunde die Schnauze voll vom Krieg, Staats-Terror, Mord und Totschlag und Ungerechtigkeiten von Seitens der Polit-Elite.

    Israel: Liebe Deinen Nächsten wie Dich Selbst. Oder gilt dieses Gebot nicht für ein Land wie Israel?

    Es ist schön in einer Gesellschaft leben zu können in der man nicht so sehr in Dogmen eingebunden ist. Froh kann sich jeder schätzen der nicht in Israel leben muss.

  2. Das mit der Zerstörung von EU-Projekten hatte ich anläßlich der Aktion „Gegossenes Blei“ zum ersten Mal gehört.
    Damals hieß es, es hätten sich Hamas-Terroristen drin verschanzt – sinngemäß.
    Mein Eindruck, daß solche Projekte möglicherweise sogar „bevorzugt“ werden, wächst…

  3. Lieber John Schacher, als ich noch in der Zone wohnte, der Stadt Halle / Saale, lebten Studenten in Merseburg, Biologe, Petrolchemie unter anderen auch aus Palästina. Diese Jungs hatte ich kennen lernen dürfen. Und natürlich im Zeichen der Friedensbewegung, unter FDJ und SED erhielten sie die Möglichkeit unter Honekers, siehe Freundschaft mit Arafat, zu studieren, und Demokratie zu lernen.
    Uns dagegen gaben sie aus ihrem Land, Leben nud der Geschichte Palästina wieder und aus diesem Grund darf ich, mit gutem Gewissen diese Freundschaften erwähnend, hier schreiben:
    Die Palästinenser waren unter Kolonialherrschaft, hatten sich befreit und wurden unter Plänen weit vor Hitler auserkoren von den Besatzern, eine Heimstätte für Juden her zu geben.
    Alle Bemühungen unter Herrn Hitler, einen Kongress zu veranstalten und diese Frage („Judenfrage“) vor der Gesetzgebung 1935, Definition der öffentlichen Ämter und zur Schächtung, wurden seitens der internationalen Beteiligung negiert, bis 1940-1945, wo seitens der Besatzer aktiv die Verschiffung nach Palästina begann, der jüdische Staat ausgerufen wurde und deren Rolle von den USA massiv unterstützt, die ISRAEL-Politik im Zeichen der Krone und der USA betrieben wurde. Selbst die Sowjetunion unter Stalin, hatte sich bis weit 1989 zurückgehalten, die Israelis öffentlich zu mahnen, aber gedenken wir, ich den Aussagen der jungen Palästinenser, die in Halle an der Saale studierten.
    Einen Kalender, aus dem Jahr 1985 in der Hand haltend, konnte ich es nicht fassen, das ein Heftchen, so kleine Buchstaben, in ein Leid tragen kann, das wenn man es vergrößerte, DIN A 4 Seiten ergeben mit den Jahreszahlen von Anfang bis 1985, wo täglich die Übergriffe verzeichnet wurden, denen die Herrscher der Besatzung und deren Taten erzählt wurden!
    Wir sollten wirklich die Palästinenser endlich als Partner und Leidgenossen betrachten, weil deren Land, wie auch das unsere, das Deutsche Reich unter angeblicher „Demokratie“ und im Sinne der UNO beschützt, Übergriffe aus Land, Eigentum, Arbeitsmöglichkeiten, Grenzen und Sitte und Kultur Besitz nehmen, und die Sklaverei wieder einführen. Fast täglich, und täglich werden in beiden Ländern unter der Maske von angeblichen Recht und „Demokratie“ und mit Terror Menschen umgebracht und inhaftiert, wie man auch hier in unserem Land bemerkt mit Mord, Raub und Totschlag, Psychiatrie und Aktionen gegen Rechts!
    Was erschwerend hin zu kommt, ist, das die Russen, die Iraner und Türken auch noch die Nase voll haben, aber auch die Unterstützer der Palästinenser in Kriege verwickelt werden, siehe Libyen, Syrien, siehe Nachbarstaaten und den Irak! Selbst Jordanien und Afghanistan stehen auf der Liste, derer, die Palästinenser nicht nur unterstützt hatten, sondern denen auch Heimat gaben und Arbeit!
    Auch das, was die EU unter Menschlichkeit machte, ist ja nur die Idee mit der Mauer aus DDR und BRD gewesen, siehe 1995 und den Bau der Mauer!
    Bitte, wer will den Bericht des IWF anzweifeln. Lebensraumvernichtung und es sei angeblich die Menschheit daran schuld, die über die Verhältnisse lebt?
    Nein, es ist die Gier, die Menschen dazu treibt, Städte zu bauen, zu Zentren der Lust und die Arbeit verlagert in solche Länder, die am wenigsten Lohn verlangen! Und dann auch aus den Hersteller-Ländern und Ideenbrutstätten, wie USA oder BRD, Frankreich oder der Industrie, wie Elektronik und Landwirtschaft in solche Länder Streit um Absatz bringen.
    Jeden Tag mehr wird deutlich, das es den USA schlechter geht und das man den USA, den Engländern, der ISRAELIS und der EU nicht trauen darf, wenn es um nationale Errungenschaften geht und um Geldpolitik. Daher wünsche ich mir, das die Verlogenheit der BRDGmbH offengelegt wird, der Besatzungszustand des Deutschen Reich vollends abgeschafft wird und die Deutsche Marktwirtschaft wieder eingeführt wird, und mit solchen Ländern Handel betrieben wird, die unter Auflagen der internationalen Vereinbarungen in Sachen Menschenrechte, Natur, ein Williges Nachkommen bescheinigen und die verdammte Geldpolitik mit den jüdischen Vorrangstellungen und deren Banken abgeschafft wird!
    Kein Geld ist es wert, die Einzigartigkeit unserer Natur und unserer Heimat zu opfern, für Kohle, Gold, Wasser oder Erdöl, wie es auch die Diamanten in Südafrika zeitigten! Kein Mensch sollte deswegen Krieg führen dürfen – machen sie auch nicht, die Kriege haben einen Absender!
    Danke für Deinen Beitrag und Glück auf, meine Heimat!

  4. @Senatssekretär Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen wunderbaren Kommentar. Einer der besten Beiträge, die ich je gelesen habe.
    Viele schöne Grüße

    1. War doch so? Oder lüge ich? Nein, ich habe Freunde gefunden, damals, sie sitzen heute, wegen Sprache und Weltkenntnis in der Regierung oder auch in Botschaft, aber sie, die Freunde, die vergessen auch nicht, wie schwer sie von dem MfS beobachtet wurden und auch geschult wurden mit uns, den DDR-Bürgern nicht zu kommunizieren!
      Ein Vorteil für mich, Lehrerkind und Mutter Fachberater für Staatsbürgerkunde in den Erweiterten Oberschulen. Vater Philiosoph, auf dem Gebiet Marxismus-Leninismus und Dozent in Rente. Also auch immer noch nicht so angreifbar, obwohl ich schon als Handwerker mehr Geld versoffen hatte als beide Eltern zusammen in der DDR verdienten, siehe Gehalt und Lohn, und Schmiergeld durch Beziehung!
      Und sieh, das Geld, was ich aus dem Osten in den Westen mitbrachte, war nichts wert, weil man zur Ostmark nichts mehr bekam!
      Aber Freundschaften und das Leben, das vergißt man doch nicht. Und man schmeißt doch nicht seine Heimat über den Haufen?
      Nein, man lebt in der Heimat und man versucht die Gemeinschaft für sich und seines Gleichen zu nutzen!
      Und in sofern, wer erlaubt denn den USA uns zu versklaven? Nicht allein die USA, sondern die Globalisten unter Führung der Kolonialstaaten. Wir hatten doch Sklavenfreiheit ausgerufen und den Arbeiter und Bauern-Feiertag zur internaltional anerkannten Freiheitsbewegung des Volkes gemacht!
      Und ich bleibe bei meinen obigen Beitrag, heute weint die SPD auf Phönix, und meint Nationalisten, wir also seien Hinterwäldler?
      Wer klaute denn unsere Patente und warf uns aus dem Haben in dem Voklseigentum zurück? Wer verkaufte an Privat Rechte? Angeblich unter Bundesbesitz? Da staune einer über AfGA über AEG oder Deutsche Reichsbahn. Alles schon bezahlt und jetzt werden wir von den Privaten zur Kasse gebeten und die bauen auch Granit des Volkes, des Deutschen Reiches?
      Wie bekloppt muß man sein, Dieben Ablaß zu bezahlen, das können doch nur Diebe, die den Bossen der Diebe dienen!
      In dem Sinne, wacht auf, und Glück Auf für unsere Heimat, und Frieden mit allen Völkern, die sich durch die Politik des Dollar, Euro beeinflussen lassen!

  5. „Israel fällt Oliven-Bäume, die die Lebensgrundlage von Zivilisten sind. Wassertanks werden gesprengt – welche Terroristen fängt man damit?“
    INTERVIEW MIT NORBERT BLÜM – – stern.de – 2002-06-18 15:23:06

    http://www.palaestina-portal.eu/Stimmen_deutsch/bluem_norbert_kritisiert_sharon.htm

    „In einer Videoaufnahme ist angeblich zu sehen, dass ein israelischer Soldat auf libanesischer Seite einen Baum fällen will. Was steckt dahinter?
    Anders als bei uns hat ein Baum in der Region eine grosse Bedeutung. Bäume in der Region sind oft Olivenbäume. Einen zu fällen, kann eine Miniökonomie auf Jahre beeinflussen. Israel will offenbar damit Stärke demonstrieren.“
    Baseler Zeitung 03.08.2010
    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Ein-neuer-Konflikt-ist-absehbar/story/29123174?track

  6. @Senatssekretär
    Auch mir hast Du aus dem Herzen gesprochen. Vielen Dank!
    Die halbe Welt ist in Bewegung, und auch ich würde allzu gern noch die Befreiung und den Neubeginn selbst miterleben und gestalten helfen. Wenn es uns Ältere auch vielleicht nicht mehr vergönnt sein sollte, die Früchte unserer Anstrengungen noch selbst zu ernten, hätten wir doch den nachfolgenden Generationen einen guten Boden bereitet. Allein dies ist jede Anstrengung wert. Und wenn ich die vielen alternativen und oppositionellen Initiativen betrachte, habe ich fast den Eindruck, dass wir bereits mittendrin sind in dieser epochalen Wende. Die alten Strukturen sind einfach nicht mehr kompatibel zu einem zeitgemäßen Bewusstsein.
    Dass das hochmütige Imperium am Ende ist, spürt jeder, der mit Herz und Hand ausgestattet ist. Dass die „leibhaftigen“ Kräfte dies nicht wahrhaben wollen, bleibt unser Restrisiko und wird noch manchem deren leidvolle Gewaltherrschaft vor Augen führen.
    Die schwachen Momente des Gegners aber zeitnah zu erkennen und jeweils dann intelligent zu handeln, dies wird noch zu erlernen sein im Krieg der Neuzeit. Mir persönlich ist jeder „alliierte“ Soldat willkommen, ob rechter, linker oder sonstwelcher Gesinnung, der sich im Befreiungskampf nützlich macht.

    1. Danke, hoffentlich werden mit dem heutigen Besuch des Franzosen und der Aufwartung vor dem Kanzleramt die Menschen auch hellsichtig, denn dort präsentierte sich das Heer, von welchem Land? Und wer deutsche Staatsangehörigkeit hat, sich aber der nationalen Fragen widersetzt, der ist Landesverräter. Und die NGO´s rufen ja gerade zur Vernichtung der Ntationalitäten auf. Als Waffenlieferant und als Diener der Besatzungsmächte, hat sich die Regierung der Firma BRDGmbH auch noch in einen Rechtstreit eingebracht, denn gelöschte Länder, wie BRD und DDR können nicht mehr Staatsangehörigkeiten aussprechen und Staaten, Staatsgebilde, die nicht Deutsches Reich sind, können keine neuen Staatsangehörigkeiten aussprechen und schon garnicht entscheiden, was ein Land für sich mit Beamten auf Eid ausprechen. Die BRDGmbH hatte bekanntlich das Beamten – Gesetz gekippt und daraus Bundesbeamtengesetz und Angestellten Gesetz gemacht, was nur reine Firmenangelegenheiten sind.
      Selbst ohne Hoheitsrechte und dann noch in Reichsangelegenheiten wen eindeutschen? Mehr Juden, Türken und Feinde der Deutschen? welches Land läßt sich das gefallen? Werden wir denn heute Franzosen, nur weil ein Präsident die Frau Kanzlerin, übrigens eine Pastorentochter mit Flucht aus der BRD und Staatsangehörigkeit der DDR, ihn eigeladen hatte? Ich glaube nicht einmal, das es aus dem Hause der Kanzlerin eine Einladung gab, sondern, das es Befehl der Besatzer war uns zu besuchen und die Nationalhymne der DDR zu spielen! Und damit es keiner merkt, auch ohne Trommel und nur eine Strophe!
      Also, uns geht es dreckig und die Juden tanzen noch Samba!
      Glück Auf, meine Heimat und Danke!

  7. Montag, 5. Oktober 2009
    Israel: angeklagt des ‚ECOZID‘ anlässlich der Olivenernte 09

    http://zionismus-israel-raumplanung.blogspot.de/2009/10/israel-angeklagt-des-ecozid-anlasslich.html

    Westjordanland: Israel stellt Rekord bei Abriss palästinensischer Häuser auf
    http://de.rian.ru/politics/20110404/258749923.html

    Abriß palästinensischer Häuser – Julius-Hensel-Blog
    http://julius-hensel.ch/2010/10/israel-last-bulldozer-tod-von-friedenaktivistin-ungesuhnt/

    200 palästinensische Häuser müssen weg.
    http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Stimmen_international/cook_jonathan_jerusalem_buergermeister_200_palaestinensische_haeuser_weg.htm

    Hauszerstörung im israelisch-palästinensischen Konflikt – ZION-pedia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hauszerst%C3%B6rung_im_israelisch-pal%C3%A4stinensischen_Konflikt

    Hauszerstörung im Film von 1940
    http://video.yandex.ru/users/s7520-2012/view/338/?cauthor=s7520-2012&cid=100000001#

  8. Das zionistische Regime reiht sich seit Jahrzehnten nahtlos in die Linie der Despotien ein. Sogar das eigene Volk in Israel hat von diesen kriminellen Psychopathen an der Spitze ihres Landes mittlerweile die Nase voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.