GB: Klartext über Tony Blair

erschienen bei RT

Ein Aktivist unterbrach bei einer Anhörung Tony Blair und brach in Anschuldigungen wegen Kriegsverbrechen gegen den ehemaligen Premier aus. Doch trotz der Tatsache, dass der Mann von Sicherheitskräften blitzschnell aus dem Saal gebracht wurde, werden Blair diese Vorwürfe wahrscheinlich längere Zeit begleiten.

Auf eine sehr britische Weise grüßte der Aktivist zuerst die Zuschauer und entschuldigte sich für sein Benehmen im Voraus. Dann brach er in eine Tirade aus und schrie: „Dieser Mann [Tony Blair] sollte wegen Kriegsverbrechen verhaftet werden!”

Quelle: RT

5 Gedanken zu „GB: Klartext über Tony Blair

  1. Ja die Wahrheit ist sehr unbequem .

    Es sagt genug das man sich anschließend bei Herrn BLIEAR
    entschuldigte .

    Die Wachhunde die ihn beschützen werden spät genug merken das sie ihre eigenen Kinder verkauft haben .
    Und wenn sie es merken werden sie flehen und rufen hilf uns doch einer … dann wird es zu spät sein

  2. Dereinst wird es auch ein Tribunal gegen all diejenigen geben,die die Souveränität Deutschlands verraten und damit den Kriegszustand gegen das fortbestehende Deutsche Reich aufrechterhalten und verlängert haben!

    Blair, als ehemaliger blindwütiger Pudel Bush`s,muß vor ein Kriegsgericht der freien Völker,die sich aus dem weltumspannenden Geflecht aus Zio-UNO und Zio-Haag herauslösen und sich dem Anspruch aus britischer Krone und wallstreet-Schlächtern auf Weltdominanz verweigern!

    Den Haag ist ein Produkt dieser unheiligen Allianz und daher befangen und kein Hort der Gerechtigkeit.

    Nur in diesem Zusammenschluß der freien Völker wird es einen Gegenpol zu NWO geben. Das neue Deutsche Reich wird auch dazu gehören!

    Für dieses Reich lohnt es zu kämpfen,damit die Vorherrschaft des Weltfinanzoligarchentums eingedämmt und die Zeiten der Kriegshegemonie und Unterdrückung endgültig der Vergangenheit angehören!

    Nur im Deutschen Reich sind wir wieder frei!

    Aus Liebe zu Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.