Ergebnis der Spendenaktion für Libyen

von John Schacher

Der Spendenaufruf „Libyen aktiv helfen“ ist nun schon wieder einen ganzen Monat her. Die Früchte können jetzt besprochen werden: Dank – vielleicht auch Ihrer tätigen – Mithilfe konnten nach jüngstem Stand knapp 2.000,- Euros auf dem Spendenkonto von Leonore Massanet verbucht werden. Hätte mehr erwartet… aber dennoch schön.

Leonor bedankt sich von Herzen und richtet auch die wärmsten Dankesgrüße der von ihr mit Teilen der Spenden bedachten Familien aus Sabha aus. Ihr mitten in der Wüste lebender Bekannter Mohammed beispielsweise hat 9 Kinder, die er nun trotz dem völligen Ausbleiben der gewohnten Versorgung durch die Jamahiriya großziehen muss – und dass in einem Haus mit zerstörten Fenstern… die Schicksale dort sind hart – da bleibt kein Raum für Luxus, sondern nur für das Nötigste, das man auch mit seinem Nachbarn teilt – soziales Verhalten als Versicherungsersatz. Desweiteren konnten zahlreiche Hilfsgüter und Medikamente erworben und auf den Weg gebracht werden.

Es macht keinen Sinn, hier Fotos der unterstützten Leutchen zu veröffentlichen: es würde nur Neid entstehen und im schlimmsten Fall wäre sogar mit Konsequenzen dieser irren NTC-Regierung zu rechnen.

Was mich im Nachhinein immer noch RIESIG freut: die Reaktion und Mithilfe der werten Kollegen Blogbetreiber, die auf Anfrage so bereitwillig und freundlich an einem Strang gezogen haben.

Da kommt schon ein Gemeinschaftsgefühl auf und steigt warm empor, wenn eine Idee solch ein tolle Unterstützung erhält (Reihenfolge etwa in der Reihenfolge der jeweiligen Veröffentlichung):

http://einarschlereth.blogspot.de/2012/04/libyen-aktiv-helfen.html

http://denkbonus.wordpress.com/2012/04/13/libyen-mal-was-tun/

http://marialourdesblog.com/libyen-aktiv-helfen-leonor-massanet-unterstutzen-ist-wichtig/#comment-2657

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/04/13/libyen-aktiv-helfen/

http://www.politaia.org/wichtiges/hilfeaufruf-von-leonor-libyen/

http://friedenfuerlibyen.blogspot.de

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2012/04/libyen-aktiv-helfen.html

Falls jemand vergessen wurde, bitte ich um Nachsicht.

*

Noch einmal herzlichsten und besten Dank an die edlen Spender und Helfer!

 

3 Gedanken zu „Ergebnis der Spendenaktion für Libyen

  1. Ehrensache

    Jeder Blogger wäre blöde, ließe er sich solch eine Gelegenheit entgehen, endlich einmal eine ganz konkrete Wirkung zu erzielen. Die vielen Texte im Netz – sie mögen auch ihre Wirkung entfalten, jedoch eher abstrakt. Hier hingegen lässt sich der Erfolg einer Aktion sogar in Zahlen darstellen. 2000 Euro, das ist nicht alle Welt. Aber es ist genug für ein paar Schuhe für den kleinen Hamid, ein dringend benötigtes Medikament für Aisha oder einfach mal das wundervolle Gefühl, grenzenlos satt zu sein, wenn leider auch nicht für alle. Aber während es die großen Sauereien sind, die uns ärgern, sind es zugleich die kleinen Dinge, die uns Freude bereiten.

  2. Bei den vorangegangenen Lügen, seitens der sog. Eliten, ist es schon selbstverständlich, solche Aktionen zu unterstützen, zumal es ein gr. Teil der Bevölkerung immer noch nicht begriffen hat, was sich da abgespielt hat und das WARUM !

    Leider werden von uns wenige übrigbleiben die weiterkämpfen, viele werden in rel. kurzer Zeit „den Bach runtergespült werden“.

    Gruß
    Der Honigmann
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.