Wirtschaftsmodell NS statt NWO

von Richard-Wilhelm von Neutitschein

DEUTSCHES KARFREITAGSGEDENKEN

In meinem Artikel „Falsche Propheten“ habe ich auch das besondere Wirtschafts- und Handelsmodell des Nationalsozialismus´ kurz umrissen. Darauf gab es in einem Kommentar die untenstehende Frage, auf die ich im folgenden eingehe:

 

„Könnte es sein, daß es bisher die EINZIGE wirkliche Gefahr resp. Konkurrenz für die Möchtegern-NWO gewesen ist? Weil es sich beispielgebend zu einer FAIREN, auf Freiwilligkeit der Nationen beruhenden NWO hätte entwickeln können?“

Davon kann man mit größtmöglicher Sicherheit ausgehen. Diese Art des Tauschhandels hätte bei ihrer immer weiteren Verbreitung die alleinige Machtbasis derer, die auf dieser die NWO und ihre alleinige Weltherrschaft errichten wollten, absolut zunichte gemacht. Es handelte sich um die gleiche Machtbasis ganz genau der gleichen Kreise wie heute, und heute mehr denn je – die Weltbeherrschung aufgrund des Dollarmonopols. Das heißt, der durch die FED und die Börse im wesentlichen jüdisch beherrschte Dollar wäre als Machtfaktor zum Giergriff nach der Weltherrschaft geplatzt, wäre das nationalsozialistische Wirtschaftsmodell vom Segen für das Deutsche Volk zum Segen der Völker der Welt geworden.
Der Nationalsozialismus war als solcher von Adolf Hitler ausschließlich für das Deutsche Volk gedacht gewesen; und er ist es noch immer, denn der Nationalsozialismus ist ja eben nicht wie der Kommunismus oder jetzt die „Demokratie“ an sich selber gescheitert, sondern er wurde lediglich militärisch besiegt und kann auch heute als Bekenntnis der Menschen zu ihm nur mit Verbotszwang und Gewalt künstlich niedergehalten werden. (Diese gewaltsame Unterdrückung durch Verbotsgesetze wird aber, wie die Geschichte lehrt, keinen Bestand haben. Sobald die Macht des heutigen Regimes zur gewaltsamen Unterdrückung der freien Meinungsäußerung der ihrer Willkür unterjochten Menschen weggebrochen sein wird, wird der Nationalsozialismus unter den Bedingungen der Freiheit zum Bekenntnis der Weltanschauung auch wieder aus den Herzen der Menschen hervorbrechen wie Phönix aus der Asche, wird er auferstehen wie das wachgeküßte Dornröschen. Jung und strahlend.) Trotz jener ursprünglichen Beschränkung dieser Weltanschauung für das Deutsche Volk also hätte das nationalsozialistische Wirtschaftsmodell bei seiner allgemeinen Verbreitung zu einer in der Form erstmaligen und grundsätzlichen Emanzipation der Völker hin zu einer selbstbestimmten Freiheit in ihren Wirtschaftsbeziehungen geführt. Denn es hätte keinen Monopolinhaber in dem Sinne mehr gegeben, der über ein einziges allgemeines, sich in seinen Händen befindliches Regulativ – den Dollar – alle Länder, die über diesen Dollar ihre Güter handeln müssen, gleichzeitig beherrschen, manipulieren und gegeneinander ausspielen kann.
So aber wäre jedes Land sein eigener Monopolist gewesen, aus eigener Stärke heraus, unmittelbar mit den Arbeitsprodukten aus eigener Kraft und/oder mit den eigenen Naturprodukten.
Eine derart desaströse und letztendlich in die totale Abhängigkeit des von einer ganz gewissen Klientel dominierten Dollarimperiums führende Schuldversklavung gerade der armen (aber unterdessen auch der einstmals reichen) Länder wie heute, hätte es mit dem nationalsozialistischen Wirtschaftsmodell auf zwischenstaatlicher Basis überhaupt nicht geben können. Denn durch das realitätsbasierte Eigenmonopol eines jeden Landes wäre es aufgrund des nationalsozialistischen Wirtschaftsmodells des Tauschhandels nicht möglich gewesen, daß ein Land derart in die Schuldversklavung nach dem Prinzip der Zinsknechtschaft gerät, wie es geradezu das Kennzeichen des Dollarimperiums als Herrschaftsinstrument über die Völker ist.

Weshalb hätte das nicht geschehen können? Einfach deshalb nicht, weil kein Land sich z. B. auf einen Handel mit Norwegen eingelassen hätte, aufgrund der Zusage der Norweger, die gelieferte Ware dann in zwei Monaten durch die ihrerseitige Lieferung einer entsprechenden Menge norwegischer Ananas zu begleichen. Kein Land hätte sich auf diesen Irrsinn eingelassen. Aber auf einen Handel aufgrund des realitätsbasierten Eigenmonopols Norwegens schon – nämlich im Tausch der eigenen Ware gegen norwegisches Holz oder norwegischen Fisch.
Heute ist es jedoch so, daß die Dollarwirtschaft Länder in die Schuldenfalle und damit in die Versklavung an das Dollarimperium/die NWO bringt, weil diese genausowenig aus reeller Eigenkraft an Dollars gelangen können, wie die Norweger Ananasplantagen am Polarkreis betreiben können. Prinzipiell ginge letzteres im Gegensatz zum ersteren dabei vielleicht sogar noch mit großer Mühe. Aber der Aufwand wäre ruinös, und die so im Glashaus erzielten Ananas könnten dann auch überhaupt nicht mit denen konkurrieren, die woanders ganz natürlich und geradezu wie Unkraut wachsen – bei viel, viel besserer Qualität. Noch dazu hätte sich Norwegen auf diese Weise zusätzlich an die zu verschulden, die ihm die Bauteile für die benötigten hochtechnologisierten Glashäuser, ebenso wie die für die widernatürlichen Wachstumsbedingungen nötige Agrarchemie zu liefern hätten – d.h. noch nicht  einmal so sehr an diese selber, sondern an jene, die an allem dem das allermeiste verdienen: Also an die, welche den Dollar und die Börse kontrollieren.

Und so muß man das beispielhaft tatsächlich sehen: Das dollarbasierte und börsenzenrierte Wirtschafts- und vor allem Machtprinzip der NWO als Antithese zum Nationalsozialismus muß die davon abhängig gemachten Volkswirtschaften ganz zwangsläufig in eine Schuldversklavung an das durchaus deutlich Züge einer gewissen internationalen Machtgruppierung tragende Dollarimperium ausliefern. Und zwar in einer Weise, wie es nicht schlimmer sein könnte, würde man die nordischen Länder verpflichten, ihre Schulden mit Ananas zu begleichen und die zentralafrikanischen Länder sollten ihre Schulden mit Hochtechnologieprodukten bezahlen. Noch schlimmer als das sogar, denn die Ananas ließen sich in diesem Fall zumindest noch zu Waldbeeren abstrahieren und die Hochtechnologieprodukte zu solchen des einheimischen Kunsthandwerks. Aber die Dollars als Schuldenwährung lassen sich nicht zu etwas Reellem abstrahieren, weil man ein Nichts nicht abstrahieren kann.

Mit dem Dollar werden die Völker also an etwas verschuldet, das keinen reellen Wert besitzt, aber das alle ihre reellen Werte frißt. Und Adolf Hitler hat dem mit dem nationalsozialisischen Wirtschaftsmodell für das Deutsche Reich ein Ende gesetzt! Damit war der Haß des Dollar- und Börsenimperiums auf Adolf Hitler geweckt. Damit war das in Gang gesetzt, was, von langer Hand geplant und vorbereitet, dann zum von England und Frankreich am 3. September 1939 erklärten Vernichtungskrieg gegen das Deutsche Reich und Volk führen sollte.

Und noch etwas ist ganz wichtig, was das, wie ich es nenne, volkswirtschaftlich realitätsbasierte Eigenmonopol als Grundlage des internationalen Tauschhandles zum Segen nicht nur für eine gerechte Weltordnung freier, national selbstbestimmter Völker, sondern auch zum Segen für die Natur, für die ganze Mutter Erde hätte werden lassen: Ohne die Schuldenfalle der untilgbaren Zinsknechtschaft der armen Länder dem Dollarimperium gegenüber, hätten diese ihre Naturschätze niemals in dieser Weise plündern müssen, wie sie es in der „Neuen Weltordnung“ des Dollarimperiums tun. Denn um an die Dollars zu gelangen, um von den Industrienationen ein Produkt zu erwerben, das sie im direkten Tauschhandel für den Gegenwert von einem Hektar Holzeinschlag haben könnten, müssen, sie, um auf dem Umweg über die Börse an den Dollar zu gelangen, jetzt vielleicht 30, 40 oder 50 Hektar Regenwald abholzen. Denn diese ungeheure Gewinnspanne ist es, welche die Machtelite des Dollarimperiums in ihre Taschen streicht – und für diesen unersättlich gierigen Profit einer kleinen Clique internationaler Börsengauner und Schieber werden die Völker der Welt und die Welt selber über die Börse zur Schlachtbank geführt.
Das hat Adolf Hitler nicht als erster durchschaut, aber er war der erste, der diesem Verderben einen gangbaren Weg zum Heil und zum Licht, zur Freiheit für die Völker entgegengesetzt hat – und ganz allein deshalb wurde er von den wahren Weltverbrechern in einer internationalen Hetze sondergleichen zum Haßobjekt, zum Bösewicht erklärt; deshalb wurde sein und unser Deutschland  mit einem gnadenlosen Vernichtungskrieg überzogen. Deshalb werden das Reich und die Idee des Nationalsozialismus´ bis heute gewaltsam unterdrückt.
Das ist es ja: Die Menschen weisen den Nationalsozialismus doch nicht aus freien Stücken zurück, das haben sie auch 1945 nicht getan, als er ihnen gewaltsam weggenommen wurde, sondern die, welche das nicht tun, werden mit brutaler Gewalt der Strafandrohung durch ein Sondergesetz dazu gezwungen, ihm mit Lippenbekenntnissen abzuschwören. Eine solche künstliche Unterdrückung dessen, was aber doch nun einmal in den Herzen dieser Menschen ist und was durch die Verfolgung nur immer stärker wird – sie muß und sie wird schließlich scheitern! Wie das gewaltsame Bekämpfen der von menschlichen Herzen getragenen Weltanschauungen und Glaubensbekenntnisse durch Zwangsmaßnahmen eifersüchtiger Herscher und Regime in der Geschichte schon immer zum Scheitern verurteilt gewesen ist. Da wird auch das BRD-Regime keine Ausnahme machen. Es wackelt ja jetzt schon gewaltig. Die Wahrheit der Herzen ist stärker als der Terror der Meinungsverfolgung eines Regimes, das sich anmaßt, den Menschen das Bekenntnis zur Weltanschauung per Gesetz nach einem aufgezwungenen Willen vorschreiben oder verbieten lassen zu können.
Das funktioniert niemals! Nein, das funktioniert nicht und es hat auch noch nie funktioniert!

Und was haben die Satane gegen die Freiheit des menschlichen Geistes nicht schon alles versucht, um mit Gewalt das Bekenntnis zur Wahrheit zu bekämpfen, wenn immer sich diese als Offenbarung großer Gestalten in den Herzen der Menschen aus freiem Entschluß und eigenverspürter Liebe zu regen begann:

So wurde am Karfreitag vor rund 2000 Jahren Jesus Christus von denen ans Kreuz schlagen lassen, deren Zorn er erregte, da er sie als Händler aus dem Tempel trieb. So zog Adolf Hitler den Haß der Machtelite internationaler Weltverbrecher auf sich, als er ihnen nicht nur vor aller Welt die Maske von den Gesichtern riß, sondern als auch noch sein Wirtschaftsmodell sich anschickte, das Potential zu entwickeln, die Völker der Welt aus den Klauen des Dollarimperiums zu reißen.
Und an diesem Karfreitag heute wollen wir eines Mannes gedenken, der als Märtyrer der Meinungsfreiheit durch seinen aufrechten Opfergang den Tod überwunden hat, der in der Lüge steckt, indem er mit dem heiligen Mut seines Manneswortes die von seinem Herzen und Geist als solche erkannte Lüge beim Namen genannt, und damit das Tabu der Unterdrücker gebrochen hat.
Das haben sie ihm nicht verziehen, wie sie es Jesus Christus und Adolf Hitler nicht verziehen haben. Und so sitzt Horst Mahler, nur wegen seiner Meinungsäußerungen zu über zwölf Jahren Gefängnis verurteilt, nicht nur als politischer Häftling, sondern vor allem als Menschenopfer an die Holocaustreligion im Kerker der Fremdherrschaft im von des Feindes Statthaltern, wie auch Pontius Pilatus einer war, besetzten Deutschland.

Solange Horst Mahler als Märtyrer der Meinungsfreiheit im Kerker sitzt, solange auch nur ein Deutscher in Deutschland wegen seiner Deutschland treuen Meinungsäußerung verfolgt wird – solange sind wir und ist Deutschland nicht frei.

Denn Meinungsverfolgung ist ein schweres Verbrechen! 

Das BRD-Regime der Fremdherrschaft kann sich hier im Angesicht des von ihm ans Kreuz geschlagenen Horst Mahler nicht dem Pranger entziehen und kann es nicht leugnen, daß es ein VERBRECHEN ist, Horst Mahler für zwölf Jahre in den Kerker zu sperren, nur wegen seiner Meinungsäußerungen; daß es ein VERBRECHEN ist, aufgrund eines antirechtsstaatlichen Sondergesetzes menschenverachtende Menschenjagden auf Andersdenkende nur wegen deren persönlicher Meinungsäußerungen zu machen – nur weil diese Meinungsäußerungen einer Clique von Machtjuden nicht passen.

Man kann nicht jubeln, wenn dem in der angeblichen Diktatur China wegen seiner Meinungsäußerungen zu elf Jahren Gefängnis verurteilten Liu Xiaobo der Friedensnobelpreis verliehen wird, während man selber Horst Mahler wegen dessen Meinungsäußerungen in einer angeblichen Demokratie zu über zwölf Jahren Gefängnis verurteilt!
Man kann nicht die DDR der Unfreiheit und der Gesinnungsjustiz bezichtigen, während im BRD-Regime in lupenreinen politischen Prozessen eines allerübelsten Justizganoventums eine Meinungsverfolgung Andersdenkender, Deutschdenkender, betrieben wird, die an Verlogenheit, an Niedertracht und vor allem an Rechtsvergewaltigung und nicht zuletzt an schierem Ausmaß unterdessen alles in den Schatten stellt, was es diesbezüglich in der DDR gegeben hatte!

Ganz besonders aber kann man keine Glaubwürdigkeit in Anspruch nehmen für eine „Offenkundigkeit“ des „Holocaust“, wenn diese aber doch nur deshalb als „Offenkundigkeit“ behauptet und aufrechterhalten werden kann, weil man die Äußerung jeden Zweifels darüber durch brutalen sondergesetzlichen Zwang im Stil einer Inquisition einfach verbietet. Nein, daraus kann für einen denkenden Menschen dann eben KEINE Glaubwürdigkeit entstehen, sondern ganz im Gegenteil nur immer erheblichere und immer begründeter nagende Zweifel!

Ich habe als erwachsener freier deutscher Mensch das unbedingte Recht, frank und frei heraus zu sagen, wenn ich etwas nicht glauben kann, wenn ich an etwas meine Zweifel habe – auch und gerade was die Erzählungen vom „Holocaust“ betrifft, mit denen man unser Volk und unterdessen schon die halbe Welt finanziell und politisch schamlos erpreßt. Dieses mein eingeborenes Recht lasse ich mir auch nicht von Juden nehmen, und nicht von deren Knechten!

Stellt Euch mit Euren Geschichten vom „Holocaust“ endlich offen wie ein Mann der Meinungsfreiheit und der unzensierten Diskussion! Aber verlangt nicht von uns, etwas zu glauben, das wir bei Strafe nicht anzweifeln und nicht kritisch hinterfragen dürfen.

Jetzt ist Schluß mit den Kreuzigungen! Wir machen da nicht mehr mit! Aus und vorbei! Basta!

Ab jetzt wird von jedem freien Deutschen frei heraus das eine Lüge genannt, was er nun einmal für eine Lüge hält – und ebenso wird er sich frei zu dem bekennen, was er nun einmal als seine Weltanschauung im Herzen trägt.

Euer Spiel unserer Unterdrückung ist hiermit beendet!

In Treue zur Wahrheit im Herzen
und in Liebe zu dem,
der immer diese Wahrheit trägt

Richard Wilhelm von Neutitschein

Karfreitag, 6. April 2012

32 Gedanken zu „Wirtschaftsmodell NS statt NWO

  1. @ alle

    erstmal frohe Feiertage!

    Bin gespannt, wie der Jesus-Horst-Adolf-Vergleich in den Kommentaren abgeht… Unser RiWi ist schon ein Bluthund, dem ist wenig heilig – das möchte ich hier sicherheitshalber noch als Leitkommentar niederlegen… selber wär mir das so nie in den Sinn gekommen – geschweige denn in Schriftform. Weils aber faktisch richtig und trotz seiner Überspanntheit tragisch wahr ist, habe ich mich kurzerhand entschlossen, den Beitrag nicht feige unter den Teppich zu schieben.
    herzlich
    jo

  2. Werde gleich morgen früh Strafanzeige gegen diesen Block und den User der hinter RiWi steht erstatten. Das in Zweifel ziehen des Holocaust ist einfach nur widerlich.

    1. ach Uli,
      dann hast Du morgen ja schon was vor bei dem schlechten Wetter, doch was machst gerade Du ohne Meckerecke?
      Spass beiseite, es fehlen wohl die Argumente, sowohl eine Leugnung (mir nicht ersichtlich) als auch tragfähige Diskussionführung betreffend. Der Zweizeiler reimt sich nicht mal…

  3. Lieber Richard-Wilhelm!
    Vielen Dank für diese umfassende Ausarbeitung und die Mühe, auf meine kleine Frage nochmal so ausführlich mit einem ganzen Artikel einzugehen. Durch den direkten Vergleich wird die ganze abartige Perversität unserer hochgeprießenen westlichen „Wertegemeinschaft“ – welch´ ein Euphemismus – erst so richtig deutlich!
    Nein – wir dürfen uns das Denken nicht länger verbieten lassen und wir dürfen nicht mehr schweigen. Das sind wir unseren Vorfahren, unseren Nachkommen und unserem Land schuldig.
    Und daß wir nicht ganz falsch liegen, sieht man auch daran, daß schon der erste System-Pinscher herumschleicht und den lauwarmen Widerhall seines Angstkläffens hinterläßt… 😀
    Hier noch eine kurze „Erbaulichkeit“ zum Entspannen ;):
    http://www.youtube.com/watch?v=DYqlOpFdLs0

    @jo
    Danke für das mutige Einstellen des Artikels! Die Wahrheit ist die Wahrheit ist die Wahrheit – sie ist nur ganz oder garnicht zu haben. Je mehr sie endlich offen aussprechen, desto schneller fällt dieses verlogene Wolkenkuckucksheim in sich zusammen, denn VIELE kann man nicht einfach unauffällig wegsperren. Es ist an der Zeit!
    http://www.youtube.com/watch?v=75XPkZWPr4I
    Der Botschaft wegen – nicht des Botschafters 😉

  4. @Jo

    „Bin gespannt, wie der Jesus-Horst-Adolf-Vergleich in den Kommentaren abgeht… Unser RiWi ist schon ein Bluthund, dem ist wenig heilig – das möchte ich hier sicherheitshalber noch als Leitkommentar niederlegen… selber wär mir das so nie in den Sinn gekommen – geschweige denn in Schriftform. Weils aber faktisch richtig und trotz seiner Überspanntheit tragisch wahr ist, habe ich mich kurzerhand entschlossen, den Beitrag nicht feige unter den Teppich zu schieben.
    herzlich.“

    Das hast Du wunderbar gesagt. Vor allem das:

    „Weils aber faktisch richtig und trotz seiner Überspanntheit tragisch wahr.“

    Denn es ist ja tatsächlich so, daß alle drei – aufrecht zur Wahrheit in ihren Herzen für ein höheres und für höchste Ideale stehend, ohne Absicht nach persönlichem Profit – von der Machtelite ein und derselben ethnischen Gruppe gehaßt und verfolgt wurden. Bzw. wurden und werden sie in deren Auftrag von deren Statthaltern – also von Pontius Pilatus – verfolgt.
    Mir als Nichtmitglied einer christlichen Kirche, der ich diesem Kirchenchristentum auch nicht viel abgewinnen kann, stellt sich der tiefste Wahrheitsgehalt der christlichen Botschaft jedenfalls nicht im dogmatischen Befolgen eines Buchstabenglaubens und noch dazu nach der Auslegung eines höchst zweifelhaften Klerus dar, sondern im direkten Erkennen durch Geist und Herz, in welchen leibhaftigen Menschen aus Fleisch und Blut der Geist Christi durch deren aufrechtes, mutiges Bekenntnis zu echter Wahrhaftigkeit jenseits bloßen Buchstabenglaubens Leben und Wirklichkeit geworden ist.

    Was erleben wir genau jetzt in diesen Tagen: Wir erleben, wie Oberst Ghaddafi, der mit seiner Politik einstige Segen Libyens und des libyschen Volkes, mit allerübelster Greuelpropaganda zum an Bestialität nicht mehr zu überbietendem Dämon gemacht wird. Da wird zur Hetze und Verleumdung vor keinem noch so absurden Vorwurf zurückgeschreckt. Damit will man die Erinnerung an das für sein Land tatsächlich in bestmöglicher Weise segensreiche Wirken Ghaddafis tilgen und will jeden, der sich noch auf diese Wahrheit hinzuweisen wagt, zum Jünger eines Dämons verleumden und stigmatisieren. Nur so glaubt man, von den wirklichen, nämlich den eigenen bestialischen Verbrechen in Libyen ablenken zu können, indem man Ghaddafi nun mit der geballten Macht über die Medien und damit die öffentliche Meinungsbildung derart zum allerschlimmsten Ugeheuer aufbaut.
    Aber so muß es doch nun bald dem Dümmsten dämmmern, wie das offizielle Bild Adolf Hitlers zustandegekommen ist und aufrechterhalten wird! Und diesbezüglich hatten und haben die gleichen Verleumder durch ihre Greuelpropagandalügen noch ganz andere Verbrechen eigenen Kalibers zu vertuschen und Absichten zu verbergen, wie bei der Libyen-Geschichte!
    Wer jetzt sieht, was bezüglich Ghaddafi an Dämonisierung geschieht, und vor allem auch WIE das geschieht, bei dem muß doch bitteschön der Groschen fallen, wie ganz genau so UND NOCH VIEL SCHLIMMER auch das heutige Bild Adolf Hitlers durch absurdeste Lügen und skrupellose Greuelpropaganda aufgebaut wurde. Denn glaubt man denn wirklich, die haben diese Form des Lügens, um die Welt von ihren eigenen Verbrechen abzulenken, erst heute erfunden? Nein, das haben die schon damals gemacht und machen die heute noch gegen Adolf Hitler und den Nationalsozialismus ganz genauso und noch viel schlimmer!
    Vor allem konnten sie das, was sie heute gegen Ghaddafi im trotz allem noch kleinem Unmfang machen, gegen Adolf Hitler in größter Exzessivität ohne das heute gegebene Regulativ der Gegenaufklärung durch das Internet tun. Gegen Hitler konnten und können sie also MACHEN, WAS SIE WOLLEN; können sie ganz ungeniert LÜGEN, WIE SIE WOLLEN. Und selbst solche Linke, die ansonsten durchaus die Lügen dieser Klientel durchschauen, werden zu dummen Schafen, wenn es um die Greuelpropaganda jener gleichen Klientel gegen Adolf Hitler geht. Gerade dort, wo sie mit ihrer Greuelpropaganda das allergrößte Motiv haben, von ihren eigenen ungeheuerlichsten Verbrechen abzulenken, da sollen diese gleichen Leute, die über den Irak lügen, den Iran lügen, über Libyen lügen, über Syrien lügen, über 9/11 lügen – ausgerechnet da sollen diese Leute also dann aber die Wahrheit sagen…
    Über alles andere lügen sie, daß sich die Balken biegen, nur über ihren allergrößten Erzfeind Adolf Hitler, wo sie das erdrückendste Motiv zum Lügen hätten, da sagen sie natürlich die Wahrheit und nichts als die reine Wahrheit…
    Oh heilige Einfalt!

    @Uli

    „Werde gleich morgen früh Strafanzeige gegen diesen Block und den User der hinter RiWi steht erstatten. Das in Zweifel ziehen des Holocaust ist einfach nur widerlich.“

    Den „Holocaust“ braucht man nicht in Zweifel zu ziehen, er IST durch die Absurdität und die haarsträubenden Widersprüche seiner Erzählungen für immer mehr kritisch denkende Menschen ganz aus sich heraus zweifelhaft.
    Wilst Du Menschen denn das Recht nach Artikel 19 der Menschenrechtserklärung absprechen wollen, ihre Meinung und damit auch ihre Zweifel, die sie nun einmal haben, frei zu Ausdruck bringen zu dürfen?

    Ich wiederhole, was ich oben schrieb:

    „Ich habe als erwachsener freier deutscher Mensch das unbedingte Recht, frank und frei heraus zu sagen, wenn ich etwas nicht glauben kann, wenn ich an etwas meine Zweifel habe – auch und gerade was die Erzählungen vom “Holocaust” betrifft, mit denen man unser Volk und unterdessen schon die halbe Welt finanziell und politisch schamlos erpreßt. Dieses mein eingeborenes Recht lasse ich mir auch nicht von Juden nehmen, und nicht von deren Knechten!

    Stellt Euch mit Euren Geschichten vom “Holocaust” endlich offen wie ein Mann der Meinungsfreiheit und der unzensierten Diskussion! Aber verlangt nicht von uns, etwas zu glauben, das wir bei Strafe nicht anzweifeln und nicht kritisch hinterfragen dürfen.“

    @Kopfschuß 911

    „Vielen Dank für diese umfassende Ausarbeitung und die Mühe, auf meine kleine Frage nochmal so ausführlich mit einem ganzen Artikel einzugehen.“

    Viele meiner Artikel kommen auf die Art zustande, daß sie aus der Beantwortung von Kommentaren zu meinen Artikeln entspringen. Das ist für mich auch naheliegend, da ich so wiederum direkt auf das eingehen kann, was meine Artikel bei den Lesern für Fragen aufwerfen.
    Ich gehe gerne so vor, daß ich konkrete Fragen konkret beantworte, und daß ich vor allem tiefere und weitreichendere Zusammenhänge möglichst schlüssig und nachvollziehbar aufzeige. Das fehlt mir oft bei der Vielzahl politischer Artikel, wo zumeist nur die Erscheinungen an der Oberfläche beschrieben werden.

    Richard Wilhelm von Neutitschein

  5. @uli

    Ja, Du kleiner Denunziant, vergiß bitte auch nicht, das Human Rights Committe mit anzuzeigen. Dieses verlangt von seinen Zeichnerstaaten nämlich, das die Bezweiflung historischer Sachverhalte nicht unter Strafe stehen darf. Jo hat berichtet:

    http://julius-hensel.ch/2012/02/holocaustleugnung-bald-nicht-mehr-strafbar/

    Ja, über obigen Artikel kann man jetzt Empörung und Betroffenheit heucheln, aber nur, wenn man mit Freiheit tatsächlich nicht umgehen kann. Kriech bitte zurück in die Amtsstube Deines Führungsoffiziers und studiere dort Bildzeitung.

    Niemand hat außerdem irgend etwas bezweifelt. Der Holocaust hat definitiv millionenfach stattgefunden. Mit Holocaust ist der Versuch gemeint, ganze Völker und seine Angehörigen auszurotten. Dieser Versuch war nie auf nur ein Volk beschränkt, auch wenn dieses gern behauptet, es hätte ihn für sich gepachtet. Der Holocaust hat insbesondere im Falle des deutschen Volkes 1945 nicht aufgehört, obwohl angeblich die „Guten“ gewonnen haben. Ist die Welt seitdem friedlicher? Warum nicht? Welche Kräfte sind und waren maßgeblich an Krieg und Kriegshetze beteiligt?
    Der Versuch der Ausrottung ganzer Völker wurde in der Geschichte mehrfach und zum Teil erfolgreich unternommen. Wenn es nach dem Willen gewisser Kreise geht, wird er auch 2012 eine neue Qualität erreichen. Man rasselt unverholen mit den Atomraketen, beschafft sich U-Boote, am liebsten deutsche, die gibt es nämlich vom Merkel fast gratis und rüstet an Atomarsenalen. Man erkennt internationale Konventionen nicht an, buhlt um Unterstützung und lässt nichts unversucht, um Armageddon herbeizuführen. Wenn dann mal ein Schreiberling die letzte Tinte zusammennimmt und sich auf seine alten Tage mal ein Stück aus seinem Erdloch traut, heult die ganze Mischpoke, zu der Du offenbar gehörst, betroffen auf. Was glaubt Ihr eigentlich, wer dieses Gehabe noch für voll nimmt? Das Dauergejammer über Verfolgung im Nationalsozialismus und den gleichzeitig unverholenen Rassismus, der an den Tag gelegt wird, hat die Weltöffentlichkeit abgestumpft. Man wird so langsam immun gegen die Hetzerei und die bewusste Desinformation, die zu immer neuen Kriegen führen soll. Die Baupläne für die Kriege, die die selbst ernannten Eliten führen sind immer gleich. Wir kennen sie nun zur Genüge und rufen Euch zu: Lasst uns in Ruhe mit dem Scheiß!!! Wir wissen, wie eine friedliche Welt aufzubauen geht. Lasst es uns endlich tun!!! Hört auf die Völker gegeneinander aufzuhetzen und mit Eurem Zinsgeld zu erpressen!!! Wir wollen nicht mehr und wir wollen auch Euer Armageddon nicht, im Gegenteil.

    Wir sehen es als heilige Pflicht an, es zu verhindern.

  6. @ RiWi

    Völlig richtig,sehe ich ganz genauso!

    Wahrheitssucher müssen eben auch den unbequemen Weg der Wahrheitsfindung gehen,wenn die Lügenmauern überwunden werden sollen!

    Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen!

    Ich danke Jo für die Veröffentlichung dieses Artikels,der in seinem Bogen die ganze Bandbreite der Verfolgung aufzeigt,die seit Tausenden von Jahren auf diejenigen ausgeübt wird,die die unbequemen Wege gegangen sind und gehen!

    Die klerikalen Verfolger im Mittelalter und die Pilatus-Wäscher vor 2000 Jahren würden sich bei den derzeitigen Progromen in Libyen,Syrien und in Zukunft wohl im Iran sicherlich auch die Hände reiben,weil sie sich im Recht gefühlt haben und hatten,Meinungen und Lebenshaltungen,die über den eigenen kleinen Horizont hinausgehen,auszuschalten und gleichzeitig den Völkern der Welt die eigene Unschuld als Leitmotiv für deren Unterdrückung unter die Nase zu reiben.

    Insofern kann ich nur sagen: weiter so,lieber RiWi,auch wenn der Gegner noch so kreischt und mit dem 130iger winkt!

    Die Wahrheit sucht sich ihren Weg und läßt sich nicht auf Dauer unterdrücken!

    Viele Grüße

    Aus Liebe zu Deutschland

  7. Hallo Kopfschuß 911,leider ist das verlinkte Video hier gesperrt,u.auch über „hidemyass“ funktioniert es nicht richtig,u.wenn es mal irgentwie halbwegs läuft kann man es über hidemyass nicht mitm downloadhelper runterladen.Trotzdem herzliche Ostergrüße

  8. Ich habe keine Berührungsängste oder pauschale Vorbehalte gegenüber dem Nationalsozialismus, und stimme überein, dass viele Aspekte ganz neu untersucht werden müssen. Ich finde das Thema „Wirtschaftliche Unabhängigkeit Deutschlands unter Hitler“ interessant und vielschichtig. In meinen Augen gibt es hier diverse Aspekte, die sich für mich bisher nur ganz schwer miteinander vereinbaren lassen.

    1)Zum einen die Beschreibung von Hitlerdeutschland als wirtschaftlich unabhängig, wie z.B. in diesem Artikel hier: http://abundanthope.net/pages/Political_Information_43/Hitler-s-freedom-from-International-Debt-Slavery-Repost.shtml

    2)Zweitens gab es jedoch auch die umfangreiche wirtschaftliche Unterstützung Hitlerdeutschlands durch die Rothschildbanken über verschiedene Kanäle, mittels großer Darlehen, wirtschaftlicher Verflechtung des Rockefeller-Imperiums mit der deutschen Industrie (IG Farben etc), Treibstofflieferungen, Fahrzeugfertigung durch Opel (GM) und Ford für Deutschland.

    3)Gibt es vor allem auch die Illuminaten-Pläne der drei Weltkriege von Albert Pike aus dem 19.Jahrhundert, bei deren Umsetzung Deutschland (vom Ergebnis her betrachtet) kein Sand im Getriebe war, sondern exakt seine Rolle ausgefüllt hat, um zum gewünschten Ergebnis beizutragen.

    Wie gesagt, ich habe aus diesen Aspekten noch kein stimmiges Gesamtbild. Eine These wäre: Der trotz allem nur schwache Einfluss der Rothschild-Banken und die zunehmende wirtschaftliche Autarkie Deutschlands gefährdete genauso wie Deutschlands unerwartete militärische Stärke die Erfüllung von Pikes Plan. Weshalb Deutschland trotzdem den 2. Weltkrieg so plangerecht verloren hat, beruht wohl vor allem auf Unterwanderung der Nazi-Regierung und auf Verrat auf hoher Ebene, wie bewusst schlechte militärische Planung, z.B. Russlandfeldzug mit Sommerausrüstung etc.

    So etwa, oder ganz anders?

  9. @Wolke

    „2)Zweitens gab es jedoch auch die umfangreiche wirtschaftliche Unterstützung Hitlerdeutschlands durch die Rothschildbanken über verschiedene Kanäle, mittels großer Darlehen, wirtschaftlicher Verflechtung des Rockefeller-Imperiums mit der deutschen Industrie (IG Farben etc), Treibstofflieferungen, Fahrzeugfertigung durch Opel (GM) und Ford für Deutschland.“

    Was das Wirtschaftliche anbelangt, gab es sicher, was ja ganz normal ist, auch Verbindungen zwischen deutschen- und US-Firmen. Man darf dabei nicht vergessen, daß die USA bis Dezember 1941 ja kein Feindstaat war, sondern ein Land wie jedes andere, mit dem, wie mit befreundeten Ländern üblich, die verschiedenartigsten Beziehungen bestanden. Weil das Bild des Zweiten Weltkriegs bei den meisten Menschen aber derart grundsätzlich mit den Vorstellungen vom nationalsozialistischen Deutschland untrennbar verbunden ist, geht die Suggestion gewisser Theorien, um eine gewünschte Botschaft zu transportieren, ganz bewußt dahin, daß der Eindruck vermittelt wird, obwohl sie erbitterte Krieggegner waren, steckten das Deutschen Reich und die USA von den wirtschaftlichen Interessen her unter einer Decke und machten gemeinsames Spiel. Dieser Eindruck ist falsch, denn diese und andere Beziehungen zwischen dem Reich und den USA fanden in den Jahren vor der Kriegserklärung im Zustand der Freundschaft und des Friedens statt. Freilich gab es da schon massive Mißtöne und Boykottbestrebungen seitens des amerikanischen Judentums, aber von der offiziellen Politik her waren die USA ein ganz normal befreundeter Staaten. Wobei durch die vielen deutschstämmigen US-Amerikaner sogar noch eine besondere Verbindung bestand.
    Wenn es also in den Friedensjahren alle möglichen, und eben auch Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden befreundeten Staaten gab, so war das überhaupt nichts Ungewöhnliches.

    Daß „Hitlerdeutschland“, also die nationalsozialistische Politik und in Sonderheit Adolf Hitler, einer „erkauften“ Einflußnahme durch USjüdische Banken unterlag, ist meiner Ansicht nach auszuschließen. Wenn, dann handelte es sich um reine Wirtschaftsbeziehungen. Und selbst wenn über diverse „Kanäle“ Geld in Parteikassen geflossen sein sollte, worüber die wildesten Gerüchte kursieren, aber kein einziger belastbarer Beweis, dann hätte das absolut keinen Einfluß auf die Politik Adolf Hitlers gehabt. Adolf Hitler war nicht käuflich.

    Was allerdings nicht nur ein wesentlicher, sondern der alles entscheidende Faktor für unsere Niederlage war, das war der Verrat in den eigenen Reihen. Und daß dabei Gelder aus den genannten Quellen eine Rolle gespielt haben könnten, ist sehr stark anzunehmen. Aber Adolf Hitler und die Politik des Nationalsozialismus´ sind meiner Ansicht nach ganz gewiß nicht irgendwelchen Fremdeinflüssen unterlegen.

    Und wie gesagt muß man sich von der Suggestion freimachen, bei den Wirtschaftsbeziehungen hätten erbitterte Feinde auf der Kriegsbühne hinter den Kulissen aber paktiert – nein, diese Beziehungen fanden vorher statt, im Frieden und in Freundschaft. Also etwas völlig Normales.

    Richard Wilhelm von Neutitschein

  10. @Richard Wilhelm von Neutitschein
    Ihre Beiträge werden immer besser und lehrreicher. Vielen Dank und weiter so!

    Habe gestern einen vielleicht nützlichen Hinweis zum §130 gefunden:
    „Vom 11. bis 29. Juli 2011 fand in Genf die 102. Tagung des UN-Menschenrechts-Komitees statt. Das Komitee faßte für alle Unterzeichnerstaaten der UNO-Menschenrechtskonvention – also auch die BRD, Frankreich, Österreich und die Schweiz – folgenden verbindlichen Beschluß:
    „Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder einer unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse.“ (Absatz 49, CCPR/C/GC/34)
    Eigentlich ist das ja selbstverständlich: Denn welche Meinungen „irrtümlich“ und welche Interpretationen „unrichtig“ sind, kann nur eine freie Forschung und eine freie Diskussion feststellen. Es ist eine Sache der Wissenschaft und nicht des Strafrichters. Deswegen bezieht sich der Beschluß des Menschenrechts-Komitees ausdrücklich auf das französische Verfolgungsgesetz, das insbesondere gegen den französischen Verfolgungs-Forscher Prof. Robert Faurisson erlassen wurde. Eine Fußnote verweist explizit auf die „Lex Faurisson“:
    „Die sogenannten Erinnerungs-Gesetze wie im Fall Faurisson gegen Frankreich, Nr. 550/93“ („So called ‚memory-laws’, see Faurisson v. France. No. 550/93“)
    Der Beschluß des Komitees bedeutet nichts Geringeres, als daß die bestehenden Gesetze schon bei ihrer Einführung unrechtmäßig („nichtig von Anfang an“) waren, so daß alle inzwischen ergangenen Verurteilungen aufgehoben und die Verurteilten entschädigt werden müssen.“

    Beste Grüße vom nordlicht!

  11. Ursachenerkennung und Korrektur statt weiter nur wirkungslose Symptomatik- Beschäftigung!

    Der juristische PERSONENSTAND der HEIMATLOSIGKEIT/ totale Entmachtung ist das Kernproblem aller Deutschen in der BRD!

    Entrechtete haben keine Stimme! Darum ist jede gesellschaftspolitische Betätigung/ Protest von vornherein völlig wirkungslos! Es ist in daher wirkungslos welche Papiere man sich zulegt, vorweist, einseitige Erklärungen abgibt bzw. welche Meinungen man hat, ob man protestiert, Parteien oder Organisationen im System gründet und betreibt.

    URSACHE ist die doppelt gleichgeschaltete Staatsangehörigkeit: *DEUTSCH* vom 05.02. 1934/ 08.12. 2010 mit dem RuStAG vom 22. Juli 1913:

    RuStAG (RoStAG) von 22. Juli 1913 = Reichs- oder Staatsangehörigkeit = Ausland ODER Inland = (doppelte Staatsangehörigkeit.)

    Neues Staatsrecht vom 05.2.1934: *Deutscher ist, wer die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt.*
    Jeder Deutsche ist seit der Gleichschaltung der RuStAG (R oder StAG) vom 22. Juli 1913 ab dem 05.02. 1934 offiziell heimatlandlos, hat nur noch Auslandstatus, ist juristische Person und ist damit völlig entrechtet und entmachtet!

    1. Auf unseren BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach StAG = laut Neuen Staatsrecht von 1934/ mit Gleichschaltung von 1934!
    2. Die BRD – Staatsangehörigkeitsausweis *DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT* (Kosten 25€) = bekommen die Heimatlosen Deutschen u. a. daher auch im für sie zuständigen AUSLÄNDERAMT!

    Es besteht damit folgender offensichtlicher Tatbestand:
    Die BRD führt die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Neuen Staatsrecht vom 05.02.1934 weiter!
    Die BRD führt die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Neuen Staatsrecht vom 05.02.1934 weiter!
    Bundesdeutsches Staatsvolk nach Neuen Staatsrecht 1934:
    Die BRD führt damit automatisch staatsrechtlich juristisch das 3. Reich weiter.

    Wir sind juristisch so entrechtet, daß es egal ist was man tut und was man denkt. Wir müssen real rechtsfähig werden, um positiv verändern zu können!

    Jede sollte wissen: Für die gut bezahlten Führungskräfte/ Mitarbeiter der großen gleichgeschaltet gesteuerten Protestorganisationen gilt der Grundsatz:

    *Die Hand, die mich füttert, beiße ich nicht!*

    Wer als Betroffner wirklich aus der persönlichen Falle will, sollte sich nur auf sich selbst verlassen und muß für sich frei und selbst-ständig HANDELN!

    Konsequenz:
    Jeder von uns muß sich dazu persönlich von der doppelt gleichgeschalteten StA *DEUTSCH* /*deutsche Staatsangehörigkeit* entnazifizieren lassen, um im Anschluß die Länderzugehörigkeit (Landesstaatsangehörigkeit LStA) Heimatlandstatus wieder herstellen zu können.
    Darüber wird der heimatlose Auslandsstatus von 1934 beendet und man gelangt wieder automatisch in den natürlichen Personenstand.
    Damit wird jeder einzelne Deutsche wieder voll RECHTS- HANDLUNGSFÄHIG!(uneingeschränkter Rechtstatus)
    Nur so sind die Menschen juristisch in der Lage die katastrophale gesellschaftspolitische Situation in Deutschland zu korrigieren:

    1. die Verhandlungs- Vertragsfähigkeit wieder zu erlangen, wahr zu nehmen,

    2. stückweise den deutschen Rechtstaat wieder voll handlungsfähig zu machen,

    3. die Verfassungsfrage zu entsprechend Urkunde Umsetzung Artikel 146 GG zu klären und die Verfassung zu beschließen,

    4. die Friedensverträge zu schließen und den Welt – Frieden wieder herzustellen,

    5. eine glückliche Zukunft/ eine gesunde Erde für/ mit allen Menschen aufzubauen.

    Schritt 1 für Ihre lebenswerte Zukunft:

    OFFIZIELL JURISTISCHER VORGANG:
    1. Ihre persönlich öffentlich rechtsverbindliche Beurkundung zur vorläufigen Wiedereinsetzung der letzten Verfassung!
    2. Beendigung Ihrer Heimatlosigkeit, Rechtlosigkeit/ Entmündigung
    3. Wiederherstellung aller Rechte, der Handlungsfähigkeit des deutschen Rechtstaates und Welt – Friedensvertrag:

    1. Die BEURKUNDUNG zur Umsetzung des Artikel 146 GG auf Basis Artikel 139 (Entnazifizierung).

    Beweise/ Dokumente / Infostrecken:

    http://vulder.com/stag/

    http://vulder.com/stag/stag2/

    Wichtiger Webseitenverweis:

    http://www.gg146.de

  12. 3. Reich 1934 – 3. Reichnachfolger BRD/EU im Jahr 2012: ESM = ERMÄCHTIGUNG GLEICHSCHALTUNG, NICHTIGKEIT, KRIEGE

    Das 3. Reich:

    1. Die Ideologie des Nationalsozialismus (NS)/ Nationalzionismus ( bekannt als *NaZis*)

    Beide Ideologien haben denselben religiösen Ursprung und gehören tatsächlich zusammen.

    Die Ideologie des 3. Reiches bestand in Wahrheit aus unterschiedlichen geistigen Strömungen/ Wurzeln.
    Betrachten wir die wesentlichen davon:
    Der NATIONAL- SOZIALISMUS entstand vornehmlich aus patriotisch gesinnten Kreisen der der Arbeiterschaft. Ab 1933 strömten große Teile der SPD Basis hinzu. Ihnen ging es hauptsächlich um soziale Belange auf nationalpatriotischer Grundlage.
    Eine weitere Strömung waren die okkulten NATIONALZIONISTEN. Viele Mitglieder waren davon jüdischer, pseudojüdischer bzw. khasarischer Abstammung und sorgten vor allem für die Finanzierung von Hitlers NSDAP/ Geschäftsmodelle.
    Dazu gehört auch die okkult geheimbündisch agierende SS um Heinrich Himmler. (Skull and Bones)
    Den Nationalzionisten ging es um die Schaffung des zionistischen Reiches (heute Israel) und um die später geplante Ausrufung der religiösen Hauptstadt ZION in einen zionistischen Weltreich!
    Deutschland muss vernichtet werden 1v3
    http://www.youtube.com/watch?v=lkxAOroXUCU

    Der Masterplan ! Alle 3 Weltkriege wurden vor Langer Zeit geplant! Armageddon 2012
    http://www.youtube.com/watch?v=JHosOsqYwJ0&feature=related

    Federal Reserve , die Elite und die Weltkriege Teil ½
    http://www.youtube.com/watch?v=_0zVj7PmBec

    Der zweite Dreißigjährige Krieg
    http://www.youtube.com/watch?v=YVhege-DuA4&feature=related

    HLKO Artikel 24: Kriegslisten sind erlaubt!

    „Deutschland muß sterben, koste es was es wolle.“ (Winston Churchill meint damit nicht das 3. Reich de echten NaZis)

    „Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“
    – Winston Churchill (1874-1965), Britischer Premierminister

    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation…„
    Directive JCS 1067/6 ( = es ging also nicht um die NaZis!)

    EINDEUTIG: „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde„.
    Eugen Gerstenmaier, Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“ im „Widerstand“

    „Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt„
    Mitteilung an einen Beauftragten des deutschen „Widerstandes“ während des Krieges (vgl. Kleist, Peter „Auch du warst dabei“, Heidelberg, 1952, S. 370 und Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145)

    Es gibt keine Zufälle auf der Erde!
    Auch Herr Braunschild war nur ein Verführer i. A. von Tothschild. Die Beweislast allein aus dem Neuen Staatsrecht 1934 ist erdrückend.
    Dazu alle anderen Beweismassen!
    Selbst auf *Mein Kampf* hat das heutige 3. Reich sein Urheberrecht (c) gesetzt!

    Hitlers Auslandsfinanzierung und Steuerung durch die Weltbanken:

    Adolf Hitler schloß mit seiner Einwilligung zum Finanzierungsangebot buchstäblich einen *Pakt mit dem Teufel*!
    Die Nationalzionisten halfen bei der Finanzierung von Hitlers NSDAP über ihre Wall Street Bankiers- vor allem über den Bankier Warburg und den Henry Ford- Konzern.

    Hitlers amerikanische Lehrer Part 1
    http://www.youtube.com/watch?v=4GSYnMsA168

    Anm. Beachte aber wieder die Fehler bzgl. Sichtweise der Neuen Welt Ordnung.

    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Hitlers%20Auslandsfinanzierung

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Hitlers_Auslandsfinanzierung.htm

    http://www.nrwnachrichten.de/Licht-ins-Dunkel/470.html

    Wall Street”-Regisseur Oliver Stone: Banker ermächtigten Hitler und die Nazis
    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Banker%20erm%C3%A4chtigten%20Hitler%20und%20die%20Nazis

    Auslandsfinanzierung „Die Wallstreet kauft Hitler“.
    (Calvin Coolidge, US-Präsident 1923-1929)
    Zitat:
    „Die Amerikaner schätzten uns richtig ein – durch das ganze Jahrhundert. Sie wußten, auf die Deutschen ist Verlaß. Erst konnten sie die Nation 1917/18 kaputt schießen, danach, in den goldenen zwanziger, den braunen dreißiger Jahren, sie wieder auferstehen lassen, in den vierziger Jahren ihr erneut den Rest geben und endlich in den fünfziger Jahren sie abermals aufrüsten – ein wahrhaft wundervolles Geschäft, das Geschäft des Jahrtausends.“
    Schon lange vor der Machtergreifung war die Wiederaufrüstung geplant, hatte das Militär projektiert, die Armee von sieben auf 21 Divisionen zu erweitern. Das dürfte den USA schwerlich unbekannt geblieben sein. Von 8 1/3 Millionen Reichsmark Gesamtausgaben des Deutschen Reiches … entfielen 1928/29 nicht weniger als 65,5% zur Deckung der Folgen des letzten Krieges und zur Vorbereitung eines neuen…“ „Die Staatsausgaben des Deutschen Reiches für Kriegsfolgen und Kriegsvorbereitungen betrugen … das Hundertfache seiner Ausgaben für Bildung. Warum Leute bilden lassen, die man doch wieder abschlachten läßt?“
    Qelle: http://www.nrwnachrichten.de/Licht-ins-Dunkel/470.html
    Es waren dieselben Wallstreet-Kreise, die schon 1917 die bolschewistische Revolution finanziert hatten, die auch Hitler beisprangen, in der einzigen Absicht, seine Machtergreifung, seine Aufrüstung sowie den nächsten Weltkrieg zu ermöglichen und damit für sie selbst noch riesigere Gewinne als im letzten als im 1. Weltkrieg. Dieselben Wallstreet-Kreise übrigens, die nach 1945 auch den Kalten Krieg schürten und die großen Nutznießer der Remilitarisierung der deutschen Bundesrepublik wurden. Treffend resümiert der Amerikaner H. R. Knickerbocker in seinem Buch „Deutschland So oder So?“ die Lage in Europa im Jahr 1932: „Die amerikanischen Investitionen auf dem europäischen Kontinent sind in einem Schlachtfeld angelegt.“ „Man hat die Summe, mit der Adolf Hitler gekauft worden ist, um den Zweiten Weltkrieg zu inszenieren, auf etwa eineinhalb Milliarden Mark, nach heutiger Kaufkraft, geschätzt.
    So fragwürdig diese Bezifferung sein mag, fest steht, daß Hitler nicht nur der Erfüllungsgehilfe der deutschen Industrie gewesen ist. Und wenn diese Industrie … selbst während des Ersten Weltkrieges mit Wissen der obersten deutschen Behörden auch die Feindstaaten beliefert hat. Thyssens Handelsspruch:… gelegentlich halb so billig wie die eigene Heeresverwaltung. …Daß Hitler die Mittel für seine äußerst intensiven Wahlfeldzüge in den frühen dreißiger Jahren weder aus den Beiträgen seiner Genossen noch von den Geldern der deutschen Industrie bestreiten konnte, hatten aufmerksame Beobachter bemerkt…“

    Die Nationalzionisten waren es, die diverse lukrative Geschäftsmodelle mit den USA bis Kriegsende unterhielten. (IG Farben, Standart Oil usw.)

    Hitlers amerikanische Geschäftsfreunde (Doku)
    http://www.youtube.com/watch?v=eJSe1ubjhNI

    Hitlers amerikanische Geschäftsfreunde 1-5
    http://okkulte-nazis.blogspot.com/2010/07/profsutton-uber-hitlers.html

    Prof.Sutton über Hitlers Hintermänner.1v7.deutsch
    http://www.youtube.com/watch?v=d3Tx3IZA-JE

    Dr. Rath: Das Chemie-Pharma-Öl-KARTELL und die Polit-Helfer
    http://www.youtube.com/watch?v=XwkTZKuAxt8

    1-3 Hitlers Eliten nach 1945.Unternehmer-Profiteure des Unrechts.
    http://www.youtube.com/watch?v=Fyl1mrU5o1k&feature=related

    „…Henry Ford, der legendäre amerikanische Autobauer, der GM Manager James D. Mooney und der IBM Boss Tom Watson wurden von Hitler für ihre Verdienste um das 3. Reich mit dem Großkreuz des deutschen Adlerordens ausgezeichnet: Der höchste Parteiorden für Ausländer. Zu dieser Zeit — 1937 und 1938 — lief Hitlers Rüstungsmaschine bereits auf vollen Touren. Die deutschen Töchter dieser amerikanischen Konzerne Opel, Ford Werke AG und Dehomag hatten sich bereitwillig in Hitlers Kriegsvorbereitungen integrieren lassen. Für die Dokumentation wurde in Film- und Fotoarchiven in den USA, in Lateinamerika, Spanien, England, Frankreich, Polen und Deutschland recherchiert….“

    5. Benutzt und verraten:

    Die Nacht der langen Messer:

    1934 wurden zielgerichtet die richtigen nationalen Sozialisten (Nationalsozialisten der SPD) um Ernst Röhm als Störfaktoren/ Konkurrenten aus dem Weg geräumt.

    Die Nationalzionisten benutzten und verrieten das preußisch deutsche Offizierskorps. Der deutsche Uradel wurde mit dem verratenen Putschversuch ab 20. Juli 1944 handlungsunfähig gemacht. Himmlers SS war damit der Weg zur absoluten Macht geebnet.

    [Doku]Hitler und der Adel
    http://www.youtube.com/watch?v=ZolRV29pYow&feature=related

    1945 wurde das Nürnberger Kriegsverbrechertribunal wiederum im Auftrag der Nationalzionisten inszeniert, um unliebsame Mitwisser & Zeugen aus dem Wege zu räumen.

    Die Nürnberger Prozeß – Show:
    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/N%C3%BCrnberger%20Show%20Prozesse

    Nürnberg zur Absicherung von Geschichtslügen?
    http://brd-schwindel.org/nuernberger-tribunal-zur-absicherung-der-geschichtsluegen/

    Der Nürnberger Prozess – Recht oder Rache 1.wmv
    http://www.youtube.com/watch?v=yWUhHiysQDQ

    Ergebnisse ab 1945:

    Die Karte Europas und der ganzen Welt wurde von den Verschwörern neu gezeichnet, alte Ordnungssysteme beseitigt und die Welt in deren inszenierte Machtblöcke (Kommunismus – Kapitalismus) aufgeteilt.
    Als Hauptorganisation zur Neuen Welt Ordnung wurde 1949 die UNO aus dem Völkerbund = Entente Feindstaatenbündnis gegen Deutschland – heraus gegründet.

    Der zionistische Staat Israel wurde gegründet.
    Adolf Hitler hatte mit der organisierten Vertreibung der Juden diese Gründung ethnisch vorbreitet. In den Führungsgremien des 3. Reiches befanden sich Nationalzionisten, welche zielgerichtet auf die Gründung eines zionistischen Staates hinarbeiteten.

    Die Übergabe:
    Die Nationalzionisten waren es auch die über Heinrich Himmler, Dr. Hans Kammler und seine SS den Westalliierten vor allem die geheime Hochtechnologie des 3. Reiches nahezu komplett übergaben.
    Die Russen wurden dabei regelrecht ausgebootet. Stalin wußte um den Betrug im eignen alliierten Lager. Er baute daraufhin den KGB massiv aus, konnte es aber nie gänzlich aufklären.

    Das Ufo Projekt der Nazis
    http://www.youtube.com/watch?v=JCNavTLKpL0

    Die geheimen UFOs der Nazis 1
    http://www.youtube.com/watch?v=BGJmRgjmD08

    Die Verschleierung:

    Hitlers Flucht

    Die Nationalzionisten waren es auch, die sich über Südamerika/ Argentinien in die USA absetzten. Zur Verschleierung wurde der Mythos von Hitlers Selbstmord und Neuschwabenland inszenierten. Sie opferten auch 1934 die Nationalsozialisten um Ernst Röhm und das preußische Offizierskorps 1944/45.
    Hitlers Flucht
    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Hitlers%20Flucht

    http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Hitler%20in%20Argentinien

    Das große Menschenopfer:
    Das große Menschenopfer des 2. Weltkrieges: (roter, weißer, gelber Pentagrammstern und das okkulte Hackenkreuz = Alle astrologischen Symbole befinden sich auf blutroten Grund (Fahnen)= Menschenopfer, Krieg, Terror.

    2. Weltkrieg: = Die Gesamtzahl lässt sich wohl nur schätzen. Die Schätzungen reichen bis zu 80 Millionen Kriegstoten; meist werden zwischen 50 und 56 Millionen angegeben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegstote_des_Zweiten_Weltkrieges

    Menschenverluste im Zweiten Weltkrieg insgesamt 55.293.500
    http://www.volksbund-hamburg.de/wir/zahlen.htm

    Die Zeitzeugen, welche die Wahrheit und die Hintergründe des Krieges kannten waren zum Schweigen verurteilt, wurden umgebracht oder lebenslang weggeschlossen und dann umgebracht.

    Bekanntestes Beispiel ist der brisante Geheimnisträger Rudolf Heß.

    Spandau 1987 – Rudolf Heß
    http://www.youtube.com/watch?v=KTM4ftDq2jA&feature=related

    Typischer Umgang mit der Vergangenheit des 3. Reiches 2011:

    Grab von Rudolf Heß eingeebnet – Asche ins Meer.
    http://www.youtube.com/watch?v=9J7i_sobckA&feature=related

    Auf was waren also die angeblichen Retter mit den geklauten Flugscheiben? Auf die endgültige ethnische Vernichtung der letzten Deutschen?

    WO KEIN KLÄGER DA KEIN RICHTER!

    Deutsche Völker weg!
    = Kein handlungsfähiges Deutsches Reich möglich!
    = Kein Weltfriedenvertrag möglich!
    = Eugenik = Green Planet = New World Order der Paperclipfreunde i. A. auf Tothschild!

    Eugenik / Depopulationsagenda:

    Darwin und Eugenik
    http://www.youtube.com/watch?v=BTvmlw-bk9c&feature=related

    Eugenik 1/8 – Zwangssterilisation in Peru Im Namen des Fortschritts
    http://www.youtube.com/watch?v=b3AjhgKlHJM
    NaZi Bill Gates spricht über die Bevölkerungsreduktion 14.07.2011
    http://www.youtube.com/watch?v=rBMO1kE5s6E&feature=related

    Die CO2-Eugenik-Agenda der NaZis
    http://www.youtube.com/watch?v=ft4uqFmJ728&feature=related

    Freedman Rede deutsch 2v2 Geschichte des 20sten Jahrhunderts
    http://www.youtube.com/watch?v=Rl0qEdjIECk&feature=related

    Streng geheime Akten in Geheimarchiven unter Verschluss, 3sat Kulturzeit!
    http://www.youtube.com/watch?v=s9rq7kERoEk

    Zum konstruktiven Mitforschen:! )))
    Bei ev. Irrtümern, Fehlern bitten wir um Ihre konstruktiv fach- sachgerechte Berichtigung/Ergänzung!

  13. Die Wahrheit kommt ans Licht – Hitler starb nicht in Berlin!
    Geschrieben von Maria Lourdes am 05/04/2012

    http://lupocattivoblog.com/2012/04/05/die-wahrheit-kommt-ans-licht-hitler-starb-nicht-in-berlin/

    Ich wünsche allen Lesern ein Frohes Osterfest, sagt Maria Lourdes!

    Der offiziellen Darstellung folgend, beging Hitler in seinem Bunker Selbstmord am 30. April 1945. Quelle: weltkrieg.cc
    Die wirklichen Geschehnisse rund um den Tod Hitlers zeigen aber etwas ganz anderes. Anhand von nie zuvor veröffentlichten Tatsachen und Kriegsberichten, unter Anderem aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services, OSS), dem Vorgänger der CIA, und persönlichen Interviews des Autors mit Augenzeugen in Deutschland und Spanien, worunter auch zwei ehemalige sehr enge Mitarbeiter Hitlers (sie waren in den letzen Tagen des Dritten Reiches bei Hitler im Führerbunker) wird deutlich gemacht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.

    Der Autor erstattet in diesem Buch ebenfalls Bericht über Hitlers tatsächliche Herkunft. Aus DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu der sogenannten Haplogruppe E1b1b gehört. Diese Gruppe ist in Westeuropa sehr selten und kommt unter anderem bei aschkenasischen Juden vor.
    Der Autor berichtet ebenfalls von seiner sorgfältigen Recherche nach Hitlers Geldgebern im Ausland. Die Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie und Mitglieder der Familie Bush unterstützen Hitler in großem Stil. Anhand von exklusiver Quellen wird außerdem auf Hitlers Vorbereitung auf seine Rolle als zukünftiger Diktator eingegangen. Von Februar bis November 1912 nahm Hitler an einem Training an der von den Rothschilds kontrollierten Britischen Military Psych-Ops War School in Devon teil. Dieses Buch enthüllt harte Wahrheiten, die viel zu lang verborgen geblieben sind.
    Ein aufrüttelnd provokantes Buch!
    Adolf Hitler: Chronik seiner Flucht aus Berlin: Mit Hilfe des Britischen Geheimdienstes von Robin de Ruiter
    Robin de Ruiter präsentiert dem Leser sehr viele Kriegsberichte, von diesen einige aus dem Archiv des Amerikanischen Amtes für strategische Dienste (Office of Strategic Services = OSS [dem Vorgänger der CIA]) stammen.
    In einigen der persönlichen Interviews des Autors de Ruiter mit Augenzeugen (darunter auch zwei ehemalige Mitarbeiter Hitlers) wird dem Leser verdeutlicht, dass es Hitler mit Hilfe des britischen Geheimdienstes gelang zu entkommen.
    Diese Info ist nicht neu (siehe: Hitler Was a British Agent von Greg Hallett), jedoch erstmals auf Deutsch!
    Des weiteren wird von Hitlers Herkunft berichtet! Anhand von DNA-Analysen geht hervor, dass Adolf Hitler zu einer Haplogruppe (Als Haplogruppe wird eine Gruppe von Haplotypen bezeichnet, die spezifische Positionen auf einem Chromosom innehaben. Quelle: Wikipedia) gehört, die besonders bei Ashkenazi-Juden vorkommt.
    Auch berichtet de Ruiter über Hitlers Geldgeber im Ausland (Familie Rothschilds, die Rockefeller, die Warburg Familie, Ford, Dupont, Harriman, Familie Bush, u.a.), welches bereits in diversen anderen Büchern vorkam (z.B.:Wall Street und der Aufstieg Hitlers. von Antony C. Sutton), jedoch zum Thema/in diesem Buch nicht fehlen durfte!
    Es ist traurig, dass die in diesem Buch präsentierten/”enthüllten” Wahrheiten, viel zu lang dem deutschsprachigen Lesern (auf Deutsch) vorenthalten wurden. Bis gestern, mussten sich die Menschen noch mit englischsprachigen Büchern zu diesem Thema zufrieden geben..!
    Wenn der Leser die Trilogie Die 13 satanischen Blutlinien von Robin de Ruiter, oder Hitler überlebte in Argentinien von Abel Basti und Jan van Helsing, informativ und spannend fand, wird Er/Sie hier regelrecht Bauklötze staunen!
    DIE WAHRHEIT KOMMT ANS LICHT!

    Kindle Version
    Taschenbuch

  14. Ich möchte hier einige Originalworte von Hitler vom 04.09.1940 vorlegen, die klarstellen, wer das eigentliche Problem in Europa war und bis heute geblieben ist:

    „Wir haben es als Deutsche für alle Zukunft satt,uns von England vorschreiben zu lassen,ob wir vielleicht dieses oder jenes tun dürften oder nicht…Überhaupt finde ich es unerträglich,daß hier eine 85-Millionen-Nation von einem anderen Volk jederzeit an Leib und Leben bestraft werden kann,wenn es irgendeinem Plutokraten in London paßt.Ich habe dem englischen Volk oft die Hand zur Verständigung gereicht…Ich ziehe es jetzt vor,zu kämpfen,bis endlich eine klare Entscheidung herbeigeführt ist.Diese klare Entscheidung kann nur die sein,daß dieses Regime erbärmlicher und niederträchtiger Kriegshetzer beseitigt und ein Zustand hergestellt wird,in dem es unmöglich ist,daß eine Nation in Zukunft ganz Europa zu tyrannisieren vermag“

    Er meinte hiermit die englische Plutokratie,die vorher in Piratenmanier bereits die halbe Welt erobert und kolonisiert hatte.

    „Gerade angesichts dieses Kampfes aber ist es erst recht notwendig zu begreifen,wie wichtig die Ausgestaltung und Formung unserer deutschen Volksgemeinschaft ist…Und diese Zielsetzung geht weit darüber hinaus,nur den Krieg zu gewinnen.Nein,wir wollen einen neuen Staat aufbauen!

    Deshalb werden wir auch von den anderen so gehaßt.Sie haben das oft ausgesprochen.Sie sagen: ‚Ja,ihre sozialen Experimente sind sehr gefährlich.Wenn das um sich greift und wenn das auch unsere (englischen) Arbeiter sehen,dann ist das sehr bedenklich.Das kostet Milliarden und bringt nichts ein.Es rechnet sich das in keinen Gewinn,in keine Dividende um.Was soll das also?Wir haben an einer solchen Entwicklung kein Interesse.Wir begrüßen alles,was dem materiellen Fortschritt der Menschheit dient,soweit sich dieser Fortschritt in einen wirtschaftlichen Gewinn verwandelt.Aber soziale Experimente,das,was sie da machen,das kann nur dazu führen,daß die Begehrlichkeit der Masse geweckt wird…‘

    Die Plutokraten hatten KEIN Interesse an einem Frieden mit Deutschland,weil das national-soziale Konzept Hitlers im offenen Widerspruch zu ihren ureigensten Interessen der Weltdominanz unter der reinen Ausbeutung der Wirtschaftskraft der Arbeitermassen stand!

    Weiter sagt Hitler:

    „Sie hassen uns wegern unserer sozialen Einstellung,und alles,was wir aus dieser heraus planen und durchführen,erscheint ihnen gefährlich.Sie sind der Überzeugung,daß man diese Entwicklung beseitigen muß.Ich bin aber der Überzeugung,daß dieser Entwicklung die Zukunft gehört,und daß Staaten,die sich nicht anschließen,früher oder später zerbrechen.Die Staaten mit ungelösten sozialen Fragen werden,wenn sie keine Lösung der Vernunft finden,früher oder später zu einer Lösung des Wahnsinns gelangen.Das hat der Nationalsozialismus im deutschen Volke verhindert…Deshalb der Haß dieser ganzen internationalen Plutokraten,der jüdischen Zeitungen,der Weltbörsen,und deshalb auch die Sympathie für diese Demokratien in all den Ländern,die ebenso oder ähnlich denken wie sie.
    Weil wir aber wissen,daß dieser Kampf letzten Endes um die ganze soziale Grundlage unseres Volkes geht und gegen die Substanz unseres Lebens gerichtet ist,müssen wir uns gerade im Kampf für diese Ideale immer wieder zu diesen Idealen bekennen.“

    Wegen dieser Aussagen wurde „Hitlerdeutschland“ von den Plutokraten bekämpft und schließlich mithilfe der USA auch militärisch besiegt,weil die plutokratischen Kräfte Englands mithilfe der Wallstreet-Juden die vernünftigen Kräfte zum Krieg gegen Deutschland aufgehetzt hatten und so der Zangenangriff auf allen Seiten finanziert und umgesetzt werden konnte. Die „vernünftigen“ Kräfte hatten gegen diese Mafia einfach keine Chance mehr,so daß sich eine „demokratische Front“ der Kriegstreiber gegen Hitler bilden konnte.

    Die ursprünglich guten Beziehungen Hitlers zu den USA wurden hierdurch natürlich gekappt,so daß Transferleistungen auschließlich zur Destabilisierung Deutschlands eingesetzt wurden,also eine Linie des Verrats aufgebaut wurde.

    Hitler selbst hatte hier keine Verbindungen zur Wallstreet-Mafia,wie immer gemunkelt wurde.Es gab keinen Plan hinter dem Plan! Der eigentliche Plan der Gegener Hitlers war die Ausschaltung derjenigen Kräfte in Deutschland,die die Volksgemeinschaft und damit die wirtschaftlich und soziale Stärke aufbauten und hier am Hebel saßen.Hier gab es dann auch jede Menge Versuche der Spaltung,die dann auch vor Himmler nicht halt machte.

    Der Nationalsozialismus wurde folglich nicht als Idee besiegt,sondern nur mithilfe der größten Kraftanstrengung seiner Gegner weltweit,die ihn eindämmen und schließlich in jeder Form vernichten wollten. Daher auch die Denkverbote bis heute!

    Nur in einer offenen und karen Auseinandersetzung mit den wirklichen geschichtlichen Abläufen,kann die Dämonisierung national-sozialer Ideale beendet werden und eine nüchterne Betrachtung einkehren,die ALLES ins rechte Licht rücken wird,was bisher aus ideologischen Gründen verhindert wurde.

    Die Zeit für eine neue Offenheit ist gekommen,wo man angstfrei und ohne Nackenschmerzen über Vorzüge und auch Verfehlungen jener Zeit diskutieren kann.

    Daher müssen die Gedankenbeschneidungen und die Mediengleichschaltung,die das alles verursacht, ein für allemal ein Ende haben!

    Meinungsfreiheit jetzt – ohne Umschweife und Berufsverbote!

    Hitler sagte weiter:

    „Es ist eine Welt von Vorurteilen eingerissen worden,eine Welt von Vorurteilen und ,glauben sie mir,es wird im Laufe der Jahrzehnte immer schöner werden,in diesem Staate zu leben“

    Dies konnten Churchill & Konsorten so nicht stehen lassen!
    Da mußte einfach der Plan entwickelt werden,der ohnehin schon in der Schublade lag,Deutschland dem Erdboden gleichzumachen.
    Daher auch die rücksichtslose Zerstörung deutscher Großstädte,wo Deutschland doch schon militärisch nahezu besiegt war.

    Aus Liebe Zu Deutschland

  15. @Richard Wilhelm von Neutitschein
    Vielen Dank für die Antwort. Genau mit diesen Fakten bin ich gerade zugange, habe aber noch kein klares Bild. Vom Ergebnis des 2. Weltkrieges her haben die, die die alten Albert-Pike-Pläne ausführten, genau das bekommen, was sie wollten (Deutschland aufgebaut und dann besiegt, Russland gestärkt, Israel installiert), daher ging ich bisher schon von einer uneingestandenen Kooperation Deutschlands mit den Illuminaten aus.

    Laut Benjamin Freedman wurde Deutschland ab 1933 einem zionistisch gesteuerten, harten Wirtschaftsboykott durch die übrige Welt unterworfen, was die Deutschen zu dieser Tauschwirtschaft nötigte. (Ähnlich wie die Sanktionen gegen Iran jetzt auch Tauschgeschäfte abseits des Dollars zur Folge haben, die den Dollar schwächen).

    http://www.angelfire.com/ar3/myimages/freedman.htm Benjamin Freedman berichtete jedenfalls von konsequentem Boykott gegen alle, die weiter mit deutschen Waren handeln, etc.

    Daher erscheinen mir die anhaltenden Wirtschaftsverflechtungen mit Rockefeller, Prescott Bush, Ford & Co. wie auch die Geldflüsse aus der Richtung von Warburg etc. (Rothschild) schon seltsam.

    Es kann aber sein, dass diese Beeinflussungsversuche nicht so viel Wirkung hatten, wie ich dachte, und dass die erstarkende deutsche Wirtschaft für die Illuminaten zunehmend zum Problem wurde. Welches mit dem sowieso geplanten Krieg gegen Deutschland gelöst werden sollte.

    Gerade las ich, wie der zweite Weltkrieg anscheinend wirklich geplant war – sehr spannend: http://terragermania.wordpress.com/2012/04/04/ein-gutes-buch-der-wahrheit-verpflichtet/#more-9087

    Da ist den Weltverschwörern anscheinend eine ganze Menge schief gelaufen, und der 2. Weltkrieg lief demnach ganz anders ab als sie es geplant hatten, und insbesondere Deutschland war wendiger und zäher als gedacht. Dass die Weltverschwörer das Ruder noch herumgerissen haben, ist wohl mit letzten Kräften gelungen, mit dem Ignorieren jeglichen Anstandes, mit gekauften Verrätern unter den Deutschen und vor allem auch mit Propagandalügen.

  16. @Kunkelmann

    Und für welchen Geheimdienst arbeiten Sie?

    Tatsache ist,daß Hitler nach den von Ihnen genannten Quellen gleich in Churchills Schoß hätte kriechen können,ohne vorher mühsam eine Volksgemeinschaft aufbauen zu wollen,was in totalem Widerspruch zu Ihren Aussagen und Quellen liegt,die letztendlich nur darauf abzielen,weitere Verwirrung zu stiften.

    Aber Gaddafi war ja auch ein Mann der Krone und damit eine Doppelagent,der sein Land mit dem GMMR verdursten lassen wollte und Saddam Hussein ein ehemaliger Leibwächter der Queen…

    Haben heute am Karsamstag die feindlichen Agenten nicht auch einmal Urlaub?

    Aus Liebe zu Deutschland

  17. Toller Artikel, dessen Inhalt ich weitestgehend zustimme. Doch da gemäss internationalem Recht (Haager Landkriegsordnung, falls ich mich recht entsinne) die erlaubte Höchstdauer der Besetzung eines Landes 60 Jahre beträgt, sind wir seit ca. 7 Jahren frei von Frremdherrschaft. Und, zugegeben, „… sie muß und sie wird schließlich scheitern!“ – aber wird bis dahin noch ein Land da sein, das wir für spätere Generationen sanieren/ dekontaminieren KÖNNTEN, in dem Leben längerfristig noch gedeihen würde? Allein der Fallout aus den sehr treffend als „Todeswolken“ bezeichneten Chemical Trails verseucht Wasser und Boden dauerhaft, da feinstverteilt, mit Aluminium, Plastik (Polymeren), Barium und wissen die Solches organsisierenden Teufel, was sonst noch, die Luft immerhin „nur“ kurzfristig. Und das ist bloss die Spitze des Eisbergs.
    Angesichts dessen, dass die Situation der Ökosysteme in weiten Teilen der Welt erschütternd desaströs ist, fürchte ich manchmal, Adrian Hates mag Recht haben: „Es ist [nur] noch Zeit genug, um all dies zu begreifen.“

  18. @Aus Liebe zum Deutschland

    Ihre Beiträge sind exzellent, mit Hand und Fuß versehen strukturiert und auch Ihr Stil ist gut, dazu kommt noch das nötige Wissen in der Sache. Schreiben Sie doch auch mal Artikel. Es müssen viel mehr Artikelschreiber aus unseren Reihen kommen – und Sie können das ohne jeden Zweifel.

    Sie zitieren Hitler:

    „Wenn das um sich greift und wenn das auch unsere (englischen) Arbeiter sehen,dann ist das sehr bedenklich.“

    Ja, die Engländer hatten tatsächlich gewaltigen Bammel, daß der hohe soziale Standard und überhaupt die Lebensfreude der Arbeiter im nationalsozialistischen Deutschland bei den englischen Arbeitern bekannt werden würde.

    @Wolke

    Laut Benjamin Freedman wurde Deutschland ab 1933 einem zionistisch gesteuerten, harten Wirtschaftsboykott durch die übrige Welt unterworfen, was die Deutschen zu dieser Tauschwirtschaft nötigte.

    Ja, das amerikanische- und überhaupt das Weltjudentum mit seinem enormen Einfluß organisierte den Boykott gegen das Deutsche Reich, woraufhin wir aus dieser Not eine Tugend machten. Wobei die Abkehr vom plutokratisch-kapitalistischen Wirtschafts- und Finanzsystem ganz grundsätzlich ein Anliegen des Nationalsozialismus´ war/ist. Es wäre aber ohne jene besonderen äußeren Umstände wohl nicht so früh so konsequent umgesetzt worden.

    „Daher erscheinen mir die anhaltenden Wirtschaftsverflechtungen mit Rockefeller, Prescott Bush, Ford & Co. wie auch die Geldflüsse aus der Richtung von Warburg etc. (Rothschild) schon seltsam.“

    Wie gesagt stammen diese Mitteilungen oft aus sehr unzuverlässigen d.h. ungeklärten Quellen. Auch müßte man dabei prüfen, was ggf. wirklich stimmt, und was hinzugedichtet wurde, in der Hoffnung, mit dem Richtigen auch das Falsche transportieren zu können, wie es ja gerne gemacht wird.
    Aber ganz grundsätzlich ist es für die Judenheit gar nicht so seltsam, daß diese Leute gleichzeitig boykottieren und Geschäfte machen. Die sind da ungemein flexibel und beherrschen dieses Spiel auch mit einer unsereins unbegreiflichen Raffinesse; so daß, wie es auch immer ausgeht, sie immer nicht nur zu den Siegern gehören, sondern von allen Beteiligten der eigentliche Sieger sind.

    Aber diese Geschichte ist ein interessantes Thema zur kritischen Einarbeitung. Denn derzeit erscheint es mir so, daß sich gerade Leute dieses Themas bemächtigen, die sehr unkritisch damit umgehen und denen es eigentlich nur auf „Schlagzeilen“ ankommt, egal, wie diese zustandegekommen sind. Siehe die wirren Kommentare von „Kunkelmann“, bei dem man überhaupt nicht weiß, was er denn nun überhaupt sagen will.

    Für mich steht es ganz außer Frage: Adolf Hitler und der Nationalsozialismus waren nicht käuflich und nicht von außen beeinflußbar; daß aber vielleicht sogar immense Gelder nach Deutschland flossen, um den Verrat und die Sabotage damit zu fördern, daß darf wohl als genauso sicher gelten.

    Richard Wilhelm von Neutitschein

  19. @Herzshen

    „Doch da gemäss internationalem Recht (Haager Landkriegsordnung, falls ich mich recht entsinne) die erlaubte Höchstdauer der Besetzung eines Landes 60 Jahre beträgt, sind wir seit ca. 7 Jahren frei von Fremdherrschaft.“

    Vorsicht mit dieser Behauptung! Jetzt hört man diese nicht mehr so oft, doch gab es schon eine Zeit (gegen Ablauf dieser 60 Jahre hin), da gehörte sie zu den beliebtesten Vorbringungen. Sie stimmt aber nicht! Es gibt keine Stelle in der HLKO (Haager Landkriegsordnung), in der eine Höchstdauer von 60 Jahren benannt wäre. Da kann man sich alo ganz schön blamieren, wenn man das mit den 60 Jahren behauptet, und wird dann aufgefordert, das konkret zu belegen.
    Es heißt zum Beispiel, das Grundgesetz sei ein Regelwerk zur Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung in einem besetzten Gebiet für eine Übergangszeit. Aber eine genaue Zeitangabe dafür findet sich nirgends.
    Das mit den 60 Jahren Maximalbesetzungsdauer steht also nicht in der HLKO, und mir ist auch kein anderes verbindliches Regelwerk bekannt, in dem das stehen würde.

    Richard Wilhelm von Neutitschein

  20. Glauben heisst nicht wissen… Alle sollten frei über alles reden dürfen – alles.

    Wenn wir über ein sozio-ökonomisches neues System sprechen, dann sollte es klar sein, daß jedes Land erst an sich selber denken sollte (ohne zu viel weitere Kinder zu schaffen), besonders in Bezug auf Nahrung, Kleidung, Wohnung, medizinische Verpflegung, Bildung, Arbeit, Kultur sollten die Bedürfnisse des Landes zuerst gedeckt werden. Was darüber hinaus übrig bleibt, kann an die Länder verteilt werden, die unter Mangel leiden.

    Unterschiede sollte es minimal geben in Bezug auf Verdienst, oder inwieweit jemand der Gesellschaft und Welt dient, aber die Grundbedürfnisse der Bevölkerung sollten immer am Wichtigsten sein.

    Ansonsten ist es weise zu erkennen, daß der Mensch seinen Dharma, seiner inneren Natürlichkeit (Wesen) folgen sollte, was ganz natürlich in Richtung Glück und Erleuchtung hin möchte. Die Menschen im Westen haben ihr Dharma, ihre innere Natürlichkeit, nicht richtig erkannt und wie wichtig es dafür ist, einen menschlichen Körper zu haben. Der menschliche Körper ist einmalig in Bezug auf die Entfaltung alter Erleuchtungs-Technologie. Eine Gesellschaft sollte es erlauben, dies frei zu erforschen, ohne unbedingt religiös eingesperrt zu werden. Es ist die Erleuchtungs-Technolgie und unsere Liebe, die uns hilft Mensch zu sein und uns glücklich macht. Naja, ich weiss es klingt etwas merkwürdig, aber es muss gesag werden, jetzt wo wir uns für neue und alte Paradigmen öffnen müssen, um WW-3 zu überleben.

    Ansonsten empfehle ich diesen sehr lustigen Video. So viel Frechheit habe ich selten zugehört.
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EMpFzus68wc
    (Frei nach dem Motto: Frechheit siegt. Ich habe mich kaputt gelacht darüber, wie knallhart und mutig bestimmte Themen besprochen wurden.(lol)

  21. Um diese Probleme geht es wohl, in der Deutung der Geschichte, gerade in Anbetracht der ungeheuerlichen Vorgänge in der Finanz-Nwo z.Zt.- A.Sutton kann Recht haben mit: Wallstreet und der Bolschewismus, aber mit „..und Hitler“ war mein Eindruck, daß das vage und unbestimmt war. Natürlich gab es Wirtschaftsbeziehungen zu den US, aber diese haben das Geschehen nicht bestimmt, sondern wahrscheinlich die Finanz, denn das deutsche Beispiel hätte Schule gemacht, wie es auch heute wieder aktuell wäre. Deshalb diese ganze Gräuelpropaganda gegen Deutschland (Kaiserreich und Preußen werden mitbetroffen), die nichts anderes ist, als die Fortsetzung der Kriegspropaganda aus WK-1 und 2.
    Es geht darun die Zusammenhänge zu erkennen, und darauf haben wir als Deutsche auch ein Recht und eine Pflicht dazu.
    Hier ist auch die finanzielle Seite dargestellt:
    http://ralfengel.com/finances/hitler-unabhaengikeit-internationaler-zins-versklavung
    das muß zunächst einmal geklärt werden. (siehe auch Ellen Brown – über die Fed, und deren Geschichte „zufällig“ 1913 gegründet?). Bei dem Herrn Rath ist wohl geschichtlich alles verkehrt.

  22. @netzband

    Genau das ist der Punkt. Die wichtigste Forderung der NSDAP war die Brechung der Zinsknechtschaft. Diese Forderung stand in der Tradition der Ideen Silvio Gesells. Gottfried Feder hat sie in das Parteiprogramm aufgenommen. Adolf Hitler stand anfangs hinter dieser Forderung, hat sich aber offenbar der Realpolitik, oder einer tatsächlich vorliegenden Verschwörung geschuldet, zunehmend davon entfernt. Die Durchsetzung dieses zentralen Punktes wäre die Lösung für die Probleme der Welt und das Ende der NWO.

    „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ Kriegsverbrecher WinstonChurchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort zur 2. Auflage 2001, Winston Churchill in Der Zweite Weltkrieg, Scherz, München 1960.
    Winston Churchill in (seinen) „Erinnerungen“.

    Der Punkt 11 im Parteiprogramm der größten deutschen Partei hieß seinerzeit Brechung der Zinsknechtschaft. Die Folgen kennen wir.

    Vor dem Hintergrund der globalistischen „Finanzkrise“ ist dieser Punkt jetzt wichtiger denn je. Leider wird die Finanzelite Ihre schärfste Waffe zur Knechtung der Welt, das Zinsgeld, aber nicht kampflos aufgeben. Man kann also ungefähr erahnen, was uns bevorsteht, wenn die Völker sich gegen die geplante Welteinheitswährung unter Führung von IWF und Weltbank wehren. Die NWO soll auf den Trümmern des gerade platzenden Geldsystems errichtet werden. Anders würde sie nie Zustimmung erhalten. Mann schafft selbst das Chaos und wirbt mit neuer Ordnung. Die private Weltbank verwaltet dann die globalen Geldströme. Wer das Geld hat, hat die Macht. Der Plan ist wirklich nicht sehr schwer zu durchschauen.


    “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg geführt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.”

    (Generalmajor J. F. C. FULLER, Historiker, in “Der Zweite Weltkrieg”)

  23. @ Netzband und Landsknecht

    Danke für Eure Aussagen. Sie zeigen mir, daß ich mit meiner Meinung nicht alleine stehe.

  24. @RiWi

    Danke für die Zustimmung!

    Ich werde nicht untätig bleiben,dafür ist mir das Schicksal unseres Volkes viel zu wichtig.

    Ich möchte hier nochmal die Worte des damaligen Reichsorganisationsleiters Dr.Ley in Erinnerung rufen:

    „Der NATIONALSOZIALISMUS ist die Lehre der natürlichen Gesetze der Vernunft und der Einsicht,die Lehre der Leistungen und der Gerechtigkeit,die Lehre der Lebensbejahung und der Lebensfreude,die Lehre der Gemeinschaft und der natürlichen Werte,mit einem Wort,der Nationalsozialismus stellt in den Mittelpunkt seines Denkens den Menschen,seine Fähigkeit,sein Können,sein Glück und seine Schöpfungen,die menschliche Kultur,Schönheit und Würde des Lebens.

    Die PLUTOKRATIE ist die Herrschaft des Geldes und Goldes,die Unterdrückung und Knechtschaft der Menschen,die Umkehrung aller natürlichen Werte und Ausschaltung der Vernunft und der Einsicht,das mystische Dunkel des Aberglaubens und des menschlichen Wahn- und Aberwitzes,die Gemeinheit menschlicher Triebhaftigkeit und Brutalität,mit einem Wort,die Vernichtung jeglicher menschlichen Ordnung und menschlichen Lebens.

    Diese beiden Welten stehen sich als unerbittliche Feinde gegenüber,zwischen ihnen gibt es keinen Kompromiß und keinen Ausgleich“

    Soweit Dr.Ley.

    Wir sehen,daß die Darstellung und Umsetzung dieses „Wahn- und Aberwitzes“ im Sinne der plutokratischen NWO unmittelbar in den Armageddon führen könnte und wird,wenn nicht der menschliche Geist zu sich selber und zum Miteinander findet!

    In diesem Sinne gilt es,für uns Deutsche eine Weg aus diesem Unheil der Weltversklavung zu finden,der auch für die Welt eine Möglichkeit zur Ein- und Umkehr anbietet.

    Dieser Ausweg aus der Krise wird sich aber nur in der Rückbesinnung auf Werte erfüllen,die dem derzeitigen Gang der Menschheit in die Ich-Versessenheit, diametral entgegenstehen!

    Ich hoffe,daß es uns gelingt,immer mehr Menschen zur Lebensfreude zu ermuntern und den gerechten Weg zu sich selbst und unserem Volk zu finden.

    Herzliche Grüße zum Ostersonntag 2012

    Aus Liebe zu Deutschland

  25. @ Richard Wilhelm
    Autsch! Wenn man nicht ALLES selber nachrecherchiert… ! Danke sehr für die Desillusionierung. Das mit den Chemtrails kann ich aber beim Leben meiner Mutter beschwören, da genau überprüft. Ernie kann es auch bestätigen, ihm habe ich die Ergebnisse meiner Nachforschungen per e-Mail übersandt.

  26. 08.Mai.2012:
    Nachrichtenticker aus der BRD – Kolonie:

    (Verweise bitte anklicken bzw. in die Browserzeile kopieren!)

    Nachrichtenticker aus der BRD – Kolonie:

    Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt die Staatsangehörigkeit von 1934 wieder. Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934 an.
    Jeder Einwohner hat daher nur den Status der Kolonieangehörigkeit.
    Der Statusdeutsche ist komplett heimatlos, hat nur noch die Auslandsangehörigkeit, ist damit vollkommen entmachtet und entrechtet!
    Deshalb sind auch die Menschenrechte für uns nicht in Funktion.
    Es besteht damit folgender offenkundiger Tatbestand:
    Die BRD führt die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz / Neues Staatsrecht ab 1934 weiter!
    Bundesdeutsches Staatsvolk *DEUTSCH*/ *deutsche Staatsangehörigkeit* und die Gleichschaltung nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz und *Neues Staatsrecht* (siehe Kolonieverfassung Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RgBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.1934, Ausweisdokumentation mit der StA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)
    Die BRD führt damit automatisch staatsrechtlich juristisch das 3. Reich weiter!

    Seit 1934 hat sich nichts verändert!

    Churchill und Roosevelt haben schon 1942 öffentlich erklärt, die NaZi – Tyrannei zu beseitigen. 1945 wurde das Ziel nicht erreicht, sondern stattdessen die Kriegslist nach Artikel 24 HLKO geschaltet und die Staatsangehörigkeit von 1934 NICHT beseitigt.

    Die BRD- Bewohner, damit auch die Verwaltungsbeamten/ Angestellten/ Richter/ Staatsanwälte sind laut Artikel 139 GG und den nachfolgenden Bestimmungen und Gesetzen gesetzlich verpflichtet dem umgehend Abhilfe zu leisten und die Gleichschaltung zu beenden!

    Antrag auf Rehabilitierung meiner Heimatangehörigkeit:

    Download Heimatpaket 146-(Revision) Ihr persönlicher Weg zurück in die Heimat

    http://jahrtausendluege.com/BRD/2012/05/paket-146-ihr-personlicher-weg-zuruck-in-die-heimat/

    http://folksvalue.de/anleitung-1-2-3.html

    http://folksvalue.de/images/stories/urkunde/antrag-heimat2.pdf

    http://folksvalue.de/images/stories/urkunde/formbrief-grundrecht3.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.