offener Brief an Bundespräsident Joachim Gauck

Joachim Gauck - Bild: Wikipedia

danke an Armeeverkauf

Sehr geehrter Herr Gauck,

für die Beantwortung meines Schreibens durch Prof. Dr. Stefan Pieper am 20.03.2012 bedanke ich mich.

Die Privatsphäre der Bürger ist zu achten. Es kann jedoch nicht unbeachtet bleiben, wenn der Bundespräsident eine Konkubine zur First Lady Deutschlands macht und damit dem Ansehen unseres Landes schadet. Unbeachtet kann auch nicht bleiben, wenn ein evangelischer Pfarrer sein Ehegelöbnis bricht und gegen Gottes Gebot „Du sollst nicht ehebrechen“ verstößt. Man kann nicht darauf vertrauen, daß Sie Ihr Gelöbnis als Bundespräsident halten.

Am 17.04.2012 erklärten Sie in Brüssel die Vereinigten Staaten von Europa als Ihre Zukunftsvision (www.dw.de).

Diese Aussage ist ein eindeutiges Nein zu dem Staat, dessen Präsident Sie sind: „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat“ (Art 20/1 GG). Dieser Artikel schließt aus, daß Deutschland Provinz eines anderen Staates werden kann.

Sie diskriminieren das Bundesverfassungsgericht und greifen in ein offenes Gerichtsverfahren ein. Sie stellen sich über das BVG und warnen das BVG davor, das Bestreben der Bundeskanzlerin zu untergraben, eine Fiskal-Diktatur zu etablieren. Es ist irreführend, wenn Sie die Gegner eines europäischen Bundesstaates, der sehr wahrscheinlich eine Diktatur sein würde, als Gegner eines vereinten Europas und eines europäischen Staatenbundes diskriminieren.

Sie diskriminieren auch das deutsche Volk, indem sie ihm dumme und irrationale Ängste unterstellen. In Wirklichkeit erkennt die Bevölkerung immer deutlicher, daß die von der Bundeskanzlerin angestrebte ESM-Bank eine unkontrollierbare und mit diktatorischen Vollmachten ausgestattete Geheiminstitution ist. Der ESM-Vertrag (www.fachinfo.eu/europapolitik.htm), den wahrscheinlich nur wenige Abgeordnete gelesen haben, verdeutlicht dies.

Verfassungswidrig ist Ihre Unterstützung des ESMFinG, über das der Bundestag am 25.05.2012 abstimmen wird. Dieses Gesetz ist verfassungswidrig, weil es den größten Teil der Haushaltssouveränität des Bundestages auf die ESM-Fiskal-Diktatur überträgt.

Schließlich unterstützen Sie die Täuschung der Bevölkerung durch die Bundeskanzlerin. Die Überweisung eines Betrages von 190 Milliarden Euro an die ESM-Bank dient niemals der wirtschaftlichen Stabilisierung Europas. Schulden können keine Schulden tilgen. Die dramatisch anwachsende Staatsverschuldung Deutschlands fördert nicht die Wirtschaftskraft Deutschlands.

Die Bundeskanzlerin handelt gesetzwidrig und ist im Irrtum, wenn sie meint, die Wirtschaftskraft Europas würde gestärkt, wenn Deutschland die Schulden korrupter Staaten übernimmt. Verwaltungsmißstände, Korruption, mangelnde Arbeitsmoral und Steuerhinterziehung lassen sich nicht durch Kredite bekämpfen.

Ich stelle dieses Schreiben ins Internet (www.fachinfo.eu/gauck.pdf) und hoffe auf eine starke Verbreitung in der Öffentlichkeit.

Mit betroffenen Grüßen

Hans Penner

(Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten, den 18.04.2012)

21 Gedanken zu „offener Brief an Bundespräsident Joachim Gauck

  1. Dem Herrn Hans Penner gebührt DFank, und es ist nicht zu verkennen, er sieht nicht, das die BRD und die DDR als Staaten gelöscht sind.
    Wer sich mit fremden Federn schmückt, wie es die BRDGmbH macht und de jure in fremden Recht wühlt, der schafft Vorrausetzungen für einen Bürgerkrieg!

    Abgesehen davon gibt es keinen Anlaß zu verachten, das sich das Deutsche Reich vor der Reichsgründung mit Bürgerrechten versehen hatte, die eindeutig den Beweis des Besitzes Deutscher sichert, siehe Urkunden zum Kauf von Land und Erbrechten aus dem Deutschen Reich!
    Die BRD gelöscht kann mit keinem Staat, den sie selber auch nicht anerkannte, siehe Urteile von BRD Oberste Gerichte und Prof. Dr. jur Jutta Limbach ./. Strauß, Ministerpräsident Bayerns, mit Verträgen an sich binden, wie es die DDR wohl mit Genscher und Post an die UNO und andere Vereine oder Vereinigungen weis machen will!
    Fakt ist, die Deutschen Nachkommen haben, a)durch Geburt und b) durch Bekenntnis im Reichsrecht zu leben, das Anrecht, wegen fortgesetzter Besatzung, auf Deutsches Reich und Deutsches Recht, weil das Deutsche Reich nicht untergegangen ist und sie werden durch Vaterlandsverräter, wie es Herr Gauck ist, und Frau Merckel behindert.
    Siehe Anerkennung nach Bundesrecht ein Deutscher des Deutschen Reiches oder der Bundesrepublik zu werden.
    Das Vertriebenengesetz sagt eindeutig, wer sich in fremden Ländern anbiedert verliert den Anspruch auf Aufnahme in die BRD!
    Auch wenn die DDR sich mit der BRD vereinigte, ist es mit denen, die die Staatsangehörigkeit mißachten und sich ohne Volksbefragung an die Führung einer NGO, einer Nichtregierungsorganistation stellen, somit Straatsrecht negieren!
    Das ist ein Verbrechen im GG und auch ein Verbrechen in der DDR, weil es allen Staatsversprechen und Staatsgarantien widerspricht!
    Fakt ist, jeder, der der BRD GmbH dient, ist ein Staatenloser, weil es für die BRDGmbH keine Staatsbürgerschaft gibt! Und selbst die EU weiß das und nutzt die Besatzung um das Deutsche Volk zu vernichten!
    Sie, die BRDGmbH schmückt sich mit fremden Federn und darf so nicht weiter machen. Wacht endlich Auf, Volk der Deutschen und dem Herrn Hans Penner, Danke, für seinen Mut!
    Glück Auf, meine Heimat und in Andenken an unsere Vorfahren auch in Erinnerung, das der Herr Hitler nie vor einem Gericht stand! Selbst eine Sterbeurkunde wurde nie ausgeschrieben und somit wird es immer noch ein Akt der Gerichte bleiben, dem Deutschen Recht und dem Deutschen Volk richterliches Gehör zu verschaffen!
    Holen wir uns unsere Fahne zurück und lassen sie nicht beschmutzen für Raubzüge im Namen der SCHWARZ-ROT-GOLDE Fahne im Zeichen der Deutschen und der Freiheit des Menschenrecht!
    Die BRDGmbH schickt Neubürger und Verräter am Volk in die Welt, siehe Afghanistan und Jugoslawien, in den Irak und nach Somalia, sie betreibt Verhetzung des Deutschen Volkes in den Goethe-Instituten und treibt böses Spiel in der Außenpolitik mit Genderismus und Mehrheitspolitik durch eingebürgerte Doppelstaatler! Fast so wie die Türkei mit den Armeniern oder die Kolonialstadt Schanghai unter China!
    Glück Auf meine Heimat und allen indigenen Völkern ein Aufwachen!

  2. @ Senatssekretär

    Dieser Mann, Herr Dr. Hans Penner, TUT !!! etwas. Und dafür gebührt ihm Dank und zwar von ALLEN. Es ist dabei zweitrangig, ob dieses Regime ein Staat ist oder nicht und/oder welche Unverschämtheiten sich die Regierenden erlauben.

    Einzig und allein was zählt ist, daß Herr Dr. Hans Penner den Mut hat, mit seinem echten Namen in die Öffentlichkeit zu gehen und seine Meinung zu sagen.

    In meinen Augen ist er, wie viele andere auch, ein echter Held.

    1. Arkana, da bin ich voll Deiner Meinung!
      Glück Auf und für unsere Heimat!

      Aber Recht geht über Nachkommenschaft und Beruf, also auch das Anerkenntnis, in welcher Situation befindet sich unser Land. Noch ist das GG und die Verfassung der DDR, wie auch die Gesetzgebung unter der GmbH BRD zweitrangig, da unsere Heimat besetzt ist, siehe 1990 Allierten-Vertrag und SHAEF-Gesetzgebung, wie auch die Rechte aus der HLKO!

      Und Besitz erschleichen ist kein Recht, wie auch das Ersitzen von Besitz kein Recht ist!

      Und sich mit fremden Federn schmücken, das ist Betrug! Die BRDGmbH kann nicht behaupten, das sie die Interessen der Deutschen vertritt, siehe nichtige Grenzabgabe und Bürgschaften ohne Kapital aus eigener Wirtschaft!
      Glück Auf!

  3. Zuallererst möchte ich Jo für die Veröffentlichung dieses Artikels danken,den ich weiterverbeiten werde!

    Auch Herrn Dr.Penner möchte ich meine Hochachtung aussprechen,daß er sich in seinen mutigen Briefen direkt an das Staatsoberhaupt eines de facto nicht existenten Staates wendet,was ihm sicherlich so nicht bekannt ist.

    Gleichwohl muß klargestellt werden,daß ein Staatsoberhaupt eines sowohl rechtlich als auch territorial aufgelösten Besatzungskonstruktes per se kein Anrecht hat,über die Zukunft des Deutschen Volkes zu entscheiden!

    Dennoch maßt sich Herr Gauck grundgesetzwidrig an,über den Willen des Volkes hinwegzusehen und zudem noch sein eigenes Volk als irrational reagierendes angsterfülltes Wesen zu verunglimpfen. Mit Verlaub,das übersteigt jede Form von Amtsanmaßung,wenn ein regierendes Staatsoberhaupt sich gegen sein eigenes Volk stellt und berechtigte Zweifel und Bedenken als dumm darstellt.

    Unabhängig von den hier im blog schon oft von mir dargestellten Fakten,daß die BRD überhapt kein Anrecht hat,über das Deutsche Volk zu bestimmen,weil seit dem 18.07.1990 der Geltungsbereich des GG mit der Streichung des Art.23 erloschen ist und somit kein Beitritt der DDR zum Staatsgebiet der erloschenen BRD erfolgen konnte,muß erkannt werden,wohin die Richtung geht:

    geradewegs in die Diktatur des Oligomonopolkapitals der Plutokraten,die sich anmaßen,über die Geschicke Europas zu bestimmen,ohne den Willen der Völker zu respektieren!

    Dies wird tatsächlich einen Bürgerkrieg verursachen können,wenn diese Entwicklung nicht gestoppt wird,weil klar ist,daß die Anhäufung von Schulden ohne gleichzeitige Tilgung nur zum Wertschöpfungsverlust der Deutschen Volkswirtschaft als Hauptnettoeinzahler führen wird,wenn weiter so gehandelt wird wie bisher. Die BRD soll also als Staatsimulation zugunsten einer Fiskaldiktatur entmachtet werden,gleichzeitig aber weiterhin die Hauptlast der Schulden ALLER Euroänder tragen und außerdem noch die Souveränität über seinen Haushalt verlieren – noch irrsinniger geht es kaum noch!

    Daher kann nur geschlossener Widerstand des GESAMTEN aufzuklärenden Volkes diesen Irrweg der Deutschen Geschichte beenden!Und dies kann unblutig geschehen,wenn dem Deutschen Volk die Lüge der Wiedervereinigung vor Augen gehalten wird und die rechtlichen Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden.

    Wir fordern daher eine sofortige Überprüfung dieses ungeheuerlichen Vorgangs durch das Deutsche Volk in Form eines Volksentscheids über die Zukunft Deutschlands!

    Wenn das Deutsche Volk zu der Überzeugung gekommen ist,das seine Volksvertreter schuldhaft an der Enteignung Deutschen Volksvermögens beteiligt sind,weil mit der Transferunion im Rahmen des ESM der Weg für diese Enteignung geebnet wird,hat es das Recht auf Widerstand!

    Dieser Widerstand muß dann zwangsläufig zur Auflösung des Bundestages führen. Weiter wird dann übergangsmäßig eine neue verfassungsgebende Nationalversammlung aus ALLEN Schichten des Volkes eingerichtet werden müssen,die die Richtlinien für ein neues wirklich freies Deutschland vorgibt!

    Das Deutsche Volk wird dann in freier und geheimer Wahl über diese Verfassung für ein neues Deutschland abstimmen.

    Wir werden dem Deutschen Volk erklären,daß nur in der Re-Organisation des Deutschen Reiches die Nationale Souveränität gewahrt werden kann.

    Aus Liebe zu Deutschland

  4. Du hast ja Recht, Senatssekretär, nur wird sich nichts ändern, wenn alle nur reden und kluge Beiträge schreiben. JEDER !!! von uns muß etwas TUN!!!

    Mit meinen äußerst bescheidenen Mitteln mache ich das schon seit Jahren.

    Man darf auch nicht vergessen, daß nicht nur unser Land besetzt ist. JEDES Land in dem die Elite wütet ist besetzt. Deshalb kann nur eine Sinnesänderung der Menschen etwas ändern. Und glaube mir, oder laß es, aber die Menschen in vielen Ländern fangen an, nicht mehr alles hinzunehmen. DAS ist es was zählt. Und wenn einzelne Menschen, wie eben dieser Herr, an die Öffentlichkeit geht, dann wird das Nachahmer finden. Und die anderen, so wie ich, die halt wirklich nur ganz eingeschränkte Mittel haben, die agieren eben auf andere Weise. Aber wirklich agieren, das kann jeder.

  5. @Arkana

    Richtig! JEDER kann etwas tun,auch vor Ort! Das fängt im kleinen Dorf an und endet im Stadtteil.

    Wichtig jedoch ist,daß man auch weiß,wofür man kämpft und wie man etwas verändern kann!

    Und hier muß man sich eben entscheiden,ob man im gegenwärtigen System immer an seine Grenzen klopft,und damit gegen Wände rennt,oder ob man das System grundlegend in Frage stellt und überwinden will.

    Hierfür braucht man überzeugende Argumente,die den Gegner schlagkräftig in die Schranken weisen.

    Je mehr Menschen also von der Notwendigkeit der Re-Organisierung eines Deutschen Reiches überzeugt sind,desto mehr besteht auch die Chance für ein wirklich freies Deutschland.

    Und dafür kann man bereits im persönlichen Umfeld sorgen.

    Viele Grüße

    Aus Liebe zu Deutschland

  6. Happy Birthday …
    Die von Tothschild inszenierte Hitler- Messias – Supertäuschung:
    Entwicklung/ Ausgangssituation:

    RuStAG (RoStAG) von 22. Juli 1913:
    Im Gesetz steht Reichsangehörigkeit R = Ausland (betraf Dienstangestellte in den deutschen Schutzgebieten)
    ODER Staatsangehörigkeit StAG = Inland (Deutsche in den jew. Heimatländen/ Bundesstaaten im Deutschen Reich )
    = Es existiert(e) eine doppelte Staatsangehörigkeit.

    Die Heimat der Deutschen Völker:

    bis 1933 = HEIMAT – Staatsangehörigkeit im Deutschen Reich: *jeweiliges Heimatland (LStA) Mecklenburg, Sachsen, Bayern, Thüringen +++.*

    1933 Täuschung, Gleichschaltung:

    Adolf Hitler (Braunschild) ist nicht legal an die Macht gekommen. Er hatte 1932 seinen
    Staatsangehörigkeitsausweis im Freistaat Braunschweig durch Urkundenfälschung erhalten!

    Braunschild und die NSDAP übernehmen die Macht in der Weimarer Republik.
    Aufrüstung, Ermächtigungsgesetz, Gleichstellungsgesetz, Führerwort, Nichtigkeit.

    05.02.1934
    Neues Staatsrecht vom 05.2.1934: *Deutscher ist, wer die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt.*
    = Gleichschaltung des RuStAG (RoStAG) von 1913:
    R = Ausland mit StAG = Inland zur R= StAG!
    Es erfolgt also die Gleichschaltung der Landesstaatsangehörigkeit der Deutschen zur Staatsangehörigkeit *Deutsches Reich*; *Staatsangehörigkeit Deutsches Reich*; Deutscher Reichsangehöriger* Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* /* deutsche Staatsangehörigkeit* u. ä.! (Heimatlosigkeit = totale Entrechtung)

    Adolf Hitler / die 3. Reich Regierung haben ab 1934 die deutsche Antirassismus – Verordnung von 1888 Für NICHTIG erklärt und auch die Staatenbezeichnung Es erfolgt *Deutsches Reich*, *DEUTSCH* eingeführt!
    (siehe Neues Staatsrecht von 1934, siehe Seite 54, Ausweisdokumentation mit der StA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)

    R = StAG = Umsturz der Weimarer Verfassung, siehe Kolonieverfassung/ Staatsgrundgesetz: Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RgBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.2934!

    siehe Quelle: http://vulder.com/stag/stag2/ (Ausweisrubriken)

    EIN VOLK, EIN REICH, EIN FÜHRER:

    = EIN VOLK:
    Ihre Heimatangehörigkeit wird als NICHTIG erklärt. Sie erhalten den Staatsangerhörigkeit – Status eines kolonialen Ausländers! Reichsangehörigkeit!
    Die ausländische Reichsangehörigkeit gilt nun als eine STAATSANGEHÖRIGKEIT!
    Deutsches Reich = *DEUTSCH*
    = Großschreibung für juristische Person = Verlust der natürlichen Person und damit aller Rechte!
    Deutscher Staatsangehöriger!
    Vor 1934 die deutschen Völker bzw. die deutschen Stämme

    Ab 1934: Gleichschaltung der deutschen Völker zum deutschen Volk! Auflösung der Selbstbestimmung! Abschaffung aller persönlichen Rechte!
    Komplette Entmachtung der Deutschen!

    = EIN REICH:
    Unsere Heimatländer werden aufgelöst! Es erfolgt eine Gleichschaltung der Länder zu Verwaltungsbezirken.
    Auslösung des Bismarckschen Reiches mit unseren Heimatländern!
    Staatsgrenzen werden zu Verwaltungsbezirksgrenzen.
    Ersatz der Heimatländer durch Verwaltungsgroßbezirke.(Gaue)
    Die Heimatländer sind aufgelöst = Einheitsstaat *Deutsches Reich* für das Ausland / Kolonie der City of London!
    Anm.: Hiljmar Schacht war bis 1945 i. A. der City of London tätig!

    = EIN FÜHRER
    Das Führerwort hat Gesetzeskraft, (Selbst) Ermächtigung nach inszenierten Reichstagsbrand. Totalitäre (1 Mann) Diktatur mit der Weiterführung Roms. (Vatikan)
    1934 – 1945 = gleichgeschaltete Auslands – Staatsangehörigkeit: *deutsch* /deutsche Staatsangehörigkeit**/ *Deutsches Reich*/ *deutscher Reichsangehöriger*

    Kriegslist der Täuschung über die Gleichschaltung:

    1945: Kein Frieden, Waffenstillstandsbedingungen mit lfd. Unterbrechungen!

    HLKO Artikel 24: Kriegslisten sind erlaubt!

    1945 – 1949: Weiterführung gleichgeschaltete Auslands – Staatsangehörigkeit: *deutsch* /deutsche Staatsangehörigkeit*/ *Deutsches Reich*/ *Deutschland*

    1949 – 1967 = gleichgeschaltete Auslands – Staatsangehörigkeit: *deutsch* /deutsche Staatsangehörigkeit*

    1967 – 1989 = gleichgeschaltete Auslands – Staatsangehörigkeit: *DDR*

    1990 – heute = gleichgeschaltete Auslands – Staatsangehörigkeit: *deutsch* /deutsche Staatsangehörigkeit*

    22.07. 2010: Die BRD hat 2010 das StAG – Gesetz von 1934 mit dem RuStAG von 1913 gleichgeschaltet. Die Reichsangehörigkeit wurde bereinigt. (gelöscht)
    Siehe dazu Bundesgesetzblatt III vom 01. August 1959

    Auf dem BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) vom 05.02. 1934.
    siehe RgBL Teil I Seite 85

    Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt die Staatsangehörigkeit von 1934 wieder. Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934 an.
    (siehe Kolonieverfassung/ Staatsgrundgesetz Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RgBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.2934, Ausweisdokumentation mit der StA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)

    Jeder BRD Bewohner hat damit die Auslands – Staatsangehörigkeit (StAG) von 1913 = (StAG) Staatsangehörigkeit von 1934!

    Die BRD hat 2010 das Gesetz vom 05. 02. 1934 mit dem RuStAG von 1913 gleichgeschaltet. Die Reichsangehörigkeit wurde bereinigt. (gelöscht)

    Jeder Einwohner hat daher nur den Status der Kolonieangehörigkeit.

    Der Statusdeutsche ist komplett heimatlos, hat nur noch die Auslandsangehörigkeit, ist damit vollkommen entmachtet und entrechtet!
    Deshalb sind auch die Menschenrechte für uns nicht in Funktion.

    Ich habe darum den Artikel 146 aus dem Grundgesetz (GG) über die „Urkunde Die Umsetzung Artikel 146“ umgesetzt, damit ich meine Heimatangehörigkeit zurück erhalte!

    Auf unserem BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) vom 05.02.1934.
    Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD *DEUTSCHER STAATSANGEHÖRIGE (R)* wird im

    -A U S L Ä N D ER A M T-

    beantragt.

    Rechtstellung als Statusdeutscher:

    Artikel 116 GG bestätigt uns den Status der Kolonieangehörigkeit/ Heimatlos!
    Damit haben wir keine Heimatbehörden, sondern Gleichschaltungsbehörden.

    Artikel 116 GG:
    „(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.“
    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_116.html

    = *deutsche Staatsangehörigkeit* + *deutscher Volkszugehörigkeit* sind Begriffe aus der 2010 erfolgten Gleichschaltung der RuStAG von 1913 (R= StAG) nach StAG /
    (Verweis Kolonieverfassung Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RgBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.1934, Ausweisdokumentation mit der StA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)

    Die BRD hat uns dazu den Personalausweis *DEUTSCH* ohne die notwendige juristische Hintergrundinformation/ Aufklärung ausgestellt!
    Zwang zur Staatsangehörigkeit von 1934 *DEUTSCH*: Bei Verweigerung des neuen Personal – Ausweises *Deutsch* droht allgemein ein empfindliches Ordnungsgeld.

    BRD – Amtseid Artikel 56/Art. 64 GG, (alle BRD – Amtspersonen und BRD – Parteien)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amtseid

    Deutscher Richtereid § 18 deutsches DRiG (alle BRD – Richter)
    http://www.lexsoft.de/lexisnexis/justizportal_nrw.cgi?xid=139958,45

    und alle Schwüre/ Beteuerungen auf das Grundgesetz für die BRD:

    Damit haben wir keine Heimatbehörden, sondern Gleichschaltungsbehörden.

    Auch jeder Verwaltungsbeamte/ Angestellte/ Richter/ Staatsanwälte unterliegen damit den Gleichschaltungsgesetzen!
    Verweis Staatsangehörigkeit laut StA Gesetz 1934 + Neuen Staatsrecht vom 05.02. 1934:

    Gleichzeitig sind die Verwaltungsbeamten/ Angestellten/ Richter/ Staatsanwälte laut Artikel 139 GG und den nachfolgenden Bestimmungen und Gesetzen gesetzlich verpflichtet dem umgehend Abhilfe zu leisten!

    Der Artikel 116 GG verstößt somit gegen den Artikel 139 GG!

    Seit 1934 hat sich also nichts verändert!

    Churchill und Roosevelt haben schon 1942 öffentlich erklärt, die NaZi – Tyrannei zu beseitigen. 1945 wurde das Ziel nicht erreicht, sondern stattdessen die Kriegslist nach Artikel 24 HLKO geschaltet und die Staatsangehörigkeit von 1934 NICHT beseitigt.

    Kriegslist, Täuschung, Gleichschaltung zur Schaffung der Europäischen Union (EU) als das 4.- Reich:

    Es werden dieselben Gleichschaltungsmethoden und Gesetze zur Schaffung der Europäischen Union angewendet.
    Die BRD wird darum als der NaZi- Motor der Europäischen Union bezeichnet!

    Die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH/ deutsche Staatsangehöriger* wurde 1934 durch Gleichschaltungsgesetze zum Status:

    Der Statusdeutsche ist nach dem Artikel 139 GG für die BRD verpflichtet jeden Einwohner sich von den Gleichschaltungsgesetzen zu befreien! Der den Status *DEUTSCH* erkannt hat, muß sich als mündiger Bürger im vorauseilenden Gehorsam von den Gleichschaltungsgesetzen befreien.

    Für den UNMÜNDIGEN BÜRGER: = Die BRD / EU bleibt!

    Kommt der Bewohner dieser Pflicht nicht nach, bleibt er in der Betreuungsrepublik nach Kolonialgesetzen (hier Neues Staatsrecht 1934) gefangen und ist komplett entrechtet und entmachtet.
    Staatsangehörigkeit laut StA Gesetz vom 05.02. 1934: R = StAG/ + Kolonieverfassung/ Staatsgrundgesetz Neues Staatsrecht ab 1934:

    = Entrechtet Entmachtet Heimatvertrieben:
    Ausgebombt, Verkohlt, Ausgemerkelt,
    Gleichgültig in der Betreuungsrepublik BRD;
    am Nasenring in die EU gezogen,
    Zerstörung auf allen Ebenen:

    Ergebnis: Kein Platz für uns in der Neuen Welt Ordnung – Green Planet – Welt ohne Menschen!

    Für den MÜNDIGEN BÜRGER: „Urkunde Die Umsetzung Artikel 146- Alle Macht geht vom Volke aus!“

    Der freie deutsche Rechtstaat, der Welt – Frieden und eine positive Zukunft für Alle kommt!

    Die Heimatangehörigkeit/ Staatsangehörigkeit unserer Großeltern war vor 1934 die jeweilige Landesstaatsangehörigkeit.
    Der Staatsangehörige *DEUTSCH* *deutsche Staatsangehörigkeit* gilt für die Heimatländer als verloren, wenn der Verlust der Heimatangehörigkeit nicht anzeigt wird.

    Das Eigentum an der deutschen Heimat ist mit der Heimatangehörigkeit verknüpft und nicht mit der gleichgeschalteten Staatsangehörigkeit von 1934 *DEUTSCH*/ *deutsche Staatsangehörigkeit*.

    Das bis heute gültige Grundgesetz für die BRD:
    Der Geltungsbereich des GG nur aufgehoben, um die BRD in die EU zu transportieren.
    Das GRUNDGESTZ ist das Schutzgebietsgesetz für Deutschland. Der Schutzbrief ist die von Egon Bahr mehrfach bestätigte KANZLERAKTE!
    Siehe deutsches Koloniallexikon 1920 Band III S 317 und die Bestätigung zur Kanzlerakte.

    Beweise/ Dokumente / Infostrecken:

    http://vulder.com/stag/

    http://vulder.com/stag/stag2/

    Wichtiger Webseitenverweis:

    http://www.gg146.de

  7. Aufrichtigen Dank an Hans Penner auch vom nordlicht!

    @Aus Liebe zu Deutschland
    Deine Empfehlung, für eine Überprüfung dieser Angelegenheit zu werben, halte ich für sehr gut. Zweifel habe ich allerdings bezüglich einer herkömmlichen Volksabstimmung, da das Demokratur-System über die bekannten Möglichkeiten der Manipulation verfügt. Wenn’s nur die Medien wären würde ich sagen, deren Einfluss schwindet zunehmend, ihre Macht ist brechbar.
    Die biophysikalische Gedankenkontrolle mittels Psychopharmaka, HAARP usw. scheint aber eine grösser werdende Rolle in dem anbrechenden „Zeitalter der Schwingung“ zu spielen. Zur Realpolitik gehört daher auch, sich mit diese gegenerischen Methoden zu beschäftigen.
    Der norwegische Massenmörder Anders Breivik wurde meiner Meinung nach mit energetischen Verfahren zum Zombie programmiert. Ebenso wird es wohl einigen anderen Amokläufern vor ihm passiert sein. Ich vermute, es wird in dieser Richtung weiterhin viel experimentiert werden.
    Volksabstimmungen sind daher zwielichtig. Sollten wir nicht lieber die Aufwachenden ermuntern, einen möglichen „Putsch“ gegen solche wie Merkel und Gauck zu unterstützen, anstatt in den Bahnen der Lügen-„Demokratie“ zu wirken?

    @Arkana
    Deine Offenheit ist vorzüglich. Bewahre Dir Dein der Schöpfung zugewandtes Engagement!

  8. @Nordlicht

    Bevor man putschen kann,muß man Kräfte gesammelt haben,die entschlossen genug sind,einen solchen Umsturz auch in die Praxis umzusetzen. Solche Varianten erfordern ein Höchstmaß an Koordination und technisch-organisatorischer Kompetenz,da der Gegner ja über ein ausgereiftes Arsenal an Waffen verfügt,um einen solchen Gang schon im Keim zu ersticken.Zudem müßten die Organisatoren eines solchen Putsches konspirativ vorgehen,was im Orwell-Staat BRD immer schwieriger wird.

    Ich sehe inzwischen eine andere Strategie als erfolgversprechender an:

    Diejenigen Strukturen,die das System (noch) stützen,müssen von innen aufgeweicht werden. Sie sollten angeschrieben und mit unseren Argumenten gezielt konfrontiert werden,ohne daß es juristisch verwertbare Angriffspunkte in ihrem Sinne (§ 131)gibt.
    Dies kann und wird funktionieren,was ich auch selbst immer mehr erlebe und daher auch weiterverfolge!
    Es gibt so viele unzufriedene Systembüttel,die nur aus der Not oder der Bequemlichkeit heraus noch „dienen“. Sie wären und sind aufnahmefähig für unsere Ideen,weil sie sich mehr Achtung und Respekt erhoffen,was in ihrem Amts- und Wirkbereich eben oft nicht mehr der Fall ist.

    Und so kann man Stück für Stück den eben noch scheinbar treu dienenden BRD- Paragraphenjäger zum Putsch gegen ein System bewegen,das ihm eben keinen Systemvorteil mehr bietet,wenn z.B. ein Finanzbeamter in einer Großstadt im mittleren Dienst mit mehr als 1000 Fällen/Monat betreut ist,aber trotzdem finanziell mit Frau und 2 Kindern nach Abzug aller Kosten nur noch netto € 200.- im Monat für sich selbst und seine Frau zur Verfügung hat und zudem noch privat für sich vorsorgen soll.Gut,da kann man sagen,der hat eben überhaupt noch etwas übrig,aber im Vergleich zur Privatwirtschaft doch viel weniger.

    Hier gibt es also ein ungeahntes Feld der Möglichkeiten,wenn man mit diesen Menschen behutsam umgeht und ihnen Alternativen anbietet,die für sie auch finanziell interessant sind.Denn eins ist doch glasklar.Erst wenn der Bunzel auch einen finanz- und eigenwerten Vorteil erkennt,wird er auch anbeißen.Dies ist leider in dieser BRDiisierten Ego-Krüppelgesellschaft ein Dreh- und Angelpunkt für eine mögliche Veränderung.Da bin realistisch genug,um keinen Traumtänzereien zu unterliegen.

    Hätten wir aber einen Teil dieser Systembüttel auf unserer Seite,könnte auch ein notwendiger „Putsch“ eher gelingen als wenn man nur auf inkarnierte Verfechter der alten Ordnung träfe.

    Hier wird ja auch schon einiges getan,doch leider noch zu wenig!

    Dies ist natürlich nur ein Aspekt des vielseitigen Kampfes für ein freies Deutschland,denn das Gros der verbliebenen Arbeiterschaft kommt trotz gegenläufiger Systemmeinung gerade so noch über die Runden.Der Rest der Wünsche und Träume läuft wie beim Staat auf Pump.

    Und diesen vielen Menschen,die sich nach einer wirklichen Alternative zum jetzigen System sehnen,aber noch gar nicht über ihre eigentlichen Möglichkeiten informiert sind,wären sofort bereit,den Geltungsbereich der erloschenen BRD zu verlassen,wenn ihnen eine vernünftige geistige Heimat angeboten werden würde.Eine Heimat,die ihnen nicht nur Luftschlösser blühender Landschaften verspricht,sondern mit Liebe und Härte zu einem Wandel aufruft,der alle Schichten des Deutschen Volkes
    ermuntert,zu sich selbst und ihren Wurzeln zurückzufinden.

    Und in dieser sich dann entwickelnden Gemeinschaft der von der BRD Enttäuschten kann und wird sich der Keim zum neuen Deutschen Reich entwickeln,wenn wir unsere Landsleute lieben und schätzen lernen und nicht nur als nervende und/oder störende Zeitgenossen empfinden. Denn hier liegt der Hase im Pfeffer: das mangelnde Verständnis für den anderen,der uns gegenübersteht!

    Was die Vielzahl psychisch deformierter Zeitgenossen anbelangt,die der medizinisch-technischen BRD- Kontrolle entstammen,stimme ich Dir zu,daß man diese neuen „Waffenprodukte“ ernstnehmen muß,weil hier doch deutlich wird,wie schamlos das System mit Psychopharmaka und anderen Methoden Menschen für seine Zwecke gefügig macht.

    Doch all dies wird uns nicht davon abhalten,den begonnenen Weg des Wandels weiter voranzuschreiten.

    Die Möglichkeit eines Volksentscheides,die das derzeitige System noch anbietet,halte ich somit dennoch wenigstens ansatzweise für ein durchaus geeignetes Intstrument zur Bündelung unserer Interessen,da dann deutlich wird,wie stark wir wirklich sein könnten und/oder tatsächlich schon sind,selbst wenn das System im Vorfeld manipulativ entgegensteuern würde.

    Alles andere wird danach zu regeln sein!

    Wichtig ist und bleibt die weitere Aufklärung über das Lügenkonstrukt BRD und die volksverräterischen Absichten der herrschenden Clique,unser Volk an ein multinationales Konglomerat aus Bankenmafia und Börsenschiebern zu verkaufen,das uns entrechten und versklaven will,was ja schon seit einiger Zeit passiert,aber nun über die Rettungssschirme der alten Ordnung beschleunigt und vollendet werden soll!

    Aber nicht mit uns und all denjenigen,die sich uns anschließen werden!

    Beste Grüße

    Aus Liebe zu Deutschland

  9. @ Nordlicht und
    @ Aus Liebe zu Deutschland

    Eure Denkansätze gefallen mir. Und weitestgehend stimme ich Euch auch zu. Aber ich für mich habe bereits einen Weg gefunden um zu „putschen“. Das geht eigentlich ganz einfach. Ich entziehe diesem Regime die „Lebenskraft“, rein materialistisch. Das könnte jeder, wenn genügend Mut und Denkfähigkeit dazu vorhanden wäre.
    Was „Aus Liebe zu Deutschland“ über BRD Bedienstete gesagt hat, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich kenne selber solche Leute und kann nur sagen, daß sie recht gut leben können, von dem Geld, das sie für ihre Dienste bekommen. Auch in der Großstadt. Und glaubt mir, München ist ein sehr teures Pflaster. Und hier sind wir wieder bei der von mir genannten „Lebenskraft“. Und wenn wir genauer darüber nachdenken kommen wir drauf, daß alles mit Geld zusammen hängt.

    Nur ein kleines Beispiel: ein Mitarbeiter in einem großen Konzern kann zur Geschäftsführung gehen und um weniger Stunden bitten. Natürlich mit weniger Geld. Das bedeutet zwar, die Fixkosten bleiben gleich, aber man kann JEDES Wochenende (Fr. Sa. So. oder Sa. So. Mo.) zu einem Naherholungsgebiet und dort die Natur genießen. Mit drei zusammenhängenden Tagen „Urlaub“ in DER WOCHE, reduziert sich das Bedürfnis nach Fernzielen automatisch, weil man nicht mehr so gestresst ist. Das bedeutet:

    1. Die Steuerabgabe wird dadurch gesenkt und
    2. das Lebensgefühl erhöht = mehr Zeit für die Familie = mehr miteinander und weniger Stress
    3. Kraftstoffe für Fortbewegungsmittel werden reduziert (die Ölkonzerne werden uns leider nicht mehr so lieb haben)
    4. die Schadstoffbelastung in der Luft nimmt ab
    5. bei einigen Großkonzernen sind wir nicht mehr gut angesehen und sie werden sich wohl oder übel etwas überlegen müssen, um ihren Standard halten zu können.

    Das ist nur ein ganz kleiner Ausblick. Es steckt natürlich sehr viel mehr dahinter, aber das kann jeder selbst nachvollziehen. Bei Selbständigen funktioniert das ziemlich genauso, ebenso bei ALG2-Beziehern. Man muß nur einfach mal nachdenken und schon funktioniert ein „Putsch“. Ich rede mit ein paar Menschen darüber und lebe ihnen vor, wie es geht. UND: ich habe schon einige Nachahmer gefunden. Das macht sogar richtig Spaß.

    Und jetzt gehe ich Spaß haben, in meinem Minigarten. Allen noch ein schönes Wochenende.

  10. @Arkana

    Dieser von Dir gewählte Weg ist sicherlich eine Variante,dem System die Luft zum Atmen zu entziehen,aber er wird das grundsätzliche Problem der Beherrschung durch das Monopolkapital nur teilweise lösen,weil sich das System hier an die Bedürfnisse des Arbeiters/Angestellten anpassen wird! Verreist er nicht mehr in die Ferne,werden eben andere Ablenkungsmöglichkeiten vor Ort (Spaßbäder/Abenteuerlandschaften) installiert,um den Bunzel auch weiterhin „im Griff“ zu haben.

    Es gibt dann wohl nur sehr wenige,die dann so wie Du ganz bewußt diesen Weg der Kraftenziehung auch politisch bewerten,obwohl man dies auch so sehen sollte,da hier in der Tat ein ganz komplexer Organismus in seiner Funktion gestört wird,wenn große Teile des Volkes plötzlich einfach weniger konsumieren würden und sich selbst als Menschen abseits der Verbraucherfunktion neu entdecken würden.

    Diese Lebenskraft,die dann auch zur Freude wird,ist es ja auch,die in diesem System rein an materielle Bedürfnisse gebunden ist und hier auch so verwertet wird,was dann eben oft auch zur psychischen und körperlichen Deformierung führt,wenn der Arbeiter keinen natürlichen Bezug mehr zu seiner Arbeit hat und sich nicht als gesunder Teil des Ganzen fühlt.

    Diese grundsätzlichen Positionen zum Leben und Wirken können und werden in einem neuen Deutschland besser betrachtet werden,weil hier der Mensch im Mittelpunkt steht und nicht mehr der reine Warenabsatz ohne Wertebezug!

    Gerade hier bieten sich dann auch neue Lösungsansätze für ein weltweites Umdenken an,unseren Planeten nicht als Produkt zu benutzen,das man beliebig umformen kann,sondern als organisches Wesen zu verstehen,das einem eine Heimstätte anbietet und im gesunden Miteinander auch ein Auskommen stellen kann.

    Gleichwohl ist der moderne Mensch in seiner Abhängigkeit von den vielfältigen Faktoren der Ökonomie und ökologischen Unwägbarkeiten (Naturkatastrophen)eben nur ein zerbrechliches Element im kosmischen Zeitgeschehen. Dessen sollte er sich immer bewußt sein!

    Und dennoch kann es ihm gelingen,mit Fleiß,Forscherblick und Ausdauer die Dinge zu erkennen,die die Welt im Innersten zusammenhalten,wenn er sich auch für seine eigenen Geheimnisse öffnet. Und hier hapert es halt gehörig,wenn er seine eigenen Wurzeln leugnet und sich lieber dem globalen Trend zur Gleichschaltung anschließt.

    In einem neuen national-sozialen Deutschland werden wir auch diese Thematik ansprechen und versuchen,Lösungsansätze zu entwickeln,die den Menschen eine angemessene Kraft zur Freude vermitteln,weil uns klar ist,daß hier der Schlüssel für ein besseres Deutschland liegt!

    Also laßt uns die freudlose BRD begraben und für ein besseres Reich aller Deutschen kämpfen,wo jeder Deutsche in der Gemeinschaft Aller seinen gerechten Platz finden kann und wird,wenn er es wirklich will.

    Viele Grüße

    Aus Liebe zu Deutschland

  11. @Arkana
    Die Anziehungskraft des von Dir beschriebenen „small is beautiful“-Weges kann ich bestätigen. Ich mach’s seit Jugendzeiten so und habe sicher damit ein wenig Wirkung erzielt.
    Bei meinen erwachsenen Kindern kann ich das sogar feststellen.
    Aber es schaudert mich, wenn ich allein an die viele Fliegerei oder auch die Kauffwut, vor allem von Frauen, denke. Die Verlockung, durch Konsum einen Lustgewinn zu haben, ist für die armen Geschöpfe nach wie vor sehr attraktiv, und sie nehmen selbst finanzielle Schwierigkeiten in Kauf nach der Devise „Man gönnt sich ja sonst nichts“. Und wenn dann der Dispo ausgeschöpft ist, sind sie in der Falle und haben einen grossen Teil ihrer Unabhängigkeit verloren.
    @Aus Liebe zu Deutschland liegt meiner Meinung nach richtig, wenn er die übermaterielle, die poltische Ebene in den Vordergrund stellt. Letztlich liegt die Ursache für die Flucht so vieler in den Konsum ja darin, dass es ihnen an Liebe mangelt.
    Der Schlüssel für diesen Mangel liegt meiner Meinung nach für uns darin, neben der „Verweigerung“ Wege aufzuzeigen, der Fremdherrschaft eine politische (und spirituelle) Alternative entgegen zu setzen, die volksfrontfähig ist.

    @ALzD
    Ich bin immer wieder begeistert von Deinen Äusserungen!

  12. 21.04.2012:
    Nachrichtenticker aus der BRD – Kolonie:

    (Verweise bitte anklicken bzw. in die Browserzeile kopieren!)
    https://twitter.com/Kommission146
    http://friendfeed.com/gleichschaltung
    http://friendfeed.com/heimat
    http://friendfeed.com/Paradies
    http://friendfeed.com/kommission146
    http://friendfeed.com/gg146
    NEUE INFOSEITE:
    http://urkunde146.de/

    BRD ist eine koloniale Verwaltung mit Staatsstrukturen und führt das Staatsvolk des 3. Reiches weiter / Eingabe Wehrbeauftragter / Selbstanzeige

    Generalbundesanwalt – SELBSTANZEIGE WEGEN GLEICHSCHALTUNG / Staatsangehörigkeit *Deutsch*/ *deutsche Staatsangehörigkeit* 1934 / Neues Staatsrecht 1934

    http://finanzamt.name/2012/04/nachrichten/news/Deutschland/Rosenheim/Akquise-Experte/selbstanzeige-wegen-gleichschaltung-staatsangehorigkeit-deutsch-deutsche-staatsangehorigkeit-1934-neues-staatsrecht-1934/

    Information Heimat ist ein Paradies an alle maßgeblichen BRD Verwaltungsstellen in Mecklenburg:

    http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/mecklenburg-wurde-informiert/

    https://www.facebook.com/Gleichschaltung

  13. @ Nordlicht

    Du hast einen ganz entscheidenden Punkt angesprochen. Die Liebe.

    Früher, als ich noch jung war, konnte ich mir nicht vorstellen, wie man ohne Auto, Fernseher, Radio, Telefon usw. leben konnte. Was mir meine Eltern damals erzählt hatten, konnte ich lange nicht nachvollziehen.
    Damals gab’s noch eine 45 Std. Woche (wenn nicht mehr), harte körperliche Arbeit, wenig Freizeit etc. Aber die Menschen waren glücklicher. Sie haben sich gegenseitig geholfen, haben richtige Feste gefeiert, sie haben sich gegenseitig geachtet. Streitigkeiten wurden untereinander ausgefochten uvm.
    Sie brauchen gar kein Auto. Niemand hatte sie gezwungen, bis zu 150 km einfach!!! einen Arbeitsplatz anzunehmen. Sie brauchten kein Telefon, damals galt noch das gegebene Wort. Wozu einen Fernseher, man redete miteinander.

    Ich will uns damit nicht ins vorletzte Jahrhundert zurückversetzen. Es wäre nur schön, wenn sich die Menschen wieder annähern würden. Ich selber möchte auch nicht auf mein Auto, Telefon, PC verzichten. Aber ich bin glücklich, wenn ich anderen Menschen helfen kann. Wenn ich sehe, wie meine Karotten wachsen, wenn ich wirkliches Kinderlachen höre. Ich muß das alles nicht näher ausführen. Ich denke, jeder weiß was ich meine.

    Was nutzen uns also §§, wenn die Gesetze ungültig, weil ohne Geltungsbereich sind? Aufklären? Es gibt sehr viele Menschen, die in den sprichwörtlichen Startlöchern stehen und abwarten, wann’s losgehen wird. Sie warten, weil sie verunsichert sind. Aber das ist alles längst bekannt. TUN heißt das Zauberwort. In Liebe bitte und nicht aus Frust.

    Allen noch einen schönen Sonntag.
    LG

  14. @Kunkelmann
    Jetzt bin ich erstmals einem Deiner vielen links gefolgt und finde Deine neue Info-Seite http://urkunde146.de/ sehr interessant.
    Bisher hatte ich Deine langen Stichwort-Texte hier und anderswo immer überschlagen. Anderen Lesern mag es ebenso gegangen sein.
    Im Sinne eines „weniger ist mehr“ wünsche ich mir von Dir mehr kürzere und persönlichere Kommentare. Deinen Ansatz finde ich gut und er sollte weiter verbreitet werden.
    Beste Grüße vom nordlicht!

  15. @Nordlicht

    Danke für die Zustimmung!

    Viele Wege führen in die Freiheit,wenn man sie konsequent geht!
    Hier kann jeder sein eigenes Konzept finden,doch nur gemeinsam sind wir stark!

    Die von @Kunkelmann angesprochene Heimatlosigkeit kann ich in dieser Form nicht nachvollziehen,da für mich erst das erloschene Besatzungsprodukt BRD zum Inbegriff der Heimataufgabe geworden ist,während damals nur die Kleinstaaterei endgültig ein Ende hatte,was sich dann eben in der endgültigen Loslösung vom Königreich Preußen und den zahlreichen Herzogtümern offenbarte,obwohl dies eigentlich schon 1871 beschlossene Sache war,aber eben in den Herzen der damaligen Menschen noch nicht angekommen war:

    ein vereintes Reich für alle Volksstämme zu schaffen!

    Wie kann @Kunkelmann hier dennoch fortwährend von Heimatlosigkeit sprechen,wenn auch nach 1933 in den Pässen die Staatsangehörigkeit „Deutsches Reich“ fortbestand?

    Aber wir sollten uns auf die jetzige Lage konzentrieren,wo es doch um die Rettung der nationalen Soveränität Deutschlands geht.

    Hier halte ich die Offensive „Art.146“ für einen guten Weg,dem System zu zeigen,was wir wollen und was uns Deutschen auch rechtlich zusteht!

    Wenn sich @Kunkelmann hier deutlicher und präziser ausdrücken würde,wäre ihm und uns allen hier wirklich sehr geholfen,denn mir ging es leider seither so wie Dir,daß ich aus seinen abgehackten verworrenen Sätzen nicht so recht schlau wurde,was ihm wirklich am Herzen liegt.

    Vielleicht gelingt es uns allen,einen gemeinsamen Nenner zu finden,damit wir die Befreung unseres Volkes weiter vorantreiben.

    Beste Grüße

    Aus Liebe zu Deutschland

  16. @Aus Liebe zu Deutschland
    Habe gerade etwas zum Artikel Spanien 1930.. gepostet. Lies mal, was @Dref schreibt. Vielleicht schnacken wir dort auch?
    Liebe Grüße!

  17. Ihr alle gefallt mir hier sehr gut auch mit Euren persönlichen Äußerungen! Darin ist viel Menschlichkeit und Mitmenschlichkeit zu finden!
    Ich kann fast alles unterschreiben. Halte mich zur Zeit mit Kommentartätigkeiten ein wenig zurück.
    Lieben Gruß an Dich, Nordlicht!
    Vence (weibl.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.