Christoph Hörstel im Morris-Interview

Christoph Hörstel berichtet über Informationen über den Einsatz von US-Söldnertruppen, die dieser Tage vom Irak, der Türkei und dem Libanon nach Syrien eindringen und Terrorattacken starten. Eine klare Verletzung des Völkerrechts wie in Libyen. Derzeit kein Licht in Sicht…:


Syriangirlpartisan (Mimi Al Laham), die schöne und kluge Aktivistin ist gottlob wohlauf:


Was die vertierten „Rebellen“ hier wieder veranstalten, zeigt deutlich den Charakter und die Richtung, in die sie das Land kulturell zurückreissen wollen (18+):


10 Gedanken zu „Christoph Hörstel im Morris-Interview

    1. @ Fatima
      besoffene Feiglinge sinds, mehr nicht! Einem anständigen Krieger, der sein Heimatland verteidigt, fällt so etwas nicht ein. Das ist typischer Eroberungs-Terror, Schreckensherrschaft halt…
      herzlich
      jo

  1. Übrigens lese ich gerade das Buch von Eva Herman, „Das Medien-Kartell – wie wir täglich getäuscht werden“. Auf Seite 177 ist ein ganzes Kapitel der Libyen-Lüge gewidmet und selbst das Blog Portal „Hinter der Fichte“ wird erwähnt. Ich bin begeistert von dem Buch, vielleicht auch deshalb weil ich merke, daß ich selber vielleicht auch so einiges erkannt habe und oft damit so alleine stand. In dem Buch lerne ich nicht nur viel dazu, sondern fühle mich auch ausnahmsweise bestätigt in meinen oft vielleicht etwas einfachen Gedankengängen.

    Eva Herman beschreibt ein „brutales Kapitel der Weltgeschichte, in dem sich westliche und deutsche Mainstream-Medienvertreter durch ihre irreführende Berichterstattung beteiligten.“ Sie sagte auch, dass 50.000 Menschen starben und Hunderttausende verletzt oder verstümmelt wurden. Ich denke jedoch, dass die Zahlen noch höher liegen. Sie beschreibt auch weiter, wie die Befreier Libyens eigentlich von der CIA in Al-Kaida-Lagern ausgebildet wurden. Sie hinterfragt, „worum ging es in Libyen?“

    Sie beschrieb das Libysche System: Die Wirtschaft blühte, das Bruttosozialprodukt des Landes war im Jahr zuvor zweistellig gestiegen. Gaddafi vergab Milliardengeschäfte an Berlusconi (den ENI-Konzern) anstatt an Sarkotzi :-). Libyen und Italien hatten blendende Geschäfte und versuchten auch gemeinsam unerwünschte Immigranten abzuwehren, da Lampedusa an Mangel und Versorgung zu zerbrechen drohte.

    Sie berichtet weiter, daß die Medien es unterschlagen hatten, dass die Nato Uran- und Benzinbomben in Libyen einsetzte und der Westen sich Kriegsverbrechen schuldig gemacht hatte. Das ganze Kriegstreiben wird durch Stillschweigen weiterhin unterstützt.

    Sie beschreibt, was derzeit von den internationalen Medien „verbrochen“ wird und wie das ganze höchst unmoralisch ist, „die Rolle der Medien gleicht fast einer diktatorischen Form.“

    Auch sie stellte fest, dass die Führungsrollen der Elite in „fröhliches Gelächter“ ausbrach als Colonel Gaddafi verstarb und dieses von den Medien in keinster Weise beanstandet wurde. Selbst Angela Merkel wurde kritisiert, als diese zum Tod Osamas Bin Laden sagt, „Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist Bin Laden zu töten“ (Seite 189 – Das Medienkartell von Eva Herman, Kopp Verlag 2012).

    http://www.kopp-verlag.de/Das-Medienkartell.htm?websale7=kopp-verlag&pi=928200&ci=000132

    Es ist merkwürdig, obwohl der Kopp-Verlag als angeblich rechts eingestuft wird, so sehe ich dort z.Z. eine grosse Ehrlichkeit und auch Menschlichkeit. Ich frage mich oft, „was bedeutet denn noch rechts oder links sein? Ich sehe wie sie das Blogportal „Hinter der Fichte“ erwähnen und auch dieser ist sehr ehrlich und menschlich. Ich bin dankbar für jeden ehrlichen Menschen, egal zu welcher Perspektive er/sie neigt.

    Alles Gute an Alle!

  2. Ah, und…. ich empfehle dieses Buch und bin total begeistert („a must read,“ wie sagt man das auf Deutsch gut????) Es ist selten, so eine Resonanz zu spüren, etwas, was ich so niemals erwartet hätte.

    ♡♡♡♡♡ (xoxo an den Kopp-Verlag und Eva Herman und alle, die heutzutage ehrlich sind und ihre Menschlichkeit kultivieren).

  3. wer Hörstel glaubt dem ist nicht mehr zu helfen
    mit dem Kopp verhält es sich so wie mit Hensel, Fichte, Sana, IROB, RT – lustige Propaganda

    1. @ „syriangirl mimi…“
      sehr, sehr schlechte Fotomontage – etwa so schlecht wie der Stil des anonymen Kommentators, dies einer Muslima andichten zu wollen. Langt die Lügenpropaganda denn noch nicht, müssen die Meinungs-Maulwürfe jetzt schon zu Teenie-Tittchen greifen? Ich lass sie spasseshalber stehen…

  4. Ideologie und Meinung beiseite gelassen: alles im Leben kann umgedreht werden und als Propaganda gesehen werden, z.B. Krieg ist Frieden und Liebe ist Hass. Das was aber in uns tief menschlich ist hilft uns zur richtigen Handlung die oftmals eher Leid vermindern helfen.

    Es geht nicht um Worte letztendlich sondern um die richtigen Taten die Leid verringern. Worte sollten helfen zu taten anzuregen die Leid verringern. So einfach ist das nicht immer – aber dennoch ein Ansatz.

    Im Namen der tieferen innernen Menschlichkeit, die sich oft durch die spiritualität Wahrnehmung begründet, kann es z.B. keine Kriege geben, sondern nur Gewaltlosigkeit, Ehre und Bewunderung gegenüber allen Lebens.

    Kriege sind nicht menschlich und Lüge ist keine Wahrheit. Die Frage bleibt immer bestehen? Was ist Wahrheit? Letztendlich kann diese Frage nicht so einfach beantwortet werden, ohne ins philosophisch Komplexe zu kommen. Also, bleiben wir praktisch und auch einfach.

    Das was die Presse im Allgemeinen uns oftmals vorlügt ist allerdings oftmals von der Intention her schädigend für Personen, Gesellschaften, etc.

    Ich bin dankbar, dass es neue mutige investigative Journalisten gibt. Ich selber sehe mich eher als links ein, da ich aber an mir gearbeitet habe, kann ich schon sehen das auch die angeblich eher konservativ orientierten Menschen im Recht sind wenn sie Leid verringern wollen. Da kann ich was mit denen plötzlich viel anfangen und sie sogar verehren weil sie mich inspirieren – auf jeden Fall. Wer Leid vermehrt auf der Welt durch Lug und Trug und Krieg, liegt falsch… die heute Presse – leider lügt sie oft – liegt falsch. Ideologie beiseite wie gesagt: sie bringt nichts wenn sie auf der Lüge und dem Leid der Menschheit basiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.