Libyen: Al-Qaeda weiter auf Höhenflug

Abdelwahab Kaid - Foto: libyaaigainstsuperpowermedia

von John Schacher

Der erste Eindruck zählt: “Abdelwahab Kaid” alias “Abu Yahia Libya“, derzeit der Mufti Nummer 1 und Nummer 2 der al-Qaeda in Libyen. 

Heute ist “Abdelwahab Kaid” der Imam der Freitags-Gebete auf dem Grünen Platz in Tripolis. Er ist zugleich einer der Rebellenführer und ein persönlicher Freund der Nummer 1 bei  al-Qaeda in Libyen: “Abdelhakim Belhadj.”

Al-Qaeda hat ganz offensichtlich die Kontrolle in Libyen.

In Benghazi streiken die Sicherheitswachen (die Polizei). Sie haben angekündigt, die Arbeit solange niederzulegen, bis die Scharia in Libyen wieder eingeführt ist. Selten war ein Manöver so dummdreist und offensichtlich, die extremistischen Hintermänner so ungedeckt…

Ebenfalls in Benghazi wurde heute ein Demonstrationszug „pro-Teilung“ von Truppen des Innenministeriums angegriffen, die in ihren Pickups mit schweren Waffen kamen. Mindestens 5 Befürworter der Teilungslöung wurden dabei verletzt. Auch der Berichterstatter von Al-Arabia wurde angegriffen, weil er die Attacke filmte.




Der Grüne Widerstand konnte drei ausländische Soldaten nahe ihres Camps in der Wüste überwältigen und gefangennehmen. Es kam zu zwei Todesfällen im Widerstand. Unser Beileid!

Der Widerstand warnt die Bürger der Stadt Sabha, dass drei Fahrzeuge mit Abhöreinrichtungen in ihrer Stadt unterwegs sind, welche die Kommunikation abhören. Damit will man den Widerstand lokalisieren.

Innerhalb des Stadtgebietes von Ghadames beschoss eine Drohne (UAV/unmanned aircraft) zwei zivilie Fahrzeuge von Herdenbesitzern. Durch die erste Rakete wurde der Fahrer des ersten Fahrzeuges schwer verletzt, die zweite Rakete explodierte knapp vor dem Zielfahrzeug, dessen Fahrer wie durch ein Wunder überlebte.

Die Stadt Sirte und ihre tapferen Märtyrer kämpf(t)en bis zum letzten Blutstropfen. Im folgenden Film sieht man Schulkinder mit Widerstands-grünen Taschen und Schulranzen. Man bekommt regelrecht Angst, dass die armen Kleinen, die das Gemetzel überlebt haben, (durch die grünen „Zielscheiben“) doch noch irgendwie in Gefahr kommen:


Aus al-Kufra scheint der folgende Film zu stammen, der wieder einmal Folter und Mißhandlung von Weissen (Arabern) an Schwarzen zeigt, die man zusammenpfercht. Näheres ist leider noch nicht bekannt.


Beginn des „arabischen Frühlings“ 2011 in Benghazi:


 

Ein Gedanke zu „Libyen: Al-Qaeda weiter auf Höhenflug

  1. Zur Aufnahme aus al-Kufra: ein Weißer man mit Glatze im AlCiaida-Fahrzeug, der sein Gesicht verdeckt wie auch der Fahrer 0:44-0:50

    Oder kommt es mir wegen der Glatze so vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.