Oppositionsführer prophezeit Mord an Assad und seiner Familie

gesehen bei politaia
maleh Oppositionsführer prophezeit Mord an Assad und seiner Familie

Haitham Maleh, Präsident der „Human Rights Association“ – Bild: politaia

Haitham Maleh, ein Gründungsmitglied des Exekutivkomitees des Syrischen Nationalrates prophezeit den  Mord an dem sysrischen Präsidenten Bashar al-Assad und dessen Familie. Der Rechtsanwalt Haitham Maleh ist Präsident der  Human Rights Association in Syrien. Wie passend.

Gaddafi wurde mit einem Kampfmesser sodomiert, nachdem er von Al-Kaida-”Rebellen” des Libyschen Übergangsrates, einem Sammelsurium von Verbrechern, gefangen wurde. Die libyschen “Rebellen” nahmen auch Rache an seiner Familie. Im Oktober exekutierten sie seinen Sohn Mutassim auf brutale Weise.

Assad und seine Familie werden in Syrien umgebracht. Ihre nächsten Schritte werden sehr blutig sein. Vor zwei Monaten haben wir ihm angeboten, uns alleine zu lassen und zu gehen, anstelle dessen wollte er Blut seines Volkes. Sein Ende wird sein, dass er getötete wird, wie Gaddafi,”

sagte Maleh in einem Interview mit dem britischen Blatt “The Telegraph“.

Dieser Kommentar wurde in den etablierten Medien in den USA (und nicht nur dort) ignoriert.

WEITERLESEN bei politaia

3 Gedanken zu „Oppositionsführer prophezeit Mord an Assad und seiner Familie

  1. Na klasse – ‚Maleh‘ (sprich: ‚Malech‘, altägyptisch, auch: Moloch, also Kinderfresser-Dämon) – da wissen wir ja gleich, aus welcher Ecke der Herr seine ‚Insider-Erkenntnisse‘ hernimmt.
    Ich fasse das eher als satanistische Drohung auf.
    LG

  2. Nachdem Assad quasi live miterleben konnte, wie es Gaddafi erging, kann ich nur den Kopf schütteln über seine abgrundtiefe Dummheit und Ahnungslosigkeit. Hätte er einen IQ über 100, würde diese sog. Exilregierung von Natods Gnaden nicht mehr existieren und der Krieg würde in Europa und USA stattfinden.
    Kleine Kosten-Nutzenrechnung: Ausschaltung der Nachschublinien der Rebellen und Zerstörung der Basen in Türkei und Libanon – ca. 100 gut ausgebildete Einheiten a 5 Mann; Liquidierung der sog. Exilregierung – 10 Einheiten a 3-4 Mann; Einflußnahme auf die MSM durch persönliche „Betreuung“ – 10 Einheiten a 3 Mann; Beginn der Zerstörung der Infrastruktur des Gegners/Natodstaaten – 100 Einheiten a 5 Mann
    Zusammengefasst: ca 1100 gut ausgebildete, ausgerüstete und überzeugte Einsatzkräfte + ca 100-200 Mio € und er hätte seine Ruhe und gewonnen.
    Sein momentanes rumgeeiere, obwohl er am Beispiel Lybien sehen kann, daß er sich in einem Krieg befindet, zeigt an, daß er bereits verloren hat. „Wehe dem Besiegten“ – die Konsequenz hat Maleh ehrlicherweise publik gemacht. Beide spielen unter Einsatz ihres Lebens – nur Assad wußte es anscheinend nicht (der Arme, soll ich ihn jetzt bedauern?)- ein jeder von denen, die solche „Spiele spielen“ hat genug Dreck am Stecken und sein Schicksal, wenn er verliert, verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.