Okkultismus: ARD mit Tele-Pathischen und Tele-Portischen Fähigkeiten

von metaebene

Unmittelbar nach der sehenswerten „Performance“ in der UN, die sich gestern Abend mit einem von der Arabischen Liga eingebrachten Resolutionsentwurf in der Causa Syrien beschäftigte, besuchte ich meine Lieblingsseite, um zu sehen, ob bereits eine Kurzmeldung o. Ä. vorlag.

Die bewegenden Schlussworte des syrischen Botschafters bei der UN, seiner Exzellenz Herrn Baschar Al Dschafari noch im Ohr, war ich sehr erstaunt, dort einen bereits fix und fertig ausgearbeiteten Artikel vorzufinden.

Zwischen 23:46 und 0: 10 Uhr hinterliess ich drei Kommentare, von denen kein einziger abgedruckt worden ist. (Alle Originalkommentare im Anhang )

Nr. 1

Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

16. Februar 2012 – 23:46 — Metaebene

Eine Frage an den Herrn Reporter, dessen Name leider nicht ersichtlich ist, ob er die Versammlung gesehen hat? Von einseitiger Verurteilung, bzw. der Feststellung, daß die in Syrien grassierende Gewalt ausschliesslich von der Regierung ausgeht, kann keine Rede sein. Mehrmals wurde darauf hingewiesen, daß die Regierung Opfer und Täter ist und es wurden eindeutige Forderungen nach dem Ende der Gewalt aller Seiten und aller Gruppen erhoben. Die meisten europäischen Länder stimmten fernschriftlich ab, der Botschafter der BRD dafür. Drei Länder konnten keine Stimme abgeben, da ihr Abstimmungsmechanismus nicht funktionierte. Ob die Abstimmung angesichts der Unregelmäßigkeit überhaupt gültig ist und ob sie nicht hätte wiederholt werden müssen, wäre zu klären. Der syrische Botschafter hielt ein sehr bewegendes Schlussplädoyer mit deutlichen Worten Richtung Golfregion und nannnte die Reiter des trojanischen Pferdes Arabische Liga. Fünf Minuten nach Ende bereits ein ARDartikel. It`s magic.

Siehe: http://meta.tagesschau.de/id/58156/un-vollversammlung-verurteilt-gewalt-in-syrien

Heute morgen finden sich in der Kommentarfunktion des ARD-Artikels, der sich mit der Resolutionsversammlung beschäftigt, nur vier Kommentare, verwunderlich angesichts der sonst üblichen Wasserglasstürme, die das Thema Syrien auslöst. Drei davon wurden von/unter demselben Anonym verfasst.

Interessant und gleichzeitig rätselhaft ist das letzte Lebenszeichen des „Anonymen“, eingegangen um 3: 20 Uhr

@Moderation, Merci und Sorry!

17. Februar 2012 – 3:20 — tagtest

Danke für Ihre Reaktion in Bezug auf Metaebene. Allerdings ist der richtige link zur UN-Resolutionwww.un.org/News/Press/docs/2012/ga11207.doc.htmDas beinhaltet zwar ebenfalls grundsätzlich (so auch der Titel der Resolution) die Verurteilung des syrischen Regimes (und redet nicht, wie Metaebene behauptete, im Wesentlichen von „Gewalt auf beiden Seiten“), ist aber dennoch nicht ganz derselbe Text, den ich vorhin in meinem Eifer angegeben hatte. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Danke für Ihre Reaktion in Bezug auf Metaebene.

Welche Reaktion kann gemeint sein und wieso hat „tagtest“ Kenntnis vom Inhalt eines Kommentares, der nicht abgedruckt worden, (oder zwischenzeitlich entfernt worden ist?) und wieso wird obige Nachricht in die Kommentare aufgenommen, obwohl sie die Charakteristiken einer privaten Kommunikation trägt, die die Verunsicherung des Absenders durchschimmern lässt?

In welcher Beziehung steht der Schreiber von @Moderation, Merci und Sorry! zu den Moderatoren der metatagessschau ?

Um eine Nebensächlichkeit abzuhandeln: In dem Kommentar„Die Wahrheit und nichts als dieWahrheit“ ist an keiner Stelle die Rede davon, daß sich die Passage „Von einseitiger Verurteilung, bzw. der Feststellung , daß die in Syrien grassierende Gewalt ausschliesslich von der Regierung ausgeht, kann keine Rede sein. Mehrmals wurde darauf hingewiesen, daß die Regierung Opfer und Täter ist und es wurden eindeutige Forderungen nach dem Ende der Gewalt aller Seiten und aller Gruppen erhoben.“ eingeschränkt auf den Inhalt der Resolution bezieht. Mehrmals wurde im Laufe der Sitzung von Rednern darauf hingewisen, daß alle bewaffneten Gruppen ihre Aggression einstellen müssen, als Grundvorausssetzung, um Verhandlungen aufzunehmen und es wurde mehrmals ausdrücklich bedauert, daß die Vorschläge Russlands keinen Eingang in den Text des Resolutionsentwurfes fanden. Zur Erinnerung, die Resolution wurde von der Arabischen Liga eingebracht, die von der Zeit so gekennzeichnet wird: „Die Arabische Liga war einst der Klub der Diktatoren.“ Einst…

Lassen wir es gut sein. Eines möchte ich jedoch nicht versäumen. Ich möchte mich bei demjenigen bedanken, der das Tick-Tack einen Moment lang angehalten hat. Und ich hoffe, daß er durch das Versehen keine Nachteile erleidet. Ich empfand schon immer Respekt vor der alten Tante ARD, den Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter – was könnte ein Talent wie Herr Leidholdt nicht alles (be-)schreiben und bewirken, wenn er mutiger wäre und versuchen würde, sich von seiner Programmierung zu befreien.

Wer sich zum Instrument macht, verliert den Halt und wird zum Spiel niederer Wellen. Die ARD hat ihre Bestimmung noch nicht gefunden.

ANHANG

UN-Vollversammlung verurteilt Gewalt in Syrien

16. Februar 2012 – 23:23

Die UN-Vollversammlung hat in einer Resolution ein Ende der Gewalt in Syrien gefordert. Mit großer Mehrheit stimmte das Gremium für den Entwurf – gegen den Widerstand Chinas und Russlands. Die Resolution hat rein symbolischen Charakter. Nur der Sicherheitsrat kann Sanktionen verhängen.

Some Aktivisten say…

16. Februar 2012 – 23:58 — Metaebene

„.. nach Angaben von Aktivisten… getötet..“ Was treiben diese Aktivisten so, ausser Angaben zu machen? Und WER sind diese Aktivisten? Fragen, die sich zu aller erst die Redaktion stellen müsste, um eine seriöse Berichterstattung zu garantieren. Seriöse Berichterstattung muss sich auf verfizierbare, seriöse Quellen stützen. Ist dies nicht möglich, muss sie unterbleiben. Was in der ARD Berichterstattung auffällt ist die fast unumkehrbare Abkehr von seriösem Journalismus zugunsten von Propaganda in fremdem Auftrag. Die Garde, die dafür verantwortlich zeichnet, hat einen way of no return betreten und wird bald überhaupt nicht mehr fähig sein, objektiv zu berichten, egal welches Thema anliegt.

neu

Rechthaber Ban Ki Moon , eine seriöse Quelle ?

17. Februar 2012 – 0:10 — Metaebene

„Vor der Abstimmung hatte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon der Regierung von Machthaber Assad „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ bei der Niederschlagung der Protestbewegung vorgeworfen. „Krankenhäuser werden als Folter-Zentren benutzt“, sagte Ban“

Vorsicht ! Sie wissen aber schon, daß Herr Ban Ki Moon von den Delegierten den Spitznamen „das 3 Minuten Ei“ erhielt, wie man hinter vorgehaltener Hand erfährt, weil er wachsweich ist, keinem Druck widersteht und unter Anleitung jede gewünschte Meinung repetiert?

http://meta.tagesschau.de/id/58156/un-vollversammlung-verurteilt-gewalt-in-syrien

Beispiel für tagtest-Kommentare

re Saudi Arabien – schöner Resolutionsentwurf !

16. Februar 2012 – 23:48 — tervisekks

http://xxx.tagesschau.de/ausland/arabischewelt108.html

In o.g. Artikel steht folgendes:

In Saudi-Arabien hat die Regierung ein Kundgebungs- und Demonstrationsverbot erlassen. Die Sicherheitskräfte würden mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln Versuche unterbinden, die öffentliche Ordnung zu gefährden, berichtete das staatliche Fernsehen unter Berufung auf das Innenministerium. Zuvor hatte es kleinere Protestkundgebungen der schiitischen Minderheit im Land gegeben.

Zitat Ende

Jetzt komme ich aber ein bißchen durcheinander. Klingt ein bißchen nach „Haltet den Dieb“ bzw. „Bock zum Gärtner“ oder?

Demonstrationen in Saudi-Arabien und Bahrain niederschlagen ist i.o. In Syrien aber nicht?

Die meinungsbildenen Syrien-Foristen werden den Sachverhalt sicher aufklären…

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

17. Februar 2012 – 0:18 — tagtest

Die Verurteilung des Assad-Regimes durch die UN-Vollversammlung ist ein richtiger symbolischer Akt.
Syrien wird keine Zukunft mit Assad haben, das ist eine Selbstverständlichkeit.
Entsprechend ist die Unterstützung der Opposition (damit ist nicht Al-Kaida gmeint) mit allen Mitteln notwendig.

Dasselbe kann man natürlich mit Fug und Recht für Nord-Sudan sagen.
Die Passivität der internationalen Gemeinschaft in diesem Kontext ist schon traurig.
Insofern kann wenigstens Syrien froh sein, dass es sich erhöhter internationaler Aufmerksamkeit erfreut.

@tervisekks 23:48, Hier ist die Aufklärung.

17. Februar 2012 – 2:15 — tagtest

Sie bekunden, Sie seien durch die Nachricht verwirrt und verlangen Aufklärung.

Die liefere ich Ihnen gerne: Der aktuelle Bericht der tagesschau behandelt die Verurteilung Syriens durch die UN-Vollversammlung, nicht Saudi-Arabien oder Bahrain (Ihr link verweist auf Geschehnisse vom 5.3. 2011). Insofern sagt er auch nichts zu Zuständen zu Saudi-Arabien oder Bahrain – und zwar weder konfrontativ noch affirmativ, hier liegt wohl Ihr Missverständnis vor. Ihre Meinung zu Saudi-Arabien und Bahrain mag wichtig sein (ich habe mich unter kontextural adequaten Umständen z.B. ebenfalls kritisch zu Saudi-Arabien geäussert), trägt aber an dieser Stelle nichts zur hier relevanten syrischen Thematik bei.

Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüssen

tagtest

 

15 Gedanken zu „Okkultismus: ARD mit Tele-Pathischen und Tele-Portischen Fähigkeiten

  1. Tach auch…
    Ich „monitore“ die schon einschlägig bekannte Zensurpraxis der meta.tagesschau schon etliche Monate. Es ist nicht zu übersehen, daß besonders Themen, die unseren Vorgesetzten Usrael besonders „am Herzen“ liegen, zweifelsfrei ZENSIERT und nicht moderiert werden. Jede Geisteshaltung, die keine kriegerische Auseinandersetzung propagiert, nichts von Terrorregimen faselt…wird entweder von den üblichen „Verdächtigen“: tagtest, bildexperte, amana, Kim Buch (und andere jüdische Namen) unsachlich kommentiert, oder gar nicht erst freigeschaltet…
    Deutschland ist nicht nur KEIN souveräner Staat, sondern mutiert immer mehr zu einem ja fast grotesken „Handwerkzeug“ der ehemaligen „Sieger“-Mächte…
    Wenn man die Kommentare der normalen Michels dann noch so liest…ARMES DEUTSCHLAND: Die Gehirnwäsche trägt (leider) schon faulige Früchte….

  2. Interessant dabei ist auch die ominöse Verknüpfung zwischen den bekannten Hasstiraden-Predigern & der „Moderation“… für mich ist die meta.tages-schauer-geschichten-mafia der Beweis schlechthin, daß Meinungsfreiheit vor längerer Zeit schon ermordet wurde…
    Basta-Politik & die quasi Komplett-Ausschaltung der ECHTEN Demokratie mittels EU-Diktatur und bankengesteuerten Politiker-Kaste
    Aber ich glaube nicht, daß die Masse der Bevölkerung was begreift…dafür haben die MSM über die Jahre gesorgt…interessant dürfte es m.M.n. werden, wenn es an’s „Eingemachte“ der Deutschen geht…dann wird’s knistern…garantiert…

  3. Das Geheimnis der Dominanz der NATO-Kriegstreiber-Apologeten liegt wohl auch hier drin:

    „Aufrüsten im Kampf um die virtuelle Meinungshoheit im Netz

    Jens Berger 22.02.2011

    Geleakte Mails eines amerikanischen IT-Sicherheitsdienstleisters legen nahe, dass Spezialisten bereits an Softwarelösungen arbeiten, mit denen die Diskussion in sozialen Netzwerken manipuliert werden soll

    Regelmäßige Leser von Blogs, Foren und Internetseiten, deren Artikel ausgiebig von Lesern kommentiert werden, kennen die Situation: Da hat die Mehrheit der Kommentatoren im weitesten Sinne zu einem Konsens gefunden und plötzlich kommt ein einsamer Kommentator daher und argumentiert mit Inbrunst gegen die virtuelle Meinungshoheit an…“

    Quellen:
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/14889

    http://www.dailykos.com/story/2011/02/16/945768/-UPDATED:-The-HB-Gary-Email-That-Should-Concern-Us-All

  4. ich kann die praxis der ard nur bestätigen – von meinen posts werden über 50% wegzensiert. meist jene, in denen ich den unsinn von tagtest & co. mit fakten entlarve. … auch mir ist es schon passiert, das auf einen von mir geschriebenen beitrag geantwortet wurde, obwohl er nicht gepostet wurde – ist schon lustig unsere ard.

  5. Ein gutes Beispiel war einer vielen Wulff-Threads der ARD gestern abend. Nach reger Diskussion war auf einmal die ganze Kommentarspalte gelöscht,ohne Hinweis. So als ob es dort nicht möglich war zu kommentieren.

  6. Vielleicht sollten Sie (Metaebene) bei diesem Selbstversuch in Erwägung ziehen einen neuen Account zu eröffnen, mit dem Sie sich streng konform verhalten.

  7. @expertus Ahhh…Selbstversuch also…das soll im Umkehrschluss bedeuten, wer einmal nicht ZENSURKONFORM gepostet hat, wird wegzensiert, fällt in „Dauer-Ungnade“, oder wird auf ANWEISUNG der bekannten Kriegshetzer-Nullnummern einfach ausradiert…so hättet IHR das gerne!
    Ich vermute mal, daß die besagte „Moderation“ & die Kriegshetze ein und denselben URSPRUNGS ist!
    Aber gut ist, daß immer mehr Menschen endlich aus den Dilirium der Massen-Verblödungs-Medien aufwachen…deswegen „braucht“ man ja auch ACTA…oder wie die Frau Knobloch vom ZIO-Zentralrat kürzlich bedeutete: „Das mit dem Internet, sei eine GEFÄHRLICHE SACHE…fragt sich nur für wen…ICH WEISS ES!!!
    Mann oohhh Mann, ein Gerechtigkeitverständnis haben so manche Leute…

  8. Ich verstehe nicht, dass trotz noch freien Internets, der PC, Ökofaschismus und Affirmative Action immer mehr werden.

    Des Weiteren kann niemand abstreiten, dass der Umweltschutz stark zunahm, trotzdem wird Ökofaschismus immer mehr. Auch kann niemand behaupten – sogar die PC-Anhänger – die Diskriminierung von Schwarzen gegenüber Weißen, Nicht-Europäern gegenüber Europäern und Frauen gegenüber Männern habe in den letzten Jahrzehnten bzw Jahren zugenommen. Trotzdem wird Affirmative-Action immer mehr statt weniger gefordert und racial-blind-tests immer weniger. Quoten wiedersprechen klar-racial blind-tests.

    1. @ Air
      Es liegt am Auftrag der Medien: mit Lügen werden Ängste erzeugt. Aus Angst wird Haß. Und Haß wird gewünscht… die von Dir als Beispiel genannten Parteien sollen sich nicht annähern oder gar befreunden. Deshalb werden falsche „Fakten“ geschaffen…
      Nur wer sich von den Lügen freihält, verhindert den Haß.
      Opfer von Diskriminierung sind alle Bürger gleichermassen – nämlich von Seiten des Staates. Das ist die Diskriminierung, die tatsächlich für jeden spürbar stattfindet und hier anderen in die Schuhe geschoben werden soll!
      herzlich
      jo

  9. @ uli

    „Sie konnten noch nie tagtest und co widerlegen, das ist Fakt!“

    diese aussage lässt nur 2 schlüsse zu:

    – entweder sie sind selbst „tagtest“ und co. und fühlen sich angegriffen.
    – oder sie sind mitarbeiter der ard und können meine unveröffentlichten artikel mitlesen, denn darum ging es 😀

    … na dann, man liest sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.